Mo., 20.01.2020

Konflikte Ischinger: Libyen-Erklärung nur mit UN-Resolution bindend

Berlin (dpa) - Nach der Berliner Libyen-Konferenz hält der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, eine Resolution des UN-Sicherheitsrats für sinnvoll. Für alle Beteiligten bindend könne der Beschluss erst dann wirken, wenn er in New York durch eine Resolution des Sicherheitsrats «bekräftigt und durchsetzungsfähig gemacht» werde. Das sagte Ischinger im ARD-«Morgenmagazin». Von dpa

Mo., 20.01.2020

Militär US-Armee prüfte «mögliche Bedrohung» in Deutschland

Berlin (dpa) - Das US-Militär hat am Wochenende nach eigenen Angaben eine etwaige Bedrohungslage für Truppen in Deutschland überprüft. «Wir können bestätigen, dass eine mögliche Bedrohung identifiziert und untersucht wurde», teilte eine Sprecherin der US-Streitkräfte in Europa auf Anfrage mit. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Verkehr Fünf Verletzte bei Zugunfall im Frankfurter Hauptbahnhof

Frankfurt/Main (dpa) - Bei einem Zugunfall im Frankfurter Hauptbahnhof sind am Morgen nach Angaben der Feuerwehr fünf Menschen verletzt worden. Ein Regionalexpress sei gegen einen Prellbock gefahren, teilte die Frankfurter Feuerwehr beim Kurznachrichtendienst Twitter mit. Zwei Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden, unter anderen hätten sie Platzwunden am Kopf erlitten, sagte ein Sprecher. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Energie Auch bei Millionen E-Autos hoher Bedarf an CO2-Einsparung

Berlin (dpa) - Selbst beim erhofften Durchbruch der E-Mobilität bleibt ein großer Teil der angestrebten CO2-Einsparungen im Verkehr ohne neue Spritsorten unmöglich. Das ergibt eine neue Studie. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Notfälle Hängebrücke stürzt ein: Neun Tote in Indonesien

Jakarta (dpa) - Nach einer Sturzflut und dem Einsturz einer Hängebrücke im Westen Indonesiens hat sich die Zahl der Toten auf neun Menschen erhöht. Nach heftigem Regen hatten Wassermassen die Brücke in der Provinz Bengkulu mit sich gerissen. Ein Mensch wurde nach dem Unglück noch vermisst, wie der Leiter der Rettungskräfte sagte. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Unfälle Fünf Tote bei Bruch einer Heißwasserleitung in Russland

Moskau (dpa) - Mindestens fünf Menschen sind am Morgen in Russland beim Bruch einer Heißwasserleitung in einer Herberge in Perm am Ural ums Leben gekommen. Drei weitere Personen wurden mit schweren Verbrennungen im Krankenhaus behandelt, berichteten russische Medien. Von dpa


Mo., 20.01.2020

EU Nach dem Gipfel beraten die EU-Minister über Libyen

Brüssel (dpa) - Nach den Grundsatzbeschlüssen für einen neuen Friedensanlauf für Libyen beginnt die Detailarbeit. Außenminister Heiko Maas und seine europäischen Kollegen wollen heute in Brüssel über die Ergebnisse des Berliner Gipfels beraten. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Unfälle Fünf Tote bei Bruch einer Heißwasserleitung in Russland

Moskau (dpa) - Mindestens fünf Menschen sind am Morgen in Russland beim Bruch einer Heißwasserleitung in einer Herberge in Perm am Ural ums Leben gekommen. Drei weitere Personen wurden mit schweren Verbrennungen im Krankenhaus behandelt, berichteten russische Medien. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Kriminalität Streit im Club: Zwei Tote und fünf Verletzte in US-Stadt

San Antonio (dpa) - Bei Schüssen nach einem Streit in einem Musikclub in der US-Stadt San Antonio sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein 21 Jahre alter Mann sei in dem Club erschossen worden, ein weiteres Opfer sei auf dem Weg ins Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben, sagte der Polizeichef, William McManus. Fünf weitere Menschen wurden demnach verletzt. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Brände Hagel und Unwetterwarnung in Australien

Canberra (dpa) - Starker Regen und Gewitter sind über Teile der Brandgebiete im Südosten Australiens gezogen. In der Hauptstadt Canberra gingen stellenweise Hagelkörner so groß wie Golfbälle nieder, ähnlich wie am Vorabend in Melbourne. Autos und Häuser wurden demoliert. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Waffen Pro-Waffen-Demo in Virginia - Ausschreitungen befürchtet

Richmond (dpa) - Waffenbefürworter wollen heute in Richmond im US-Bundesstaat Virginia zu einer Kundgebung zusammenkommen. Aus Sorge vor Ausschreitungen und bewaffneten Auseinandersetzungen erklärte Gouverneur Ralph Northam vergangene Woche den Ausnahmezustand für Richmond und verhängte ein Waffenverbot für den Platz vor dem Kapitol in der Stadt. Von dpa


Mo., 20.01.2020

EU EU-Außenminister beraten über Ergebnisse des Libyen-Gipfels

Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister beraten heute über die Ergebnisse des Libyen-Gipfels in Berlin. Außenminister Heiko Maas und der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell wollen die anderen Minister in Brüssel über Details der Einigung des gestrigen Gipfels informieren. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Kriminalität Bombenattrappe vor ehemaligem Wohnhaus von Papst Franziskus

Buenos Aires (dpa) - Vor dem ehemaligen Wohnhaus von Papst Franziskus in Buenos Aires ist eine Bombenattrappe entdeckt worden. Die Polizei öffnete das verdächtige Paket vor dem Gebäude im Stadtteil Flores mit einer kontrollierten Sprengung. Allerdings enthielt der Karton lediglich Müll. Papst Franziskus hatte seine Jugend in dem Viertel verbracht. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Krankheiten Lungenkrankheit in China: Sprunghafter Anstieg der Fälle

Peking (dpa) - Nach dem Ausbruch der rätselhaften Lungenkrankheit in China ist die Zahl der bestätigten Fälle sprunghaft von 60 auf rund 200 gestiegen. Ein weiterer Patient starb. Damit gibt es jetzt drei Todesfälle, meldet die Gesundheitsbehörde der zentralchinesischen Stadt Wuhan. Erstmals wurden auch Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus an anderen Orten in China entdeckt. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Kriminalität Drei Tote bei bewaffnetem Zwischenfall auf Hawaii

Honolulu (dpa) - Bei einem bewaffneten Zwischenfall auf Hawaii sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Polizisten. Eine Hausbesitzerin habe versucht, einen problematischen Mieter vor die Tür zu setzen und sei dabei von dem Mann niedergestochen worden, berichten örtliche Medien. Beim Eintreffen der Polizei habe der Mann das Feuer auf die Beamten eröffnet. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Bildung Unicef kritisiert ungleiche Bildungsausgaben

New York (dpa) - Das UN-Kinderhilfswerk Unicef hat in einer Studie die ungleichen Bildungsausgaben in vielen Ländern angeprangert. Die Autoren verglichen Daten aus 42 Staaten. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Weltwirtschaft Oxfam legt Ungleichheitsbericht vor

Davos (dpa) - Angesichts einer großen Kluft zwischen Arm und Reich sowie zwischen Männern und Frauen fordert Oxfam von der Bundesregierung mehr Investitionen in arme Länder. Dort solle mehr Geld in öffentliche Kinderbetreuung und soziale Absicherung fließen, betonte die Nothilfe-Organisation bei der Vorstellung ihres Ungleichheitsberichts. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Konflikte Libyen-Konferenz: Waffenembargo und Schweigen der Waffen

Berlin (dpa) - Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zur Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien verpflichtet. Kanzlerin Angela Merkel sprach von einer Einigung auf politische Schritte für eine Friedenslösung unter dem Dach der Vereinten Nationen. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Kriminalität Drei Männer in London erstochen

London (dpa) - Im Nordosten Londons sind am späten Abend drei Männer unter noch ungeklärten Umständen erstochen worden. Die Polizei habe bei ihrem Eintreffen am Einsatzort drei Leichen entdeckt, berichten verschiedene Medien. Scotland Yard habe inzwischen die Ermittlungen zum Tod der drei Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren aufgenommen. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Leute Prinz Harry: Bin traurig, dass es soweit gekommen ist

London (dpa) - Der britische Prinz Harry hat sich mit Bedauern zu seinem Abschied als Mitglied der engeren Königsfamilie geäußert. «Als Meghan und ich heirateten, waren wir aufgeregt, hoffnungsvoll und wir wollten etwas Sinnvolles tun», sagte Harry. Deshalb mache es ihn traurig, dass es so weit gekommen ist. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Prozesse Urteil im spektakulären Strom-Prozess erwartet

München (dpa) - Vor dem Landgericht München fällt heute das Urteil im sogenannten Stromschlags-Prozess. Die Staatsanwaltschaft fordert 14 Jahre Haft für den Angeklagten und die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik. Der Informatiker aus Würzburg hat eingeräumt, sich als falscher Arzt ausgegeben und Frauen per Skype dazu gebracht zu haben, sich selbst lebensgefährliche Stromschläge zuzufügen. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Weltwirtschaft Deutschland hinkt bei sozialen Aufstiegschancen hinterher

Davos (dpa) - Deutschland hinkt nach Ansicht des Weltwirtschaftsforums hinterher, wenn es um soziale Aufstiegschancen geht. Größte Hürden für die sogenannte soziale Mobilität sind demnach Ungleichheit bei Bildungschancen, mangelnder Zugang zu Technologie und Schwächen in der Lohngerechtigkeit. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Leute Dschungelcamp: RTL schickt keinen Kandidaten nach Hause

Murwillumbah (dpa) - Schontag im Dschungelcamp: In der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» hat am Abend keiner der C-Promis das Camp verlassen müssen. Das verkündeten die beiden Moderatoren den verdutzten Kandidaten am Lagerfeuer. Von dpa


So., 19.01.2020

Konflikte Merkel zurückhaltend zu möglichem Einsatz in Libyen

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat sich zurückhaltend zu einem möglichen Bundeswehreinsatz zur Überwachung und Absicherung eines dauerhaften Waffenstillstands in Libyen geäußert. Man dürfe nicht den übernächsten Schritt vor dem ersten diskutieren, sagte Merkel. Jetzt gehe es erstmal darum, die verschiedenen Wege zu verfolgen, die der Libyen-Gipfel in Berlin eröffnet habe. Von dpa


So., 19.01.2020

Regierung Trotz Reiseverbot: Venezuelas Oppositionsführer in Kolumbien

Bogotá (dpa) - Trotz eines Reiseverbots ist der selbst ernannte Interimspräsident und Oppositionsführer Juan Guaidó aus seiner Heimat Venezuela ins Nachbarland Kolumbien gereist. «Wir heißen Präsident Guaidó in Kolumbien willkommen», schrieb Kolumbiens Staatschef Iván Duque auf Twitter. Von dpa


351 - 375 von 64955 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland