So., 13.10.2019

Konflikte Merkel fordert Erdogan zum Stopp der Militäroffensive auf

Berlins (dpa) - Angesichts erbitterter Gefechte der türkischen Armee mit Kurdenmilizen in Syrien hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zum sofortigen Stopp der Militäroffensive aufgefordert. Die Kanzlerin habe sich in einem Telefonat mit Erdogan für eine «umgehende Beendigung der Militäroperation» ausgesprochen, teilte eine Regierungssprecherin mit. Von dpa

So., 13.10.2019

Musik Früherer DSDS-Sieger Alphonso Williams gestorben

Berlin (dpa) - Der Sänger Alphonso Williams, Sieger der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» von 2017, ist tot. «Unser geliebter Alphonso ist unter ärztlicher Aufsicht und dem Beisein seiner Familie und Freunde verstorben», schrieb seine Familie bei Facebook. Der 57-Jährige erlag demnach gestern einer Krebserkrankung. Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung berichtet. Von dpa


So., 13.10.2019

Demonstrationen Erneut Demonstrationen und Krawalle in Hongkong

Hongkong (dpa) - In Hongkong ist es erneut zu Protesten und Ausschreitungen gekommen. Demonstranten versammelten sich an verschiedenen Orten, um gegen die Regierung zu protestieren. Die Rede war unter den Protestler von einer «Guerillataktik». Radikale Aktivisten warfen Scheiben ein und verwüsteten Geschäfte und Restaurants. Von dpa


So., 13.10.2019

Konflikte Erdogan unbeeindruckt von Embargo wegen Syrienkrieg

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich unbeeindruckt von Sanktionen als Reaktion auf den Vormarsch seiner Truppen in Nordsyrien gezeigt. Wer glaube, die Türkei werde wegen Wirtschaftssanktionen oder Waffenembargos von ihrem Weg abweichen, irre sich, sagte Erdogan. Er habe auch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über das Thema gesprochen. Von dpa


So., 13.10.2019

Konflikte Trump ordnet Rückzug weiterer US-Soldaten aus Nordsyrien an

Washington (dpa) - Inmitten der Militäroffensive der Türkei hat US-Präsident Donald Trump den Rückzug weiterer US-Soldaten aus Nordsyrien angeordnet. Es bestehe die Gefahr, dass die USA zwischen zwei sich gegenüberstehenden Armeen gerieten, die in Nordsyrien vorrückten, sagte US-Verteidigungsminister Mark T. Esper dem US-Sender CBS. Von dpa


So., 13.10.2019

Kriminalität Acht Menschen in New York und Chicago erschossen

New York (dpa) - Acht Menschen sind am Wochenende bei zwei Vorfällen in New York und Chicago erschossen worden. In New York töteten Unbekannte gestern vier Männer in einem illegalen Club und verletzten zwei weitere Männer und eine Frau. In Chicago brachte ein Mann vier Nachbarn um, während sie beim Abendessen saßen. Von dpa


So., 13.10.2019

Konflikte Merkel fordert «umgehende Beendigung» der türkischen Syrienoffensive

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zum Stopp der Militäroffensive im Nordosten Syriens aufgefordert. Die Kanzlerin habe sich in einem Telefonat mit Erdogan für eine «umgehende Beendigung der Militäroperation» ausgesprochen, teilte eine Regierungssprecherin mit. Von dpa


So., 13.10.2019

Extremismus Wirbel um Seehofer-Äußerungen zur «Gamerszene»

Berlin (dpa) - Nach dem Terroranschlag von Halle hat Innenminister Horst Seehofer mit Äußerungen zu Computerspiel-Plattformen im Internet eine Kontroverse in sozialen Medien ausgelöst. «Das Problem ist sehr hoch. Viele von den Tätern oder den potenziellen Tätern kommen aus der Gamerszene», sagte er der ARD. Von dpa


So., 13.10.2019

Kriminalität Acht Männer in New York und Chicago erschossen

New York (dpa) - Acht Menschen sind am Wochenende bei zwei Vorfällen in New York und Chicago erschossen worden. In New York töteten Unbekannte gestern vier Männer in einem illegalen Club und verletzten zwei weitere Männer und eine Frau. In Chicago brachte ein Mann vier Nachbarn um, während sie beim Abendessen saßen. Von dpa


So., 13.10.2019

Wahlen Parlamentswahl in Polen - hohe Beteiligung bis Mittag

Warschau (dpa) - Bei der Parlamentswahl in Polen zeichnet sich eine rege Beteiligung ab. Bis in die Mittagsstunden gaben rund 18,1 Prozent der mehr als 30 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme ab, teilte die Wahlkommission in Warschau mit. Bei der letzten Wahl im Oktober 2015 hatten im gleichen Zeitraum 16,5 Prozent der Wähler abgestimmt. Von dpa


So., 13.10.2019

Unwetter Mindestens 26 Tote durch Taifun in Japan

Tokio (dpa) - Einer der heftigsten Taifune seit Jahrzehnten hat in Japan schwere Überschwemmungen ausgelöst und mindestens 26 Menschen in den Tod gerissen. 21 weitere Menschen gelten noch als vermisst. Wirbelsturm «Hagibis» zog mit rekordstarken Regenfällen und Sturmböen über Tokio und andere Gebiete des Landes. Mehr als 170 Bewohner wurden verletzt, wie Medien berichteten. Von dpa


So., 13.10.2019

Bahn Bahn startet europaweite Ausschreibung für grünen Strom

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will mit einer europaweiten Ausschreibung bei dem geplanten Umstieg auf erneuerbare Energien vorankommen. Die Energieversorger-Tochter DB Energie suche nach Anbietern für insgesamt 500 Gigawattstunden Leistung über einen Zeitraum von acht Jahren, teilte das Unternehmen mit. Zuvor hatte «Spiegel Online» über die Ausschreibung berichtet. Von dpa


So., 13.10.2019

Demonstrationen Demonstration gegen Antisemitismus in Berlin gestartet

Berlin (dpa) - Mit einer Kundgebung hat in Berlin eine große Demonstration gegen Rechts begonnen. Unter dem Motto «Kein Fussbreit! Antisemitismus und Rassismus töten» versammelten sich mehrere Tausend Menschen auf dem Bebelplatz. Mit der Demonstration vier Tage nach dem antisemitischen Terroranschlag in Halle will ein breites Bündnis ein deutliches Zeichen gegen Rechts setzen. Von dpa


So., 13.10.2019

Musik Schlagersänger Thomas Lück ist tot

Berlin (dpa) - Thomas Lück, einst einer der bekanntesten Schlagersänger in der DDR, ist tot. Er starb am Donnerstagabend zuhause im Alter von 76 Jahren, wie seine Witwe Uschi Lück der Deutschen Presse-Agentur sagte. Eine Krebs-Erkrankung hatte den in Brandenburg lebenden Sänger Anfang dieses Jahres zum endgültigen Karriere-Ende gezwungen. Von dpa


So., 13.10.2019

Tiere 2,5 Meter langer Python musste eingefangen werden

Gotha (dpa) - Ein 2,5 Meter langer Python hat in Gotha in Thüringen für Unruhe gesorgt. Die Würgeschlange war nach Polizeiangaben ihrem Besitzer aus bisher ungeklärter Ursache aus der Wohnung entwischt. Anwohner sahen das Tier auf einem Grundstück und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Letztlich wurde die Schlange von ihrem 36 Jahre alten Besitzer eingefangen, der von der Polizei ausfindig gemacht wurde. Von dpa


So., 13.10.2019

Parteien Kramp-Karrenbauer: Anschlag von Halle ist «eine Schande»

Saarbrücken (dpa) - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat die AfD als den «politischen Arm des Rechtsradikalismus» bezeichnet. Der antisemitische Anschlag von Halle sei «eine Schande» und «ein Alarmzeichen, das niemanden von uns kalt lassen darf», sagte sie beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken. Es habe zuvor andere Alarmzeichen gegeben. Von dpa


So., 13.10.2019

Unwetter Zahl der Taifun-Opfer in Japan steigt auf 23

Tokio (dpa) - Die Zahl der Todesopfer in Folge des Taifuns in Japan hat sich weiter erhöht. Wie der japanische Fernsehsender NHK berichtete, stieg die Zahl der Toten auf mindestens 23. Es würden 16 Menschen weiterhin vermisst. Durch den Wirbelsturm, der Tokio und andere Gebiete des Landes heimgesucht hatte, wurden mehr als 160 Bewohner in weiten Teilen des Inselreiches verletzt. Von dpa


So., 13.10.2019

Demonstrationen Tausende bei Demonstration gegen Antisemitismus erwartet

Berlin (dpa) - Solidarität mit den Opfern, Protest gegen Antisemitismus und Gewalt: Nach dem Terroranschlag von Halle setzen viele Menschen in Deutschland Zeichen gegen Rechts. Die Initiative «Unteilbar» hat für diesen Sonntag gemeinsam mit anderen Gruppen zu einer großen Demonstration in Berlin aufgerufen. Die Veranstalter erwarten 10 000 Teilnehmer. Von dpa


So., 13.10.2019

EU Britisches Kabinett tagt zum Stand der Brexit-Gespräche

London (dpa) - Das britische Kabinett soll noch heute über den Stand der Brexit-Gespräche informiert werden. Das sagte der Vorsitzende des Unterhauses, Jacob Rees-Mogg, dem Sender Sky News. Die Unterhändler in Brüssel verhandeln über den geplanten EU-Austritt Großbritanniens derzeit hinter verschlossenen Türen über eine Einigung in letzter Minute. Von dpa


So., 13.10.2019

Migration «Ocean Viking» rettet 74 Migranten vor Libyen

Rom (dpa) - Das zivile Rettungsschiff «Ocean Viking» hat 74 Migranten auf dem Mittelmeer vor Libyen gerettet. Das Schlauchboot sei in der Nacht in der Nähe eines Ölfelds rund 50 Seemeilen vor der libyschen Küste in Seenot geraten, twitterte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée. Von dpa


So., 13.10.2019

Konflikte USA bekräftigen Drohungen gegen Türkei

Washington (dpa) - Die USA haben ihre Sanktionsdrohungen gegen die Türkei nach deren Einmarsch in Syrien bekräftigt und vor der Flucht gefangen genommener IS-Kämpfer gewarnt. «Ich habe der Türkei klargemacht, dass wir sehr schnelle, starke und harte Wirtschaftssanktionen verhängen, wenn die Verpflichtungen nicht eingehalten werden», sagte Präsident Donald Trump. Von dpa


So., 13.10.2019

Kriminalität Nach Überfall auf Immobilienmaklerin: Warnung vor Gewalttäter

Gelsenkirchen (dpa) - Nach einem Überfall auf eine Immobilienmaklerin in Gelsenkirchen warnt die Polizei vor dem Gewalttäter. Er ist seit vier Tagen auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit einem Foto nach dem 30-Jährigen. Er soll die Maklerin bei einer Wohnungsbesichtigung am Mittwoch verletzt, gefesselt und beraubt haben. Den Angaben zufolge hatte er die 52-Jährige plötzlich mit einem Messer bedroht. Von dpa


So., 13.10.2019

Parteien Kramp-Karrenbauer warnt vor türkischer Besatzungszone in Syrien

Saarbrücken (dpa) - Die CDU-Vorsitzende und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat vor einer türkischen Besatzungszone in Syrien gewarnt. «Die Türken sind ein Nato-Partner. Und die Nato ist ein Bündnis, das auf Werten beruht», sagte sie beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken. Von dpa


So., 13.10.2019

Notfälle Geplantes Hard-Rock-Hotel in New Orleans eingestürzt

New Orleans (dpa) - Beim Einsturz eines geplanten Hard-Rock-Hotels in New Orleans ist ein Mensch ums Leben gekommen. Drei Weitere wurden vermisst, wie es bei einer Pressekonferenz im Beisein des Gouverneurs von Louisiana, John Bel Edwards, hieß. Mehrere Menschen seien in Sicherheit gebracht worden. 18 kamen ins Krankenhaus. Von dpa


So., 13.10.2019

Wahlen Halle wählt neuen Oberbürgermeister

Halle (dpa) - Wenige Tage nach dem Terroranschlag eines Rechtsextremisten wird in Halle ein neuer Oberbürgermeister gewählt: Seit Sonntagmorgen sind in der größten Stadt in Sachsen-Anhalt die 126 Wahllokale geöffnet, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Rund 191 000 Männer und Frauen sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Neben dem parteilosen Amtsinhaber Bernd Wiegand treten sieben Kandidaten an. Von dpa


376 - 400 von 59060 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland