Do., 08.11.2018

Wissenschaft Forscher: Ältestes Bild der Welt in Höhle auf Borneo

Jakarta (dpa) - Ist es das Bild eines Rindes? Australische und indonesische Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass sich die älteste figürliche Darstellung der Welt in einer Höhle auf der indonesischen Insel Borneo befindet. Von dpa

Do., 08.11.2018

Parteien Merz und Kramp-Karrenbauer bei Kanzlerfrage etwa gleichauf

Berlin (dpa) - Etwa gleich viele Deutsche würden dem früheren CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz und der bisherigen CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer eine erfolgreiche Kanzlerschaft zutrauen. 36 Prozent könnten sich am ehesten Merz als Bundeskanzler vorstellen, knapp dahinter liegt Kramp-Karrenbauer mit 33 Prozent. Von dpa


Do., 08.11.2018

Kriminalität Hollywood-Stern von Trump demoliert - Geldstrafe und Haft

Los Angeles (dpa) - Nach dem Demolieren von Donald Trumps Stern auf dem «Walk of Fame» ist ein Kalifornier wegen mutwilliger Beschädigung zu einem Tag Haft und zu einer Geldstrafe von umgerechnet rund 8000 Euro verurteilt worden. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft in Los Angeles muss der 24-jährige Mann zudem 20 Tage Sozialarbeit verrichten und sich einer Therapie unterziehen. Von dpa


Do., 08.11.2018

Verkehr Streitfall Diesel-Nachrüstungen: Scheuer trifft Autobosse

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will heute in Berlin erneut mit Spitzenmanagern der deutschen Autoindustrie zusammenkommen. Bei dem Treffen am Vormittag geht es um geplante Hardware-Nachrüstungen bei älteren Dieselfahrzeugen. Hardware-Nachrüstungen - also Umbauten an Motor und Abgasanlage - sind Teil des neuen Maßnahmenpakets der Koalition, um weitere Diesel-Fahrverbote zu verhindern. Von dpa


Do., 08.11.2018

EU EU-Kommissarin: Auf Diesel-Gipfel weitere Schritte beraten

Brüssel (dpa) - EU-Kommissarin Elzbieta Bienkowska hat für den 27. November zu einem Diesel-Gipfel geladen. Mehr als drei Jahre nach Bekanntwerden der Dieselaffäre wolle man mit den zuständigen Ministern beraten, «was Automobilhersteller und Mitgliedsstaaten noch tun müssten, um endlich die Dinge richtig zu stellen», sagte eine Sprecherin. Zuerst hatte die Funke Mediengruppe über das geplante Treffen berichtet. Von dpa


Do., 08.11.2018

Fußball Hoeneß: FC Bayern «Außenseiter» in Dortmund

München (dpa) - Für Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß sind die Rollen im Bundesliga-Topspiel am Samstag gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund klar verteilt. «Wir fahren nicht als Favorit nach Dortmund, sondern als Außenseiter - zum ersten Mal seit langer Zeit. Von dpa


Do., 08.11.2018

Rente Steuerzahlerbund kritisiert Rentenpaket der Regierung

Berlin (dpa) - Das Rentenpaket, welches heute im Bundestag verabschiedet werden soll, stößt beim Steuerzahlerbund auf heftige Kritik. «Durch die Renten-Maßnahmen entstehen den Steuer- und Beitragszahlern Mehrkosten von 50 Milliarden Euro allein bis 2025», sagte Reiner Holznagel, Präsident des Steuerzahlerbundes, der «Rheinischen Post». Von dpa


Do., 08.11.2018

Wahlen Trump drängt Justizminister kurz nach US-Wahl aus dem Amt

Washington (dpa) - Nur einen Tag nach den Kongresswahlen in den USA geht US-Präsident Donald Trump in die Offensive und entledigt sich eines unliebsamen Regierungsmitglieds. US-Justizminister Jeff Sessions muss gehen. Er danke Sessions für seine Dienste und wünsche ihm alles Gute, schrieb Trump auf Twitter. Von dpa


Do., 08.11.2018

Haushalt Haushaltausschuss legt letzte Hand an Etat 2019

Berlin (dpa) - Der Haushaltsausschuss befasst sich heute abschließend mit dem von Finanzminister Olaf Scholz aufgestellten Bundesetat für 2019. Erfahrungsgemäß werden die Abgeordneten in der sogenannten Bereinigungssitzung noch einige Änderungen vornehmen. Verabschiedet werden soll der Haushaltsentwurf in der Woche vom 19. bis 23. November. Scholz will erneut einen Bundeshaushalt ohne neue Schulden schaffen. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Parteien Kramp-Karrenbauer: «viele gute Kandidaten» für CDU-Vorsitz

Berlin (dpa) - Für die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel an der Spitze der CDU sieht die Generalsekretärin und Anwärterin auf das Amt, Annegret Kramp-Karrenbauer, «viele gute Kandidaten». Von dpa


Mi., 07.11.2018

Fußball Hoffenheim erkämpft in der Nachspielzeit 2:2 in Lyon

Lyon (dpa) - Die TSG 1899 Hoffenheim hat in letzter Sekunde die Chance auf das Achtelfinale der Fußball Champions League gewahrt. Am vierten Spieltag der Gruppenphase schaffte Pavel Kaderabek in der zweiten Minute der Nachspielzeit das 2:2. Hoffenheim verfügt nun über drei Punkte und hat noch eine theoretische Chance auf das Erreichen des Achtelfinals. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Fußball Bayern weiter auf Kurs Achtelfinale: Sieg über Athen

München (dpa) - Der FC Bayern München hat mit einem 2:0 -Erfolg über AEK Athen die Tür zum Achtelfinale der Champions League ganz weit aufgestoßen. Beide Treffer für den deutschen Meister erzielte Robert Lewandowski. Nach 31 Minuten war er per Foulelfmeter erfolgreich. In der 71. Minute lupfte der Torjäger den Ball nach Eckball von Joshua Kimmich mit der Fußspitze über die Linie. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Wahlen Eklat bei Trump-Pressekonferenz: Wortgefecht mit CNN

Washington (dpa) - Bei der Pressekonferenz von Präsident Donald Trump ist es erneut zu einem Eklat mit den Medien gekommen: Trump zettelte auf offener Bühne einen Streit mit dem CNN-Reporter Jim Acosta an. «Sie sind eine furchtbare, unverschämte Person», fuhr der Präsident den in den USA bekannten Reporter an. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Unfälle Bericht: Mindestens 47 Tote bei Busunfall in Simbabwe

Harare (dpa) - Beim Zusammenstoß zweier Busse sind in Simbabwe mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet der staatliche Rundfunk Zimbabwe Broadcasting Corporation. Demnach kollidierten die beiden Busse auf der Strecke zwischen der Hauptstadt Harare und der Stadt Mutare. Der Unfall passierte in der Nähe der Stadt Rusape im Osten des Landes. Unter den Opfern seien auch zwei Kinder, hieß es. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Regierung Sessions verlässt Posten als Justizminister

Washington (dpa) - Nur einen Tag nach den Kongresswahlen in den USA muss US-Justizminister Jeff Sessions seinen Posten in der Regierung von Präsident Donald Trump räumen. Er danke Sessions für seine Dienste und wünsche ihm alles Gute, schrieb Trump auf Twitter. In einem Brief erklärte Sessions, er reiche seinen Rücktritt auf Bitten des Präsidenten ein. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Extremismus Protest in Hamburg gegen rechte Anti-Merkel-Demo

Hamburg (dpa) - Etwa 2000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Abend in Hamburg gegen eine Kundgebung des von Rechtsextremen organisierten «Merkel muss weg»-Bündnisses demonstriert. Am Bahnhof Dammtor kam zu Zusammenstößen mit der Polizei, als linke Gegendemonstranten versuchten, den Bahnhof zu blockieren, um die Rechten an der Anreise zu hindern. Einsatzkräfte räumten den Bahnhof schließlich. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Regierung Trump: Sessions verlässt Posten als Justizminister

Washington (dpa) - US-Justizminister Jeff Sessions verlässt seinen Posten in der Regierung von Präsident Donald Trump. Er danke Sessions für seine Dienste und wünsche ihm alles Gute, schrieb Trump auf Twitter. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Wahlen Trump: Werde Muellers Russland-Untersuchungen nicht stoppen

Washington (dpa) - Nach den Kongresswahlen in den USA hat Präsident Donald Trump seine Kritik an den Russland-Untersuchungen von FBI-Sonderermittler Robert Mueller erneuert. Zugleich betonte er aber, er werde die Ermittlungen nicht stoppen. Er könnte sagen, diese Untersuchung sei vorbei. Aus politischen Gründen werde er das aber nicht machen, auch wenn die Anschuldigungen haltlos seien. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Parteien Kramp-Karrenbauer will als CDU-Chefin «bleierne Zeit» überwinden

Berlin (dpa) - Die bisherige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer will im Fall ihrer Wahl zur neuen Vorsitzenden den Einfluss der Partei auf die schwarz-rote Regierung deutlich vergrößern. Bei der Vorstellung ihrer Bewerbung kritisierte sie in Berlin das Erscheinungsbild der Koalition und grenzte sich damit auch von der scheidenden CDU-Chefin Angela Merkel ab. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Demonstrationen Nationalistenmarsch am Unabhängigkeitstag in Polen verboten

Warschau (dpa) - Warschaus Stadtbehörden haben einen Marsch von Nationalisten und Rechten zum polnischen Unabhängigkeitstag am 11. November verboten. Warschau habe bereits genug unter aggressivem Nationalismus gelitten, sagte die Bürgermeisterin Hanna Gronkiewicz-Waltz in der polnischen Hauptstadt. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Börsen Dax schließt im Plus - Anleger kaufen nach US-Wahlen wieder

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben nach den Zwischenwahlen zum US-Kongress wieder Mut gefasst. Der Leitindex Dax schloss 0,83 Prozent fester bei 11 579 Punkten. Der Kurs des Euro stieg auf 1,1463 US-Dollar. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Wahlen Trump ruft Demokraten zur Zusammenarbeit auf

Washington (dpa) - Nach den Kongresswahlen hat US-Präsident Donald Trump die Demokraten zur Zusammenarbeit aufgerufen. Es sei jetzt an der Zeit für Mitglieder beider Parteien, sich zusammenzuschließen, die Parteilichkeit abzulegen und das amerikanische Wirtschaftswunder aufrecht zu erhalten, sagte Trump im Weißen Haus. Er zeigte sich überzeugt davon, dass dies gelingen könne. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Wahlen Trump: Historischer Sieg im US-Senat

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat nach den Kongresswahlen einen historischen Sieg im US-Senat für sich und seine Republikaner reklamiert. Die Republikaner bekämen im Senat voraussichtlich mindestens drei Sitze hinzu. Das sei seit den Zeiten von John F. Kennedy keinem US-Präsidenten mehr bei seinen ersten Zwischenwahlen gelungen. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Unwetter Rom: Regierung will nach Unwettern Soforthilfen bereitstellen

Rom (dpa) - Nach schweren Unwettern in weiten Teilen Italiens hat Regierungschef Giuseppe Conte Soforthilfen für die betroffenen Regionen angekündigt. Insgesamt solle das Kabinett in seiner nächsten Sitzung die Bereitstellung von mehr als 150 Millionen Euro freimachen, sagte Conte. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Bundestag Seehofer erscheint nicht vor Innenausschuss - Kritik

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer ist nicht vor dem Innenausschuss des Bundestags erschienen und hat damit scharfe Kritik der Opposition ausgelöst. Der Innenexperte der Linken, André Hahn, sprach von einem «unmöglichen Umgang» mit dem Parlament. Von dpa


376 - 400 von 38276 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland