So., 16.02.2020

Wissenschaft Größter Lauschangriff auf Außerirdische öffentlich gemacht

Seattle (dpa) - Auf der Suche nach außerirdischen Zivilisationen haben Forscher den bislang größten Lauschangriff auf unsere Heimatgalaxie unternommen. Fast zwei Petabyte an Beobachtungsdaten der Milchstraße hat die Initiative «Breakthrough Listen» nun öffentlich zugänglich gemacht, berichtet die Universität von Kalifornien. Zwei Petabyte sind rund zwei Milliarden Megabyte. Von dpa

So., 16.02.2020

Rente Betriebsrentner müssen auf Entlastung bei Beiträgen warten

Berlin (dpa) - Hunderttausende Betriebsrentner müssen laut Gesundheitsministerium wohl noch Monate auf eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen warten. Es geht um den seit Anfang 2020 geltenden Freibetrag für Krankenkassenbeiträge bei Betriebsrenten. Er beträgt 159,25 Euro. Seither müssen rund vier Millionen Betriebsrentner Beiträge nur noch für den Betrag bezahlen, der gegebenenfalls darüber liegt. Von dpa


So., 16.02.2020

Fußball FC Bayern spielt in Köln um die Tabellenführung

München (dpa) - Der FC Bayern München kann nur mit einem Sieg heute beim 1. FC Köln auch den 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga als Tabellenführer beenden. Der Rekordmeister liegt nach dem 3:0-Erfolg von RB Leipzig gegen Werder Bremen zwei Punkte hinter den Sachsen. Bayern-Trainer Hansi Flick kann in Köln mit Nationaltorwart Manuel Neuer planen. Von dpa


So., 16.02.2020

Krankheiten Quarantäne für China-Rückkehrer endet

Germersheim (dpa) - Nach rund zwei Wochen endet heute die Quarantäne für die über 100 China-Rückkehrer in einer Bundeswehrkaserne im pfälzischen Germersheim. Die Ergebnisse weiterer Tests auf das Coronavirus seien negativ, sagte ein Sprecher der Luftwaffe. Alle Bürgerinnen und Bürger würden daher heute aus der Kaserne entlassen. Von dpa


So., 16.02.2020

Regierung Kim Jong Un erstmals seit Wochen mit öffentlichem Auftritt

Seoul (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist erstmals seit drei Wochen wieder in der Öffentlichkeit aufgetreten. Nordkoreas Staatsmedien berichten über eine Besuch Kims im Mausoleum in Pjöngjang, wo die einbalsamierten Leichen seines Vaters Kim Jong Il und seines Großvaters und «ewigen Präsidenten» Kim Il Sung liegen. Von dpa


So., 16.02.2020

Verbraucher Umfrage: Verbraucher in Deutschland pessimistischer

Frankfurt/Main (dpa) - Die Konjunktureintrübung hinterlässt Spuren: Die Deutschen blicken so pessimistisch in die Zukunft wie lange nicht mehr. Das Verbrauchervertrauen sei aktuell auf einen Zweijahrestiefstand gerutscht, sagt Nielsen-Deutschland-Chef Jens Ohlig. Von dpa


So., 16.02.2020

Migration Hilfe für Flüchtlinge in Griechenland steckt fest

Berlin (dpa) - Unionspolitiker wollen, dass Mitte Dezember von Deutschland nach Griechenland gelieferte Hilfsgüter endlich den Flüchtlingen auf den Ägäis-Inseln zugute kommen. Die 5000 Doppelstockbetten, 9900 Matratzen und Decken stünden immer noch verpackt auf dem griechischen Festland. Das sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Mathias Middelberg, der dpa. Von dpa


So., 16.02.2020

Gesundheit Krankenkassen sehen Chancen für bessere Notfallversorgung

Berlin (dpa) - Die gesetzlichen Krankenversicherungen setzen auf deutliche Verbesserungen bei der Patientenversorgung in akuten Fällen. Wer ambulant behandelt werden könne, gehöre weder in die Notaufnahme noch in ein Krankenhausbett, sagt Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband, der dpa. Von dpa


So., 16.02.2020

Landtag Thüringen-Krise: Ramelow zu Zugeständnissen an CDU bereit

Erfurt (dpa) - Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow von den Linken geht auf der Suche nach einem Ausweg aus der Thüringer Regierungskrise weiter auf die CDU zu. Er sei bereit, sich mit der CDU auf den Landesetat für 2021 oder ein Investitionsprogramm für die Kommunen zu verständigen, sagte Ramelow der dpa. Von dpa


So., 16.02.2020

Konflikte Mehrere Raketen auf Grüne Zone in Bagdad - Keine Opfer

Bagdad (dpa) - Die irakische Hauptstadt Bagdad ist in der Nacht von mehreren Explosionen erschüttert worden. Nach Angaben des US-Militärs schlugen mehrere Raketen in der sogenannten Grünen Zone ein, in der sich das hoch gesicherte Regierungsviertel und zahlreiche ausländische Botschaften befinden. «Keine Opfer, Untersuchung dauert an», twitterte ein amerikanischer Militärsprecher. Von dpa


So., 16.02.2020

Konflikte Israel greift Ziele im Gazastreifen an.

Tel Aviv (dpa) - Israelische Kampfflugzeuge und Helikopter haben in der Nacht mehrere Ziele der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen angegriffen. Unter anderem sei ein militärischer Stützpunkt der Hamas im Zentrum des Streifens getroffen worden, teilte ein Armeesprecher auf Twitter mit. Die israelischen Streitkräfte hätten damit auf einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen heraus geantwortet. Von dpa


So., 16.02.2020

Biathlon Biathleten hoffen auf erste WM-Medaille

Antholz (dpa) - Die deutschen Biathleten hoffen in den beiden Verfolgungsrennen bei den Weltmeisterschaften im italienischen Antholz auf die ersten Medaillen. Denise Herrmann strebt heute in der Südtirol-Arena die Titelverteidigung an, startet als Fünfte nur 30 Sekunden hinter der norwegischen Sprint-Weltmeisterin Marte Olsbu Roeiseland. Chancen im Damen-Rennen hat auch Franziska Preuß. Von dpa


So., 16.02.2020

Gesundheit Quarantäne für China-Rückkehrer könnte enden

Germersheim (dpa) - Nach rund zwei Wochen könnte heute die Quarantäne für die über 100 China-Rückkehrer in einer Bundeswehrkaserne im pfälzischen Germersheim enden. Zunächst werden noch die Ergebnisse weiterer Tests auf das Coronavirus Sars-CoV-2 erwartet. Von dpa


So., 16.02.2020

International Saudi-Arabien kritisiert türkische Einmischung in Libyen

München (dpa) – Der saudische Außenminister Prinz Faisal bin Farhan al-Saud hat zur Beendigung der Einmischung von außen in den libyschen Bürgerkrieg aufgerufen und dabei explizit die Türkei kritisiert. «Jetzt kommen ja auch Truppen aus Syrien, die von der Türkei rüber geschickt werden», sagte er in einem Interview der dpa am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. Von dpa


So., 16.02.2020

Gesundheit Doch noch ein Coronavirus-Fall unter «Westerdam»-Passagieren

Kuala Lumpur (dpa) - Unter den in Kambodscha an Land gegangenen Passagieren der Kreuzfahrtschiffes «Westerdam» ist nun doch ein Coronavirus-Fall festgestellt worden. Eine 83-jährige Amerikanerin sei bei ihrer Weiterreise über Malaysia positiv getestet und ins Krankenhaus in Kuala Lumpur gemacht worden, teilte die malaysische Gesundheitsbehörde mit. Von dpa


So., 16.02.2020

Fußball FC Bayern spielt in Köln um Tabellenführung

München (dpa) - Der FC Bayern München kann nur mit einem Sieg beim 1. FC Köln heute auch den 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga als Tabellenführer beenden. Der Rekordmeister liegt nach dem 3:0-Erfolg von RB Leipzig gegen Werder Bremen zwei Punkte hinter den Sachsen. Von dpa


So., 16.02.2020

International Sicherheitskonferenz endet mit Treffen zur Libyen-Krise

München (dpa) – Zum Abschluss der Münchner Sicherheitskonferenz wollen heute etwa ein Dutzend Außenminister sowie Vertreter internationaler Organisationen an einer Lösung des Libyen-Konflikts arbeiten. Bei dem Treffen unter Vorsitz von Außenminister Heiko Maas und dem UN-Beauftragten für Libyen, Ghassan Salamé, soll über die Umsetzung der Beschlüsse des Berliner Gipfels vor vier Wochen beraten werden. Von dpa


So., 16.02.2020

Wissenschaft Coronavirus: Zahl der Infektionen in China steigt auf 68 500

Peking (dpa) - Die Zahl der Infektionen und Todesfälle durch das neuartige Coronavirus ist in China erneut gestiegen. Wie die Pekinger Gesundheitskommission mitteilte, starben an der auf den Namen COVID-19 getauften Lungenkrankheit erneut 142 Patienten, womit die Gesamtzahl der Opfer in China nun bei 1665 liegt. Zudem wurden 2009 neue Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 nachgewiesen. Von dpa


So., 16.02.2020

Fußball Rassismusvorfall: Kwadwo spricht sich für Spielabbrüche aus

Münster (dpa) - Fußball-Profi Leroy Kwadwo hat nach den rassistischen Beleidigungen gegen ihn ein noch entschlosseneres Handeln aller Beteiligten gefordert. «Der Fußball hat eine große Macht. Von dpa


So., 16.02.2020

Parteien Dobrindt verlangt Klarheit von CDU

Berlin (dpa) - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt befürchtet ein weiteres Erstarken der Grünen, falls die CDU nicht bald die Nachfolge von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer regelt. Von dpa


So., 16.02.2020

Migration Bericht: Zahl der Asylanträge von Chinesen 2019 verdoppelt

Berlin (dpa) - Die Zahl der Asylanträge von Chinesen in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge der «Welt am Sonntag» mit. Demnach stellten 2019 insgesamt 962 Menschen aus China in Deutschland ein Schutzgesuch. 2018 waren es noch 447. Besonders stark stieg die Zahl der Uiguren. Von dpa


So., 16.02.2020

Terrorismus Neue Details zu mutmaßlicher Terrorzelle

Berlin (dpa) - Nach der Zerschlagung einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle werden immer mehr Details bekannt. Wie die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf Ermittlerkreise berichtet, agierte die Gruppe unter dem Namen «Der harte Kern». Von dpa


Sa., 15.02.2020

Verbände Neues Präsidium will Vorstände der Frankfurter Awo abberufen

Frankfurt/Main (dpa) - Mit Hausverboten und der Abberufung des Vorstands will die Frankfurter Arbeiterwohlfahrt einen Ausweg aus ihrer schweren Krise suchen. Auf einer Kreiskonferenz wurde ein neues ehrenamtliches Präsidium gewählt. Die beiden Vorstände, die noch im Amt seien, würden abberufen, sagte die neue Vorsitzende des Gremiums, die Juristin Petra Rossbrey. Von dpa


Sa., 15.02.2020

Konflikte UN: 31 Zivilisten bei Angriffen im Jemen getötet

Sanaa (dpa) - Nach dem Absturz eines Kampfjets der von Saudi-Arabien angeführten internationalen Koalition im Bürgerkriegsland Jemen sind nach UN-Angaben bei Angriffen Zivilisten getötet worden. Vorläufige Berichte deuteten darauf hin, dass 31 Zivilisten in der Provinz Al-Dschauf durch Angriffe getötet worden seien, teilte das Büro der UN-Koordinatorin für humanitäre Hilfe im Jemen, Lise Grande, mit. Von dpa


Sa., 15.02.2020

Gesellschaft Leonie Charlotte von Hase aus Kiel ist neue «Miss Germany»

Rust (dpa) - Die Online-Unternehmerin Leonie Charlotte von Hase aus Kiel ist die neue «Miss Germany». Die 35-Jährige setzte sich bei der Wahl im Europa-Park in Rust bei Freiburg gegen 15 Konkurrentinnen durch. «Ich will Deutschland mit Eleganz, Würde, Ausstrahlung und Power repräsentieren», sagte sie nach der Wahl. Von dpa


426 - 450 von 66726 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland