Mi., 18.10.2017

Parteien Jamaika-Sondierungen beginnen mit schwierigen Gesprächen

Berlin (dpa) - Dreieinhalb Wochen nach der Bundestagswahl haben Union, FDP und Grüne mit Sondierungen für eine sogenannte Jamaika-Koalition begonnen. Am Mittag kamen zunächst die Spitzen von Union und FDP zu Gesprächen in Berlin zusammen. Am Nachmittag sprechen CDU und CSU mit einer Grünen-Delegation. Morgen treffen sich FDP und Grüne. Von dpa

Mi., 18.10.2017

Luftverkehr Verdi: Lufthansa soll für Air-Berlin-Transfergesellschaft zahlen

Berlin (dpa) - Geld für die geplante Transfergesellschaft für Air Berlin-Beschäftigte muss aus Gewerkschaftsicht auch von den Käufern der insolventen Fluggesellschaft kommen. Die Lufthansa müsste ihren Beitrag leisten, teilte Verdi mit. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Verteidigung Kabinett beschließt Verlängerung von sieben Auslandseinsätzen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Verlängerung von gleich sieben Auslandseinsätzen der Bundeswehr beschlossen - allerdings nur um jeweils drei Monate. Damit soll die Zeit bis zur Bildung einer neuen Regierung überbrückt werden. Unter den sieben Einsätzen sind die beiden größten der Bundeswehr: Die UN-Friedensmission in Mali und der Ausbildungseinsatz in Afghanistan. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Bundestag SPD: Bei Scheitern von Jamaika Neuwahlen statt Groko

Berlin (dpa) - Die SPD will bei einem Scheitern der Jamaika-Koalitionsgespräche von Union, FDP und Grünen lieber Neuwahlen als eine große Koalition. «Wir stehen nicht als Rückfalloption oder Reserve für die CDU zur Verfügung», sagte SPD-Fraktionsgeschäftsführer Carsten Schneider in Berlin. Im Zweifel brauche es dann ein neues Wählervotum. Die «schwarze Ampel» werde aber kommen. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Wissenschaft Bild von gewildertem Nashorn Wildlife-Fotografie des Jahres

London (dpa) - Das Bild eines gewilderten Spitzmaulnashorns mit abgehackten Hörnern ist zur Wildlife-Fotografie des Jahres 2017 gekürt worden. Fotograf Brent Stirton erhielt dafür am Dienstagabend im Londoner Natural History Museum den «Wildlife Photographer of the Year Award». Der Preis gilt als eine der renommiertesten Auszeichnungen für Naturfotografie. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Literatur Polizei ermittelt nach Zwischenfällen auf Buchmesse

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Ende der Frankfurter Buchmesse dauern die Ermittlungen der Polizei zu Zwischenfällen zwischen Anhängern der sogenannten neuen Rechten und linksgerichteten Demonstranten an. Es sei «eine Vielzahl an Anzeigen» eingegangen, sagte eine Polizeisprecherin. Dabei gehe es vor allem um Beleidigung und Körperverletzung. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Prozesse Verfassungsgericht weist Anträge von EZB-Kritikern ab

Karlsruhe (dpa) - Die Europäische Zentralbank kann ihre milliardenschweren Käufe von Staatsanleihen nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vorläufig fortsetzen. Die Karlsruher Richter wiesen Eilanträge der ehemaligen AfD-Politiker Bernd Lucke, Hans-Olaf Henkel und anderer als unzulässig ab, wie das oberste deutsche Gericht mitteilte. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Prozesse Tote Teenager in Gartenlaube: Vater äußert sich umfassend

Würzburg (dpa) - Im Prozess um die tödliche Kohlenmonoxid-Vergiftung von sechs Teenagern in einer Gartenlaube in Unterfranken hat sich der Besitzer geäußert. «Nach wie vor bin ich fassungslos wie das passieren konnte», ließ der 52-Jährige vor dem Landgericht Würzburg von seinem Verteidiger verlesen. Der Mann aus Arnstein steht wegen sechsfacher fahrlässiger Tötung vor Gericht. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Leute Sänger Ed Sheeran muss nach Unfall Konzerte absagen

London (dpa) - Ed Sheeran muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. «Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken Ellenbogen bestätigt», so der Sänger auf Instagram. Geplante Konzerte in Taipei, Osaka, Seoul, Tokio und Hongkong müsse er daher streichen. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Leute Staatsanwalt ermutigt Weinstein-Opfer

Los Angeles (dpa) - Die Justiz in Los Angeles ermutigt mutmaßliche Opfer von Starproduzent Harvey Weinstein, nicht länger zu schweigen. «Wir nehmen solche Vorwürfe sehr ernst, und wo die Tatsachen für eine Verurteilung sprechen, werden wir sie strafrechtlich verfolgen», sagte Staatsanwalt Mike Feuer in einem Statement. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Parteien Göring-Eckardt fordert Respekt in Jamaika-Gesprächen

Berlin (dpa) - Unmittelbar vor dem Beginn der Jamaika-Sondierungen heute hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt die potenziellen Partner Union, FDP und Grüne zu einem respektvollen Umgang aufgerufen. «Ich finde, das ist eine Grundvoraussetzung», sagte sie im ARD-«Morgenmagazin». Von dpa


Mi., 18.10.2017

Parteien Schmidt dämpft vor Jamaika-Sondierungen Erwartungen

Berlin (dpa) - Unmittelbar vor Beginn der Sondierungsgespräche über ein Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt vor überzogenen Erwartungen gewarnt. «Natürlich müssen wir miteinander reden», sagte der CSU-Politiker im ARD-«Morgenmagazin». Vorgegeben sei aber nichts. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Kriminalität Razzia mit Spezialkräften im NRW-Rockermilieu

Düsseldorf (dpa) - Bei einem Großeinsatz mit mehr als 700 Polizisten sind in Nordrhein-Westfalen am Morgen Wohnungen und Geschäfte im Rockermilieu durchsucht worden. Hintergrund ist ein Verbot einer im Großraum Erkrath aktiven Gruppe der Hells Angels und deren Teilorganisation Clan 81 Germany durch das Innenministerium, wie die Polizei in Essen mitteilte. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Kriminalität Durchsuchungen im Rockermilieu in 16 NRW-Städten

Essen (dpa) - Über 700 Polizisten haben am Morgen in 16 nordrhein-westfälischen Städten Wohnungen und Geschäfte im Rockermilieu durchsucht. Hintergrund ist ein Verbot einer im Großraum Erkrath aktiven Gruppe der Hells Angels und deren Teilorganisation Clan 81 Germany durch das Innenministerium, wie die Polizei in Essen mitteilte. Demnach trat das Verbot heute in Kraft. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Parteien Parteikongress: Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Peking (dpa) - Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping hat Chinas Kommunisten vor «ernsten Herausforderungen» gewarnt. Sowohl die zweitgrößte Volkswirtschaft als auch die ganze Welt steckten «in tiefgreifenden und komplizierten Veränderungen», sagte der Präsident zur Eröffnung des 19. Parteitages der Kommunistischen Partei Chinas. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Bildung Eltern mit niedrigen Abschlüssen fördern Kinder weniger

Berlin (dpa) - Neun von zehn Mütter und Väter halten kulturelle Aktivitäten für die Entwicklung von Kindern für wichtig. Doch ein Drittel der Eltern traut sich nicht zu, die eigenen Kinder im künstlerischen oder musikalischen Bereich gut unterstützen zu können. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Parteien Jamaika-Sondierungen starten - schwierige Gespräche erwartet

Berlin (dpa) - Dreieinhalb Wochen nach der Bundestagswahl beginnen Union, FDP und Grüne mit Sondierungen für ein neuartiges Regierungsbündnis. Heute treffen sich die Unionsparteien CDU und CSU zuerst mit Vertretern der FDP, dann am Nachmittag mit einer Grünen-Delegation. Am Freitag beginnen dann die Gespräche erstmals in großer Runde. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Parteien Xi Jinping warnt Partei vor «ernsten Herausforderungen»

Peking (dpa) - Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping hat Chinas Kommunisten vor «ernsten Herausforderungen» gewarnt. Sowohl China als auch die Welt steckten «in tiefgreifenden und komplizierten Veränderungen». «Alle Genossen müssen höchst wachsam gegenüber den Gefahren sein», sagte der Präsident in einer Rede zur Eröffnung des 19. Parteitages der Kommunistischen Partei Chinas. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Parteien Scheuer: Grünen und FPD werden Union nicht entzweien

Berlin (dpa) - Die Schwesterparteien CDU und CSU werden sich in den anstehenden Gesprächen hin zu einem Jamaika-Bündnis nach Ansicht von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer nicht von FDP und Grünen gegeneinander ausspielen lassen. «Nein, wir sind gut aufgestellt», sagte Scheuer der dpa. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Regierung Bericht: Trumps Ex-Sprecher von Sonderermittlern befragt

Washington (dpa) - In der Russland-Affäre um US-Präsident Donald Trump ist dessen Ex-Sprecher Sean Spicer vom Team des Sonderermittlers Robert Mueller befragt worden. Spicer habe sich mit Muellers Mitarbeitern getroffen, berichtete das Magazin «Politico» unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Spicer sei zu der Entlassung von FBI-Chef James Comey «gegrillt» worden. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Konflikte Rüstungsexporte in die Türkei nicht gestoppt - aber reduziert

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat auch nach der Verschärfung ihrer Türkei-Politik im Juli Rüstungslieferungen an den Nato-Partner genehmigt - allerdings in geringem Umfang. Zwischen dem 1. August und dem 8. Oktober wurden 10 Genehmigungen im Wert von zusammen knapp vier Millionen Euro erteilt. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Regierung Richter in Hawaii blockiert Trumps jüngste Einreisebestimmungen

Honolulu (dpa) - Kurz vor dem Inkrafttreten neuer Einreisebeschränkungen hat erneut ein Gericht die Pläne von US-Präsident Donald Trump durchkreuzt, Menschen aus bestimmten Staaten nicht mehr einreisen zu lassen. Ein Richter in Hawaii legte Trumps jüngste Maßnahme vorübergehend auf Eis. Das Weiße Haus kritisierte die Entscheidung scharf. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Parteien Tauber: Jamaika kann wichtiges Signal für Zusammenhalt sein

Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat Union, FDP und Grüne aufgerufen, sich in den Jamaika-Gesprächen zusammenzuraufen. So könnte ein Signal des Zusammenhalts in die Gesellschaft gesendet werden. «Man darf sich nichts vormachen: es werden sehr anstrengende Gespräche», sagte Tauber der dpa in Berlin. Trotz großer Unterschiede könnten die Partner aber Gutes auf den Weg bringen. Von dpa


Mi., 18.10.2017

Luftverkehr NRW-Minister stellt Bedingung für Transfergesellschaft bei Air Berlin

Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Arbeitsminister Karl-Josef Laumann hat für eine Transfergesellschaft für die Beschäftigten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin eine Bedingung gestellt: Die beteiligten Firmen müssten «zumindest die Kosten für die Sozialversicherungsbeiträge tragen», sagte der CDU-Politiker der «Rheinischen Post». Von dpa


Mi., 18.10.2017

Konflikte Zypries: Deutsch-iranisches Handelsvolumen stark angestiegen

Berlin (dpa) - Nach Abschluss des Atomabkommens mit Teheran ist das deutsch-iranische Handelsvolumen im Jahr 2016 nach Angaben von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries stark angestiegen. Das Handelsvolumen der beiden Länder habe im vergangenen Jahr rund drei Milliarden Euro betragen, sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Von dpa


45901 - 45925 von 58830 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung