So., 22.10.2017

Motorsport Vettel Zweiter beim US-Rennen - Hamilton rückt Titeltriumph ganz nah

Austin (dpa) - Sebastian Vettel hat den vorzeitigen Fahrer-Titelgewinn von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton in den USA verhindert. Die Hoffnungen des 30 Jahre alten Ferrari-Piloten auf den eigenen fünften Formel-1-Triumph sind aber weiter geschrumpft. Vettel belegte beim Sieg von Hamilton im texanischen Austin den zweiten Platz. Von dpa

So., 22.10.2017

Fußball Freiburgs Kapitän Schuster von Hertha-Fans bespuckt: «Geht zu weit»

Freiburg (dpa) - Julian Schuster, der Kapitän des SC Freiburg, ist im Bundesliga-Spiel von Fans des Rivalen Hertha BSC bespuckt worden. «Man kann vieles zu mir sagen, das ist mir relativ egal. Wenn gespuckt wird, dann geht es aber einen Tick zu weit. Das sollte man nicht machen», erklärte Schuster die Szene in der ersten Halbzeit im TV-Sender Sky. Von dpa


So., 22.10.2017

Motorsport Hülkenberg und Wehrlein in Austin früh ausgeschieden

Austin (dpa) - Nico Hülkenberg hat beim Formel-1-Rennen in Austin erneut frühzeitig aufgeben müssen. Der Renault-Pilot steuerte beim Grand Prix der USA bereits nach der dritten Runde wegen eines technischen Problems die Box an und konnte nicht mehr weiterfahren. Schon zwei Wochen zuvor in Japan hatte der Rheinländer das Ziel nicht erreicht. Von dpa


So., 22.10.2017

Wahlen Slowenisches Staatsoberhaupt Pahor muss in die Stichwahl

Ljubljana (dpa) - Sloweniens seit fünf Jahren amtierendes Staatsoberhaupt Borut Pahor hat die Präsidentenwahl klar gewonnen. Weil Pahor jedoch die erwartete absolute Mehrheit verfehlte, muss er in drei Wochen noch in einer Stichwahl antreten. Auf Pahor entfielen gut 47 Prozent der abgegebenen Stimmen, teilte die staatliche Wahlkommission nach Auszählung fast aller Stimmzettel mit. Von dpa


So., 22.10.2017

Luftverkehr Air-Berlin-Flugzeug wartet weiter auf Starterlaubnis in Island

Reykjavik (dpa) - Ein Flugzeug der insolventen Air Berlin nach Düsseldorf steckt weiter auf Island fest. «Das Flugzeug ist noch in Keflavik. Wir haben den Flughafen auch über das Wochenende aufgefordert, sein rechtswidriges Handeln umgehend zu beenden», sagte der Sprecher der Fluglinie, Ralf Kunkel, dem «Tagesspiegel». Von dpa


So., 22.10.2017

Notfälle Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center

Nuneaton (dpa) - Die britische Polizei hat einen Mann, der zwei Angestellte einer Bowlinghalle mit einer Waffe bedroht haben soll, festgenommen. Das berichtete der Geschäftsführer des Bowling-Centers, Mehdi Amshar, in der englischen Stadt Nuneaton dem Sender BBC. Die Polizei habe das Gebäude gestürmt. Von dpa


So., 22.10.2017

Notfälle Geschäftsführer: Polizei nimmt Mann in britischer Bowlinghalle fest

Nuneaton (dpa) - Die britische Polizei hat den Mann, der zwei Angestellte einer Bowlinghalle mit einer Waffe bedroht haben soll, offenbar festgenommen. Das sagte der Geschäftsführer des Bowling-Centers in der englischen Stadt Nuneaton dem Sender BBC unter Berufung auf sein Management. Die Polizei bestätigte das bislang nicht. Es gibt keine Berichte über Tote oder Verletzte. Von dpa


So., 22.10.2017

Fußball Wolfsburg mit spätem 1:1 gegen Hoffenheim

Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat auch sein fünftes Spiel in der Fußball-Bundesliga mit dem neuen Trainer Martin Schmidt unentschieden gespielt. Dank eines Tores von Felix Uduokhai in der Nachspielzeit kamen die Niedersachsen zum Abschluss des 9. Spieltags gegen 1899 Hoffenheim noch zu einem 1:1. Zuvor hatte Kerem Demirbay die Gäste per Foulelfmeter in Führung gebracht. Von dpa


So., 22.10.2017

Fußball «Bild»: Muskelbündelriss bei Bayern-Profi Thomas Müller

München (dpa) - Fußball-Nationalspieler Thomas Müller hat sich beim 1:0-Sieg des FC Bayern München beim Hamburger SV nach Informationen der «Bild»-Zeitung einen Muskelbündelriss zugezogen. Wie das Blatt berichtete, drohe Müller wegen der Verletzung im rechten Oberschenkel fünf bis sechs Wochen auszufallen. Eine offizielle Diagnose gibt es noch nicht. Von dpa


So., 22.10.2017

Notfälle Medien: Mann nimm Geiseln in Bowlinghalle

Nuneaton (dpa) - Ein bewaffneter Mann soll in einem Freizeitkomplex in der mittelenglischen Stadt Nuneaton zwei Angestellte eines Bowling-Centers als Geiseln genommen haben. Das berichtete der Geschäftsführer der Bowlinghalle dem TV-Sender Sky News. Angeblich verhandelt die Polizei mit dem Täter. Bestätigt ist das bislang nicht, die Polizei spricht nur von einem «Vorfall». Von dpa


So., 22.10.2017

Fußball Deutschlands U17-Fußballer bei WM 1:2 gegen Brasilien

Kolkata (dpa) - Die deutschen U17-Fußballer haben trotz einer starken Leistung den Sprung ins Halbfinale der Weltmeisterschaft in Indien verpasst. Die Mannschaft von Trainer Christian Wück unterlag in der Runde der besten Acht dem dreimaligen U17-Weltmeister Brasilien trotz einer 1:0-Führung mit 1:2. Von dpa


So., 22.10.2017

Notfälle Sky News: Bewaffneter nimmt zwei Geiseln auf Bowlingbahn

Nuneaton (dpa) - Ein bewaffneter Täter soll dem britischen Fernsehsender Sky News zufolge zwei Geiseln auf einer Bowlingbahn im mittelenglischen Nuneaton genommen haben. Der Geschäftsführer des Bowling-Centers sagte dem Sender demnach, die beiden Geiseln seien Angestellte der Einrichtung. Von dpa


So., 22.10.2017

Notfälle Großeinsatz in England - Medien vermuten Geiselnahme

Nuneaton (dpa) - Wegen eines nicht näher bezeichneten «Vorfalls» in einem Freizeitkomplex hat die Polizei die Anwohner der britischen Stadt Nuneaton dazu aufgerufen, die Umgebung von Bermuda Park dringend zu meiden. Zu dem Komplex in Mittelengland gehören ein Kino, Restaurants, ein Fitnesszentrum, ein Hotel und ein Bowling Center. Von dpa


So., 22.10.2017

Notfälle Polizei-Großeinsatz in Großbritannien - Geiselnahme?

Nuneaton (dpa) - Wegen eines nicht näher bezeichneten «Vorfalls» in einem Freizeitkomplex hat die Polizei in der mittelenglischen Stadt Nuneaton die Anwohner dazu aufgerufen, die Umgebung von Bermuda Park dringend zu meiden. Zu dem Komplex gehören unter anderem ein Kino und ein Bowling Center. Nach unbestätigten Berichten in sozialen Netzwerken könnte ein bewaffneter Mann Geiseln genommen haben. Von dpa


So., 22.10.2017

Fußball Hertha BSC erkämpft 1:1 in Freiburg

Freiburg (dpa) - In der Fußball-Bundesliga haben sich der SC Freiburg und Hertha BSC 1:1 getrennt. Freiburg ging durch einen von Janik Haberer verwandelten Foulelfmeter in Führung, den Ausgleich besorgte in der 81. Minute Salomon Kalou ebenfalls per Foulelfmeter. Erst vier Minuten zuvor hatte der Ivorer einen weiteren Strafstoß weit über das Tor geschossen. Von dpa


So., 22.10.2017

Wetter Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan

Tokio (dpa) - Ein außergewöhnlich großer und starker Taifun hat in Japan mindestens zwei Menschen in den Tod gerissen und weite Gebiete des Inselreiches mit Sturmböen und peitschendem Regen überzogen. «Lan» verlor zwar inzwischen etwas an Kraft, droht aber in der Nacht auf die Pazifikküste der Hauptinsel Honshu zu treffen, wo auch die Hauptstadt Tokio liegt. Von dpa


So., 22.10.2017

Verteidigung Bericht: Aufbau von US-Raketenabwehr in Südkorea ist abgeschlossen

Seoul (dpa) - Der Aufbau des umstrittenen US-Raketenabwehrsystems in Südkorea ist abgeschlossen. Das meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die US-Streitkräfte. Das System des Typs THAAD soll Südkorea und die im Land stationierten US-Soldaten vor potenziellen Raketenangriffen Nordkoreas schützen. Von dpa


So., 22.10.2017

Autonomie Der reiche Norden Italiens stimmt über mehr Autonomie ab

Rom (dpa) - Im Schatten der Katalonien-Krise haben in Italien die wirtschaftstarken Regionen Lombardei und Venetien über mehr Autonomie von der Regierung in Rom abgestimmt. Zu den Referenden in zwei der reichsten Gegenden des Landes waren rund zehn Millionen Menschen aufgerufen. Von dpa


So., 22.10.2017

Demonstrationen Demo in Berlin: «Gegen Hass und Rassismus im Bundestag»

Berlin (dpa) - Kurz vor der konstituierenden Sitzung des Bundestages haben sich rund 12 000 Menschen in Berlin an einer Demonstration unter dem Motto «Gegen Hass und Rassismus im Bundestag» beteiligt. Von dpa


So., 22.10.2017

Kriminalität München: Verdächtiger muss in psychiatrische Klinik

München (dpa) - Nach den Münchner Messerattacken mit acht Verletzten wird der Tatverdächtige in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Der zuständige Ermittlungsrichter am Amtsgericht erließ einen entsprechenden Unterbringungsbefehl. Hintergrund ist, dass der Mann wahrscheinlich psychisch krank ist und die Tat in einem Verfolgungswahn begangen haben soll. Von dpa


So., 22.10.2017

Wahlen Prognosen: Japans Regierungslager siegt bei Parlamentswahl

Tokio (dpa) - Japans Regierungskoalition unter Führung des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Shinzo Abe hat bei der Parlamentswahl laut Prognosen wie erwartet eine stabile Mehrheit errungen. Damit dürfte die Debatte um eine von Abe angestrebte Änderung der pazifistischen Nachkriegsverfassung an Fahrt gewinnen. Von dpa


So., 22.10.2017

Verteidigung Bundeswehr setzt Ausbildung der Peschmerga im Nordirak fort

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr hat die Ausbildung kurdischer Peschmerga-Kämpfer im Nordirak nach gut einwöchiger Unterbrechung wieder aufgenommen. Das teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr mit. Deutsche Soldaten bilden seit 2014 Peschmerga für den Kampf gegen die Terrormiliz IS aus. Von dpa


So., 22.10.2017

Fußball Nürnberg verteidigt dritten Platz

Düsseldorf (dpa) - Der 1. FC Nürnberg bleibt dem Spitzen-Duo in der 2. Fußball-Bundesliga auf den Fersen. Die Franken bezwangen Dynamo Dresden mit 2:1 und verteidigten damit Rang drei hinter Düsseldorf und Kiel. Im Abstiegskampf hat der MSV Duisburg beim Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern einen 1:0-Sieg geschafft und Jahn Regensburg in der Tabelle überflügelt. Von dpa


So., 22.10.2017

Fußball Trostloses 0:0 im Krisenduell zwischen Köln und Bremen

Köln (dpa) - In der Fußball-Bundesliga warten der 1. FC Köln und Werder Bremen weiter auf den ersten Sieg. Im direkten Duell trennten sich der Tabellenletzte und der Vorletzte 0:0. Köln hat damit nach neun Spielen erst zwei Punkte geholt, die Bremer stehen mit fünf Zählern ebenfalls schlecht da. Von dpa


So., 22.10.2017

Kriminalität München: Verdächtiger litt wohl unter Verfolgungswahn

München (dpa) - Einen Tag nach den Messerattacken auf Passanten in München verdichten sich die Hinweise auf eine psychische Erkrankung des 33 Jahre alten Verdächtigen. In seiner Vernehmung habe der Mann widersprüchliche Angaben gemacht, hieß es bei der Münchner Mordkommission. Demnach habe sich der Mann von einer Familie verfolgt und bedroht gefühlt - ohne Details nennen zu können. Von dpa


46026 - 46050 von 59233 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region