Mo., 24.07.2017

Getränke Bierabsatz geht deutlich zurück

Düsseldorf (dpa) - Kein großes Fußballturnier mit Fanfesten und zudem noch zu wechselhaftes Wetter: Für die deutsche Brauwirtschaft ist 2017 ein schwieriges Jahr. Nach Schätzungen des Fachmagazins «Inside» ist der Bierabsatz im ersten Halbjahr bundesweit um etwa 2 Prozent gesunken. Das Statistische Bundesamt gibt seine Zahlen dazu am Freitag bekannt. Von dpa

Mo., 24.07.2017

Fußball Hoeneß kündigt Konsequenzen aus Asienreise an: «Grenzwertig»

Singapur (dpa) - Uli Hoeneß hat angesichts der Erfahrungen des FC Bayern München auf der strapaziösen Asienreise Konsequenzen für künftige Werbetouren des deutschen Fußball-Meisters angekündigt. «Das ist sicherlich grenzwertig, was wir gemacht haben bis jetzt», sagte der Präsident und Aufsichtsratschef in Singapur. Der FC Bayern werde weiter diese Reisen machen. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Konflikte Mindestens 24 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einer schweren Explosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 24 Menschen getötet worden. Das sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Außerdem seien 42 Verletzte in Krankenhäuser gebracht worden. Laut Innenministerium handelte es sich um eine Autobombe. Der Fahrer habe in dem Wagen gesessen, auch er sei getötet worden. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Umwelt Umweltbehörde: EU-Regeln steigern Gesundheitsrisiken im Haus

Berlin (dpa) - Bauprodukte wie Teppiche und Parkett werden aus Sicht des Umweltbundesamts in Deutschland nicht mehr ausreichend auf gesundheitliche Risiken kontrolliert - weil die EU es nicht zulässt. Die europäischen Standards seien unzureichend, warnt die Behörde in ihrer Publikation «Schwerpunkte 2017». Von dpa


Mo., 24.07.2017

Konflikte Mindestens acht Tote bei Explosion in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einer schweren Explosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens acht Menschen getötet worden. Das hat ein Sprecher des Gesundheitsministeriums gesagt. Zehn Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden. Laut Innenministerium handelte es sich um eine Autobombe. Der Fahrer habe in dem Wagen gesessen, auch er sei getötet worden. Wer hinter der Tat steckt, ist noch unklar. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Notfälle Ermittlungen nach Kohlenmonoxid-Tod von Teenagern kurz vor Abschluss

Arnstein (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem tragischen Tod von sechs Teenagern in einer Gartenlaube im unterfränkischen Arnstein stehen die Ermittlungen kurz vor dem Abschluss. «Der Bericht liegt mir zur abschließenden Entscheidung vor. Ich werde ihn im August prüfen und dann entscheiden», sagte der Leitende Staatsanwalt Boris Raufeisen der dpa in Würzburg. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Auto Aufklärung zu Kartell gefordert - Druck auf Autobauer wächst

Berlin (dpa) - Der Kartellverdacht mit möglichen Schäden für Kunden und Zulieferer erhöht den Druck auf die deutschen Autobauer, die schweren Vorwürfe möglichst rasch aufzuklären. IG-Metall-Chef Jörg Hofmann fordert die Branche in der «Welt» zu Transparenz auf. Treffen die Vorwürfe zu, steht illegales Kartellverhalten im Raum. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Verteidigung SPD-Politiker dringt im Konya-Streit mit Türkei auf Ultimatum

Berlin (dpa) - Im Streit um Besuche auf dem Nato-Stützpunkt Konya dringt der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Wolfgang Hellmich, auf ein Ultimatum an die Türkei. Die Bundesregierung sollte eine klare Linie ziehen und eine Frist setzen bis Ende August, sagte Hellmich der Zeitung «Die Welt». Von dpa


Mo., 24.07.2017

Gesellschaft Maas: Homophobie in der Gesellschaft muss verschwinden

Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Maas hofft nach der Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben auch auf einen gesellschaftlichen Wandel. «Es ist beschämend, dass die Zahl der homophoben Straftaten in Deutschland zuletzt gestiegen ist», sagte der SPD-Politiker der dpa in Berlin. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Film «Dunkirk» stürmt an Spitze von Nordamerikas Kinocharts

Los Angeles (dpa) - Seit Steven Spielbergs «Der Soldat James Ryan» 1998 ist kein Film über den Zweiten Weltkrieg mehr so erfolgreich angelaufen: Mit «Dunkirk» landete der gebürtige Brite Christopher Nolan jetzt einen Volltreffer. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Wirtschaftspolitik US-Demokraten wollen mit Wirtschaftsplan in die Offensive gehen

Washington (dpa) - Gut sechs Monate nach dem Amtsantritt des Republikaners Donald Trump als US-Präsident wollen die US-Demokraten mit der Veröffentlichung eines Wirtschaftsprogrammes in die Offensive gehen. Nachdem es ihnen nicht gelungen ist, aus dem bisherigen Chaos im Weißen Haus politisches Kapital zu schlagen, hoffen sie, dass sie damit Fuß fassen und in der Bevölkerung an Profil gewinnen. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Wahlen CSU-General kritisiert Schulz-Warnung vor neuer Flüchtlingskrise

Berlin (dpa) - CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für seine Warnung vor einer neuen Flüchtlingskrise kritisiert. «Da redet einer von einem neuen Flüchtlingsstrom, der selbst alle Maßnahmen zur Begrenzung abgelehnt und bekämpft hat», sagte Scheuer der «Passauer Neuen Presse». Von dpa


Mo., 24.07.2017

Fußball Zorc: Aubameyang-Wechselgerüchte führen «Fan in die Irre»

Dortmund (dpa) - Nach BVB-Trainer Peter Bosz hat auch Spordirektor Michael Zorc mit deutlichen Worten erneut aufkeimende Gerüchte über einen Transfer von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang zurückgewiesen. «Es gibt keine Gespräche. Es gibt keine Verhandlungen. Es gibt nicht einmal Anzeichen dafür», sagte er dem «Kicker». Von dpa


Mo., 24.07.2017

Adel Silvia von Schweden erhält Bayerischen Verdienstorden

München (dpa) - Königin Silvia von Schweden bekommt heute den Bayerischen Verdienstorden verliehen. Ministerpräsident Horst Seehofer will die schwedische Königin damit als «wahrlich königliche Persönlichkeit» würdigen, «die sich durch internationales soziales Engagement und besonderen Bezug zu Bayern auszeichnet». Von dpa


Mo., 24.07.2017

Notfälle Zahl der Opfer der Tragödie in Texas auf neun gestiegen

San Antonio (dpa) - Die Zahl der Opfer der mutmaßlichen Flüchtlingstragödie im US-Bundesstaat Texas ist um eines auf neun gestiegen. Ein Mensch sei später im Krankenhaus gestorben, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf die US-Einwanderungs- und Zollbehörde. Von dpa


Mo., 24.07.2017

Prozesse Prozess gegen «Cumhuriyet»-Mitarbeiter beginnt

Istanbul (dpa) - Der Prozess gegen 17 derzeitige und frühere Mitarbeiter der regierungskritischen türkischen Zeitung «Cumhuriyet» wegen Terrorvorwürfen beginnt heute in Istanbul. Ihnen wird nach Angaben ihrer Anwälte unter anderem Unterstützung von Terrororganisationen wie der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK oder der Gülen-Bewegung vorgeworfen. Von dpa


So., 23.07.2017

Konflikte Merkel plant Krisentelefonat zum Ukrainekonflikt

Moskau (dpa) - Mit einem Krisentelefonat wollen Kanzlerin Angela Merkel und die Präsidenten Frankreichs, Russlands und der Ukraine heute neuen Schwung in den Friedensprozess für den Donbass bringen. An dem Telefonat nehmen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, Kremlchef Wladimir Putin und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko teil. Von dpa


So., 23.07.2017

Fußball 1860-Mitglieder votieren gegen Ismaik

München (dpa) - Die Mitglieder des TSV 1860 München haben bei einer richtungsweisenden Versammlung klar gegen Investor Hasan Ismaik votiert. Nachdem der Bruder des jordanischen Mehrheitsgesellschafters mit seiner Kandidatur für den Verwaltungsrat deutlich gescheitert war, wurde am Abend in München auch für die Aufkündigung des Kooperationsvertrags gestimmt. Von dpa


So., 23.07.2017

Fußball England gewinnt Topduell gegen Spanien mühevoll 2:0

Rotterdam (dpa) - Mitfavorit England hat das Topduell gegen Spanien gewonnen und kann bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen in den Niederlanden für das Viertelfinale planen. Der WM-Dritte England setzte sich am zweiten Spieltag der Gruppe D in Breda mit 2:0 durch. Von dpa


So., 23.07.2017

Notfälle Gedenken an das Loveparade-Unglück: «Nacht der 1000 Lichter»

Duisburg (dpa) - Mit einer «Nacht der 1000 Lichter» haben am Abend in Duisburg mehrere Dutzende Menschen der Toten und Verletzten des Loveparade-Unglücks vor sieben Jahren gedacht. An der Gedenkstätte am Unglücksort entzündeten sie mehrere hundert Kerzen. Die «Nacht der 1000 Lichter» findet traditionell am Vorabend des Jahrestages statt. Von dpa


So., 23.07.2017

Konflikte Opposition ruft in Venezuela erneut zu Generalstreik auf

Caracas (dpa) - Der politische Konflikt in Venezuela eskaliert weiter. Die Opposition hat zu einem zweitägigen Streik gegen die linkspopulistische Regierung des Präsidenten Nicolás Maduro aufgerufen. Der Ausstand am Mittwoch und Donnerstag richtet sich gegen die für den 30. Juli angesetzte Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung. Von dpa


So., 23.07.2017

Auto BMW verteidigt Dieselmodelle

München (dpa) - BMW hat seine eigenen Dieselmodelle gegen Vorwürfe der Abgasmanipulation verteidigt und die jüngsten Kartellvorwürfe im Zusammenhang mit den Reinigungssystemen zurückgewiesen. In einer Mitteilung steht: «Fahrzeuge der BMW Group werden nicht manipuliert und entsprechen den jeweiligen gesetzlichen Anforderungen.» Auch für Dieselautos treffe dies zu. Von dpa


So., 23.07.2017

Konflikte Bericht: Toter in israelischer Botschaft in Jordanien

Amman (dpa) - Auf dem Gelände der israelischen Botschaft in Amman soll es zu einem Kampf gekommen, bei dem ein Mensch getötet und ein weiterer verletzt wurde. Ein 17-Jähriger Jordanier soll an Schussverletzungen gestorben sein, berichtet eine Zeitung vor Ort. Ein Israeli habe Stichverletzungen in der Brust erlitten und sei in kritischer Verfassung. Weitere Details zur Tat wurden bisher nicht bekannt. Von dpa


So., 23.07.2017

Radsport Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Paris (dpa) - Der Brite Chris Froome hat zum vierten Mal die Tour de France gewonnen. Froome setzte sich nach 3540 Kilometern vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran und dem Franzosen Romain Bardet durch. Die Schlussetappe der 104. Tour de France über 103 Kilometer von Montgeron nach Paris war traditionell eine Sache der Sprinter. Von dpa


So., 23.07.2017

Gesundheit Rauchverbot auf den Philippinen tritt landesweit in Kraft

Manila (dpa) - Auf den Philippinen ist ein landesweites Rauchverbot an öffentlichen Plätzen in Kraft getreten. Die Regierung forderte die Bevölkerung auf, sich an die Verordnung zu halten. Das Verbot gilt sowohl in Gebäuden als auch draußen - auf Spielplätzen, Bürgersteigen, in Schulen und Restaurants so wie in Verkehrsmitteln. Für Raucher gibt es eigene, abgeschlossene Raucherräume. Von dpa


46076 - 46100 von 53276 Beiträgen

Meistgelesene Artikel

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region