Sa., 17.02.2018

Parteien Nahles lässt Gabriels Zukunft offen

Hamburg (dpa) - Die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles lässt die Zukunft von Außenminister Sigmar Gabriel auch nach der Freilassung des «Welt»-Journalisten Deniz Yücel offen. Von dpa

Sa., 17.02.2018

Olympia Skeletonpilotin Lölling holt Olympia-Silber

Pyeongchang (dpa) - Skeletonpilotin Jacqueline Lölling aus Brachbach hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille gewonnen. Die Weltmeisterin musste sich nur der Britin Lizzy Yarnold geschlagen geben. Von dpa


Sa., 17.02.2018

International Lawrow nennt US-Vorwürfe gegen Russen «Geschwätz»

München (dpa) - Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat gelassen auf die von der US-Justiz erhobenen Wahlbeeinflussungs-Vorwürfe gegen 13 Russen reagiert. «So lange wir die Fakten nicht haben, ist alles andere Geschwätz», sagte Lawrow auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Konflikte «Welt»-Chefredakteur bittet um Atempause für Yücel

Berlin (dpa) - Der «Welt»-Chefredakteur Ulf Poschardt hat gebeten, dem in der Türkei freigelassenen Journalisten Deniz Yücel zunächst seine Ruhe zu lassen. «Wir bekommen Dutzende von Anfragen zu Deniz», schrieb Poschardt bei Twitter. «Deniz geht es gut, er genießt sein Leben in Freiheit, wir lassen ihn in Ruhe. Einverstanden?» Yücel war gestern Abend nach Deutschland zurückgekehrt. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Olympia Dahlmeier ohne Medaille - Kuzmina gewinnt Massenstart

Pyeongchang (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat bei den Winterspielen in Pyeongchang im vierten Rennen erstmals keine Medaille gewonnen. Nach ihren Erfolgen im Sprint und in der Verfolgung sowie Bronze im Einzel musste sich die 24-Jährige im Massenstart mit Platz 16 begnügen. Die siebenmalige Weltmeisterin leistete sich im Rennen über 12,5 Kilometer zwei Schießfehler. Von dpa


Sa., 17.02.2018

International Gabriel wirbt für starkes Europa in der Welt

München (dpa) – Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich eindringlich für eine stärkere Rolle Europas in der Welt ausgesprochen. «Europa braucht auch eine gemeinsame Machtprojektion in der Welt», sagte er auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Dazu gehöre auch die Bereitschaft, sich militärisch zu engagieren. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Wahlen Russische Politiker weisen US-Anklage als lächerlich zurück

Moskau (dpa) - Russische Politiker haben die Anklage gegen 13 Russen wegen angeblicher Beeinflussung des US-Wahlkampfs als lächerlich zurückgewiesen. «Das alles kommt dem Wahnsinn sehr nahe», sagte der Vorsitzende des Außenausschusses des russischen Parlaments, Leonid Sluzki. Von dpa


Sa., 17.02.2018

International Kanzler Kurz: Nur einiges Europa kann größere Rolle spielen

München (dpa) - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat die Europäer aufgefordert, angesichts der schwierigen internationalen Lage stärker an einem Strang zu ziehen. Da die USA sich mehr und mehr von der Weltbühne zurückgezogen hätten, seien die Herausforderungen für die Europäische Union größer geworden, sagte Kurz bei der Sicherheitskonferenz in München. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Adel Trauernde Dänen können Prinz Henrik letzte Ehre erweisen

Kopenhagen (dpa) - Trauernde Bürger in Dänemark können ihrem am Dienstag gestorbenen Prinzen Henrik drei Tage lang die letzte Ehre erweisen. Heute besuchten zunächst Königin Margrethe und ihre Söhne, Kronprinz Frederik und Prinz Joachim, die Schlosskirche von Christiansborg, wo Prinz Henrik im geschlossenen Sarg aufgebahrt ist. Der Ehemann von Margrethe II. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Parteien Erste Regionalkonferenz: Nahles wirbt für GroKo-Ja

Hamburg (dpa) - Mit einer Mitgliederkonferenz in Hamburg hat die SPD-Spitze ihre Werbeoffensive an der Basis für den Eintritt in eine große Koalition mit CDU und CSU begonnen. Bei dem nichtöffentlichen Treffen in der Messe wollen die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles und der kommissarische Vorsitzende, Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz, heute für den Koalitionsvertrag werben. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Bundesregierung Merkel dringt auf gemeinsames europäisches Asylsystem

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hofft, dass in der Europäischen Union bis Juni Fortschritte für ein gemeinsames Asylsystem erzielt werden können. In ihrem Video-Podcast forderte sie alle EU-Mitgliedsländer auf, sich den Herausforderungen im Zusammenhang mit der Migration zu stellen. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Konflikte Beobachter werfen Türkei Giftgaseinsatz in Syrien vor

Damaskus (dpa) - In der umkämpften kurdischen Region Afrin in Nordsyrien sollen bei einem Giftgasangriff der türkischen Armee und ihrer Verbündeten sechs Menschen verletzt worden sein. Die sechs Opfer hätten durch die Einwirkung eines nicht näher bestimmten Gases Atembeschwerden und erweiterte Pupillen bekommen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Konflikte Moon Jae In sieht Zeit nicht reif für Gipfel mit Nordkorea

Pyeongchang (dpa) - Der südkoreanische Präsident Moon Jae In sieht die Zeit noch nicht reif für ein Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Pjöngjang. Es sei zu früh, um darüber zu diskutieren, ob und wann er die Einladung in die nordkoreanische Hauptstadt annehmen sollte. Von dpa


Sa., 17.02.2018

International London will enge EU-Kooperation bei Sicherheit nach Brexit

München (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May hat ein Sicherheitsabkommen mit der Europäischen Union nach dem Brexit vorgeschlagen. «Wir möchten die Kooperation auch nach dem Austritt aus der EU fortsetzen und vorantreiben», sagte May bei der Münchner Sicherheitskonferenz. «Wir müssen unsere Bevölkerung schützen. (.. Von dpa


Sa., 17.02.2018

International Außenminister Gabriel: Welt steht Anfang 2018 am Abgrund

München (dpa) - Die Welt steht nach Einschätzung von Außenminister Sigmar Gabriel zu Beginn des Jahres 2018 an einem gefährlichen Abgrund. «Berechenbarkeit und Verlässlichkeit sind derzeit anscheinend die knappsten Güter in der internationalen Politik», sagte der SPD-Politiker auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Parteien Nahles nickte nach Koalitionsverhandlungen auf Feier ein

Berlin (dpa) - Die Strapazen der Koalitionsverhandlungen haben die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles auf einer Karnevalsveranstaltung eingeholt. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Energie Heizöl und Sprit teurer, Gas billiger

Berlin (dpa) - Heizöl ist einer Analyse zufolge für die deutschen Verbraucher so teuer wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Im Januar seien die Preise um 2,7 Prozent gegenüber dem Dezember gestiegen. Das geht aus einer Untersuchung der European Climate Foundation hervor. Bei Kraftstoffen mussten Autofahrer ebenfalls mehr ausgeben, hier war das Plus aber deutlich geringer. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Auto Drohende Diesel-Fahrverbote: Städtetag kritisiert Bund

Berlin (dpa) - Angesichts drohender Diesel-Fahrverbote in Städten hat der Deutsche Städtetag die Bundesregierung scharf kritisiert. Die Bundesregierung, zumindest das Verkehrsministerium, scheine das Thema auszusitzen, sagte Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, der dpa. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Parteien Söder mahnt zu konsequenter Abschiebungspolitik

München (dpa) - Der deutsche Staat muss sich aus Sicht des designierten bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder weiter stark darum bemühen, abgelehnte Asylbewerber in ihre Heimatstaaten abzuschieben. «Der Rechtsstaat verliert an Akzeptanz, wenn er seine eigenen Gesetze nicht durchsetzen kann», sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Konflikte Yücel-Freilassung: «Schwierigkeiten liegen hinter uns»

München (dpa) - Nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel sieht der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim die deutsch-türkischen Beziehungen auf dem Weg der Normalisierung. «Einzelfälle wie der von Deniz Yücel sind nicht in der Lage, unsere Beziehungen zu stören», sagte Yildirim am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz der dpa. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Kriminalität Gefesselt in Keller - Geschäftsmann von Räubern überfallen

Klein-Umstadt (dpa) - Ein Geschäftsmann ist in seiner Wohnung in Hessen überfallen und ausgeraubt worden. Die mit Pistolen bewaffneten Räuber schlugen den Mann, fesselten ihn und sperrten ihn anschließend mit verbundenen Augen im Keller ein, wie die Polizei mitteilte. Die Täter durchsuchten das Haus in Klein-Umstadt und machten sich am Tresor zu schaffen. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Brände 29 Verletzte bei Feuer in Recklinghausen

Recklinghausen (dpa) - Bei einem Wohnhausbrand in Recklinghausen sind 29 Menschen verletzt worden - darunter zehn Kinder. Wie die Feuerwehr mitteilte, kamen 20 Opfer mit Rauchvergiftungen in eine Klinik. Ein Kinderwagen war in der Nacht im Treppenhaus in Flammen aufgegangen. Der Rauch war so dicht, dass einige Bewohner mit Leitern in Sicherheit gebracht wurden. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Gesellschaft Umfrage: Zwei von drei Deutschen haben noch nie gekifft

Berlin (dpa) - Die meisten Menschen in Deutschland halten nichts vom Kiffen. 68 Prozent gaben in einer Yougov-Umfrage für die dpa an, noch nie Cannabis konsumiert zu haben. Nur 4 Prozent halten die Droge für harmlos. Sogar 82 Prozent der Befragten sagten, dass Cannabis im Alltag ihrer Kinder unter 18 Jahren keine größere Rolle spiele - auch nicht durch Freunde, Medien oder Musik. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Parteien SPD-Spitze startet Werbetour für Koalition mit Union

Hamburg (dpa) - Wenige Tage vor Beginn des SPD-Mitgliederentscheids startet die Parteispitze ihre Werbeoffensive an der Basis für den Eintritt in eine große Koalition. Zum Auftakt findet heute eine nichtöffentliche Mitgliederkonferenz in Hamburg statt. Von dpa


Sa., 17.02.2018

Erdbeben Schrecksekunden im Mexiko: Schweres Beben lässt die Erde zittern

Mexiko-Stadt (dpa) - Fünf Monate nach zwei verheerenden Beben hat ein erneuter Erdstoß in Mexiko für bange Momente gesorgt. Das Zentrum des schweren Erdbebens der Stärke 7,2 lag knapp zehn Kilometer südlich der Stadt Pinotepa Nacional im Bundesstaat Oaxaca, wie die mexikanische Erdbebenwarte mitteilte. Todesopfer oder Verletzte wurden noch nicht gemeldet. Von dpa


46151 - 46175 von 67242 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region