Fr., 19.01.2018

Spionage «Focus»: Iran spionierte jüdische Einrichtungen aus

Berlin (dpa) - Die jüngsten Durchsuchungen von Wohnungen mutmaßlicher iranischer Spione in Deutschland stehen laut «Focus» im Zusammenhang mit ihren Aktivitäten gegen jüdische Einrichtungen in Berlin. Das Nachrichtenmagazin berichtet unter Berufung auf Geheimdienstkreise von ausgespähten potenziellen Angriffszielen und nennt dabei das einflussreiche American Jewish Committee. Von dpa

Fr., 19.01.2018

Kirche Papst Franziskus beginnt Besuch in Peru

Lima (dpa) - Papst Franziskus hat in Lima seinen Besuch in Peru begonnen. Das katholische Kirchenoberhaupt wurde auf der zweiten Etappe seiner Lateinamerikareise am Flughafen von Staatschef Pedro Pablo Kuczynski empfangen. Das Programm seines dreitägigen Besuchs sieht heute ein Treffen mit Vertretern der indigenen Amazonas-Völker in der Provinz Madre de Dios vor. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Kriminalität Eltern von 13 Kindern wegen Folter angeklagt

Riverside (dpa) - Ein kalifornische Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangengehalten haben soll, hat die Vorwürfe bei der Anklage vor Gericht zurückgewiesen. Die Eltern hätten auf «nicht schuldig» plädiert, teilte die Staatsanwaltschaft in Riverside mit. Der nächste Gerichtstermin wurde für Ende Februar festgesetzt. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Wetter Mehrere Tote bei Orkan über Deutschland

Berlin (dpa) - Der schwerste Orkan seit mehr als zehn Jahren in Deutschland hat mehrere Menschen das Leben gekostet und den gesamten Fernverkehr der Bahn lahmgelegt. Züge würden aus Sicherheitsgründen nicht mehr losfahren, sagte ein Bahnsprecher. Heute soll der Verkehr wieder anrollen, in manchen Regionen aber zunächst nur mit Einschränkungen. Von dpa


Do., 18.01.2018

Prozesse Französin vergiftete Männer an der Riviera - 22 Jahre Haft

Nizza (dpa) - Eine 57 Jahre alte Französin muss für 22 Jahre hinter Gitter, weil sie an der Côte d'Azur mehrere ältere Männer vergiftet hat. Das entschied ein Gericht im südfranzösischen Nizza. Ein Obdachloser und ein weiterer Mann waren 2011 unter verdächtigen Umständen gestorben. Die Frau, die in Medien auch die «Schwarze Witwe» genannt wurde, stritt die Vorwürfe ab. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wirtschaft US-Börsen: Dow schwächelt - Sorge um «Shutdown»

New York (dpa) - Die Anleger an der Wall Street haben nach der jüngsten Rekordjagd einen Gang zurückgeschaltet. Der US-Leitindex Dow Jones verlor am Ende 0,37 Prozent auf 26 017 Punkte. Der Euro kostete zuletzt 1,2240 Dollar. Von dpa


Do., 18.01.2018

Terrorismus Bericht: Deutscher IS-Terrorist Cuspert getötet

Washington (dpa) - Der schon mehrfach totgesagte deutsche IS-Terrorist Denis Cuspert soll in Syrien ums Leben gekommen sein. Das meldete die auf Auswertung dschihadistischer Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group. Demnach soll Cuspert am Mittwoch in der Stadt Raranidsch getötet worden sein. Dem IS nahe stehende Medien hätten Fotos von der blutbefleckten Leiche Cusperts verbreitet. Von dpa


Do., 18.01.2018

Terrorismus Alle Bundestagsfraktionen für Amri-Untersuchungsausschuss

Berlin (dpa) - 13 Monate nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt steht der Bundestag vor der Einsetzung eines Untersuchungsausschusses. Abgeordnete aller sechs Fraktionen sprachen sich für die Einrichtung eines solchen Gremiums aus, um Versäumnisse der Behörden aufzudecken und daraus Konsequenzen für deren Arbeit zu ziehen. Der tunesische Attentäter Anis Amri war am Abend des 19. Von dpa


Do., 18.01.2018

Regierung May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten

Sandhurst (dpa) - Großbritannien und Frankreich haben einen schärferen Grenzschutz vor illegalen Migranten vereinbart. London zahlt Paris für neue Sicherheitsmaßnahmen am Ärmelkanal etwa 50 Millionen Euro. Das erklärten Premierministerin Theresa May und der französische Präsident Emmanuel Macron nach ihrem Regierungsgipfel in Sandhurst westlich von London. Von dpa


Do., 18.01.2018

Kriminalität 13 gefangene Kinder - Eltern in Kalifornien angeklagt

Riverside (dpa) - Das kalifornische Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangengehalten haben soll, ist wegen zahlreicher Vergehen angeklagt worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit. Das Paar aus der Stadt Perris südöstlich von Los Angeles wird unter anderem wegen Folter, schwerer Misshandlung und Kindesgefährdung vor Gericht gestellt. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Bahn: Fernverkehr rollt am Freitag nach und nach wieder an

Berlin (dpa) - Nach der Zwangspause wegen des Orkans «Friederike» soll der Fernverkehr der Deutschen Bahn morgen früh wieder anrollen. In einigen Regionen muss aber weiter mit Einschränkungen gerechnet werden. Besonders in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen seien noch wichtige Strecken gesperrt, teilte die Bahn mit. Wegen des Orkans war der Fernverkehr eingestellt worden. Von dpa


Do., 18.01.2018

Unfälle Fünf Tote bei Helikopterunglück in New Mexico

Raton (dpa) - Bei einem Hubschrauberunglück im US-Bundesstaat New Mexico sind fünf Menschen ums Leben gekommen, darunter auch der frühere Politiker Roy Bennett aus Simbabwe. Wie die Polizei bekanntgab, war sie vom einzigen schwer verletzt Überlebenden des Absturzes informiert worden. Von dpa


Do., 18.01.2018

Gesellschaft Parlament: Schlagabtausch um Zuwanderung und Frauenrechte

Berlin (dpa) - Durch die Zuwanderung aus islamischen Ländern sieht die AfD die Frauenrechte in Deutschland in Gefahr. Durch die fortschreitende Islamisierung Europas würden Frauen seit Jahrzehnten schleichend ihrer Grundrechte beraubt, sagte die AfD-Abgeordnete Nicole Höchst bei einer Aktuellen Stunde im Bundestag. Von dpa


Do., 18.01.2018

Bundestag AfD-Kandidat Glaser als Bundestagsvize endgültig gescheitert

Berlin (dpa) - Der AfD-Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten, Albrecht Glaser, wird keine weitere Gelegenheit bekommen, sich zur Wahl zu stellen. Der Ältestenrat des Parlaments hat vereinbart, keinen weiteren Wahlgang mit diesem Kandidaten durchzuführen. Bis auf AfD und Linke waren sich darüber die anderen Fraktionen einig. Von dpa


Do., 18.01.2018

Regierung May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten

Sandhurst (dpa) - Großbritannien zahlt Frankreich für den Grenzschutz vor illegal eingereisten Migranten zusätzlich 44,5 Millionen Pfund. Das bestätigten Premierministerin Theresa May und der französische Präsident Emmanuel Macron nach ihrem Regierungsgipfel in Sandhurst. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Mehrere Tote bei Orkan über Deutschland

Berlin (dpa) - Der schwerste Orkan seit mehr als zehn Jahren in Deutschland hat mehrere Menschen das Leben gekostet und den gesamten Fernverkehr der Bahn lahmgelegt. Züge würden aus Sicherheitsgründen nicht mehr losfahren, sagte ein Bahnsprecher am Nachmittag in Berlin. Vielerorts wurde zeitweise Windstärke 12 und mehr gemessen. Von dpa


Do., 18.01.2018

Agrar Grüne Woche eröffnet - Agrarminister wirbt für Veränderungen

Berlin (dpa) - Der geschäftsführende Bundesagarminister Christian Schmidt hat für mehr Umwelt- und Tierschutz bei der Produktion von Lebensmitteln geworben. «Wir brauchen eine ökonomisch tragfähige und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft. Und zwar hier in Deutschland», sagte er bei der Eröffnung der Ernährungsmesse Grüne Woche in Berlin. Es gelte, in die Zukunft der Landwirtschaft zu investieren. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Tödlicher Unfall in Brandenburg durch Sturm verursacht

Ortrand (dpa) - Der tödliche Verkehrsunfall auf der A 13 in Brandenburg ist nach den ersten Ermittlungen der Polizei auf den Sturm «Friederike» zurückzuführen. Der Lastwagen sei demnach von einer Windböe erfasst worden und umgekippt, teilte die Polizei per Twitter mit. Der Lastwagenfahrer wurde eingeklemmt und starb noch am Unfallort bei Ortrand unweit der Grenze von Brandenburg zu Sachsen. Von dpa


Do., 18.01.2018

Notfälle Orkan «Friederike»: Bundeswehr unterstützt Bergungsarbeiten

Bad Salzungen (dpa) - Nach dem Orkan «Friederike» unterstützt die Bundeswehr mit einem Schützenpanzer die Bergungsarbeiten an einem Unfallort im thüringischen Bad Salzungen. Dort war am Nachmittag ein 28 Jahre alter Feuerwehrmann von einem Baum erschlagen worden. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Deutschland: Tote bei Orkan - Bahn stellt Fernverkehr ein

Berlin (dpa) - Der schwerste Orkan seit mehr als zehn Jahren hat heute bundesweit den Fernverkehr der Deutschen Bahn lahmgelegt. Züge würden aus Sicherheitsgründen nicht mehr losfahren, sagte ein Bahnsprecher. Wie lange die Sperrung dauern soll, ist noch unklar. Vielerorts wurde zeitweise Windstärke 12 und mehr gemessen. In dem Sturm «Friederike» kamen bundesweit mindestens vier Menschen ums Leben. Von dpa


Do., 18.01.2018

Konflikte Ausnahmezustand in Türkei wird zum sechsten Mal verlängert

Istanbul (dpa) - In der Türkei wird der Ausnahmezustand erneut um drei Monate verlängert. Die Mehrheit der Abgeordneten im Parlament, in dem die islamisch-konservative Regierungspartei AKP die meisten Sitze hat, stimmte am Abend für die inzwischen sechste Verlängerung seit dem Putschversuch vom Juli 2016, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtet. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Sturm: Bahnverkehr im Norden teils wieder aufgenommen

Hannover (dpa) - Nach dem Sturmtief «Friederike» läuft der Bahnverkehr im Norden langsam wieder an. Einzelne Züge seien zwischen Bremen und Norddeich Mole gestartet, teilte die Deutsche Bahn über den Kurznachrichtendienst Twitter am frühen Abend mit. Auch einige S-Bahnen, etwa von Hannover nach Hildesheim und von Celle nach Hannover, fuhren am Abend wieder. Von dpa


Do., 18.01.2018

Lebensmittel Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Sassenberg (dpa) - Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen. Im Rahmen amtlicher Untersuchungen seien Salmonellen festgestellt worden, ließ die Firma mitteilen. Betroffen seien die 125-Gramm-Packungen «Delikatess Teewurst» mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.02.2018 und der Chargennummer L87 HXS. Von dpa


Do., 18.01.2018

Fußball BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

Dortmund (dpa) - Der wechselwillige Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang ist nicht mit dem Team von Borussia Dortmund zum Bundesligaspiel bei Hertha BSC geflogen. «Er trainiert in Dortmund. Wir haben das Gefühl, dass er mit dem Kopf nicht hundertprozentig bei der Sache ist», sagte Sportdirektor Michael. Zuerst hatten die Funke Mediengruppe und bild.de darüber berichtet. Von dpa


Do., 18.01.2018

Finanzen Krise um Regierungs-«Shutdown« in Washington spitzt sich zu

Washington (dpa) - Einen Tag vor Fristablauf hat sich in Washington die Diskussion um einen möglichen Regierungs-Stillstand zugespitzt. Ein Erfolg für die Versuche der regierenden Republikaner, kurz vor Schluss noch eine Übergangslösung für zunächst vier Wochen hinzubekommen, erscheint immer fraglicher. Im Falle eines Stillstandes würde der Öffentliche Dienst in den USA in Teilen zum Erliegen kommen. Von dpa


49351 - 49375 von 68338 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland