Do., 18.01.2018

Kirche Papst Franziskus fordert offene Türen für Migranten

Iquique (dpa) - Papst Franziskus hat bei einer Messe in Nordchile zur Aufnahme von Migranten aufgerufen. «Lasst uns auf alle Unrechtssituationen und die neuen Formen der Ausbeutung achten», forderte das katholische Kirchenoberhaupt angesichts der Arbeitsbedingungen vieler Migranten. Migration basiere immer auf der Hoffnung auf ein besseres Leben. Von dpa

Do., 18.01.2018

Parteien GroKo-Auseinandersetzung in SPD spitzt sich zu

Berlin (dpa) - Setzen sich die GroKo-Befürworter oder die Gegner durch? Drei Tage vor dem richtungsweisenden SPD-Parteitag spitzt sich die parteiinterne Auseinandersetzung über eine Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union zu. Die Nervosität unter den Genossen steigt. SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles warf den GroKo-Kritikern vor, in der Debatte mit Unwahrheiten zu arbeiten. Von dpa


Do., 18.01.2018

Immobilien Baubranche kann nicht so viele Wohnungen bauen wie nötig

Berlin (dpa) - Der Wohnungsbau in Deutschland kommt nicht so schnell voran wie von der Bauwirtschaft erhofft. 2018 könnten rund 320 000 neue Wohnungen entstehen, sagte Hans-Hartwig Loewenstein vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. Das seien doppelt so viele wie 2010, reiche aber noch nicht an den Bedarf heran. Vor allem in Ballungsgebieten sind Immobilien derzeit begehrt. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Im Orkan: Feuerwehrmann in Bad Salzungen von Baum erschlagen

Bad Salzungen (dpa) - Das Sturmtief «Friederike» hat auch in Thüringen ein Todesopfer gefordert. In Bad Salzungen wurde ein Feuerwehrmann von einem Baum erschlagen und ein weiterer schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher in Suhl mitteilte. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Böe erfasst Auto: Zweiter Toter durch Orkan in NRW

Lippstadt (dpa) - Durch eine Sturmböe ist in Lippstadt im Kreis Soest in Nordrhein-Westfalen ein Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Fahrer hatte im Orkan «Friederike» die Kontrolle über seinen Transporter verloren und war in den Gegenverkehr geraten. Nach Polizeiangaben stieß der 68-Jährige in seinem Wagen mit einem Lkw zusammen und war sofort tot. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Wegen Sturmtiefs «Friederike» innerdeutsche Flüge gestrichen

Berlin (dpa) - Sturmtief «Friederike» sorgt zunehmend auch für Flugausfälle. «Die Wetterlage im Westen Deutschlands hat sich verschärft», sagte ein Sprecher der Berliner Flughäfen. Nachdem am Vormittag bereits Verbindungen zwischen Amsterdam und Berlin gestrichen wurden, sind nun auch mehrere innerdeutsche Strecken betroffen. Von dpa


Do., 18.01.2018

Konflikte Kiew beschließt umstrittenes Donbass-Gesetz

Kiew (dpa) - Das ukrainische Parlament hat mit deutlicher Mehrheit ein umstrittenes Gesetz zu den abtrünnigen Gebieten im Osten des Landes verabschiedet. Das Gesetz stuft die Rebellengebiete als von Russland besetzt ein. Ukrainer, die gegen die Kiewer Regierungstruppen kämpfen oder für die Behörden der betreffenden Gebiete arbeiten, unterliegen demnach einer strafrechtlichen Verfolgung. Von dpa


Do., 18.01.2018

Parteien Gewerkschaften stärken Schulz vor SPD-Parteitag den Rücken

Berlin (dpa) - Kurz vor der Entscheidung der SPD für oder gegen Koalitionsverhandlungen mit der Union bekommt Parteichef Martin Schulz demonstrativ Rückendeckung von den Gewerkschaften. Im Sondierungspapier von Union und SPD sei viel Substanz für die Arbeitnehmer in Deutschland enthalten, sagte der DGB-Chef Reiner Hoffmann bei einem gemeinsamen Auftritt mit Schulz in Berlin. Von dpa


Do., 18.01.2018

Bundestag AfD-Kandidat verpasst Wahl ins Geheimdienst-Kontrollgremium

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat den AfD-Kandidaten für das Parlamentarische Kontrollgremium durchfallen lassen. Der brandenburgische Abgeordnete Roman Reusch verfehlte im Parlament die erforderliche Mehrheit deutlich. Das neunköpfige Parlamentsgremium ist für die Kontrolle der Geheimdienste verantwortlich. Die Runde tagt regelmäßig unter strenger Geheimhaltung in einem abhörsicheren Raum. Von dpa


Do., 18.01.2018

Biathlon Biathlon-Star Dahlmeier Sprint-Zweite in Antholz

Antholz (dpa) - Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat zum Auftakt der Olympia-Generalprobe in Antholz den Sieg nur knapp verpasst. Von dpa


Do., 18.01.2018

Verkehr Orkantief: Bahn stellt Fernverkehr bundesweit ein

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat den Fernverkehr wegen des Orkantiefs «Friederike» am Nachmittag bundesweit eingestellt. Züge würden aus Sicherheitsgründen nicht mehr losfahren, sagte ein Bahnsprecher der dpa. Züge, die noch unterwegs seien, sollten aber soweit möglich bis zum Zielbahnhof fahren. Wie lange die Sperrung dauert, ist unklar. Von dpa


Do., 18.01.2018

Bundestag Bundestag verabschiedet Resolution gegen Antisemitismus

Berlin (dpa) - Mit großer Mehrheit hat der Bundestag einen entschlossenen Kampf gegen jede Form des Antisemitismus in Deutschland gefordert. Deutschland trage vor dem Hintergrund der Ermordung von sechs Millionen europäischer Juden eine besondere Verantwortung, heißt es in dem Antrag, der von Union, SPD, FDP und Grünen gemeinsam eingebracht worden war. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Bahn stellt wegen des Sturms Fernverkehr bundesweit ein

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn stellt den Fernverkehr wegen des Orkans «Friederike» ab sofort bundesweit ein. Züge, die noch unterwegs sind, sollten aber soweit möglich bis zum Ziel fahren, sagte ein Bahnsprecher der Deutschen Presse-Agentur. Von dpa


Do., 18.01.2018

Kirche Papst traut Steward und Stewardess auf Flug in Chile

Iquique (dpa) - Kirchlicher Segen vom Pontifex: Auf dem Flug von Santiago de Chile nach Iquique hat Papst Franziskus zwei Flugbegleiter getraut. «Wir danken dem Papst dafür, dass er zum ersten Mal eine Ehe an Bord eines Flugzeugs geschlossen hat», teilte die Fluggesellschaft Latam mit. Noch an Bord der Maschine wurde handschriftlich eine Heiratsurkunde angefertigt. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Orkantief fegt übers Land - mindestens ein Toter

Offenbach (dpa) - Orkantief «Friederike» fegt über Deutschland und hat in weiten Teilen des Bundesgebietes den Bahnverkehr lahmgelegt. Mindestens ein Mensch starb. Laut dem Deutschen Wetterdienst erreichten Böen Geschwindigkeiten von bis 130 Kilometer pro Stunde. Auf dem Brocken fegten Orkanböen sogar mit 190 km/h. Das Unwetter habe Orkanstärke erreicht, sagte ein DWD-Sprecher. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Orkantief «Friederike»: Mann in Emmerich von Baum erschlagen

Emmerich (dpa) - Das Orkantief «Friederike» hat einen Mann in Emmerich am Niederrhein das Leben gekostet. Nach Polizeiangaben wurde der 59-Jährige auf einem Campingplatz am Rhein in Emmerich-Elten von einem Baum erschlagen. Er sei sofort tot gewesen. Weitere Einzelheiten konnte die Polizei zunächst nicht nennen. Der Einsatz laufe noch, sagte ein Polizeisprecher. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Bahnverkehr in NRW den ganzen Tag eingestellt

Düsseldorf (dpa) - Wegen der Sturmschäden des Orkans «Friederike» wird der Bahnverkehr in Nordrhein-Westfalen den gesamten Tag bis zum Betriebsschluss um 03.00 Uhr früh des nächsten Tages eingestellt. Das gelte für den Regional- und den Fernverkehr, sagte eine Bahnsprecherin. An Reisende würden Hotel- und Taxigutscheine ausgeteilt. Betroffen sein dürften Zehntausende Menschen. Von dpa


Do., 18.01.2018

Parteien SPD-Streit vor Sonderparteitag wird härter

Berlin (dpa) - Drei Tage vor dem richtungsweisenden SPD-Parteitag spitzt sich der innerparteiliche Streit über die mögliche Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union zu. Fraktionschefin Andrea Nahles warf den GroKo-Gegnern vor, es mit den Fakten nicht so genau zu nehmen. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Bahn stellt auch Zugverkehr in Niedersachsen komplett ein

Hannover (dpa) - Die Deutsche Bahn stellt nun auch den Zugverkehr in Niedersachsen wegen des Sturmtiefs «Friederike» komplett ein. Die noch fahrenden Züge enden ab sofort am nächsten Bahnhof, wie das Unternehmen mitteilte. Zuvor hatte die Bahn bereits den Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen eingestellt. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Zwei Tote durch Sturm in den Niederlanden

Amsterdam (dpa) - Der heftige Sturm hat heute in den Niederlanden zwei Menschenleben gekostet. In der Ortschaft Olst im Osten des Landes sei ein 62-jähriger Mann von einem abgebrochen Ast erschlagen worden, teilte die Polizei mit. In Enschede nahe der deutschen Grenze starb nach Polizeiangaben ein Autofahrer, nachdem ein Baum auf das Auto gefallen war. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Mehrere Menschen in NRW durch umstürzende Bäume verletzt

Ratingen (dpa) - Das Sturmtief «Friederike» hat in Nordrhein-Westfalen mehrere Verletzte gefordert. In Ratingen wurde eine Frau von einem umstürzenden Baum erfasst und eingeklemmt, wie die Feuerwehr mitteilte. Fast zeitgleich wurden im Kreis Heinsberg zwei Fußgänger von einem Baum getroffen. Sie mussten von der Feuerwehr befreit werden und wurden nach erster Einschätzung der Feuerwehr schwer verletzt. Von dpa


Do., 18.01.2018

Flugzeugbau Rettung für A380: Emirates bestellt 36 Airbus-Flugzeuge

Dubai (dpa) - Die Zukunft des größten Passagierflugzeugs der Welt, des Airbus A380, ist gesichert: Die Fluggesellschaft Emirates hat insgesamt 36 der doppelstöckigen Maschinen beim europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern geordert, wie Emirates in Dubai mitteilte. Es handelt sich demnach um 20 feste Bestellungen und 16 Optionen. Emirates ist bereits der wichtigste Kunde für das Flugzeug. Von dpa


Do., 18.01.2018

Arbeit Die meisten Deutschen sind mit ihrer Arbeitszeit zufrieden

Wiesbaden (dpa) - Die große Mehrheit der Deutschen wünscht sich keine Veränderung ihrer Arbeitszeiten. Von gut 41 Millionen Erwerbstätigen im Jahr 2016 gab nur eine Minderheit von 3,8 Millionen an, ihre Wochenarbeitszeit aufstocken oder senken zu wollen - mit entsprechenden Folgen für ihren Verdienst. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Bahn schränkt Verkehr in Niedersachsen weiter ein

Hannover/Bremen (dpa) - Wegen des Sturmtiefs «Friederike» schränkt die Deutsche Bahn den Verkehr in Niedersachsen stark ein. Auf allen Strecken werde die Höchstgeschwindigkeit sukzessive auf Tempo 80 herabgesetzt, teilte die Bahn mit. Die Fernzüge von Hamburg sowie Berlin/Hannover Richtung Ruhrgebiet fallen aus, nachdem der Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen komplett eingestellt wurde. Von dpa


Do., 18.01.2018

Wetter Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief «Friederike» eingestellt

Düsseldorf (dpa) - Wegen des Sturmtiefs «Friederike» ist der Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen bis auf weiteres eingestellt worden. Das teilte die Deutsche Bahn mit. Betroffen seien sämtliche Verbindungen für den Regional- und auch für den Fernverkehr. Es sei unklar, wann die Strecken wieder freigegeben werden könnten. Von dpa


49376 - 49400 von 68334 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region