Sa., 16.12.2017

Parteien CSU-Parteitag kürt Söder zu Seehofers Nachfolger

Nürnberg (dpa) - Nun ist es endgültig: Der bayerische Finanzminister Markus Söder soll Horst Seehofer nächstes Jahr als Ministerpräsident beerben. Beim CSU-Parteitag in Nürnberg wurde der 50-Jährige fast einstimmig zu Seehofers Nachfolger gekürt - in einer offenen Abstimmung, bei einigen wenigen Gegenstimmen. Von dpa

Sa., 16.12.2017

Notfälle Neunjähriger schließt sich beim Versteckspielen in Tresor ein

Berlin (dpa) - Ein neunjähriger Junge hat sich in Berlin beim Versteckspielen in einen Tresor eingeschlossen und musste von Rettungskräften befreit werden. Er war er in einen unbenutzten Tresor im Elternhaus geklettert. Da sich die Tresortür nicht mehr öffnen ließ, alarmierten die Eltern die Feuerwehr. Vor Ort versorgten die Rettungskräfte den Jungen mit Sauerstoff. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Parteien Söder: Wir werden für Erfolg bei der Landtagswahl kämpfen

Nürnberg (dpa) - Der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat seine Partei nach dem Krisenjahr 2017 auf einen harten und engagierten Landtagswahlkampf eingeschworen. «Es hat uns ganz schön durchgeschüttelt», sagte er beim CSU-Parteitag in Nürnberg rückblickend - und auch 2018 werde nicht viel leichter. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Skispringen Deutsche Skispringerin Svenja Würth schwer gestürzt

Hinterzarten (dpa) - Der erste Mannschaftswettbewerb im Skispringen der Damen ist von einem schweren Sturz der Deutschen Svenja Würth überschattet worden. Die dritte DSV-Springerin stürzte in Hinterzarten im ersten Durchgang bei 97 Metern und blieb danach im Schnee liegen. Sie wurde nach einer Behandlung im Schanzenauslauf ins Krankenhaus nach Freiburg gebracht. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Kriminalität Mörder flieht bei Haftausflug am Bodensee

Stuttgart (dpa) - Ein verurteilter Mörder ist bei einem Haftausflug am Bodensee geflohen. Der 42-Jährige sei nach der Flucht vom Donnerstag noch immer nicht gefasst, sagte ein Polizeisprecher in Konstanz. Zuvor hatte die «Heilbronner Stimme» berichtet, dass der Häftling in Begleitung von zwei Beamten nach Friedrichshafen gereist war, um sich in einem Café mit seiner Familie zu treffen. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Demonstrationen Demonstration gegen Jerusalem-Anerkennung startet ruhig

Frankfurt/Main (dpa) - Ohne Zwischenfälle und mit deutlich weniger Teilnehmern als erwartet hat in Frankfurt eine Demonstration gegen die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump begonnen. Am Hauptbahnhof versammelten sich nach Schätzungen der Polizei rund 500 Menschen, um unter dem Motto «Für Jerusalem, gegen die Entscheidung von Trump» zu demonstrieren. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Parteien SPD-Vize: Ergebnis der Sondierung mit Union ist offen

Erfurt (dpa) - Für SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel ist das Ergebnis der Sondierungsgespräche mit der Union über eine Regierungsbildung offen. Die Landesverbände sollten der Sondierungsgruppe aber die Zeit geben zu prüfen, ob es bei der Union nach den Vertrauensbrüchen in der Vergangenheit Veränderungen gebe, sagte Schäfer-Gümbel auf einem Landesparteitag der Thüringer SPD in Erfurt. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Parteien Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

Nürnberg (dpa) - Trotz der historischen Pleite bei der Bundestagswahl hat die CSU ihren Vorsitzenden Horst Seehofer im Amt bestätigt - allerdings mit seinem bislang schlechtesten Ergebnis. Nach der demonstrativen Einigung im erbitterten Machtkampf mit seinem Rivalen Markus Söder erhielt er auf dem Parteitag in Nürnberg 83,7 der Stimmen. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Biathlon Dahlmeier holt ersten Saisonsieg - Herrmann wird Fünfte

Le Grand-Bornand (dpa) - Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat beim Weltcup im französischen Le Grand-Bornand ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Die 24-Jährige setzte sich in der Verfolgung durch und sicherte sich damit ihren 18. Weltcuperfolg. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Parteien Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

Nürnberg (dpa) - Trotz der immensen Verluste bei der Bundestagswahl ist CSU-Chef Horst Seehofer in seinem Amt bestätigt worden - allerdings mit seinem bislang schlechtesten Ergebnis. Nach der demonstrativen Einigung im erbitterten Machtkampf mit seinem Rivalen Markus Söder erhielt er beim Parteitag in Nürnberg 83,7 der Stimmen - nach 87,2 Prozent vor zwei Jahren. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Parteien Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

Nürnberg (dpa) - Trotz der immensen Verluste bei der Bundestagswahl ist CSU-Chef Horst Seehofer erneut in seinem Amt bestätigt worden. Nach der demonstrativen Einigung mit seinem Rivalen Markus Söder erhielt er beim Parteitag in Nürnberg 83,7 Prozent der Stimmen - nach 87,2 Prozent vor zwei Jahren. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Bahn ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn lässt ihre ICE-Züge wieder mit normalem Tempo durch Deutschland rollen. Am Morgen fuhren sie wegen des Wetters kurzzeitig etwas langsamer als sonst. Ab 11.00 Uhr sollen die Züge wieder planmäßig fahren. Aufgrund der aktuellen Wetterlage sei mit keinen Schäden an den Zügen zu rechnen, sagte ein Sprecher. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Parteien Seehofer pocht auf Begrenzung der Zuwanderung

Nürnberg (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat auf eine Begrenzung der Zuwanderung gepocht und sich gegen Vorwürfe wegen der Flüchtlingspolitik seiner Partei gewehrt. «Wir brauchen eine Begrenzung der Zuwanderung, damit die Integrationsfähigkeit unsere Landes gelingt», sagte er beim CSU-Parteitag in Nürnberg. «Wir sind ein christlich geprägtes Land und wir bleiben ein christlich geprägtes Land. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Regierung ÖVP-Chef Kurz setzt auf Frauen und Experten auf der Ministerbank

Wien (dpa) - Der Chef der konservativen österreichischen Volkspartei, Sebastian Kurz, will in seiner neuen Regierung auf Gleichberechtigung und externes Fachwissen setzen. «In meinem Team werden 50 Prozent Frauen sein und zwei Drittel sind Experten», sagte Kurz in Wien. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Bahn ICE-Züge fahren wegen Schnee langsamer

Berlin (dpa) - Die ICE-Züge der Deutschen Bahn fahren wegen des erwarteten Schneewetters seit dem Vormittag etwas langsamer als sonst. Die Drosslung der Geschwindigkeit gelte für das gesamte Wochenende, sagte eine Sprecherin. Die Bahn hatte die maximale Geschwindigkeit vorsorglich auf 200 Kilometer pro Stunde reduziert. Reisende müssten mit einer längeren Fahrzeit von 10 bis 20 Minuten rechnen. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Regierung Nach Koalitionspakt: ÖVP-FPÖ-Spitzen bei österreichischem Präsidenten

Wien (dpa) - Nach dem Abschluss des Koalitionspaktes zwischen der konservativen ÖVP und der rechten FPÖ in Österreich haben die Parteispitzen Bundespräsident Alexander Van der Bellen informiert. ÖVP-Chef Sebastian Kurz kam gemeinsam mit dem FPÖ-Vorsitzenden Heinz-Christian Strache in die Präsidentschaftskanzlei. Die Politiker scherzten nur kurz über die frühe Zeit des Treffens. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Unfälle Nach Flugzeugabsturz: Wrack soll Samstag geborgen werden

Waldburg (dpa) - Nach dem Flugzeugabsturz mit drei Toten bei Ravensburg soll heute das Wrack aus dem Wald geborgen werden. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, werden Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk versuchen, die Wrackteile «möglichst vorsichtig» von der Unfallstelle zu entfernen. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Terrorismus Unter Gefährdern sind mehrere Dutzend Frauen und Minderjährige

Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland stufen mehrere Dutzend Frauen und Jugendliche als islamistische Gefährder ein - und trauen ihnen damit potenziell einen Terrorakt zu. Unter den aktuell rund 720 islamistischen Gefährdern gebe es einen niedrigen einstelligen Prozentanteil an Frauen und Minderjährigen, erfuhr die dpa aus Sicherheitskreisen. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Parteien Gabriel fordert SPD zu Kurskorrektur auf

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die Distanz der SPD zu ihren klassischen Wählerschichten beklagt. In einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin «Spiegel» forderte er von seiner Partei eine Kurskorrektur. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Basketball NBA: Theis bricht sich bei Boston-Niederlage die Nase

Boston (dpa) - Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat sich bei der 97:105 -Niederlage seiner Boston Celtics gegen die Utah Jazz die Nase gebrochen. Dies bestätigte Bostons Trainer Brad Stevens nach dem Spiel. Der NBA-Rookie erlitt die Verletzung im ersten Viertel, nachdem er unter dem Korb den Arm von Gegenspieler Ekpe Udoh ins Gesicht bekam. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Regierung Ministerpräsident: Sondierungszeitplan «ambitioniert, aber machbar»

Hannover (dpa) - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hält den Zeitplan seiner Partei für Sondierungsgespräche mit der Union für «ambitioniert, aber machbar». Von dpa


Sa., 16.12.2017

Brände Großbrand auf Schrottplatz: bis zu 1000 Autowracks in Flammen

Recklinghausen (dpa) - Bei einem Feuer auf einem Schrottplatz in Recklinghausen sind bis bis zu 1000 Autowracks ausgebrannt. Nach Einschätzung des Betreibers liegt der Gesamtschaden im hohen sechsstelligen Bereich, wie die Polizei mitteilte. Die gestapelten Autos fingen am Abend aus noch ungeklärter Ursache Feuer, die Flammen schlugen bis zu 15 Meter hoch. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Parteien CSU-Parteitag kürt Doppelspitze Seehofer und Söder

Nürnberg (dpa) - Mit der Kür einer Doppelspitze aus Parteichef Horst Seehofer und Spitzenkandidat Markus Söder will die CSU ihren jahrelangen Dauer-Machtkampf beenden. Zum Abschluss des Parteitags in Nürnberg steht am Vormittag neben der turnusmäßigen Neuwahl des Parteivorstandes auch die Kür von Markus Söder zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 an. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Soziales Institut: Mehr Deutsche spenden im Durchschnitt mehr Geld

Köln (dpa) - Immer mehr Bundesbürger spenden im Durchschnitt immer mehr Geld: Zu diesem Schluss kommt ein Bericht des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln. Demzufolge haben fast die Hälfte der Erwachsenen im Jahr 2014 gespendet. 2009 lag der Anteil noch bei 41 Prozent. Jeder Spender hat 2014 im Schnitt 267 Euro Geld für wohltätige Zwecke gegeben, das entsprach einem Plus von 27 Prozent zu 2009. Von dpa


Sa., 16.12.2017

Soziales Verbraucherzentralen fordern Verbesserungen bei der Pflege

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen fordern von der künftigen Bundesregierung einen besseren Schutz vor steigenden Zuzahlungen bei der Pflege. «Die Kostensteigerung drückt die Menschen», sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, der dpa. Nötig seien automatische Anpassungen der staatlichen Pflegeleistungen in kürzeren Abständen. Von dpa


49601 - 49625 von 66414 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland