Fr., 17.11.2017

Unfälle Polizei ermittelt nach Unfall auf A3 mit zwei Toten gegen Gaffer

Düsseldorf (dpa) - Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Ratingen mit zwei Toten ermittelt die Polizei gegen den Unfallverursacher und Schaulustige. Der Lastwagen-Fahrer aus Ungarn, der in ein Stauende gerast war, müsse sich in einem Anhörungsbogen zum Hergang äußern, teilte die Polizei Düsseldorf mit. Die Polizei wertet zudem Videoaufnahmen vom Gegenverkehr aus, um Gaffer zu ermitteln. Von dpa

Fr., 17.11.2017

Geschichte Knochen von 42 000 Jahre altem australischen Ureinwohner beigesetzt

Sydney (dpa) - Rund 42 000 Jahre nach seinem Tod ist «Mungo Man» nun wohl endgültig in seine Heimat zurückgekehrt: Die Überreste des australischen Ureinwohners sind beigesetzt worden. In einer Zeremonie verabschiedeten sich Aborigine-Vertreter in Lake Mungo von ihrem Vorfahren. Die Ureinwohner hatten lange eine Rückgabe der Gebeine gefordert. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Prozesse Berliner Neonazi-Polizist wird aus Beamtenverhältnis entlassen

Leipzig (dpa) - Ein rechtsextremer Berliner Polizist wird aus dem Beamtenverhältnis entfernt. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Der Mann trägt Runen und die Noten des Horst-Wessel-Liedes als Tätowierungen, zeigte den Hitlergruß und bewahrte in seiner Wohnung Nazi-Devotionalien auf. Das Land Berlin wertete all dies als Verletzung der Treuepflicht eines Beamten und erhob Disziplinarklage. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Basketball NBA: Boston gewinnt Spitzenspiel gegen Golden State

Boston (dpa) – Die Boston Celtics um Basketball-Nationalspieler Daniel Theis haben ihre Erfolgsserie in der nordamerikanischen NBA weiter ausgebaut. Das Team aus dem US-Staat Massachusetts setzte sich vor heimischer Kulisse gegen Meister Golden State Warriors mit 92:88 durch. Die Celtics überkamen einen 17-Punkte-Rückstand und gewannen ihr 14. Spiel in Folge. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Parteien «Fronten verhärtet»: Kein Ende der Jamaika-Sondierungen in Sicht

Berlin (dpa) - Nach der Vertagung der Jamaika-Sondierungen auf Freitagmittag ist ein Ende der Gespräche über eine Koalition aus Union, FDP und Grünen nicht in Sicht. FDP-Fraktionsvize Wolfgang Kubicki und Kanzleramtsminister Peter Altmaier rechnen mit Verhandlungen über das ganze Wochenende. «Die Fronten haben sich verhärtet», sagte Kubicki im ARD-«Morgenmagazin». Von dpa


Fr., 17.11.2017

Leute Mehrere US-Medien: Serena Williams hat geheiratet

New Orleans (dpa) - Tennis-Weltstar Serena Williams und Internet-Unternehmer Alexis Ohanian haben nach übereinstimmenden Medienberichten geheiratet. Bilder im Internet zeigen Stars wie Beyoncé, Kim Kardashian, Eva Longoria und Kelly Rowland, wie sie am Contemporary Arts Center in New Orleans vorfahren. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Kriminalität Mafioso ohne Reue - Italiens «Boss der Bosse» stirbt in der Haft

Rom (dpa) - Der einst meistgefürchtete Mafia-Boss Italiens ist tot. Salvatore «Totò» Riina starb am Morgen - einen Tag nach seinem 87. Geburtstag - im Krankentrakt des Hochsicherheitsgefängnisses von Parma. Das berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Der zu lebenslanger Haft verurteilte Riina hatte an Nierenkrebs und Herzproblemen gelitten. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Parteien Wirtschaft: Spielraum für nächste Regierung bei 76 Milliarden Euro

Berlin (dpa) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hält den finanzpolitischen Spielraum der kommenden Regierung für fast doppelt so hoch wie die potenzielle Jamaika-Koalition. Wie aus einer Berechnung des DIHK hervorgeht, könnten Union, FDP und Grüne in den kommenden vier Jahren über 76 Milliarden Euro verfügen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Parteien SPD-Fraktionschefin Nahles: Es droht Koalition des Misstrauens

Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles rechnet trotz der vertagten Sondierungsgespräche am Ende mit einer Jamaika-Koalition in Berlin. Allerdings zeichne sich zwischen Union, FDP und Grünen eine «Koalition des Misstrauens» ab, sagte Nahles im ARD-«Morgenmagazin». Die SPD-Politikerin warf Kanzlerin Angela Merkel vor, nur zu moderieren und keine Richtung vorzugeben. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Leute Jennifer Hudson trennt sich von ihrem Verlobten

Los Angeles (dpa) - Bitteres Ende einer Dauerbeziehung: Die US-Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson hat sich nach zehn Jahren von ihrem Verlobten David Otunga getrennt. Das bestätigte ein Sprecher mehreren US-Medien. Der Trennungsprozess habe schon vor Monaten begonnen. «Heute hat Jennifer eine Schutzanordnung gegen ihren Ex-Verlobten eingereicht und zugesprochen bekommen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Arbeitsmarkt ILO: Abschaffung schwerer Kinderarbeit nicht erreicht

Buenos Aires (dpa) - Vertreter aus 193 Ländern haben sich in Buenos Aires zu einem verstärkten Kampf gegen Kinderarbeit verpflichtet. Die Abschlusserklärung der IV. Weltkonferenz zur nachhaltigen Beseitigung der Kinderarbeit bedauerte indes, dass das für 2016 angesetzte Ziel der Abschaffung der schwersten Formen der Kinderarbeit nicht erreicht worden und der Abbau der Kinderarbeit langsamer geworden sei. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Auto Tesla stellt Elektro-Lastwagen und neuen Sportwagen vor

Hawthorne (dpa) - Der Elektroauto-Hersteller Tesla will auch das Lastwagen-Geschäft aufmischen. Firmenchef Elon Musk stellte in der Nacht einen strombetriebenen Sattelschlepper vor. Er soll auch mit voller Ladung von 40 Tonnen eine Reichweite von rund 800 Kilometern erreichen, sagte Musk. Die Produktion werde im Jahr 2019 beginnen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Fußball Aubameyang zur Suspendierung: «Verstehe es wirklich nicht»

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang hat mit Unverständnis auf seine Suspendierung für das Bundesliga-Spiel heute beim VfB Stuttgart reagiert. «Nach Mailand konnte ich die Strafe und die Suspendierung verstehen, weil ich gegen eine Ansage verstoßen habe. Dieses Mal verstehe ich es wirklich nicht. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Währung Eurokurs steigt über 1,18 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro ist gestiegen. In der vergangenen Nacht kostetet er 1,18 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung wurde am Morgen bei 1,1811 Dollar gehandelt. Marktbeobachter rechnen mit einem eher ruhigen Wochenausklang am Devisenmarkt. Im Handelsverlauf stehen kaum Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse sorgen könnten. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Parteien FDP-Vize Kubicki: Fronten haben sich verhärtet

Berlin (dpa) - FDP-Vize Wolfgang Kubicki erwartet weitere Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition wahrscheinlich über das ganze Wochenende. «Die Fronten haben sich verhärtet», sagte er im ARD-«Morgenmagazin». Es habe sich bisher kein Vertrauensverhältnis zwischen den Parteien aufgebaut. Jetzt gehe es darum, diese Verhärtungen aufzulösen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Kriminalität Italienischer Mafiaboss Riina mit 87 Jahren in der Haft gestorben

Rom (dpa) - Der zu lebenslanger Haft verurteilte italienische Mafiaboss Salvatore «Totò» Riina ist tot. Wie die Nachrichtenagentur Ansa meldete, starb er am Morgen - einen Tag nach seinem 87. Geburtstag - im Krankentrakt des Hochsicherheitsgefängnisses von Parma. Dort war er in den vergangenen Wochen zweimal operiert worden. Er litt an Nierenkrebs und Herzproblemen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Konflikte Richter in Belgien hört entmachteten Katalanen-Präsidenten an

Brüssel (dpa) - Im Ringen um eine mögliche Auslieferung nach Spanien wird der entmachtete katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont heute vor einem belgischen Untersuchungsgericht angehört. Puigdemont hatte sich in der Krise um die mögliche Abspaltung Kataloniens von Spanien vor gut zwei Wochen nach Belgien abgesetzt und damit einer Festnahme entzogen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

International Außenminister Gabriel reist nach Weißrussland

Minsk (dpa) - Als erster deutscher Außenminister seit mehr als 20 Jahren führt Sigmar Gabriel heute bilaterale politische Gespräche in Weißrussland. Er wird in Minsk mit seinem Kollegen Wladimir Makej und Präsident Alexander Lukaschenko sprechen. Dieser führt die Ex-Sowjetrepublik seit 23 Jahren autoritär und in enger Anlehnung an Russland. Deshalb gab es kaum ranghohe Kontakte mit Minsk. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Umwelt Umweltminister beraten über Klima und Wölfe

Potsdam (dpa) - Die Umweltminister von Bund und Ländern beraten heute in Potsdam über Klimafragen und den Umgang mit Wölfen. Unter anderem geht es um die Folgen des Dieselskandals und die Luftreinhaltung in den Städten. Weil aber derzeit die Bildung einer neuen Bundesregierung ansteht, sind konkrete Beschlüsse ungewiss. Fortschritte könnte es dagegen beim Thema Wölfe geben. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Parteien Seehofer zu Sondierungen: Loten «alles Menschenmögliche» aus

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat schwerwiegende Probleme bei den Jamaika-Sondierungen eingeräumt, will aber weiter und ohne Zeitlimit für ein Bündnis kämpfen. «Wir werden alles Menschenmögliche tun, um auszuloten, ob eine stabile Regierungsbildung möglich ist», sagte Bayerns Ministerpräsident nach den unterbrochenen Verhandlungen von Union, FDP und Grünen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Extremismus Bericht: Islamist soll Propaganda aus Berliner Gefängnis verbreiten

Berlin (dpa) - Ein inhaftierter Islamist soll nach einem Medienbericht aus der Berliner Justizvollzugsanstalt Tegel heraus islamistische Propaganda verbreiten. Es handele es sich um einen anschlagsbereiten «Gefährder», berichtet die «Berliner Morgenpost» unter Berufung auf Behördenquellen. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Basketball NBA: Boston gewinnt Spitzenspiel gegen Golden State

Boston (dpa) – Die Boston Celtics um Basketball-Nationalspieler Daniel Theis haben ihre Erfolgsserie in der nordamerikanischen NBA weiter ausgebaut. Das Team aus dem US-Staat Massachusetts setzte sich vor heimischer Kulisse gegen Meister Golden State Warriors mit 92:88 durch. Die Celtics überkamen einen 17-Punkte-Rückstand und gewannen ihr 14. Spiel in Folge. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Wirtschaft Probleme für deutsche Unternehmen in China nehmen zu

Peking (dpa) - Die Geschäftsbedingungen für deutsche Unternehmen in China haben sich weiter verschlechtert. Langsames und beschränktes Internet, unzureichende Rechtssicherheit, fehlende Fachkräfte und steigender Wettbewerb gehörten zu den unternehmerischen Hürden, wie aus der jährlichen Umfrage der deutschen Handelskammer in China hervorgeht. Sie wurde in Peking vorgestellt. Von dpa


Fr., 17.11.2017

Parteien Keine Einigung: Jamaika-Parteien vertagen Sondierungen

Berlin (dpa) - Am frühen Morgen war dann doch erstmal Schluss - nach etwa 15 Stunden Beratungen. Die Unterhändler der Jamaika-Parteien CDU, CSU, FDP und Grünen vertagten ihre Sondierungen auf den Mittag. Auch morgen solle noch weiter verhandelt werden, hieß es. Die Unterhändler hätten in vielen Bereichen Gemeinsamkeiten festgestellt, sagte FDP-Chef Christian Lindner. Von dpa


Fr., 17.11.2017

EU EU-Gipfel will soziale Rechte der Europäer stärken

Göteborg (dpa) - Beim Sozialgipfel in Göteborg will die Europäische Union sich heute feierlich zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und sozialen Mindeststandards in allen 28 Mitgliedsstaaten bekennen. Eine neue «Säule sozialer Rechte» verspricht unter anderem ein Recht auf faire Löhne, einen geregelten Kündigungsschutz, Absicherung bei Arbeitslosigkeit sowie Gesundheitsversorgung und Pflege. Von dpa


49701 - 49725 von 64526 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland