Di., 10.10.2017

Parteien Austrittswelle bei AfD-Mandatsträgern: Weiterer NRW-Abgeordneter geht

Düsseldorf (dpa) - Die AfD verliert immer mehr Mandatsträger, die mit dem Kurs der Parteiführung unzufrieden sind. Mit einem verbitterten Brief an Parteimitglieder verabschiedete sich der nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete Frank Neppe aus Fraktion und Partei. Von dpa

Di., 10.10.2017

Kriminalität Schütze von Las Vegas schoss Minuten vor Massaker auf Wachmann

Las Vegas (dpa) - Der Schütze von Las Vegas hat bereits sechs Minuten vor Beginn des Massakers auf einen Wachmann geschossen. Das sagte Sheriff Joseph Lombardo bei einer Pressekonferenz. Der Sicherheitsmitarbeiter des Hotels habe Bohrgeräusche aus Stephen Paddocks Zimmer gehört - als er sich der Suite näherte, habe Paddock durch die Tür geschossen und den Mann am Bein verletzt. Von dpa


Di., 10.10.2017

Parteien CSU-Parteitag könnte wegen Jamaika verschoben werden

München (dpa) - Der für Mitte November geplante CSU-Parteitag in Nürnberg könnte möglicherweise noch einmal verschoben werden. Sollte sich abzeichnen, dass noch im Dezember ein Koalitionsvertrag für die Bundesregierung im Entwurf zustande kommt, solle der Parteitag auf den Dezember verlegt werden, sagte CSU-Chef Horst Seehofer dem «Münchner Merkur». Von dpa


Di., 10.10.2017

Tarife IG Metall stellt Forderung zu kürzeren Arbeitszeiten auf

Frankfurt/Main (dpa) - Für die rund 3,9 Millionen Beschäftigten in der deutschen Metall- und Elektroindustrie werden ab Mitte November neue Tarifverträge verhandelt. Die IG Metall stellt dazu ihre Forderungen auf und will erstmals seit Jahrzehnten wieder eine Arbeitszeitverkürzung durchsetzen. Von dpa


Di., 10.10.2017

Tourismus Deutschland-Tourismus: Mehr Übernachtungen im Ferienmonat August

Wiesbaden (dpa) - Der Inlandstourismus ist im Ferienmonat August auf Wachstumskurs geblieben. Beliebt war Deutschland vor allem bei Gästen aus anderen Ländern. Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Reisender stieg um 5 Prozent auf 10,1 Millionen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Von dpa


Di., 10.10.2017

Film Lars Eidinger fürchtet Angriffe vor russischer «Matilda»-Premiere

Moskau (dpa) - Schauspieler Lars Eidinger fürchtet vor der Premiere des umstrittenen russischen Films «Matilda» um sein Leben. «Ich habe Angst, dass mir jemand weh tut oder ich angegriffen werde», sagte Eidinger der dpa. Er spielt in dem Film von Regisseur Alexej Utschitel die Rolle des heiliggesprochenen Zaren Nikolaus II. Von dpa


Di., 10.10.2017

Leute Auch Judi Dench distanziert sich von Harvey Weinstein

London (dpa) - Die britische Schauspielerin Judi Dench distanziert sich angesichts der Missbrauchsvorwürfe von Filmmogul Harvey Weinstein. In einem Statement offerierte sie «Unterstützung von ganzem Herzen» für diejenigen, die sich über das Verhalten des Produzenten beschwert haben. Weinstein habe ihre Karriere gefördert. Von dpa


Di., 10.10.2017

Kriminalität Fahndungserfolg in Missbrauchsfall: 24-jähriger Mann festgenommen

Frankfurt (dpa) - Dank der aufsehenerregenden öffentlichen Fahndung mit Missbrauchsfotos eines vierjährigen Mädchens haben die Ermittler einen 24-Jährigen aus Niedersachsen festgenommen. Der Mann stamme aus dem persönlichen Umfeld des kleinen Kindes, sagte der Sprecher der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität, Oberstaatsanwalt Georg Ungefuk, der dpa. Von dpa


Di., 10.10.2017

Ausbildung Handwerk steigert Ausbildungszahlen - Aber fast 19 000 Stellen offen

Berlin (dpa) - Handwerksberufe sind bei jungen Menschen wieder gefragt. Nach Angaben des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks haben im laufenden Jahr fast 4 000 Jugendliche mehr als im Vorjahr eine Ausbildung im Handwerk begonnen. Bis Ende September seien 135 038 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen worden, was einer Steigerung von 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspreche. Von dpa


Di., 10.10.2017

EU Kreise: EU-Minister einigen sich auf Fischfangquoten in der Ostsee

Luxemburg (dpa) - Nach rund 20-stündigen Verhandlungen haben sich die EU-Minister am Morgen nach Angaben aus EU-Diplomatenkreisen auf einen Kompromiss für die Fischfangquoten in der Ostsee im kommenden Jahr verständigt. Die für Deutschland wichtigen Heringsbestände in der westlichen Ostsee dürfen demnach um 39 Prozent weniger befischt werden. Von dpa


Di., 10.10.2017

Wissenschaft Teilen ist weiblich: Das Frauen-Gehirn belohnt großzügiges Handeln

Zürich (dpa) - Frauen teilen eher als Männer - weil ihr Belohnungszentrum im Gehirn dabei stärker aktiviert wird. Das zeigt eine neurologische Studie aus der Schweiz. Die Forscher hatten mit einem Medikament die Aktivität des Belohnungszentrums blockiert. Frauen verhielten sich daraufhin in Verhaltenstests egoistischer, Männer wurden großzügiger. Von dpa


Di., 10.10.2017

Agrar Bauern stellen sich trotz höherer Apfelpreise auf Verluste ein

Friedrichshafen (dpa) - Angesichts einer schlechten Apfelernte rechnen die Landwirte in diesem Jahr mit deutlichen Verlusten - obwohl die Preise für das Obst steigen dürften. «Wir haben europaweit eine deutlich kleinere Ernte, weil es in vielen Ländern massiven Frost gab», sagte Jürgen Nüssle von der Marketinggesellschaft Obst vom Bodensee. Von dpa


Di., 10.10.2017

Kriminalität Drei Täter überfallen Rentnerehepaar - 78-Jähriger stirbt

Frankfurt/Main (dpa) - Bei einem Überfall auf ein älteres Ehepaar in Frankfurt am Main ist der 78 Jahre alte Mann tödlich verletzt worden. Drei Verdächtige wurden noch am Ort festgenommen, wie es von der Polizei hieß. Die Männer hatten den Eheleuten gestern Abend an deren Wohnung aufgelauert, als diese im Stadtteil Griesheim nach Hause kamen. Von dpa


Di., 10.10.2017

Konflikte Madrid droht Kataloniens Separatisten mit «harter Hand»

Madrid (dpa) - Die Zentralregierung in Madrid hat die Separatisten in Katalonien mit scharfen Worten vor der Ausrufung der Unabhängigkeit gewarnt. Vor dem mit Spannung erwarteten Auftritt des katalanischen Ministerpräsidenten Carles Puigdemont im Parlament von Barcelona wies ein Sprecher der Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy auch alle Aufrufe zum Dialog erneut zurück. Von dpa


Di., 10.10.2017

Verkehr Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden

Berlin (dpa) - Die Bahn kämpft sich langsam aus dem unwetterbedingten Fahrplan-Chaos. Mit Betriebsbeginn heute soll zwischen Dortmund und Hamburg der reguläre Verkehr wieder losgehen. Die Aufräum- und Reparaturarbeiten sind dort ebenso beendet wie auf der Verbindung Berlin-Leipzig, auf der laut Bahn bereits seit Sonntag Züge wieder ohne Einschränkungen fahren. Von dpa


Di., 10.10.2017

Kriminalität Vierjährige missbraucht-Ermittler informieren über Festnahme

Wiesbaden (dpa) - Nach einer aufsehenerregenden Fahndung mit Fotos eines missbrauchten vierjährigen Mädchens wollen die Ermittler heute über die Festnahme eines Tatverdächtigen informieren. Er war gestern gefasst worden - nur Stunden, nachdem der Fall in die Öffentlichkeit gelangt war. Von dpa


Di., 10.10.2017

Raumfahrt Japan bringt weiteren Satelliten ins All

Tokio (dpa) - Japan hat für ein eigenes hochpräzises Ortungssystem einen weiteren Satelliten erfolgreich ins All geschickt. Eine Trägerrakete vom Typ H-2A hob vom Raumfahrtbahnhof Tanegashima in der südwestlichen Provinz Kagoshima ab. Von dpa


Di., 10.10.2017

Brände Zehn Tote bei Bränden in Kalifornien

San Francisco (dpa) - Durch Buschbrände im Norden Kaliforniens sind bereits mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Allein sieben Menschen starben im Bezirk Sonoma County. Wegen starker Winde hatten sich mehr als ein Dutzend Brände über Nacht schnell ausgebreitet. Nach ersten Schätzungen sollen 1500 Gebäude abgebrannt sein. Von dpa


Di., 10.10.2017

Unfälle Feuerwehr-Auto kommt von Fahrbahn ab: Neun Verletzte

Tackesdorf (dpa) - Bei einer Übung ist in Schleswig-Holstein ein mit neun Menschen besetztes Feuerwehrauto von der Fahrbahn abgekommen. Zwei Insassen wurden bei dem Unfall im Kreis Rendsburg- Eckernförde schwer verletzt, sieben weitere leicht. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar. Das Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr soll im Laufe des Tages geborgen werden. Von dpa


Di., 10.10.2017

Parteien Trittin kritisiert Unionskompromiss zur Migration

Berlin (dpa) - Grünen-Unterhändler Jürgen Trittin hat die Vorhaben von CDU und CSU in der Migrationspolitik scharf kritisiert. Die geplante dauerhafte Unterbindung des Familiennachzugs von Flüchtlingen nannte er «eine Verleugnung urchristlicher Werte». Das laufe allen Integrationsbemühungen entgegen, sagte Trittin der «Rheinischen Post». Von dpa


Di., 10.10.2017

Brände Ein Toter bei Bränden in Kalifornien

San Francisco (dpa) - Schnell um sich greifende Buschbrände im Norden Kaliforniens haben Tausende Anwohner in die Flucht getrieben. Im Bezirk Mendocino County kam ein Mensch ums Leben, zwei weitere wurden schwer verletzt. Bei starken Winden hatten sich mehr als ein Dutzend Brände über Nacht rasch ausgebreitet. Nach ersten Schätzungen sollen 1500 Gebäude abgebrannt sein. Von dpa


Di., 10.10.2017

Konflikte Kataloniens Ministerpräsident wendet sich ans Parlament

Barcelona (dpa) - Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, will sich heute Abend an das Parlament in Barcelona wenden. Offiziell will er dabei Stellung zur aktuellen politischen Situation in der um eine Abspaltung von Spanien bemühten Region beziehen. Von dpa


Di., 10.10.2017

Kriminalität Feuer-Attacke auf Kindergarten: Todeszahl steigt auf elf

Janaúba (dpa) - Nach der Brasilien erschütternden Feuer-Attacke auf einen Kindergarten in der Stadt Janaúba ist ein weiterer kleiner Junge gestorben. Damit stieg die Zahl der getöteten Kinder im Alter zwischen vier und fünf Jahren auf neun. Zudem starben eine Erzieherin und der Täter, der sich selbst angezündet hatte. Von dpa


Di., 10.10.2017

Migration Frankreich: 10 000 Flüchtlingen legale Einreise ermöglichen

Paris (dpa) - Die Pariser Regierung will innerhalb von zwei Jahren 10 000 Flüchtlingen eine legale Weiterreise aus bestimmten Ländern außerhalb Europas nach Frankreich ermöglichen. Das kündigte Präsident Emmanuel Macron nach einem Treffen mit dem UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi, in Paris an. Von dpa


Mo., 09.10.2017

Kriminalität Missbrauchsbilder im Darknet - Opfer und Täter identifiziert

Wiesbaden (dpa) - Nur Stunden nach der Veröffentlichung von Fotos eines missbrauchten vierjährigen Mädchens haben die Ermittler Opfer und Täter identifiziert. Die Fahndung sei erfolgreich beendet, teilte das Bundeskriminalamt mit. Der Beschuldigte soll das Kind mehrfach schwer sexuell missbraucht haben und Aufnahmen davon auf einer Kinderporno-Plattform im sogenannten Darknet verbreitet haben. Von dpa


49876 - 49900 von 62203 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region