Do., 24.08.2017

Verkehr Unfall in Konvoi mit Nato-Generalsekretär Stoltenberg

Warschau (dpa) - Die Wagenkolonne von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist in Warschau in einen Unfall verwickelt worden. Nach Angaben von Stoltenbergs Sprecherin war allerdings nur ein Polizeifahrzeug direkt betroffen. Weder der Wagen des Generalsekretärs noch andere Fahrzeuge der Nato-Delegation seien in irgendeiner Art und Weise in Mitleidenschaft gezogen worden. Von dpa

Do., 24.08.2017

Kriminalität Mordvorwurf gegen Peter Madsen

Kopenhagen (dpa) - Gegen den Erfinder Peter Madsen wird wegen Mordes und Leichenschändung ermittelt. Laut Polizei wird die Staatsanwaltschaft aufgrund des starken Verdachts nach Ablauf der Untersuchungshaft am 5. September eine Haftverlängerung wegen dieser Vorwürfe beantragen. Madsen wird verdächtigt, die schwedische Journalistin Kim Wall getötet und ihre Leiche zerstückelt zu haben. Er sitzt seit dem 12. Von dpa


Do., 24.08.2017

Börsen Risikoscheu an US-Börsen wegen Notenbanken-Gipfel, Öl, Daten

New York (dpa) - Die wichtigsten Börsen in den USA haben letztlich moderat nachgegeben. Der Notenbanken-Gipfel in Jackson Hole wirft bereits seine Schatten voraus und sorgte für Zurückhaltung. Sinkende Ölpreise und erneut negativ ausgefallene Konjunkturdaten drückten ebenfalls etwas auf die Laune der Börsianer. Der Dow Jones beendete den Handel 0,13 Prozent tiefer auf 21 783 Punkte. Von dpa


Do., 24.08.2017

Unfälle Zweites Schiffsunglück in Brasilien: 18 Tote

Salvador (dpa) - Bei einem zweiten Schiffsunglück in Folge in Nordbrasilien sind 18 Menschen ertrunken. Weitere 89 Insassen des gekenterten Schiffs konnten in Gewässern der Bucht vor Salvador de Bahia gerettet werden, wie das Nachrichtenportal «G1» berichtete. Die Ursache des Schiffbruchs ist noch unklar. Nur einen Tag zuvor waren bei einem Schiffsunglück auf dem Xingu-Fluss mindestens 21 Menschen gestorben. Von dpa


Do., 24.08.2017

Unfälle 18-Jähriger auf Autobahn von Baggerschaufel erschlagen

Mannheim (dpa) - Ein 18-Jähriger ist auf der A659 bei Viernheim an der Landesgrenze von Hessen und Baden-Württemberg von einer Baggerschaufel getroffen und tödlich verletzt worden. Der junge Autofahrer war laut Polizei mit einer Reifenpanne liegengeblieben und hatte sich auf den Beifahrersitz gesetzt. Von dpa


Do., 24.08.2017

Kriminalität Ein Toter bei bewaffnetem Zwischenfall in Charleston

Charleston (dpa) - Ein aufgebrachter Angestellter hat in einem Restaurant der US-Stadt Charleston einen Menschen erschossen. Die Polizei überwältigte den Mann, nachdem er kurzzeitig mehrere Geiseln genommen hatte. Dabei wurde er angeschossen und kam in kritischem Zustand ins Krankenhaus. Während des Zwischenfalls war das historische Zentrum der Stadt abgesperrt. Von dpa


Do., 24.08.2017

Musik Aznavour enthüllt Stern in Hollywood

Los Angeles (dpa) - Die französische Showlegende Charles Aznavour hat nun einen festen Platz in Hollywood. Der Chanson-Star enthüllte auf dem Walk of Fame in Los Angeles die 2618. Sternen-Plakette. Vor Fotografen und Fans posierte der Sänger und Schauspieler auf dem im Bürgersteig eingravierten Stern. Von dpa


Do., 24.08.2017

Fußball «Bild»: Höwedes vor Wechsel zu Juve

Gelsenkirchen (dpa) - Der ehemalige Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes steht nach Informationen der «Bild»-Zeitung vor einem Wechsel zum italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin und seinem Nationalteamkollegen Sami Khedira. «Ja, Juve will, Benedikt Höwedes will – wir sind grundsätzlich klar. Jetzt muss auch Schalke wollen», zitierte die «Bild» Höwedes' Berater Volker Struth. Von dpa


Do., 24.08.2017

Fußball Ende des Transferpokers im Fall Dembélé in Sicht

Monaco (dpa) - Das wochenlange Wechseltheater um den streikenden und suspendierten Dortmunder Bundesliga-Profi Ousmane Dembélé steht kurz vor dem Abschluss. BVB-Geschäftsführer Watzke kündigte am Rande der Champions League-Auslosung in Monaco eine baldige Entscheidung im Streit um den möglichen Transfer zum FC Barcelona an. Von dpa


Do., 24.08.2017

Glücksspiele 53-Jährige holt Jackpot mit 759 Millionen Dollar

Washington (dpa) - Eine 53 Jahre alte Frau aus dem US-Bundesstaat Massachusetts hat den größten Einzelgewinn in der Lottogeschichte abgeräumt. Sie gewann nominell die fast unvorstellbare Summe von 758,7 Millionen US-Dollar, rund 642 Millionen Euro, in der staatlichen Powerball-Lotterie. Die Krankenhaus-Angestellte knackte damit den zweitgrößten Jackpot in der Lotteriegeschichte weltweit. Von dpa


Do., 24.08.2017

Kriminalität Explosion überschattet ukrainischen Unabhängigkeitstag

Kiew (dpa) - Die Feiern zum ukrainischen Unabhängigkeitstag in Kiew sind von einer Explosion im Regierungsviertel mit drei Verletzten überschattet worden. Einem Medienbericht vom Donnerstag zufolge wurde der Sprengsatz vermutlich aus einem Park auf die Straße geworfen. Er verletzte die Angehörigen eines Soldaten, der 2016 als «Held der Ukraine» geehrt worden war. Von dpa


Do., 24.08.2017

Fußball Europas Fußballer des Jahres: Ronaldo Rekord-Gewinner

Monte Carlo (dpa) - Cristiano Ronaldo küsste stolz die Trophäe als bester Spieler des Kontinents Von dpa


Do., 24.08.2017

Fußball BVB-Chef Watzke kündigt Entscheidung zu Dembélé-Wechsel an

Monte Carlo (dpa) - BVB-Geschäftsführer Watzke hat eine baldige Entscheidung im Streit um den Wechsel von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona angekündigt. Eine Einigung bestätigte der Chef vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund aber noch nicht. Von dpa


Do., 24.08.2017

Fußball Bayern gegen Neymars PSG, BVB gegen Real, Leipzig im Glück

Monaco (dpa) - Der FC Bayern gegen 222-Millionen-Euro-Neuzugang Neymar und Paris Saint-Germain, Borussia Dortmund mal wieder gegen Real Madrid und Debütant Leipzig mit Losglück: Das Bundesliga-Trio bekam bei der Champions League-Gruppenauslosung in Monaco attraktive, aber machbare Aufgaben zugeteilt. Von dpa


Do., 24.08.2017

Konflikte Trumps Kushner beginnt Nahost-Gespräche

Jerusalem (dpa) - Der US-Gesandte Jared Kushner hat politische Gespräche in Nahost aufgenommen. Der 36-Jährige Schwiegersohn von US-Präsident Trump traf am Abend in Ramallah den Palästinenserpräsidenten Abbas. Von dpa


Do., 24.08.2017

Prozesse Erste Prozesse gegen zwei G20-Protestler

Hamburg (dpa) - Knapp zwei Monate nach den G20-Krawallen in Hamburg beginnen die ersten Prozesse gegen festgenommene Demonstranten. Das Amtsgericht Hamburg verhandele am Montag gegen einen 21-Jährigen aus den Niederlanden und am Dienstag gegen einen 24-jährigen Angeklagten aus Polen, teilte ein Gerichtssprecher mit. Von dpa


Do., 24.08.2017

EU Brüssel lehnt weitere Verlängerung von Grenzkontrollen ab

Brüssel (dpa) - Die bayerischen Forderungen nach einer erneuten Verlängerung der Ausnahmegenehmigung für Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze stoßen in Brüssel auf taube Ohren. Die EU-Kommission stellte klar, dass sie sich für ein Ende der wegen der Flüchtlingskrise veranlassten Checks einsetzt. Von dpa


Do., 24.08.2017

Internet Ex-CIA-Agentin will Twitter kaufen und Trump verbannen

Washington (dpa) - Eine ehemalige CIA-Agentin will Twitter kaufen, um das Konto des US-Präsidenten Donald Trump zu sperren. Valerie Plame Wilson war im Sommer 2003 durch Indiskretionen des Weißen Hauses enttarnt worden und führte das auf einen Racheakt der damaligen Regierung unter Präsident George W. Bush zurück. Von dpa


Do., 24.08.2017

Unfälle Zweite Wanderergruppe nach Bergsturz unversehrt gefunden

Bondo (dpa) - Nach dem gewaltigen Felsabbruch in der Schweiz werden nach wie vor acht Menschen vermisst, darunter Deutsche und Österreicher. Hubschrauber sind mit Wärmekameras im Einsatz. Eine zweite Wanderergruppe, die auch in dem Tal in Graubünden vermutet und vermisst gemeldet worden war, tauchte inzwischen unversehrt in Italien auf. Von dpa


Do., 24.08.2017

Auto Umwelthilfe droht Städten mit Klagen wegen schlechter Luft

Berlin (dpa) - Gut drei Wochen nach dem Dieselgipfel steigt der Druck auf Politik und Autobranche, Fahrverbote zu verhindern. Die Deutsche Umwelthilfe leitete heute für 45 weitere Städte formale Verfahren zur Sicherstellung der Einhaltung der Grenzwerte für Stickoxide ein. In Berlin begann zugleich die erste von vier Expertengruppen mit der Arbeit, die Vorschläge für einen sauberen Verkehr erarbeiten sollen. Von dpa


Do., 24.08.2017

Wahlen Satire-Kanzlerkandidat nun mit «Schattenkabinett»

Berlin (dpa) - Gut vier Wochen vor der Bundestagswahl hat der Kanzlerkandidat der Spaßtruppe «Die Partei», Serdar Somuncu, in Berlin sein «Schattenkabinett» präsentiert. Der 49-jährige gab auch Einblicke in sein «5-bis-13-Punkte-Programm». Demnach will «Die Partei» unter anderem die «Ehe für Assis abschaffen» sowie eine «Nacktpflicht für allen Frauen zwischen 18 und 25» einführen. Von dpa


Do., 24.08.2017

Gesellschaft Wirtschaftsmagazin: Lidl-Gründer Schwarz reichster Deutscher

Hamburg (dpa) - Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist nach Berechnungen des Wirtschaftsmagazins «Bilanz» der reichste Deutsche. Er soll hochgerechnet ein Vermögen von 37 Milliarden Euro besitzen. Auf Rang zwei folgt die Familie Reimann mit 30 Milliarden Euro, die im vergangenen Jahr mit der gleichen Summe noch die Rangliste anführte. Von dpa


Do., 24.08.2017

Soziales Pflegereform lässt Kosten explodieren

Berlin (dpa) - Die jüngste Pflegereform in Deutschland lässt die Ausgaben der Pflegeversicherung stark ansteigen. Allein im ersten halben Jahr wuchsen die Ausgaben der Pflegekassen um rund 5,5 auf 20,8 Milliarden Euro, wie eine Sprecherin des GKV-Spitzenverbands der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Im gesamten vergangenen Jahr verzeichnete die Pflegeversicherung Ausgaben von 29,7 Milliarden Euro. Von dpa


Do., 24.08.2017

Kriminalität Lkw transportiert Sprengstoff auf abgefahrenen Reifen

Bad Aibling (dpa) - Mit drei völlig heruntergefahrenen Reifen und 16 Tonnen Sprengstoff an Bord ist ein Lastwagen auf der Autobahn 8 in Bayern unterwegs gewesen. Polizisten kontrollierten den Mann am Mittwoch bei Bad Aibling - und verboten sofort die Weiterfahrt. Zwar war der Gefahrgutlaster ordnungsgemäß gekennzeichnet, doch konnte man bei drei Reifen bereits das Stahlgewebe unter dem Gummi sehen. Von dpa


Do., 24.08.2017

Verkehr Privater Fernzug Berlin-Stuttgart rollt wieder

Berlin (dpa) - Der private Locomore-Fernzug zwischen Berlin und Stuttgart rollt nach vier Monaten wieder. Der Zug verließ am Nachmittag den Berliner Hauptbahnhof in Richtung Stuttgart. Locomore hatte im Mai, ein halbes Jahr nach dem Start, wegen Insolvenz den Zugbetrieb eingestellt. Inzwischen hat das tschechische Unternehmen Leo Express übernommen, der Fernbus-Anbieter Flixbus verkauft die Fahrkarten. Von dpa


51326 - 51350 von 60612 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung