Di., 02.05.2017

Kriminalität Terrorermittlungen in der Truppe: Von der Leyen sagt USA-Reise ab

Berlin (dpa) - Wegen der Ermittlungen gegen einen terrorverdächtigen Bundeswehr-Offizier hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen eine für morgen geplante Reise in die USA kurzfristig abgesagt. «Für die Ministerin steht die Aufklärung der aktuellen Vorgänge um den Oberleutnant A. aus Illkirch im ‎Vordergrund», teilte das Verteidigungsministerium in Berlin mit. Von dpa

Di., 02.05.2017

International Merkel wirbt bei Putin für Zusammenarbeit mit Russland

Sotschi (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat zu Beginn ihres Treffens mit dem Kremlchef Wladimir Putin in Sotschi für Zusammenarbeit zwischen Berlin und Moskau geworben. «Russland ist natürlich ein wichtiger Partner», sagte Merkel. Die beiden sagten, dass sie die Gelegenheit nutzen wollten, um über die Themen des bevorstehenden G20-Gipfels zu beraten. Von dpa


Di., 02.05.2017

Kriminalität Ermittlungen gegen Bundeswehroffizier dauern an

Frankfurt/Main (dpa) - Die Auswertung der Materialien, die nach der Festnahme eines unter Terrorverdacht geratenen Bundeswehr-Offiziers aus Offenbach sichergestellt worden sind, dauert weiterhin an. Die Sichtung des umfangreichen Materials könne einige Zeit in Anspruch nehmen, sagte Nadja Niesen, Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft. Von dpa


Di., 02.05.2017

Terrorismus US-Außenministerium spricht Reisehinweis für Europa aus

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat erneut ihre Bürger auf Risiken bei Reisen nach Europa hingewiesen. Grund sei die anhaltende Terrorgefahr, teilte das US-Außenministerium in Washington mit. Von dpa


Di., 02.05.2017

Bahn Bahn bereitet Abtransport von entgleistem ICE vor

Dortmund (dpa) - Die Deutsche Bahn will den verunglückten ICE im Dortmunder Hauptbahnhof wieder auf die Gleise setzen. Am Vormittag haben dazu die Vorbereitungen begonnen. Der ICE soll mit einem Kran direkt auf die Gleise zurückgesetzt oder auf sogenannte Rollblöcke gehoben werden, sagte ein Bahnsprecher in Düsseldorf. Von dpa


Di., 02.05.2017

Arbeitsmarkt Zahl der offenen Stellen steigt auf Rekordhoch

Nürnberg (dpa) - Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat im April ein Rekordhoch erreicht. Die ohnehin schon guten Chancen von Jobsuchern hätten sich damit im Vergleich zum März noch einmal verbessert, berichtete die Bundesagentur für Arbeit. Der BA-X, der saisonbereinigt die Trends auf dem Stellenmarkt abbildet, stieg im April auf 231 Punkte. Von dpa


Di., 02.05.2017

Notfälle Frau stirbt im Wald - Spurensuche vor Ort abgeschlossen

Offenburg (dpa) - Im Fall einer in einem Waldstück bei Offenburg in Baden-Württemberg gestorbenen Frau ist die Spurensuche vor Ort abgeschlossen. Kriminaltechniker und ein Gerichtsmediziner haben die Stelle untersucht, wie ein Polizeisprecher sagte. Hinweise zur Todesursache soll nun eine Obduktion bringen. Wann sie stattfindet, ist offen. Von dpa


Di., 02.05.2017

Wissenschaft Nasa: Kaum Staub zwischen Saturn und seinen Ringen

Washington (dpa) - Der Raum zwischen Saturn und seinen Ringen ist «relativ staubfrei». Zu diesem Ergebnis kamen Forscher nach einer Analyse von Datenmaterial der Sonde «Cassini», wie die US-Raumfahrbehörde Nasa mitteilte. In einer spektakulären Tauchaktion hatte der Orbiter in der vergangenen Woche erstmals die weitgehend unerforschte Zone zwischen dem Planeten und seinen Ringen durchflogen. Von dpa


Di., 02.05.2017

International Merkel in Sotschi eingetroffen - Spannung auf Treffen mit Putin

Sotschi (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel ist zu einem Kurzbesuch im südrussischen Sotschi eingetroffen. Sie will mit Präsident Wladimir Putin über aktuelle Krisen in der Welt und das angespannte deutsch-russische Verhältnis sprechen. Es ist das erste Treffen in Russland seit 2015. Von dpa


Di., 02.05.2017

Wissenschaft Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder an

Genf (dpa) - Bei der Europäischen Organisation für Kernforschung in der Schweiz läuft der Countdown zu neuen Experimenten, die die Grenzen der heutigen Physik sprengen sollen. Zurzeit wird dort der größte Teilchenbeschleuniger der Welt auf Touren gebracht. Ende Mai oder Anfang Juni sollen neue Experimente beginnen, sagte ein Sprecher des Cern. Von dpa


Di., 02.05.2017

Bundestag AfD bittet OSZE um Entsendung von Beobachtern zur Bundestagswahl

Berlin (dpa) - Die AfD hat die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa gebeten, zur Bundestagswahl im September Wahlbeobachter nach Deutschland zu schicken. Sie hätten Anlass zur Sorge, dass ihnen eine Teilnahme am Wahlkampf nicht in uneingeschränkter fairer Weise gewährleistet werde. Das steht in einem Schreiben der Parteivorsitzenden Jörg Meuthen und Frauke Petry an die OSZE. Von dpa


Di., 02.05.2017

Agrar Aldi erhöht Milchpreise leicht

Düsseldorf (dpa) - Für Milch zeichnet sich ein leichter Preisanstieg im deutschen Lebensmittelhandel ab. Der Discounter Aldi Süd hat seine Preise für Frischmilch und H-Milch um jeweils 3 Cent je Liter angehoben, wie das Unternehmen mitteilte. Je nach Fettgehalt kostet der Liter damit nun 63 Cent beziehungsweise 68 Cent. Das entspricht Steigerungen von 4,6 und 5 Prozent. Von dpa


Di., 02.05.2017

Notfälle Surfer nach 30 Stunden vor schottischer Küste aus Meer gerettet

Campbeltown (dpa) - Ein Surfer ist offenbar nach mehr als einem ganzen Tag auf hoher See vor der Küste Schottlands gerettet worden. Nach Angaben der britischen Küstenwache trieb der Mann mehr als 30 Stunden auf seinem Surfbrett rund 21 Kilometer vor der Westküste Schottlands. Schließlich entdeckte ihn die Besatzung eines Hubschraubers. Der Mann war zu einem Surfausflug aufgebrochen und nicht zurückgekehrt. Von dpa


Di., 02.05.2017

Kriminalität Wehrbeauftragter zu von der Leyens Kritik: «Führung fängt oben an»

Berlin (dpa) - Der Wehrbeauftragte des Bundestags hat die scharfe Kritik von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen an der Bundeswehr zurückgewiesen. Von der Leyen spricht unter anderem von Führungsschwäche. Zum Skandal um einen rechtsextremen Offizier mit möglicherweise terroristischen Absichten sagte Hans-Peter Bartels im Bayerischen Rundfunk, die Truppe habe «jede Menge» Probleme. Von dpa


Di., 02.05.2017

Luftverkehr Australien plant zweiten internationalen Flughafen für Sydney

Sydney (dpa) - Australien will einen zweiten internationalen Flughafen für die Metropole Sydney bauen. Das teilte die Regierung heute mit. Details zur Planung des Airports im Westen der Stadt sollen kommende Woche vom Finanzministerium bekannt gegeben werden, hieß es in einer Mitteilung. Von dpa


Di., 02.05.2017

Leute Janet Jackson bestätigt Trennung von Ehemann Wissam Al Mana

New York (dpa) - US-Sängerin Janet Jackson hat ihre Ehe mit Wissam Al Mana für gescheitert erklärt. «Ja, ich habe mich von meinem Mann getrennt», sagte Jackson in einer Videobotschaft, die sie auf ihrer offiziellen Homepage veröffentlichte. Die Scheidung solle gerichtlich geklärt werden - «und der Rest liegt in Gottes Händen». Damit bestätigte die Musikerin Trennungsgerüchte, die schon kursieren. Von dpa


Di., 02.05.2017

International Merkel nach Sotschi abgeflogen - Gespräche über Ukraine und Syrien

Sotschi (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel ist zu ihrem mit Spannung erwarteten Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nach Sotschi abgeflogen. Es ist ihr erster Besuch seit zwei Jahren in Russland. Am Mittag trifft sie Putin in dessen Residenz in dem Ferienort am Schwarzen Meer. Von dpa


Di., 02.05.2017

Prozesse Prozessbeginn gegen 85-Jährigen nach tödlicher Irrfahrt

Bad Säckingen (dpa) - Knapp ein Jahr nach der Irrfahrt eines Rentners mit zwei Toten und 27 Verletzten in der Fußgängerzone von Bad Säckingen in Baden-Württemberg hat der Prozess gegen den Mann begonnen. Der heute 85-Jährige habe sich der fahrlässigen Tötung und fahrlässigen Körperverletzung in mehreren Fällen schuldig gemacht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft zum Auftakt. Von dpa


Di., 02.05.2017

Film Hollywood droht ein Streik - Drehbuchautoren verhandeln um Vertrag

Los Angeles (dpa) - Erstmals seit fast zehn Jahren droht in Hollywood ein Streik der Drehbuchautoren. Die Bemühungen liefen auf Hochtouren, den Arbeitskampf doch noch abzuwenden. Seit März verhandelt die Autorengewerkschaft Writers Guild mit den Film- und Fernsehproduzenten um einen neuen Vertrag für die mehr als 13 000 Autoren. Von dpa


Di., 02.05.2017

Justiz Bedenken wegen Todesdroge: Ohio schiebt neun Hinrichtungen auf

Columbus (dpa) - Wegen wachsender Bedenken gegen die Todesdroge Midazolam hat der US-Bundesstaat Ohio neun geplante Hinrichtungen verschoben. Gouverneur John Kasich wolle eine Entscheidung eines Bundesgerichts abwarten, ob dem Bundesstaat der Einsatz des Wirkstoffes erlaubt sei, berichtet der Sender NBC. Midazolam ist Teil des bei vielen Hinrichtungen in den USA verwendeten Giftcocktails. Von dpa


Di., 02.05.2017

International Merkel-Besuch bei Putin macht Hoffnung auf Entspannung mit Russland

Sotschi (dpa) - Hoffnung auf Entspannung: Der erste Besuch von Kanzlerin Angela Merkel bei Kremlchef Wladimir Putin seit zwei Jahren könnte eine Entspannung im Verhältnis zwischen Deutschland und Russland bringen, sagte der Politologe Wladislaw Below der dpa in Moskau. Das Treffen findet in Sotschi am Schwarzen Meer statt. Dennoch dürften die Erwartungen nicht zu hoch sein, sagte Below. Von dpa


Di., 02.05.2017

Terrorismus US-Außenministerium spricht Reisewarnung für Europa aus

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat erneut für ihre Bürger eine Warnung für Reisen nach Europa ausgegeben. Grund sei die anhaltende Terrorgefahr, teilte das US-Außenministerium in Washington mit. Von dpa


Di., 02.05.2017

International Nach Trump-Einladung: Philippinischer Präsident Duterte überlegt noch

Davao City (dpa) - Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte lässt seine Antwort auf eine Einladung von US-Präsident Donald Trump noch offen. «Ich bin sehr beschäftigt und habe einen knappen Zeitplan. Ich kann nichts versprechen», sagte Duterte bei einem Besuch in seiner Heimatstadt Davao City. So habe er im kommenden Jahr bereits Staatsbesuche in Russland und Israel geplant. Von dpa


Di., 02.05.2017

Finanzen Griechenland einigt sich mit Geldgebern

Athen (dpa) - Griechenland und seine Gläubiger haben sich auf ein Bündel neuer Sparmaßnahmen geeinigt, die den Weg für weitere Hilfen für das kriselnde Land ermöglichen könnten. «Es gibt weißen Rauch», sagte Finanzminister Euklid Tsakalotos im griechischen Fernsehen. Von dpa


Di., 02.05.2017

Finanzen Griechenland einigt sich mit Gelgebern

Athen (dpa) - Griechenland und seine Gläubiger haben sich auf ein Bündel neuer Sparmaßnahmen geeinigt, die den Weg für weitere Hilfen für das kriselnde Land ermöglichen könnten. «Es gibt weißen Rauch», sagte Finanzminister Euklid Tsakalotos im griechischen Fernsehen. Von dpa


55626 - 55650 von 57320 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung