Mi., 06.09.2017

Wetter Extrem starker Hurrikan «Irma» erreicht Karibikinsel Barbuda

San Juan (dpa) - In der Karibik bereiten sich die Menschen auf das Schlimmste vor: Der gefährliche Hurrikan «Irma» traf auf der kleinen Insel Barbuda erstmals auf Land. Die Wetterstationen des US-Hurrikanzentrums der Wetterbehörde NOAA meldeten Spitzenwindgeschwindigkeiten von bis zu 255 Kilometern in der Stunde. Von dpa

Mi., 06.09.2017

EU Zeitung: UK will Einwanderung nach Brexit stark einschränken

London (dpa) - Nach dem Austritt aus der EU will Großbritannien Medienberichten zufolge die Einwanderung vor allem gering qualifizierter EU-Bürger stark einschränken. Die Zeitung «The Guardian» veröffentlichte ein entsprechendes Dokument des Innenministeriums in London. Ein Regierungssprecher wollte dazu keine Stellung nehmen. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Internet Bericht: Facebook will Musikfirmen Millionen Dollar zahlen

Menlo Park (dpa) - Die Musikindustrie kann sich Hoffnungen auf hunderte Millionen Dollar dank Facebook-Videos machen. Das weltgrößte Online-Netzwerk biete Plattenfirmen und Verlagen einen Deal in dieser Größenordnung an, um Urheberrechte bei der Musik in von Nutzern hochgeladenen Videoclips zu regeln, schrieb der Finanzdienst Bloomberg. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Konflikte Putin will Nordkorea nicht als Atommacht anerkennen

Wladiwostok (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach dem jüngsten nordkoreanischen Atomtest einen Dialog mit Pjöngjang gefordert. Er bekräftigte seinem südkoreanischen Kollegen Moon Jae In der Agentur Tass zufolge, dass er den «nuklearen Status Nordkoreas nicht anerkennen werde». Pjöngjang stelle eine Gefahr für die Sicherheit in der Region dar. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Flüchtlinge EuGH: Ungarn und die Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Brüssel (dpa) - Ungarn und die Slowakei müssen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs auch gegen ihren Willen Flüchtlinge aufnehmen. Der EU-Beschluss vom September 2015 zur Umverteilung von Schutzsuchenden sei rechtens, urteilten die Luxemburger Richter. Damit müssen auch die widerspenstigen Länder ihm Folge leisten. Die EU-Staaten hatten sich in der Hochphase der Flüchtlingskrise am 22. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Kunst Maler Arno Rink gestorben

Leipzig (dpa) - Der Maler Arno Rink ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 76 Jahren, wie das Museum der bildenden Künste in Leipzig mitteilte. Rink gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Neuen Leipziger Schule und bildete auch den Maler Neo Rauch aus. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Flüchtlinge EuGH: Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Brüssel (dpa) - Ungarn und die Slowakei müssen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs auch gegen ihren Willen Flüchtlinge aufnehmen. Der EU-Beschluss vom September 2015 zur Umverteilung von Schutzsuchenden sei rechtens, urteilten die Luxemburger Richter. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Wetter Hurrikan «Irma» erreicht Karibikinsel Barbuda

San Juan (dpa) - Der gefährliche Hurrikan «Irma» ist auf der kleinen Karibikinsel Barbuda erstmals auf Land getroffen. Kurz vor ein Uhr morgens (Ortszeit) meldeten Wetterstationen des US-Hurrikanzentrums der Wetterbehörde NOAA Spitzenwindgeschwindigkeiten von bis zu 255 Kilometer in der Stunde. Das Auge des Tropensturms zog demnach über die Insel. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Flüchtlinge Brok will von Verweigerern der Flüchtlingsverteilung Geld

Brüssel (dpa) - Im Streit um die Verteilung von Flüchtlingen auf die EU-Staaten hat der EU-Parlamentsabgeordnete Elmar Brok (CDU) finanzielle Folgen für die Länder ins Spiel gebracht, die sich der Aufnahme verweigern. «Ich glaube es muss in Verhandlungen festgelegt werden, in welcher Art und Weise sie sich beteiligen», sagte Brok im Deutschlandfunk. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Gesellschaft Umfrage: Deutsche sehen Zukunft positiver als EU-Nachbarn

Gütersloh (dpa) - Deutsche beurteilen die Zukunft ihres Landes nach einer Umfrage deutlich positiver als viele ihrer europäischen Nachbarn. Nach der Erhebung der Bertelsmann-Stiftung sind 59 Prozent der Deutschen der Ansicht, dass sich ihr Heimatland in die richtige Richtung entwickelt. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Energie Ölpreise fallen leicht

Singapur (dpa) - Die Ölpreise sind zunächst leicht gefallen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 53,16 US-Dollar. Das waren 22 Cent weniger als gestern. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate fiel um neun Cent auf 48,57 Dollar. Gestern hatten die Ölpreise allerdings um mehr als einen Dollar zugelegt. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Migration Millionen-Entschädigung für Bootsflüchtlinge in Australien

Melbourne (dpa) – Ein australischer Richter hat einer Rekordentschädigung von insgesamt 70 Millionen australischen Dollar für eine Gruppe von 1900 Bootsflüchtlingen zugestimmt. Die Summe sei «fair und angemessen», sagte Richter Cameron Macaulay vom obersten Gerichtshof des Bundesstaats Victoria. Die Regierung und Anwälte für knapp 1400 der Bootsflüchtlinge hatten sich im Juni auf den Vergleich geeinigt. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Regierung Proteste gegen Trumps Stopp von «Dreamer»-Programm

Los Angeles (dpa) - In vielen US-Städten sind Menschen auf die Straße gegangen, um gegen das von Präsident Donald Trumps beschlossene Ende eines Programms zum Schutz von jungen Immigranten zu demonstrieren. In Washington versammelten sich Hunderte Demonstranten vor dem Weißen Haus, noch bevor Justizminister Jeff Sessions die Entscheidung verkündete. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Arbeitsmarkt Bericht: 45 Prozent der Neueinstellungen sind nur befristet

Berlin (dpa) - Fast jeder Zweite der neu eingestellten sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat im vergangenen Jahr nur einen befristeten Arbeitsvertrag erhalten. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der «Rheinischen Post» vorliegt. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Konflikte Nordkorea droht bei neuen Sanktionen mit «Gegenoffensive»

Seoul (dpa) - Nach seinem weltweit verurteilten Atomtest hat Nordkorea für den Fall neuer Sanktionen mit Gegenmaßnahmen gedroht. Das Außenministerium in Pjöngjang unterstellte den USA, eine feindselige Politik und dazu eine «hektische Sanktionskampagne» zu betreiben. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Lebensmittel Landwirtschaftsminister Schmidt begrüßt hohe Butterpreise

Berlin (dpa) - Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat den deutlichen Anstieg der Butterpreise begrüßt. «Unsere Bauern müssen von ihrer Arbeit leben können», sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der «Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft». Noch vor rund einem Jahr seien die Preise für Butter und Milch eindeutig zu niedrig gewesen. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Wetter Extrem gefährlich: «Irma» nähert sich ersten Karibikinseln

San Juan (dpa) - Es ist einer der stärksten Tropenstürme, der je in der Region registriert wurde: Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 295 Kilometern pro Stunde ist Hurrikan «Irma» auf die Kleinen Antillen im Südosten der Karibik zugezogen. Die Menschen in der Region bereiteten sich auf das Schlimmste vor. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Unfälle A61 nach Unfall mit Gefahrgut-Lkw lange gesperrt

Pfalzfeld (dpa) - Ein Gefahrgut-Lastwagen mit hoch entzündlichem Ethanol an Bord hat in Rheinland-Pfalz Feuer gefangen und über viele Stunden die A61 blockiert. Die Autobahn war zwischen Pfalzfeld und Laudert in beide Richtungen voll gesperrt, wie die zuständige Autobahnpolizei mitteilte. Der Verkehr auf der wichtigen Verbindung staute sich am frühen Abend und in der Nacht kilometerweit in beide Richtungen. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Atomkraft Schiff in Obrigheim mit Castor-Behältern beladen

Obrigheim (dpa) - Für den geplanten Transport von hoch radioaktivem Atommüll auf dem Neckar haben Spezialkräfte am stillgelegten Kernkraftwerk Obrigheim drei Castor-Behälter auf ein Schiff geladen. Das Festmachen der Container mit ausgedienten Brennelementen sei problemlos verlaufen, teilte die Polizei am frühen Morgen mit. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Wahlen Seehofer: Kein Familiennachzug bei eingeschränktem Schutz

Berlin (dpa) - Mit einer Unionsregierung nach der Bundestagswahl wird es nach den Worten von CSU-Chef Horst Seehofer definitiv keinen Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus geben. Der Familiennachzug müsse für diesen Personenkreis nicht nur vorübergehend, sondern dauerhaft ausgesetzt werden, sagte er der «Bild»-Zeitung. Das garantiere er für die CSU. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Kriminalität Brasilien: Schwere Vorwürfe gegen Lula und Rousseff

Brasília (dpa) - Brasiliens Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot wirft den früheren Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva und Dilma Roussef die Bildung einer «kriminellen Vereinigung» vor. Er legte beim Obersten Gerichtshof eine entsprechende Anklageschrift vor, wie das Portal «G1» berichtete. Sie seien maßgeblich in den Korruptionsskandal «Lava Jato» verwickelt gewesen. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Kabinett Haseloff: Osten braucht weiter finanzielle Unterstützung

Magdeburg (dpa) - Der Regierungsbericht für Ostdeutschland belegt aus Sicht von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff, dass auch weiterhin finanzielle Unterstützung nötig ist. «Deutschland insgesamt und die EU stehen in der Verantwortung die Entwicklungschancen des Ostens weiter zu fördern», sagte der CDU-Politiker in Magdeburg. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Raumfahrt Start von Ariane-5-Rakete fehlgeschlagen

Kourou (dpa) - Der geplante Start einer Ariane-5-Rakete mit zwei Telekommunikationssatelliten an Bord ist fehlgeschlagen. Die Trägerrakete hob nicht vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana in Südamerika ab, wie Liveaufnahmen des Betreibers Arianespace zeigten. Die Rakete blieb mit Ablauf des Countdowns stehen. Der Grund dafür wurde zunächst nicht genannt. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Kabinett Kabinett berät über Bericht zur deutschen Einheit

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett berät heute über den alljährlichen Bericht zum Stand der deutschen Einheit. Wie vorab bekannt wurde, hinkt Ostdeutschland 27 Jahre nach der Vereinigung bei der Wirtschaftskraft dem Westen immer noch deutlich hinterher und kann die Lücke nur langsam schließen. Von dpa


Mi., 06.09.2017

Migration EuGH urteilt über Flüchtlingsverteilung in Europa

Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof entscheidet heute, ob Ungarn und die Slowakei gegen ihren Willen Flüchtlinge aufnehmen müssen. Die EU-Innenminister hatten im September 2015 beschlossen, zur Entlastung Italiens und Griechenlands bis zu 120 000 Flüchtlinge in anderen EU-Ländern unterzubringen. Die Entscheidung war gegen den Widerstand der beiden Länder sowie Rumäniens und Tschechiens gefallen. Von dpa


56601 - 56625 von 66660 Beiträgen

Meistgelesene Artikel

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland