So., 03.09.2017

Wahlen «Anschlag auf Demokratie»: Schulz relativiert Vorwurf

Berlin (dpa) - Zum Auftakt des einzigen Fernsehduells vor der Bundestagswahl hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz seinen Vorwurf gegen Kanzlerin Angela Merkel relativiert, sie unternehme mit ihrer inhaltsarmen Politik einen «Anschlag auf die Demokratie». Dies sei eine «harte und zugespitzte Formulierung» gewesen, die er so nicht noch einmal sagen würde, sagte er. Von dpa

So., 03.09.2017

Wahlen Seehofer kann sich Guttenberg als Bundesminister vorstellen

Passau (dpa) - Wenn es nach CSU-Chef Horst Seehofer geht, könnte Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wieder höhere politische Ämter übernehmen. Er halte ihn sowohl im Bund als auch in Bayern für ministrabel, sagte der Ministerpräsident Bayerns der «Passauer Neuen Presse». Das sei aber keine Vorhersage, dass er das Amt eines Bundesministers anstrebt oder bekommt, sagte Seehofer. Von dpa


So., 03.09.2017

Luftverkehr Air Berlin: Flüge aus operativen Gründen gestrichen

Berlin (dpa) - Air Berlin hat nach eigenen Angaben heute mehrere Flüge abgesagt. «Aus operativen Gründen muss airberlin heute Flüge streichen», teilte die insolvente Fluggesellschaft auf ihrer Internetseite mit. «Wir bedauern die für unsere Fluggäste entstandenen Unannehmlichkeiten sehr.» Nähere Angaben etwa zur Zahl der gestrichenen Flüge und zu den Gründen machte die Airline nicht. Von dpa


So., 03.09.2017

Wahlen Merkel und Schulz zum TV-Duell eingetroffen

Berlin (dpa) - Rund eine Stunde vor dem TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem SPD-Herausforderer Martin Schulz sind beide Kandidaten am Studio in Berlin eingetroffen. Sowohl Merkel als auch Schulz begrüßten am Abend kurz ihre lautstarken Unterstützer vor dem Eingang und verschwanden dann im Gebäude. Von dpa


So., 03.09.2017

Notfälle Polizei: Weltkriegsbombe in Frankfurt erfolgreich entschärft

Frankfurt (dpa) - Eine gefährliche Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Frankfurt nach stundenlanger Arbeit erfolgreich entschärft worden. Das teilte ein Sprecher der Polizei mit. Zuvor hatten in der umfangreichsten Evakuierungsaktion in der Geschichte der Bundesrepublik mehr als 60 000 Menschen in der Bankenstadt ihre Wohnungen verlassen müssen. Von dpa


So., 03.09.2017

Konflikte Trump erwägt Handelsstopp mit Geschäftspartnern Nordkoreas

Washington (dpa) - Die USA erwägen als Reaktion auf Pjöngjangs jüngsten Atomwaffentest «zusätzlich zu anderen Optionen» einen totalen Handelsstopp mit allen Ländern, die Geschäfte mit Nordkorea betreiben. Das teilte US-Präsident Donald Trump auf Twitter mit. Zuvor hatte er auch eine militärische Reaktion nicht ausgeschlossen. Von dpa


So., 03.09.2017

Notfälle Polizei: Weltkriegsbombe in Frankfurt erfolgreich entschärft

Frankfurt (dpa) - Eine gefährliche Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Frankfurt erfolgreich entschärft worden. Das teilte ein Sprecher der Polizei mit. Von dpa


So., 03.09.2017

Religion Muslimische Wallfahrt Hadsch endet ohne Zwischenfälle

Riad (dpa) - Die muslimische Pilgerreise Hadsch ist nach Angaben saudischer Behörden ohne Zwischenfälle zu Ende gegangen. Mehr als zwei Millionen Muslime hätten an der Wallfahrt teilgenommen, sagte der Gouverneur der Region Mekka, Prinz Khalid Al-Faisal. Er danke den Pilgern, die zum Erfolg der Hadsch beigetragen hätten, zitierte ihn die staatliche Nachrichtenagentur SPA. Von dpa


So., 03.09.2017

Konflikte Trump hält sich mögliche Militäraktion gegen Nordkorea offen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Möglichkeit einer militärischen Reaktion auf Nordkoreas jüngsten Atomwaffentest offengelassen. «Wir werden sehen», antwortete er nach einem Kirchenbesuch in Washington auf entsprechende Journalisten-Fragen. Trump wollte noch am selben Tag mit seinem Sicherheitsteam zu Beratungen zusammenkommen. Von dpa


So., 03.09.2017

Notfälle Bombenentschärfung: Zünder raus, Gefahr nicht gebannt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Entschärfung der Bombe in Frankfurt ist komplizierter als gedacht. Wie Polizei und Feuerwehr am berichten, sind zwar alle drei Zünder entfernt. Aber bei zweien habe die Sprengladung beim Ausbau der Zünder nicht mit entfernt werden können. Die Sprengkapseln müssten nun gesondert ausgebaut werden. Von dpa


So., 03.09.2017

Konflikte Nordkorea provoziert mit Test einer Wasserstoffbombe

Pjöngjang (dpa) - Nordkorea hat mit seinem bisher größten Atomtest US-Präsident Donald Trump provoziert und die internationale Gemeinschaft alarmiert. Machthaber Kim Jong Un testete nach nordkoreanischen Angaben eine Wasserstoffbombe, die ein Vielfaches stärker ist als herkömmliche atomare Sprengsätze. Von dpa


So., 03.09.2017

Wahlen SPD hofft nach TV-Duell auf Wende in den Umfragen

Berlin (dpa) - Es soll der Höhepunkt des bislang eher müden Bundestagswahlkampfes werden: das TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Herausforderer Martin Schulz heute Abend. Vor allem bei der SPD sind die Erwartungen hoch. Sie hofft, dass Schulz die nach Umfragen rund 40 Prozent noch unentschlossenen Wähler heute Abend überzeugen kann. Von dpa


So., 03.09.2017

Leute Robbie Williams: Ich leide unter Essstörung und Depressionen

London (dpa) - Der britische Popstar Robbie Williams leidet nach eigenen Angaben unter einer Essstörung und Depressionen. Das sagte der 43-Jährige in einem Interview der Zeitung «Sunday Times». «Ich bin entweder schlank und depressiv oder fett und schäme mich», sagte der britische Popstar. Es komme vor, dass er mehrfach nachts schlafwandelnd aufstehe, um sich etwas zu essen zu holen, gestand Williams. Von dpa


So., 03.09.2017

Konflikte Nach Atomtest: China misst keine atomare Strahlung

Peking (dpa) - Nach dem starken neuen Atomtest Nordkoreas haben Chinas Umweltbehörden keine auffällige radioaktive Strahlung messen können. Wie das Umweltministerium in Peking mitteilte, wurde erstmals ein neuer Krisenmechanismus zur Überwachung der Radioaktivität in den drei Nordkorea am nächsten gelegenen Provinzen Nordostchinas sowie der gegenüber Südkorea liegenden Provinz Shandong aktiviert. Von dpa


So., 03.09.2017

Justiz Argentinische Brieftaube mit Rucksack als Drogenkurier

Santa Rosa (dpa) - In Argentinien ist eine seltsame Form des Drogenschmuggels aufgeflogen: Eine Brieftaube sollte Rauschgift in ein Gefängnis der Provinz La Pampa bringen - in einem improvisierten Rucksack. Allerdings wurde dem Tier der Kurierflug zum Verhängnis. Polizisten der Provinzhauptstadt Santa Rosa erschossen die Taube, wie die Zeitung «Clarín» berichtete. Von dpa


So., 03.09.2017

Konflikte Gabriel nennt EU-Verhandlungen mit Türkei «eine Farce»

Goslar (dpa) - Nach der Festnahme von zwei weiteren Deutschen in der Türkei will Außenminister Sigmar Gabriel auch andere EU-Staaten dazu bewegen, den Druck auf Ankara zu erhöhen. Deutschland habe Reisehinweise verschärft und Wirtschaftshilfen reduziert, sagte der SPD-Politiker in Goslar. Von dpa


So., 03.09.2017

Motorsport Hamilton löst Vettel mit Monza-Sieg an Formel-1-Spitze ab

Monza (dpa) - Lewis Hamilton hat mit seinem Sieg beim Grand Prix von Italien Sebastian Vettel als Formel-1-Spitzenreiter abgelöst. Der Mercedes-Pilot fuhr in Monza von der Pole Position einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein. Zweiter wurde sein finnischer Teamgefährte Valtteri Bottas. Von dpa


So., 03.09.2017

Notfälle Evakuierung ist abgeschlossen - Bombenentschärfung beginnt

Frankfurt (dpa) - In Frankfurt hat mit fast zweieinhalb Stunden Verspätung die Entschärfung einer Sprengbombe aus dem Zweiten Weltkrieg begonnen. Zuvor war die größte Evakuierungsaktion in der Geschichte der Bundesrepublik beendet worden. Mehr als 60 000 Anwohner hatten die Sperrzone im Umkreis von 1,5 Kilometern um den Fundort der Luftmine räumen müssen. Von dpa


So., 03.09.2017

Konflikte Trump nennt Nordkorea nach Atomversuch «Schurkenstaat»

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea nach dessen jüngstem «bedeutenden Atomwaffentest» als einen Schurkenstaat bezeichnet, «dessen Worte und Taten weiterhin sehr feindselig und gefährlich für die Vereinigten Staaten sind». Nordkorea sei auch eine große Bedrohung und Peinlichkeit für China, das mit seinen Hilfeversuchen nur wenig Erfolg habe, schrieb Trump auf Twitter weiter. Von dpa


So., 03.09.2017

Parteien SPD kürt Weil zum Spitzenkandidaten in Niedersachsen

Hannover (dpa) - Die niedersächsische SPD hat Ministerpräsident Stephan Weil offiziell zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl am 15. Oktober bestimmt. Die Delegierten wählten den 58-Jährigen in Hannover einstimmig auf Platz eins der Landesliste. Er tritt außerdem als Direktkandidat in der Landeshauptstadt Hannover an. Von dpa


So., 03.09.2017

Konflikte Gabriel: Nordkorea heizt gespannte Lage weiter an

Berlin (dpa) - Nach dem jüngsten Atomwaffentest in Nordkorea hat Außenminister Sigmar Gabriel dem kommunistischen Regime vorgeworfen, die ohnehin hochangespannte Lage auf der koreanischen Halbinsel bewusst weiter anzuheizen. «Dieser Bedrohung sind wir alle gemeinsam ausgesetzt. Jetzt heißt es daher, gemeinsam eine besonnene, aber eindeutige Antwort zu finden», erklärte Gabriel. Von dpa


So., 03.09.2017

Notfälle Massenevakuierung in Frankfurt verzögert sich weiter

Frankfurt (dpa) - Die Massenevakuierung in Frankfurt verzögert sich weiter Von dpa


So., 03.09.2017

Demonstrationen Linke Demo gegen Rassismus - Polizei hält Rechte in Schach

Wurzen (dpa) - Abgesichert von einem massiven Polizeiaufgebot sind in Wurzen bei Leipzig Hunderte linke Demonstranten gegen Rassismus und Neonazis auf die Straße gegangen. Bis zu 400 Menschen zogen nach Angaben der Versammlungsbehörde durch die Stadt. Rechte Störer hielt die Polizei in Wurzen auf Distanz. Zu dem Protestzug hatte das linksextreme Bündnis «Irgendwo in Deutschland» aufgerufen. Von dpa


So., 03.09.2017

Fußball DFB-Kicker vor Zahltag: 4,5 Millionen Euro für das WM-Ticket

Stuttgart (dpa) - Die deutschen Fußball-Nationalspieler stehen in der WM-Qualifikation kurz vor dem Zahltag. Der Weltmeister könnte morgen Abend in Stuttgart gegen Norwegen vorzeitig das Ticket zur Endrunde im kommenden Jahr in Russland lösen. Der DFB schüttet im Erfolgsfall an jeden Spieler 20 000 Euro pro Qualifikationsspiel aus. Von dpa


So., 03.09.2017

Leute Medien: Serbiens Tennis-Star Djokovic zum zweiten Mal Vater

Belgrad (dpa) - Der serbische Tennis-Star Novak Djokovic ist zum zweiten Mal Vater geworden. Seine Frau Jelena habe am Abend in Monaco das Kind zur Welt gebracht, melden serbische Medien übereinstimmend. Das Mädchen werde auf den Namen Tara getauft. Der mit Spitzname «Nole» genannte Djokovic und seine Frau haben bereits einen Sohn Stefan, der in diesem Oktober drei Jahre alt wird. Von dpa


56776 - 56800 von 66669 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region