Mi., 01.04.2020

Nach Beschlussvorlage Kontaktverbot soll über Ostern verlängert werden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), spricht über weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

Die Hoffnungen, dass die Kontaktbeschränkungen auf Grund des Corona-Virus in Deutschland bald wieder gelockert werden könnten, scheinen sich zerschlagen zu haben. Von dpa

Mi., 01.04.2020

28.000 Tausend Mitarbeiter Galeria Karstadt Kaufhof rettet sich unter Schutzschirm

Passaten gehen an Filialen der Warenhausketten Karstadt und Kaufhof vorbei. D.

Die Corona-Krise setzt dem Warenhauskonzern massiv zu. Denn der Konzern verliert durch die staatlich angeordneten Ladenschließungen jede Woche mehr als 80 Millionen Euro. Jetzt soll ein Schutzschirmverfahren das Überleben sichern helfen. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Regeln für Facebook und Co Bundesregierung stärkt Nutzerrechte

Nutzer sollen mehr rechte bekommen.

Hasskommentare, Beleidigungen und kriminelle Drohungen sind im Internet an der Tagesordnung. Jetzt sollen sich Nutzer besser wehren können - mit neuen Regeln für Facebook und Instagram. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Erste Zwischenbilanz Coronavirus-Krise: Debatte um Maskenpflicht

Aktuell wird vor allem über eine Maskenpflicht diskutiert.

Seit rund zehn Tagen sind im Kampf gegen das Corona-Virus in Deutschland strenge Kontaktbeschränkungen in Kraft. Jetzt wollen Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten eine erste Zwischenbilanz ziehen. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Ausbreitung des Coronavirus Weißes Haus befürchtet nach Prognose bis zu 240.000 Tote

«Ich möchte, dass jeder Amerikaner auf die harten Tage vorbereitet ist, die vor uns liegen», sagt Donald Trump.

Immer wieder hat Präsident Trump erklärt, das Coronavirus sei in den USA unter Kontrolle. Davon spricht er selber schon längst nicht mehr. Stattdessen bereitet Trump die Amerikaner nun auf harte Zeiten vor. Von dpa


Di., 31.03.2020

Mehr als 67.000 Infektionen RKI: Coronavirus-Sterberate in Deutschland wird steigen

Eine Patientin in Berlin mit zwei Teströhrchen in der Hand für einen Abstrichtest und eine Blutprobe.

Am Anfang der Pandemie waren in Deutschland viele jüngere und fitte Menschen betroffen - Reiserückkehrer aus Skigebieten zum Beispiel. Seit das Virus auch in Alten- und Pflegeheime umgeht, ändert sich das. Das wird Folgen haben. Von dpa


Di., 31.03.2020

«Drakonische» Maßnahmen? Corona-Krise in den USA verschärft sich

Donald Trump lässt offen, bis wann der Einreisestopp, der eigentlich Mitte April auslaufen sollte, andauern soll.

In den USA sind bereits doppelt so viele Coronavirus-Infektionen nachgewiesen wie in China. Schutzmaßnahmen werden ausgeweitet - davon sind auch Reisende aus Europa betroffen. Prognosen sagen düstere Szenarien voraus. Von dpa


Di., 31.03.2020

Auf ins neue Leben Harry und Meghan keine Vollzeit-Royals mehr

Von April an verzichten Prinz Harry und Herzogin Meghan auf die Anrede «Königliche Hoheit».

Erst Kanada, dann die USA: Harry und Meghan bauen sich ihr neues Leben Tausende Kilometer entfernt von Großbritannien auf. Sie haben die «Firma» - so nennt sich die königliche Familie - verlassen. Von dpa


Di., 31.03.2020

Vorerst nicht bundesweit Erste Kommunen verordnen Maskenpflicht

In durchsichtigen Hüllen eingepackte Atemschutzmasken der Kategorie FFP3 liegen auf einem Haufen.

Nachdem Österreich in der Corona-Krise eine Maskenpflicht angekündigt hat, ziehen erste Kommunen in Deutschland nach. Bundesweit gibt es aber keine Pläne dafür. Parallel wird über eine Verlagerung der Produktion von Schutzkleidung nach Deutschland diskutiert. Von dpa


Di., 31.03.2020

Immer mehr Kurzarbeit Corona-Krise wirft gewaltige Last auf den Arbeitsmarkt

Ein Mann geht an dem Logo der Agentur für Arbeit vorbei.

Die Kurzarbeit erreicht Rekordwerte in Rekordzeit, die Zahl der Arbeitslosen springt in die Höhe: Der deutsche Arbeitsmarkt ächzt unter der Last der Corona-Krise. Die gute Nachricht: Geld für die Abfederung ist aus besseren Zeiten noch genug vorhanden. Von dpa


Di., 31.03.2020

Erhebung von Bewegungsdaten Forderung: Anti-Corona-App nur auf freiwilliger Basis

«Die Freiwilligkeit ist ein ganz wichtiger Aspekt. Da können und wollen wir nicht drumherum»: Bundesjustizminiterin Christine Lambrecht.

Seit Tagen wird in Deutschland über den möglichen Einsatz von Handydaten diskutiert, um potenzielle Kontaktpersonen von Infizierten zu finden und zu warnen. Selbst viele Befürworter koppeln den Einsatz einer entsprechende App aber an strenge Bedingungen. Von dpa


Di., 31.03.2020

Termin optional Die Olympia-Uhr tickt: Aufraffen bis Tokio 2021

Eine Countdown-Uhr in Tokio zeigt die Anzahl der verbleibenden Tage bis zu den Olympischen Spielen 2021 an.

Der zweite Anlauf Richtung Olympische Spiele in Tokio wird auch für die deutschen Athleten nicht leicht. Angesichts des nicht absehbaren Endes sehen sie den neuen Termin mit der Eröffnungsfeier am 23. Juli 2021 aber als optimal an. Von dpa


Di., 31.03.2020

Zuversicht trotz Anstieg Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Mitglieder der spanischen Militäreinheit UME bereiten sich auf die Desinfizierung eines Altersheims in Madrid vor.

Tagelang hatten die sinkenden Zahlen der Neuinfektionen in Spanien Grund zur Hoffnung gegeben. Jetzt gab es wieder einen Anstieg. Die Behörden bleiben trotzdem zuversichtlich - und blicken auf das Ende dieser Woche. Von dpa


Di., 31.03.2020

Zahlen aus den Bundesländern Mehr als 62.000 Corona-Nachweise in Deutschland - 565 Tote

Eine steht wartend vor einem Zelt für den Coronatest in Berlin-Lübars mit Teströhrchen.

In Nordrhein-Westfalen und in Bayern gibt es weiterhin die meisten Coronavirus-Infektionen. Experten rechnen bundesweit mit einer hohen Dunkelziffer. Von dpa


Di., 31.03.2020

Wirtschaft umstellen Söder fordert «nationale Notfallproduktion» von Schutzmasken

Eine Schutzmaskenpflicht in Supermärkten wie in Österreich sei derzeit nicht geplant, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

Berlin (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat eine «nationale Notfallproduktion» von Schutzmasken gefordert. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Corona-Krise Trump bereitet USA auf dramatische Todeszahlen vor

Donald Trump auf dem Weg zu einer Pressekonferenz im Weißen Haus.

Aus der schnellen Rückkehr zur Normalität wird erst mal nichts - das leuchtet mittlerweile auch US-Präsident Donald Trump ein. Er stimmt die USA auf ein düsteres Szenario in der Coronavirus-Pandemie ein: Allein in den USA könnten 100.000 Menschen sterben. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Zahlen aus den Bundesländern Mehr als 61.000 Corona-Nachweise in Deutschland

Die Stationsleiterin einer Infektionsstation beim Anlegen ihrer Schutzkleidung.

Einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur zufolge gibt es hierzulande inzwischen 61.296 Corona-Infektionen. Die Zahl der Toten liegt bei 512. Rund 7000 Menschen werden wegen Covid-19 behandelt. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Corona-Pandemie Ungarns Parlament gibt Orban mit Notstandsgesetz freie Hand

Viktor Orban während einer Rede im Parlament in Budapest.

Ungarns starker Mann neigte schon bisher zu einem autoritären Regierungsstil. Für die Bewältigung der Corona-Krise und ihrer Folgen sichert sich Viktor Orban nun beispiellose Vollmachten. Kritiker befürchten, dass er das Land in eine Art Notstands-Diktatur führen könnte. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Zeitplan bleibt offen Regierung: Noch keine Lockerung der Corona-Einschränkungen

Geschlossene Bars und Restaurants im Stadtteil Berlin-Friedrichshain.

Millionen im Homeoffice, Rausgehen maximal zu zweit - das wird sich so schnell nicht ändern. Die gute Nachricht: Auch für eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen sieht die Bundesregierung keinen Grund - anders als im Nachbarland. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Verschobene Spiele Neuer Eröffnungs-Termin für Olympia 2021 in Tokio steht fest

Perfekt: Der neue Termin für die Olympischen Spiele in Tokio steht fest.

Die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio ins nächste Jahr stellt den Gastgeber vor neue große Herausforderungen. Ein erster wichtiger Kraftakt ist vollzogen: Der Termin steht nun fest. Jetzt können die weiteren Vorbereitungen mit Hochdruck anlaufen. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Bereits jetzt dramatisch "Wirtschaftsweisen" halten tiefe Rezession für unvermeidbar

Lars Feld, Chef der «Wirtschaftsweisen», spricht während einer Pressekonferenz.

Die weitgehende Stilllegung des öffentlichen Lebens und die Schließung von Geschäften sei für die Wirtschaft verheerend, aber nicht zu umgehen, sagen die «Wirtschaftsweisen». Von dpa


Mo., 30.03.2020

Angst vor dem Virus Corona auf Flüchtlingsinseln «nur noch eine Frage der Zeit»

Zelte, in denen Flüchtlinge leben, im Dorf Petra auf der nordöstlichen Ägäisinsel Lesbos ein.

Zahlreiche Hilfsorganisationen fordern, die Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln angesichts der Corona-Ausweitung sofort zu räumen. Doch im Wahnsinn der Pandemie gehen die Hilferufe unter, während die Situation vor Ort immer absurder und unmenschlicher wird. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Umfrage Ifo: Deutsche Industrie vor starkem Anstieg der Kurzarbeit

Das beleuchtete Werftgelände von ThyssenKrupp Marine Systems am Ufer der Förde.

Einer Umfrage des Ifo-Instituts zufolge erwartet jedes vierte Industrieunternehmen in Deutschland Kurzarbeit. Dies wäre der höchste Wert seit 2010. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Nach einer Woche Stillstand Regierung ringt um Eindämmung der Lockerungsdebatte

Der menschenleere Marktplatz in Coburg: «Öffentliche Forderungen nach Lockerung der Maßnahmen sind verfrüht und deshalb falsch, solange eine deutliche Verlangsamung der Zahl der Neuinfektionen nicht erreicht ist!», sagt Wirtschaftsminister Altmaier.

Millionen im Homeoffice, Rausgehen nur zu zweit oder mit Mitbewohnern, Freiluft-Sport nur allein. Es war schwierig, das durchzusetzen. Doch nach einer Woche Stillstand werden die Rufe nach Lockerungen immer lauter. Die Regierung ist besorgt. Von dpa


So., 29.03.2020

Schwerpunkt in New York Trump riegelt Corona-Hotspots nicht ab - mehr als 2400 Tote

Doch keine Quarantäne für New York: US-Präsident Donald Trump ändert seine Meinung.

In New York fühle es sich an wie in «Kriegszeiten», sagt der dortige Bürgermeister. Die Prognosen für die gesamte USA sehen düster aus. Drastische Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus sind dennoch vorerst vom Tisch. Von dpa


601 - 625 von 67284 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland