Mi., 09.08.2017

Konflikte Ukraines Außenminister kritisiert Lindner für Krim-Vorstoß

Berlin (dpa) - Der Vorstoß von FDP-Chef Christian Lindner zur Verbesserung der Beziehungen zu Moskau und einer «Einkapselung» des Krim-Konflikts ist in der Ukraine auf scharfe Kritik gestoßen. Man sei sehr beunruhigt, dass manche Politiker wie jetzt Lindner immer wieder versuchten, die offensichtlichen Verletzungen des Völkerrechts zu ignorieren oder zu rechtfertigen. Von dpa

Mi., 09.08.2017

Wahlen Kenyatta nach Kenia-Wahl in Führung

Nairobi (dpa) - Nach der Präsidentenwahl in Kenia liegt Amtsinhaber Uhuru Kenyatta bei der Teilauswertung der Stimmen in Führung. Auf Kenyatta entfallen laut Wahlkommission bis jetzt etwa 55 Prozent der rund 11,9 Millionen gezählten Stimmen. Sein Herausforderer Raila Odinga liegt aktuell bei 44 Prozent. Ausgezählt sind die Stimmen von knapp 32 000 der mehr als 40 000 Wahllokale. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Parlament Unbeliebter Südafrika-Präsident übersteht Misstrauensvotum

Kapstadt (dpa) - Nach einem gescheiterten Misstrauensantrag gegen die Regierung des unpopulären Präsidenten Jacob Zuma hat am Kap das Rätselraten um dessen weitere Zukunft begonnen. In der geheimen Abstimmung über den Antrag hatte die Opposition die notwendigen 201 Stimmen verpasst. Nur 177 Abgeordnete stimmten dafür. Zumas Zukunft gilt trotz des gewonnenen Misstrauensvotums nicht als gesichert. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Lebensmittel Parlament befragt belgische Minister zum Eier-Skandal

Brüssel (dpa) - Der Fipronil-Skandal ist am Vormttag Thema im belgischen Parlament. Agrarminister Denis Ducarme und Gesundheitsministerin Maggie De Block stellen sich den Fragen der Abgeordneten der beiden Fachausschüsse. In Belgien ist eine Diskussion um das Verhalten der Lebensmittelaufsichtsbehörde FASNK entbrannt. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Konflikte Nordkorea droht mit Raketenangriff auf US-Insel Guam

Seoul (dpa) - Nordkoreas Militär hat den USA mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam gedroht und damit einen der gefährlichsten Konflikte der Welt weiter angeheizt. Die Streitkräfte zögen eine solche Attacke ernsthaft in Erwägung, meldet die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Erdbeben Neues Erdbeben in China - Opferzahl in Sichuan gestiegen

Peking (dpa) - Nach dem Erdbeben in Südwestchina haben neue Erdstöße auch den Nordwesten des Landes erschüttert. Während die Zahl der Toten in der südwestchinesischen Provinz Sichuan auf neun gestiegen ist, zitterte durch das zweite Beben auch die Erde in der Region Xinjiang. Die Stärke des neuen Erdbebens bezifferte das Erdbebenzentrum auf 6,6. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Konflikte «Bruch der Demokratie»: 17 Länder verurteilen Venezuela

Lima (dpa) - 17 amerikanische Staaten, von Kanada über Mexiko bis Argentinien, haben einen «Bruch der demokratischen Ordnung» in Venezuela festgestellt und das Handeln von Präsident Nicolás Maduro scharf verurteilt. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Notfälle Rettungs-Drohnen im Einsatz an französischen Stränden

Bordeaux (dpa) - Die Rettungsschwimmer an manchen französischen Atlantikstränden bekommen in diesem Sommer Unterstützung aus der Luft: Eine Rettungsdrohne soll Ertrinkenden zu Hilfe kommen. Das Fluggerät hat eine Boje an Bord, die sie abwerfen kann und sich von selbst aufpustet. Daran können Menschen in Not sich über Wasser halten, bis Hilfe eintrifft. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Leute Vater der niederländischen Königin Máxima gestorben

Buenos Aires (dpa) - Der Vater der niederländischen Königin Máxima, Jorge Zorreguieta, ist Medienberichten zufolge gestorben. Er sei am Nachmittag im Alter von 89 Jahren in Buenos Aires an Lymphdrüsenkrebs gestorben, berichtet die Zeitung «La Nación». Die in Argentinien geborene Königin war wenige Stunden vorher in Buenos Aires gelandet, um ihren Vater in den letzten Stunden zu begleiten. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Medien Disney startet eigenen Streaming-Dienst

Burbank (dpa) - Der US-Unterhaltungsriese Disney will mit einem eigenen Online-Videoservice im boomenden Streaming-Markt mitmischen und beendet seine Partnerschaft mit Netflix. Disney kündigte an, ab 2019 keine Neuveröffentlichungen mehr an Netflix zu liefern. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Konflikte Agentur: Nordkorea erwägt Raketenangriff auf US-Insel Guam

Pjöngjang (dpa) - Die nordkoreanischen Streitkräfte drohen den USA mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam. Das Militär ziehe eine solche Attacke ernsthaft in Erwägung, meldet die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Laut einem Sprecher der Armee könne der Plan jederzeit ausgeführt werden, sobald Staatschef Kim Jong Un die Entscheidung dazu treffe. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Wahlen Kenia-Wahlen: Präsident Kenyatta liegt vorne

Nairobi (dpa) - Nach der Präsidentenwahl in Kenia ist Amtsinhaber Uhuru Kenyatta nach Auswertung der Stimmen von knapp der Hälfte der Wahllokale in Führung gegangen. Kenyatta erhielt bislang etwa 54,9 Prozent der knapp 6,1 Millionen gezählten Stimmen. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Wahlkommission hervor. Sein Herausforderer Raila Odinga liegt im Moment bei 44,4 Prozent der Stimmen. Von dpa


Mi., 09.08.2017

Brände Großbrand bei Entsorgungsfirma im Chemiepark

Bitterfeld-Wolfen (dpa) - Auf dem Gelände eines Entsorgungs-Unternehmens in Bitterfeld-Wolfen ist eine Lagerhalle in Flammen aufgegangen. Das Feuer sei am Nachmittag auf dem Außengelände der Firma ausgebrochen, teilte die Stadt in Sachsen-Anhalt mit. Wenig später brannte das Dach der 4000 Quadratmeter großen Halle. Es stürzte ein. Hohe Flammen und dichter Qualm seien von Weitem sichtbar gewesen. Von dpa


Mi., 09.08.2017

International Außenminister Gabriel besucht Uganda und Südsudan

Köln (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel ist am Abend zu einer zweitägigen Afrika-Reise aufgebrochen. Es soll vor allem um die Flüchtlingspolitik gehen. An diesem Mittwoch will er in Uganda eine Flüchtlingssiedlung besuchen, in der mehr als 90 000 Menschen überwiegend aus dem von Hunger und Bürgerkrieg schwer erschütterten Südsudan leben. Von dpa


Di., 08.08.2017

Börsen Trump stoppt Rekordlauf des Dow

New York (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat einen Rekord der Wall Street verhindert. Kurz nach einer indirekten Gewaltandrohung gegen Nordkorea rutschten die Aktienindizes ins Minus. Zuvor hatte der Dow Jones zum zehnten Mal in Folge ein Allzeithoch erklommen. Von dpa


Di., 08.08.2017

Medien Facebook entschuldigt sich für Löschen von Hayali-Eintrag

Berlin (dpa) - Facebook hat sich dafür entschuldigt, den Eintrag von Dunja Hayali entfernt zu haben, mit dem die ZDF-Moderatorin auf einen Pöbler reagiert hatte. Die Reporting-Systeme von Facebook, sollten Menschen vor Missbrauch, Hassrede und Mobbing schützen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens der dpa. Facebook bedauere, dass gelegentlich Fehler gemacht würden – wie jetzt im Fall von Dunja Hayali. Von dpa


Di., 08.08.2017

Fußball Real Madrid gewinnt den europäischen Supercup

Skopje (dpa) - Real Madrid hat zum vierten Mal den europäischen Supercup gewonnen. Der Champions-League-Sieger mit Weltmeister Toni Kroos in der Startelf siegte in Skopje gegen Europa-League-Gewinner Manchester United 2:1. Die Treffer für Real erzielten Casemiro (24. Minute) und Isco (52.). ManUnited kam durch Neuzugang Romelu Lukaku nur noch zum Anschlusstor (62.). Von dpa


Di., 08.08.2017

Lebensmittel Belgien weitet Vorsichtsmaßnahmen im Eier-Skandal aus

Brüssel (dpa) - Als Reaktion auf eine Eierprobe mit gesundheitsgefährdenden Fipronil-Werten hat die belgische Regierung neue Vorsichtsmaßnahmen angekündigt. So sollen weitere Geflügelbetriebe gesperrt werden. Außerdem sollen die Verbraucher über Chargennummern informiert werden. Sie können betroffene Eier dann in den Laden zurückbringen. Von dpa


Di., 08.08.2017

Unfälle Vermutlich zwei Tote bei Absturz über Bodensee

Konstanz (dpa) - Bei dem Absturz eines Kleinflugzeugs in den Bodensee sind wahrscheinlich die beiden Insassen gestorben. Die Maschine war kurz nach dem Start in Zürich unweit von Konstanz in den Bodensee gestürzt. Polizei und Feuerwehr gehen nach einer umfangreichen Such- und Bergungsaktion davon aus, dass die beiden Insassen den Absturz nicht überlebt haben. Von dpa


Di., 08.08.2017

Konflikte Trump droht Nordkorea mit «Feuer, Wut und Macht»

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat im Streit mit Nordkorea der Führung in Pjöngjang indirekt militärische Gewalt angedroht. Wenn Nordkorea seine Drohungen fortsetze, werde diesen «begegnet mit Feuer, Wut und Macht, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat», sagte Trump. Zuvor war bekannt geworden, dass Nordkorea auf dem Weg zur vollwertigen Atommacht weitergekommen ist. Von dpa


Di., 08.08.2017

Medien Dunja Hayalis Facebook-Eintrag gelöscht

Berlin (dpa) - Der Facebook-Eintrag von Dunja Hayali, mit dem die ZDF-Moderatorin auf einen aggressiven Internet-Pöbler reagiert hatte, ist entfernt worden. Von dpa


Di., 08.08.2017

Auto Rabattschlacht um neue Diesel

Wolfsburg (dpa) - Die Autoindustrie liefert sich angesichts drohender Fahrverbote und sinkender Zulassungszahlen neuer Dieselautos eine Rabattschlacht. Der VW-Konzern übertraf seine Konkurrenten mit der Ankündigung, Besitzern alter Dieselautos Preisnachlässe von bis zu 10 000 Euro zu gewähren. Von dpa


Di., 08.08.2017

Konflikte Nordkorea erreicht neue Phase der Bedrohung

Tokio (dpa) – Nordkorea ist nach Erkenntnissen der USA und Japans in der Lage, seine Raketen mit Miniatur-Atomsprengköpfen zu bestücken. Wie die «Washington Post» unter Berufung auf vertrauliche Geheimdiensterkenntnisse berichtete, hat Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm erhebliche Fortschritte gemacht. Die Bestückung könne Interkontinentalraketen umfassen. Von dpa


Di., 08.08.2017

Erdbeben Schweres Erdbeben erschüttert Südwesten Chinas

Jiuzhaigou (dpa) - Bei einem Erdbeben in China sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 60 wurden nach ersten Erkenntnissen verletzt, davon 30 schwer, wie die Behörden in Jiuzhaigou in der südwestchinesischen Provinz Sichuan berichteten. Chinas Erdbebenzentrum gab die Stärke des Bebens mit 7 an. Von dpa


Di., 08.08.2017

Kriminalität Mörder von Bankierssohn will auf Bewährung entlassen werden

Kassel (dpa) - Der zu lebenslanger Haft verurteilte Mörder des Bankierssohns Jakob von Metzler will auf Bewährung freikommen. Rund 15 Jahre nach der Tat läuft bei der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Kassel ein Antrag auf Aussetzung der Strafe zur Bewährung. Von dpa


60776 - 60800 von 68996 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland