Mi., 05.04.2017

Fußball DFB-Präsident Reinhard Grindel in UEFA-Exekutivkomitee gewählt

Helsinki (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel ist in das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union gewählt worden. Der 55-Jährige erhielt beim Kongress der 55 UEFA-Mitglieder in Helsinki im ersten Wahlgang die notwendigen Stimmen. Nach der Sperre von Vorgänger Wolfgang Niersbach im vergangenen Juli ist der Deutsche Fußball-Bund damit wieder in der UEFA-Regierung vertreten. Von dpa

Mi., 05.04.2017

Landtag Endgültiges Saar-Wahlergebnis steht fest

Saarbrücken (dpa) - Eineinhalb Wochen nach der Landtagswahl im Saarland steht das Ergebnis endgültig fest. Die seit 18 Jahren an der Saar regierende CDU siegte klar mit 40,7 Prozent der Stimmen - und holte damit 5,5 Prozentpunkte mehr als bei der Wahl vor fünf Jahren. Das teilte die Landeswahlleiterin in Saarbrücken mit. Die SPD kam auf 29,6 Prozent, einen Prozentpunkt weniger als 2012. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Gastgewerbe Hotelzimmer werden teurer

Berlin (dpa) - Die Nacht im Hotel ist in Deutschland im vergangenen Jahr überdurchschnittlich teurer geworden. Für ein Zimmer zahlten die Gäste ohne Frühstück und Mehrwertsteuer durchschnittlich 93 Euro und damit 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Hotelverband Deutschland in Berlin mitteilte. Europaweit seien die Preise deutlich geringer gestiegen - nämlich um 0,8 Prozent auf 94 Euro pro Nacht. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Regierung Dritter Anlauf: Bundesregierung bringt neues WLAN-Gesetz auf den Weg

Berlin (dpa) - Im dritten Anlauf hat die Bundesregierung ein neues WLAN-Gesetz auf den Weg gebracht. Damit werde der Weg für mehr offenes WLAN in Deutschland frei gemacht, sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries. Zudem werde damit die Störerhaftung «rechtssicher abgeschafft». Von dpa


Mi., 05.04.2017

Tiere Quälvorwürfe gegen Elefanten-Pfleger in Hannover

Hannover (dpa) - Nach Misshandlungs-Vorwürfen gegen Elefantenpfleger will der Zoo Hannover die von Tierschützern heimlich gefilmten Aufnahmen genau analysieren. «Sollte irgendwo ein Fehlverhalten stattgefunden haben, werden wir konsequent handeln», sagte Zoo-Direktor Andreas Casdorff der dpa. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Justiz Kabinett bringt Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen auf den Weg

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas zur Bekämpfung von Kinderehen beschlossen. Demnach soll das Mindestalter für Trauungen in Deutschland künftig bei 18 Jahren liegen. Ende Juli 2016 waren laut Ausländerzentralregister knapp 1500 in Deutschland lebende ausländische minderjährige Personen als verheiratet registriert. Von dpa


Mi., 05.04.2017

EU EU-Parlament einigt sich mit breiter Mehrheit auf Brexit-Position

Straßburg (dpa) - Das EU-Parlament hat sich mit breiter Mehrheit auf eine gemeinsame Position für die Verhandlungen mit Großbritannien über einen EU-Austritt geeinigt. Die Resolution hatten die Fraktionschefs von Christdemokraten, Sozialdemokraten, Liberalen und Grünen zuvor ausgearbeitet. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Terrorismus Ermittler prüfen Kontakt des Petersburg-Attentäters zum IS

St. Petersburg (dpa) - Nach dem Bombenanschlag in St. Petersburg gehen russische Ermittler möglichen Verbindungen des Attentäters zur Terrormiliz IS nach. Das habe der Leiter des Staatlichen Ermittlungskomitees angeordnet, teilte die Behörde mit. Am Vortag hatten die Sicherheitsbehörden den 22-jährigen Akbarschon Dschalilow aus Kirgistan als mutmaßlichen Attentäter identifiziert. Seine Wohnung in St. Von dpa


Mi., 05.04.2017

EU Eurogruppe sieht Gespräche über Griechenland-Hilfen auf gutem Weg

Athen (dpa) - Die Verhandlungen über weitere Hilfen für das überschuldete Griechenland kommen aus Sicht der Eurogruppe voran. «Wir haben gute Fortschritte gemacht», erklärte Gruppenchef Jeroen Dijsselbloem nach Gesprächen mit dem griechischen Finanzminister Euklid Tsakalotos. Unterhändler hoffen auf eine politische Grundsatzeinigung bei einer Telefonkonferenz am Abend. Von dpa


Mi., 05.04.2017

International Deutschland gibt weiteren Milliardenbetrag für Syrien

Brüssel (dpa) - Deutschland stellt weitere 1,169 Milliarden Euro für die Opfer des syrischen Bürgerkriegs zur Verfügung. Das kündigte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel bei einer internationalen Geberkonferenz in Brüssel an. Das Geld solle zusätzlich zu den 2,3 Milliarden Euro fließen, die schon bis Ende 2018 zugesagt worden waren. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Gesundheit Gröhe: Kliniken brauchen Personaluntergrenze in Pflege

Berlin (dpa) - Krankenhäuser müssen künftig auf bestimmten Stationen eine Mindestanzahl an Pflegekräften beschäftigen. Das Kabinett verabschiedete einen Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Hermann Gröhe. Von dpa


Mi., 05.04.2017

EU Juncker will bei Brexit-Gesprächen «Fürsprecher» der Betroffenen sein

Straßburg (dpa) - Der EU-Kommissionspräsident hat davor gewarnt, die Brexit-Gespräche zulasten der betroffenen Menschen zu führen. «Die Kommission wird Fürsprecher der direkt Betroffenen diesseits und jenseits des Kanals sein», sagte Jean-Claude Juncker in Straßburg im Europaparlament. Arbeitnehmer, Unternehmer, Studenten und Rentner dürften nicht den Preis für einen EU-Ausstieg Großbritanniens zahlen. Von dpa


Mi., 05.04.2017

International Deutschland gibt weiteren Milliardenbetrag für Syrien

Brüssel (dpa) - Deutschland stellt weitere gut 1,17 Milliarden Euro für die Opfer des syrischen Bürgerkriegs zur Verfügung. Das kündigte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel bei einer internationalen Geberkonferenz in Brüssel an. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Internet Kabinett beschließt Maßnahmen gegen Hasskommentare im Internet

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will stärker gegen Hasskommentare und gezielte Falschnachrichten im Internet vorgehen. Das Kabinett beschloss in Berlin einen entsprechenden Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Kriminalität Mord in Endingen - Polizei veröffentlicht Phantombild

Endingen (dpa) - Fünf Monate nach dem Mord an einer 27 Jahre alten Joggerin in Endingen bei Freiburg sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem unbekannten Täter. Die Zeichnung wurde nach der Aussage einer Zeugin erstellt, wie die Ermittler mitteilten. Die Frau hatte den Unbekannten am Tag des Mordes in der Nähe des Tatorts gesehen. Von dpa


Mi., 05.04.2017

International Giftgas-Tote in Syrien: Gabriel appelliert an Russland

Brüssel (dpa) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat Russland aufgefordert, der geplanten UN-Resolution zum mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien zuzustimmen. «Wir appellieren an Russland, dieser Resolution zuzustimmen, den Fall zu untersuchen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen», sagte er zum Auftakt einer internationalen Konferenz zum Syrien-Konflikt in Brüssel. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Fußball Hoeneß hofft auf Treffen mit Bratwurst-Fan Putin

München (dpa) - Bayern-Präsident Uli Hoeneß würde gerne den russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen, um über die Weltpolitik zu sprechen. «Ich würde ihn gern überreden, dass sich Russland dem Westen wieder stärker annähert. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Internet Künast: Gesetzentwurf gegen Hasskommentare «Schnellschuss»

Berlin (dpa) - Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat den Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas gegen Hasskommentare und Falschnachrichten im Internet als «Schnellschuss» kritisiert. Sie teile die Sorge, dass die Version, die jetzt vorliege, dazu führe, dass am Ende auch Meinungsfreiheit wirklich scharf eingegrenzt werde, sagte Künast im ARD-«Morgenmagazin». Von dpa


Mi., 05.04.2017

Buntes 360 000 Euro im Müll - Japanische Polizei sucht Besitzer

Tokio (dpa) - Inmitten von Abfallbergen hat die Müllabfuhr in Japan umgerechnet 360 000 Euro an Bargeld gefunden. Ein Mitarbeiter einer Müllbeseitigungsfirma in der Tokioter Nachbarprovinz Gumma war demnach beim Trennen des Abfalls überraschend auf die Banknoten gestoßen, wie der japanische Fernsehsender NHK meldete. Daraufhin alarmierte die Firma sofort die Polizei. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Konflikte Aktivisten: Opferzahl bei mutmaßlichem Giftgasangriff steigt auf 72

Damaskus (dpa) - Die Zahl der Toten bei dem mutmaßlichen Giftgasangriff im Nordwesten Syriens ist nach Angaben von Aktivisten auf 72 gestiegen. Unter den Opfern in der Stadt Chan Scheichun seien 20 Kinder und 17 Frauen, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Flugzeuge hätten den Ort in den Morgenstunden erneut angegriffen. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Regierung Ivanka Trump: Ich sage meinem Vater offen die Meinung

Washington (dpa) - Die US-Präsidententochter Ivanka Trump widerspricht nach eigenen Angaben bisweilen ihrem Vater. «Wo ich mit meinem Vater nicht einer Meinung bin, weiß er es, und ich drücke mich total offen aus», sagte sie in einem Interview des US-Senders CBS. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Notfälle Explosionen in Feuerwerksfabrik in Portugal - Mindestens fünf Tote

Ferreiros de Avões (dpa) - Bei mehreren Explosionen in einer portugiesischen Feuerwerksfabrik sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der Staatssekretär im Innenministerium Jorge Gomes bei einem Besuch der Unglücksstelle in der Gemeinde Ferreiros de Avões, etwa 350 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Lissabon, mit. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Konflikte UN-Resolution soll mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien verurteilen

New York (dpa) - Die USA, Frankreich und Großbritannien haben dem UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf vorgelegt, in dem der mutmaßliche Giftgasangriff in Syrien verurteilt und rasch aufgeklärt werden soll. Die Resolution könnte bei der Sitzung des Rats heute in New York zur Abstimmung kommen. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Gesundheit Patientenschützer: Psychopharmaka für Demente oft «äußerst schädlich»

Berlin (dpa) - Patientenschützer haben den Einsatz von Antidepressiva und Beruhigungsmitteln in Pflegeheimen kritisiert. «Zwei Drittel der Demenzkranken werden mit Psychopharmaka ruhiggestellt», sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der dpa. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Glücksspiele Studie: Illegales Online-Glücksspiel in Deutschland boomt

Berlin (dpa) - Illegales Glücksspiel in Deutschland und bisher nicht zugelassene Online-Geldspiele sind nach einer aktuellen Studie weit stärker auf dem Vormarsch als der regulierte Markt. Von dpa


68351 - 68375 von 68605 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland