So., 02.04.2017

Unwetter Über 200 Tote bei Unwetterkatastrophe in Kolumbien

Mocoa (dpa) - Die Katastrophe traf die Menschen im Schlaf: Bei Überschwemmungen und Erdrutschen sind in der südkolumbianischen Stadt Mocoa mindestens 206 Menschen ums Leben gekommen. Rund 200 Einwohner wurden verletzt und mehrere Hundert werden vermisst, wie Staatschef Juan Manuel Santos in Mocoa mitteilte. Ganze Wohnviertel wurden unter Schlamm begraben oder weggerissen. Von dpa

So., 02.04.2017

Auto Ford ruft Zehntausende Pick-up-Trucks zurück in die Werkstatt

Dearborn (dpa) - Der Autohersteller Ford hat in den USA und Kanada Zehntausende Pick-up-Trucks in die Werkstatt zurückgerufen. Die rund 52 000 betroffenen Fahrzeuge könnten losrollen, wenn sie in der Parkposition stünden, teilte Ford mit. Der Hersteller rät den Kunden, in der Parkposition zu jeder Zeit auch die Handbremse anzuziehen, um ein Losrollen der Wagen zu verhindern. Von dpa


So., 02.04.2017

Migration Migrantenzustrom nach Griechenland hält sich in Grenzen

Athen (dpa) – Die Anzahl der Migranten, die aus der Türkei zu den griechischen Inseln übersetzen, bleibt niedrig. Von Freitag bis heute kamen nur 39 Menschen an. Das teilte der Flüchtlingskrisenstab mit. Insgesamt haben vom Jahresbeginn bis zum 2. April 4033 Migranten übergesetzt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren gut 91 000 Menschen angekommen. Von dpa


So., 02.04.2017

Unwetter Merkel und Steinmeier zeigen sich betroffen nach Flut in Kolumbien

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Opfern der verheerenden Überschwemmungen in Kolumbien ihr Mitgefühl ausgesprochen. Die Kanzlerin sei bestürzt von den Bildern aus dem Katastrophengebiet in Mocoa, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter in Berlin. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reagierte mit Betroffenheit auf die Katastrophe. Von dpa


So., 02.04.2017

Kriminalität Rentner schlägt Polizisten mit Gehstock

Halle (dpa) - Mit seinem Gehstock hat ein wütender Rentner einen Polizisten in Halle-Neustadt geschlagen. Der Beamte blieb bei dem Angriff unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Der 70-Jährige hatte demnach zuvor in einer Herberge mehrere Gäste belästigt und randaliert. Von dpa


So., 02.04.2017

Kriminalität Polizei findet vermisstes Mädchen bei Internetbekanntschaft

Kassel (dpa) - Die Polizei hat eine vermisste 15-Jährige aus dem Raum Kassel bei einem Mann in Düsseldorf gefunden, mit dem sie über das Internet Kontakt hatte. Das Mädchen war seit Montag verschwunden. Die Beamten fanden es Freitagnacht in der Wohnung des 41-Jährigen. Offensichtlich sei es zu keinerlei Übergriffen gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei. Von dpa


So., 02.04.2017

Unwetter Über 200 Tote bei Flutkatastrophe in Kolumbien

Mocoa (dpa) - Nach Überschwemmungen und Erdrutschen in der kolumbianischen Stadt Mocoa ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 206 Menschen gestiegen. Rund 200 Einwohner wurden verletzt und rund 400 werden vermisst, wie Radio Caracol unter Berufung auf das Rote Kreuz berichtete. Nach heftigem Regen waren drei Flüsse über die Ufer getreten. Die Ströme und Schlammlawinen rissen ganze Stadtteile mit. Von dpa


So., 02.04.2017

Wahlen Türkischstämmige Bundestagsabgeordnete gegen Verfassungsreform

Berlin (dpa) - Vor der Volksabstimmung über die Einführung eines Präsidialsystems in der Türkei haben türkischstämmige Bundestagsabgeordnete zur Verteidigung der Demokratie aufgerufen. Überparteilich fordern Abgeordnete einen Schutz von Freiheiten, wie die «Bild am Sonntag» berichtet. Von dpa


So., 02.04.2017

Kriminalität Chaosnacht im Athener Stadtviertel Exarchia

Athen (dpa) - Linksextremisten haben im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen randaliert. Eine Gruppe von Vermummten schleuderte in der Nacht Brandflaschen und Steine gegen Polizeibeamte und zündete mehrere Müllcontainer an, wie das Fernsehen zeigte. Rund drei Stunden lang blieben die Straßen rund um das Polytechnikum gesperrt. Von dpa


So., 02.04.2017

Parteien Seehofer hält Einzug der AfD in Bundestag nicht für sicher

Berlin (dpa) - Ein Einzug der AfD in den Bundestag bei der Wahl im September ist nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer noch keineswegs sicher. Dass CDU/CSU und SPD mit sehr unterschiedlichen Zielrichtungen auftreten, sei ein Beitrag dazu, dass die AfD zurückgedrängt wird, sagte der bayerische Ministerpräsident der dpa in Berlin. Von dpa


So., 02.04.2017

Religion Jüdischer Junge verlässt Schule nach antisemitischen Vorfällen

Berlin (dpa) - In einem offenen Brief hat sich die Leitung einer Berliner Gemeinschaftsschule entsetzt über einen antisemitischen Vorfall gezeigt. Ein 14-jähriger jüdischer Mitschüler hat die Schule verlassen, nachdem ihn Mitschüler wegen seiner Religionszugehörigkeit beleidigt und angegriffen haben sollen. Von dpa


So., 02.04.2017

Unwetter Steinmeier zeigt sich nach Überschwemmung in Kolumbien erschüttert

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat mit Betroffenheit auf die verheerenden Überschwemmungen in Kolumbien reagiert. Steinmeier teilte nach der Katastrophe gestern mit, den Rettungskräften wünsche er viel Kraft und Glück bei ihrer schwierigen Aufgabe in dieser extremen Situation. Von dpa


So., 02.04.2017

Parteien Laut Sonntagstrend AfD bei acht Prozent

Berlin (dpa) - Die AfD ist in der Wählergunst wieder leicht gesunken. Im jüngsten Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die «Bild am Sonntag» erhebt, verliert die Partei einen Prozentpunkt und fällt auf 8 Prozent zurück. Auch die Grünen verschlechtern sich im Vergleich zur Vorwoche um einen Zähler und kommen nur noch auf 7 Prozent. Von dpa


So., 02.04.2017

Arbeit Zahl der Pendler in Deutschland erreicht Rekord

Bonn (dpa) - Die Zahl der Pendler in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert gestiegen. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Bonn hervor. 2016 pendelten 60 Prozent aller Arbeitnehmer zum Job in eine andere Gemeinde - im Jahr 2000 waren es 53 Prozent. Die meisten Pendler gibt es in München. Von dpa


So., 02.04.2017

Unwetter Über 200 Tote bei Unwetterkatastrophe in Kolumbien

Mocoa (dpa) - Die Katastrophe traf die Menschen mitten im Schlaf: Bei Überschwemmungen und Erdrutschen sind in der südkolumbianischen Stadt Mocoa mindestens 206 Menschen ums Leben gekommen. Rund 200 Einwohner wurden verletzt und rund 400 werden vermisst, wie Radio Caracol unter Berufung auf das Rote Kreuz berichtete. Ganze Wohnviertel wurden unter Schlamm begraben oder weggerissen. Von dpa


So., 02.04.2017

Leute Rentnerpaar landet Internet-Hit mit Tanzeinlage

Durmersheim (dpa) - Mit einer Tanzeinlage hat ein Rentnerpaar aus dem badischen Durmersheim einen unerwarteten Internet-Hit gelandet. Bei einem Tanzwettbewerb vor gut drei Wochen in Bayern legten Dietmar und Nellia Ehrentraut einen schwungvollen Boogie Woogie aufs Parkett. Das Video wurde seither im Netz schon mehr als 61 Millionen Mal abgerufen. Von dpa


So., 02.04.2017

Unwetter Unwetterkatastrophe in Kolumbien: Mehr als 200 Tote

Mocoa (dpa) - Mindestens 206 Menschen sind im Süden Kolumbiens bei Überschwemmungen und Erdrutschen ums Leben gekommen. In der Stadt Mocoa traten nach heftigem Regen gleich drei Flüsse über die Ufer. Die Wasser- und Schlammmassen rissen ganze Viertel mit. Rund 200 Einwohner wurden verletzt, rund 400 werden vermisst. Präsident Juan Manuel Santos reiste in die Region und sprach von einer Tragödie. Von dpa


So., 02.04.2017

Unwetter Mehr als 150 Unwetter-Tote in Kolumbien

Mocoa (dpa) - Mindestens 154 Menschen sind bei heftigen Überschwemmungen und Erdrutschen in Kolumbien umgekommen. In der Stadt Mocoa wurden ganze Viertel von den Schlammmassen weggerissen. Mehrere hundert Menschen werden noch vermisst, rund 200 sind verletzt. Das teilte Staatschef Juan Manuel Santos mit, er ist nach Mocoa gereist. Nach heftigem Regen waren drei Flüsse über die Ufer getreten. Von dpa


So., 02.04.2017

Wahlen Türkischstämmige Abgeordnete gegen Verfassungsreform

Berlin (dpa) - Vor der Volksabstimmung über die Einführung eines Präsidialsystems in der Türkei haben türkischstämmige Bundestagsabgeordnete zur Verteidigung der Demokratie aufgerufen. «Nehmt eurer Familie und euren Freunden in der Türkei nicht die Freiheit, die Ihr hier genießt», sagte Grünen-Chef Cem Özdemir, wie die «Bild am Sonntag» berichtet. Von dpa


Sa., 01.04.2017

Fußball Schweinsteiger mit starkem Debüt bei Chicago Fire

Chicago (dpa) - Bastian Schweinsteiger hat ein starkes Debüt bei seinem neuen US-Club Chicago Fire gegeben und gleich im ersten Spiel getroffen. Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler brachte Chicago Fire in der 17. Minute in Führung gegen Montreal Impact. Schweinsteiger spielte die gesamten 93 Minuten und bot sowohl defensiv als auch offensiv eine engagierte Vorstellung. Das Spiel endete 2:2. Von dpa


Sa., 01.04.2017

Auszeichnungen Bob Dylan holt Literaturnobelpreis ab

Stockholm (dpa) - Mit mehreren Monaten Verspätung und ganz im Geheimen: Bob Dylan hat in Stockholm den Nobelpreis für Literatur entgegengenommen, wie der Schwedische Rundfunk berichtete. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit, weil Dylan das so wünschte. Zur Preisverleihung in der schwedischen Hauptstadt im Dezember war der US-Rockmusiker nicht erschienen. Von dpa


Sa., 01.04.2017

Unwetter Mehr als hundert Tote bei Unwetterkatastrophe

Mocoa (dpa) - Überschwemmungsdrama im Süden Kolumbiens: Mindestens 127 Menschen sind in der Stadt Mocoa getötet worden. 200 Menschen werden noch vermisst, knapp 180 sind verletzt. Ganze Wohnviertel wurden unter Schlamm begraben oder weggerissen. Nach heftigem Regen waren drei Flüsse über die Ufer getreten. Von dpa


Sa., 01.04.2017

Fußball Schweinsteiger trifft nach 17 Minuten für Chicago Fire

Chicago (dpa) - Fußballprofi Bastian Schweinsteiger hat gleich beim Debüt für seinen neuen Club Chicago Fire getroffen. Im Heimspiel gegen Montreal Impact erzielte er bereits in der 17. Minute das Führungstor für die Amerikaner - und wurde danach von all seinen Mitspielern bejubelt und umarmt. Von dpa


Sa., 01.04.2017

Freizeit Verlorener Ehering nach 15 Jahren wieder aufgetaucht

Rehling (dpa) - Nach 15 Jahren hat eine Frau aus Schwaben ihren verlorenen Ehering wiederbekommen. Ein Hobby-Schatzsucher habe den Ring der 75-Jährigen mit seinem Metalldetektor auf einem Acker gefunden, berichtete der «Donaukurier». Dort hatte die Frau im Jahr 2002 bei der Kartoffelernte geholfen - und am Abend festgestellt, dass ihr Ehering nicht mehr am Finger steckte. Von dpa


Sa., 01.04.2017

Literatur Russischer Dichter Jewtuschenko gestorben

Tulsa (dpa) - Der russische Dichter Jewgeni Jewtuschenko ist mit 84 Jahren in den USA gestorben. Wie das russische Staatsfernsehen berichtete, starb er in einem Krankenhaus in Tulsa im Bundesstaat Oklahoma. Jewtuschenko machte sich vor allem als Dichter der Entstalinisierung und des sogenannten Tauwetters in den 60er Jahren einen Namen. Ein berühmtes Gedicht von 1963 kritisierte «Stalins Erben». Von dpa


69851 - 69875 von 69917 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland