Fr., 22.05.2020

Ungarns Ministerpräsident Orban wirft George Soros Pläne für «Zinsknechtschaft» vor

Ungarns Regierungschef Viktor Orban während einer Pressekonferenz in Budapest.

Mit seinem politischen Kurs sorgt Viktor Orban in der EU schon seit längerem für Irritationen. Nun hat sich Ungarns Ministerpräsident des Themas Flüchtlinge angenommen. Hier sieht er finstere Kräfte aktiv, gelenkt von einem Finanzinvestor in den USA. Von dpa

Fr., 22.05.2020

Corona-Tote in den USA USA setzen Flaggen für drei Tage auf halbmast

US-Flaggen wehen vor dem Kapitol in Washington auf halbmast.

In den USA sind seit Beginn der Corona-Pandemie annähernd 100.000 Menschen nach einer Infektion gestorben. Die Trauer darüber soll in den kommenden Tagen überall im Land sichtbar werden. Von dpa


Fr., 22.05.2020

Folgen der Corona-Krise Mittelstand warnt vor Übernahmen durch chinesische Firmen

Chinas Präsident Xi Jinping bei der Eröffnungssitzung des Nationalen Volkskongresses in Peking.

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie machen vielen Unternehmen schwer zu schaffen. Nun wächst die Sorge, dass China die Situation für die billige Übernahme europäischer Firmen nutzt. Von dpa


Fr., 22.05.2020

Tausende Häuser zerstört Aufräumen nach Zyklon mit 80 Toten in Indien und Bangladesch

Der Sturm war nach Angaben des indischen meteorologischen Diensts einer der stärksten der vergangenen 20 Jahre.

Einer der stärksten Stürme der Region in der jüngeren Geschichte hat Indien und Bangladesch getroffen. «Amphan» hinterlässt eine Schneise der Zerstörung. Von dpa


Do., 21.05.2020

Hilfe für den Kranich Ringen um Staatshilfen für Lufthansa kurz vor dem Ziel

Stillgelegte Passagiermaschinen der Lufthansa stehen auf dem Frankfurter Flughafen.

Es geht um viel Steuergeld. Die Bundesregierung will die Lufthansa mit Milliardenhilfen stützen. Die Airline ist in der Corona-Krise schwer unter Druck geraten. Nach langen Verhandlungen wird bald ein Ergebnis erwartet. Es sind aber noch Fragen offen. Von dpa


Do., 21.05.2020

Volkskongress tagt Peking plant eigenes Sicherheitsgesetz für Hongkong

Chinas Präsident Xi Jinping bei der Eröffnungssitzung des Nationalen Volkskongresses in der Großen Halle des Volkes.

Wegen der Coronakrise hatte Chinas Volkskongress seine Jahrestagung im März verschoben. Jetzt wird die Sitzung nachgeholt. Bereits am Vorabend wird deutlich: Hongkong drohen wieder unruhige Zeiten. Von dpa


Do., 21.05.2020

Kreative Tagesgestaltung Maske, Abstand, Bollerwagen - Vatertag in Corona-Zeiten

Traditionalisten: Vier Männer gehen am Vatertag mit einem Bollerwagen, auf dem zwei Kisten Bier stehen, an der Ems in Warendorf entlang.

Ein Vatertag bei strahlendem Sonnenschein, und das unter Corona-Beschränkungen: Kann das gut gehen? Es kann, zumindest vielerorts in Deutschland. An der Nordsee mussten einige Besucher allerdings schneller wieder umkehren, als ihnen lieb war. Von dpa


Do., 21.05.2020

Zahlen von US-Forschern Mehr als fünf Millionen Corona-Infektionen weltweit

Menschen stehen in Johannesburg vor einem Zelt an, um sich auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen zu lassen.

In nicht einmal fünf Monaten wurden weltweit über 5 Millionen Corona-Infizierte registriert. Und die Dunkelziffer dürfte ein Vielfaches davon betragen. Mehr als 300.000 Menschen starben an dem Virus. Von dpa


Do., 21.05.2020

Vertragsverlängerung Neuer herrscht bis 37 im Bayern-Tor

Hat seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert: Kapitän Manuel Neuer.

Die Erfolgsgeschichte zwischen dem FC Bayern und Manuel Neuer geht in eine Verlängerung bis 2023 - mindestens! Am Ende zäher Verhandlungen feiern sie in München eine Lösung, die auch erhebliche Auswirkungen auf einen neuen Münchner Schalke-Import hat. Von dpa


Do., 21.05.2020

Im «Corona-Monat» März WWF: Tropenwald-Zerstörung mehr als verdoppelt

Abgeholzte Fläche im Amazonas-Regenwald.

Der Regenwald schrumpft weiter dramatisch. Weltweit. Umweltschützer befürchten, dass es nun auch noch einen «Corona-Effekt» gibt Von dpa


Do., 21.05.2020

Corona-Krise Ende von US-Einreisestopp aus Europa nicht absehbar

Donald Trump spricht im Kabinettsraum des Weißen Hauses. Der US-Präsident ist 2020 Gastgeber des G7-Gipfels.

Donald Trump erwägt, die Staats- und Regierungschefs trotz der anhaltenden Corona-Krise zum G7-Gipfel in die USA einzuladen. Für den US-Präsidenten wäre es ein Signal der Normalisierung, für den Normalbürger möglicherweise ein Affront. Von dpa


Mi., 20.05.2020

Corona-Krise Entscheidung über Lufthansa-Rettungspaket steht kurz bevor

Laut Kanzlerin Merkel steht eine Entscheidung über ein Rettungspaket für die schwer angeschlagene Lufthansa kurz bevor.

Seit Wochen wird verhandelt, nun sei in «Kürze» mit einer Entscheidung zu rechnen, sagt Kanzlerin Merkel. Es geht um milliardenschwere Staatshilfen für die in der Corona-Krise angeschlagene Lufthansa. Von dpa


Mi., 20.05.2020

Planänderung Trump erwägt G7-Gipfel doch als reales Treffen

US-Präsident Trump will den G7-Gipfel nun doch als reales Treffen abhalten.

Weltweit wurden Großveranstaltungen wegen der Corona-Krise abgesagt und teils durch Videoschalten ersetzt. Das war auch für den G7-Gipfel in den USA geplant. Nun bringt Präsident Trump plötzlich eine Planänderung ins Spiel. Aber ginge das überhaupt? Von dpa


Mi., 20.05.2020

Corona-Krise Fortschritte bei Beratungen über den Sommerurlaub im Ausland

Der menschenleere Strand von Paguera auf der spanischen Insel Mallorca. Die Hoffnung auf Grenzöffnungen für den Sommerurlaub wächst von Tag zu Tag.

Die Hoffnung auf Grenzöffnungen für den Sommerurlaub wächst von Tag zu Tag. Das Problem: Die Reiselust hält sich bei vielen Deutschen angesichts der Corona-Pandemie noch in Grenzen. Von dpa


Mi., 20.05.2020

Reaktion auf Annexionspläne Abbas erklärt Aus für Abkommen mit Israel und USA

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas spricht bei einem Treffen der Palästinenserführung.

Mahmud Abbas hatte immer wieder gedroht, Annexionsschritte Israels im Westjordanland würden das Ende der Friedensverträge bedeuten. Die Pläne sind noch keine Realität, da prescht Abbas bereits voran. Ist das das Ende der Autonomiebehörde? Von dpa


Mi., 20.05.2020

Kinderbetreuung in der Krise Bis zu 20 Wochen Lohnersatz

Wochenlang waren in ganz Deutschland Schulen und Kitas wegen der Corona-Pandemie geschlossen.

Der Betrieb an vielen Schulen und Kitas läuft noch mit angezogener Handbremse. Berufstätige Eltern stellt das weiterhin vor große Probleme. Die Bundesregierung reagiert nun und weitet die staatliche Lohnersatzzahlung in der Krise für Betroffene aus. Von dpa


Mi., 20.05.2020

Umwelt- und Klimaschutz Europa soll grüner werden: Artenschutz und gute Lebensmittel

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, spricht im Dezember 2019 bei einer Pressekonferenz über den «Green Deal».

Eine grüne Revolution für gesünderes Essen und sichere Lebensräume für Bienen, Vögel und andere Tiere im dicht besiedelten Europa: Die EU-Kommission hat weitreichende Pläne für die nächsten zehn Jahre. Doch es gibt heftigen Widerstand. Von dpa


Mi., 20.05.2020

Verbot von Werkverträgen Strengere Regeln für Fleischbranche

Das Bundeskabinett berät über den Arbeitsschutz in Schlachthöfen.

Kritik gab es schon lange, nun soll es schnell gehen: Nach mehreren Corona-Ausbrüchen in Schlachtbetrieben geht die Politik schärfere Regeln für die Branche an - Ärger gibt es vor allem um ein Verbot. Von dpa


Mi., 20.05.2020

Vor Übernahmen Regierung will Impfstoffe «Made in Germany» schützen

Das Rennen um die erste Arzneimittel und Impfstoffe ist in vollem Gang.

In einer «Corona-Novelle» wird die Außenwirtschaftsverordnung verschärft. Es geht um den Schutz des deutschen Gesundheitssektors. Die Wirtschaft läuft Sturm. Von dpa


Mi., 20.05.2020

Nach Urteil in Karlsruhe Ministerin Lambrecht: Arbeit des BND weiter möglich

«Es ist gut, dass das Bundesverfassungsgericht die Einhaltung der Grundrechte anmahnt und den Schutz des Fernmeldegeheimnisses und der Pressefreiheit bei Überwachungsmaßnahmen auch auf Ausländer im Ausland erstreckt hat», sagt Christine Lambrecht.

Das Bundesverfassungsgericht schreibt striktere Regeln und mehr Kontrolle für den BND vor. Manche warnen, dass dies die Arbeit des Geheimdienstes beeinträchtigen könnte. Von dpa


Di., 19.05.2020

Corona-Vorsorge Trump: Malaria-Medikament gibt zusätzliche Sicherheit

Ein Apotheker zeigt in einer Apotheke Dosen mit dem Medikament Hydroxychloroquin von verschiedenen Herstellern (Symbol).

Trump pries es schon als «Geschenk Gottes». Nun nimmt er nach eigenen Angaben selbst ein Malaria-Medikament, um sich in der Corona-Krise zu schützen. Das birgt nicht nur Risiken, sondern könnte auch ein falsches Signal senden. Von dpa


Di., 19.05.2020

Coronavirus-Pandemie Trump attackiert WHO - Länder für fairen Zugang zu Impfstoff

Donald Trump hat der Weltgesundheitsorganisation mit einem endgültigen Zahlungsstopp gedroht.

Seine Vorwürfe gegen die WHO sind nicht neu, seine Drohungen dafür umso heftiger. US-Präsident Donald Trump will eine andere WHO - und zwar schnell. Die Botschaft aus Washington überschattet die Jahrestagung der Organisation. Von dpa


Di., 19.05.2020

Urteil in Karlsruhe Verfassungsrichter verordnen BND striktere Regeln

Muss sich der deutsche Auslandsgeheimdienst in Zukunft bei seinen Überwachungsaktivitäten genauer auf die Finger schauen lassen? Ja, urteilt das Bundesverfassungsgericht.

Mit einer Klage in Karlsruhe weisen Journalisten den Bundesnachrichtendienst in die Schranken. Er muss sich beim weltweiten Ausspähen von E-Mails, Chats und Telefonaten künftig an deutsche Grundrechte halten. Für die Reform bleibt nicht viel Zeit. Von dpa


Di., 19.05.2020

Kurz plant Gegenentwurf Berlin und Paris werben für EU-Aufbauplan

Bundeskanzlerin Merkel und Emmanuel Macron bei einer Pressekonferenz. Frankreichs Präsident ist per Video zugeschaltet.

Um aus der Corona-Krise herauszukommen, braucht es sehr viel Geld. Dafür ist Deutschland erstmals bereit, gemeinsame Schulden in der EU aufzunehmen. Um den deutsch-französischen Plan umzusetzen, ist aber noch viel Überredungskunst gefragt. Von dpa


Di., 19.05.2020

Studie Corona lässt CO2-Emissionen vorübergehend deutlich sinken

Dampf kommt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Neurath (Nordrhein-Westfalen). Der weltweite CO2-Ausstoß ist wegen der Corona-Maßnahmen zeitweise um 17 Prozent zurückgegangen.

Weniger CO2 wegen Corona: Weil viele Länder mit Beschränkungen auf die Pandemie reagiert haben, sind die weltweiten Emissionen einer Studie zufolge vorübergehend deutlich gesunken - in Deutschland um mehr als ein Viertel. Von dpa


76 - 100 von 67237 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region