Di., 18.12.2018

Medien ROG: Mindestens 80 Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet

Berlin (dpa) - Weltweit sind in diesem Jahr nach Angaben von Reporter ohne Grenzen (ROG) mindestens 80 Journalisten und andere Medienmitarbeiter wegen ihrer Arbeit getötet worden. Mehr als die Hälfte von ihnen kam in nur fünf Ländern ums Leben: in Afghanistan, Syrien, Mexiko, Jemen und Indien, teilte die Organisation am Montag mit. Auch in den USA starben in diesem Jahr sechs Journalisten. Von dpa

Di., 18.12.2018

Konflikte Waffenruhe im Jemen - Vorerst gespannte Ruhe in Hudaida

Sanaa (dpa) - Im Bürgerkriegsland Jemen hat eine zunächst fragile Waffenruhe für die strategisch wichtige Hafenstadt Hudaida eingesetzt. Sie trat um Mitternacht Ortszeit in Kraft. Nach arabischen Medienberichten wurde die Feuerpause bis zum Morgen weitgehend respektiert, dennoch seien in der Nacht wiederholt Maschinengewehrsalven und sporadische Schießereien zu hören gewesen. Von dpa


Di., 18.12.2018

Jahreswechsel Fast 50 000 Baukindergeld-Anträge in drei Monaten

Berlin (dpa) - Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47 741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll. Das geht aus Zahlen der zuständigen KfW-Bankengruppe und des Bundesbauministerium hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Von dpa


Di., 18.12.2018

Unfälle Zechenarbeiter stirbt unter Tage

Ibbenbüren (dpa) - Wenige Tage vor dem offiziellen Ende des deutschen Steinkohlebergbaus hat ein tödlicher Unfall in der bereits geschlossenen Zeche Ibbenbüren Entsetzen ausgelöst. Bei Arbeiten zur Nachbereitung in dem Bergwerk am Rand des Münsterlandes sei gestern ein 29-jähriger Industriemechaniker um Leben gekommen, wie der Zechenbetreiber RAG mitteilte. Von dpa


Di., 18.12.2018

Wissenschaft Am weitesten entferntes Objekt im Sonnensystem entdeckt

Washington (dpa) - Astronomen haben das am weitesten entfernte Objekt im Sonnensystem entdeckt, das der Menschheit bisher bekannt ist. Das vermutlich kugelförmige Objekt wurde vorläufig «2018 VG18» getauft und trägt den Spitznamen «Farout», was wörtlich übersetzt «Weitdraußen» bedeutet. Das Minor Planet Center der internationalen Astronomen-Vereinigung IAU kündigte die Entdeckung an. Von dpa


Di., 18.12.2018

Konflikte Kreise: Keine Zusage Trumps zur Auslieferung Gülens

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat der Türkei nach Angaben aus dem Weißen Haus keine Auslieferung des Predigers Fethullah Gülen zugesagt. Beim G20-Gipfel in Buenos Aires vor gut zwei Wochen habe es keine solche Zusage Trumps an den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegeben, sagte ein hochrangiger US-Regierungsvertreter. Von dpa


Di., 18.12.2018

Unfälle Zwei Polizisten in Chicago bei Ermittlungen von Zug überrollt

Chicago (dpa) - Bei Ermittlungen nach einem Notruf sind zwei Polizisten in Chicago von einem Vorortzug überrollt und getötet worden. Nach Medienberichten hatten die Beamten nach einem möglichen Schützen gesucht, nachdem besorgte Anwohner von mehreren Schüssen in der Gegend im Süden der Metropole aufgeschreckt worden waren und die Polizei gerufen hatten. Von dpa


Di., 18.12.2018

Unfälle Kurz nach der Schließung: Zechenarbeiter stirbt unter Tage

Ibbenbüren (dpa) - Zwei Wochen nach der Schließung der Zeche Ibbenbüren ist in dem Bergwerk im Münsterland ein Arbeiter unter Tage ums Leben gekommen. Das teilte der Betreiberkonzern RAG mit. Der Tote sei ein 29 Jahre alter Mitarbeiter. Er wurde nach ersten Erkenntnissen in einer sogenannten Wettertür eingeklemmt und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Von dpa


Di., 18.12.2018

Kindergärten Städtetag fordert mehr Ausbildungsplätze für Erzieher

Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag hat die Bundesländer aufgefordert, mehr Ausbildungsplätze für Erzieher zu schaffen. Die Kapazitäten der Fachschulen müssten erweitert werden, sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Von dpa


Di., 18.12.2018

Haushalt Bericht: Bund erzielt 2018 Milliarden-Überschuss

Berlin (dpa) - Der Bund wird nach einem Zeitungsbericht in diesem Jahr einen Haushaltsüberschuss im knapp zweistelligen Milliardenbereich erzielen. Das schreibt das «Handelsblatt» unter Berufung auf Regierungskreise. Damit stünden der Bundesregierung im kommenden Jahr mindestens zehn Milliarden Euro, wahrscheinlich sogar etwas mehr, für neue Projekte zur Verfügung. Von dpa


Di., 18.12.2018

Weltwirtschaft Studie: Gleichberechtigung in Deutschland kommt kaum voran

Cologny (dpa) - Die Gleichberechtigung in Deutschland kommt kaum voran. Das hat eine neue Studie des Weltwirtschaftsforums (WEF) ergeben. So habe etwa der Frauenanteil in den Parlamenten abgenommen, zudem gebe es Lücken zwischen den Geschlechtern im Bereich Bildung. Insgesamt rutschte Deutschland im jährlichen Index des WEF um zwei Plätze auf Rang 14 ab. Von dpa


Di., 18.12.2018

EU Rechnungshof: EU-Mittel intransparent von Organisationen verwendet

Luxemburg (dpa) - Der Europäische Rechnungshof beklagt den undurchsichtigen Einsatz von EU-Geldern durch Nichtregierungsorganisationen. «Die Europäische Kommission verfügt nicht über hinlänglich detaillierte Informationen darüber, wie die Mittel verwendet werden», heißt es in einer Mitteilung. Dies gelte vor allem, wenn Verbände das von der EU bewilligte Geld an Partnerorganisationen weitergeben. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Militär Präsidenten von Kosovo und Serbien geraten aneinander

New York (dpa) - Nach dem Beschluss zum Aufbau einer Armee im Kosovo ist dessen Präsident mit dem Präsidenten von Nachbar Serbien aneinandergeraten. In einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats verteidigte Präsident Hashim Thaci den Beschluss des Parlaments in Pristina als nicht außergewöhnlich und als natürlichen Schritt. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Konflikte Waffenruhe im Jemen in Kraft getreten

Sanaa (dpa) - Im Bürgerkriegsland Jemen hat die Waffenruhe für die strategisch wichtige Hafenstadt Hudaida begonnen. In einem nächsten Schritt soll ein Komitee zusammentreten, das unter UN-Vorsitz den Abzug der Truppen beider Seiten koordiniert. Innerhalb von drei Wochen sollen sich diese aus Hudaida zurückziehen. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Terrorismus Weitere Verdächtige nach Straßburger Anschlag festgenommen

Paris (dpa) - Im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Straßburg sind zwei weitere Menschen festgenommen worden. Die Beiden seien in Polizeigewahrsam genommen worden, bestätigten Justizkreise der dpa. Sie werden verdächtigt, eine Rolle bei der Beschaffung der Waffe gespielt zu haben, wie eine weitere Quelle bestätigte. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Börsen Ausverkauf an der Wall Street verschärft sich

New York (dpa) - Die US-Aktienmärkte haben am Montag nach enttäuschenden Signalen von der US-Konjunktur nahtlos an die Schwäche vom Freitag angeknüpft. Der Dow Jones Industrial weitete die Verluste im Handelsverlauf aus und fiel zwischenzeitlich auf den niedrigsten Stand seit Anfang April. Zur Schlussglocke stand noch ein Minus von etwas mehr als zwei Prozent auf 23 592,98 Punkte zu Buche. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Fußball Köln schlägt Magdeburg und baut Siegesserie aus

Köln (dpa) - Der 1. FC Köln hat seine Erfolgsserie in der 2. Fußball-Bundesliga auf fünf Siege ausgebaut und Tabellenplatz zwei gefestigt. Die Rheinländer bezwangen Abend den 1. FC Magdeburg verdient mit 3:0. Köln schloss die Hinrunde mit einem Punkt hinter Tabellenführer Hamburger SV und fünf vor Union Berlin auf Rang drei ab. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Demonstrationen Ungarn: Protest gegen Regierung

Budapest (dpa) - Die seit Tagen anhaltenden Proteste gegen die ungarische Regierung des rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban verlagern sich zusehends zum Sitz des staatlichen Fernsehens. 13 Oppositionsabgeordnete hatten sich nach der letzten Demonstration der Regierungsgegner am späten Sonntagabend Zutritt zu dem Gebäude verschafft und die Nacht und den folgenden Tag dort verbracht. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Auto EU-Unterhändler: Schärfere CO2-Grenzwerte für Autos

Brüssel (dpa) - Autos müssen bis 2030 erheblich klimafreundlicher werden: Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen soll um 37,5 Prozent im Vergleich zu 2021 sinken. Auf diesen Kompromiss einigten sich die Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments nach Angaben der österreichischen Ratspräsidentschaft in Brüssel. Für leichte Nutzfahrzeuge wurde eine CO2-Reduktion um 31 Prozent vereinbart. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Parteien Rot-grünes Wiedersehen: Schröder feiert

Berlin (dpa) - Der Altkanzler ruft und fast alle kommen: Gerhard Schröder hat zum 20. Jubiläum der ersten rot-grünen Bundesregierung seine Minister zur Wiedersehenssause eingeladen. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Migration UN einigen sich auf Flüchtlingspakt

New York (dpa) - Nur zwei der Kästchen leuchten am Ende rot auf - zwei rote Punkte zwischen 181 grünen Feldern im Abstimmungsergebnis zum neuen UN-Flüchtlingspakt. Mit dieser überragenden Mehrheit haben die Vereinten Nationen nach Annahme des Migrationspakts in Marokko für einen weiteren Pakt zum Thema gestimmt. Er soll Flüchtlingen unter anderem besseren Zugang zu Schulen, Gesundheitsversorgung und Arbeit verschaffen. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Demonstrationen Ungarn: Protest verlagert sich zum Staatsfernsehen

Budapest (dpa) - Die seit Tagen anhaltenden Proteste gegen die Regierung des rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban in Ungarn verlagern sich zusehends zum Sitz des staatlichen Fernsehens. 13 Oppositionsabgeordnete hatten gestern Abend Zutritt zu dem Gebäude verschafft und die Nacht und auch den heutigen Tag dort verbracht. Am Nachmittag forderte die Polizei die Abgeordneten auf, das Gebäude zu verlassen. Von dpa


Mo., 17.12.2018

EU Labour-Chef Corbyn kündigt Vertrauensabstimmung gegen May an

London (dpa) - Der Chef der britischen Labour-Opposition, Jeremy Corby, hat eine Vertrauensabstimmung gegen Premierministerin Theresa May im Parlament angekündigt. Stürzen kann die Opposition May dadurch Berichten zufolge aber nicht. Es wäre nur eine Bloßstellung. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Terrorismus Zwei weitere Verdächtige nach Straßburger Attentat festgenommen

Paris (dpa) - Im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Straßburg sind zwei weitere Menschen festgenommen worden. Das bestätigten Justizkreise. Die beiden werden verdächtigt, eine Rolle bei der Beschaffung der Waffe gespielt zu haben. Ein dritter Verdächtiger aus dem Umfeld des mutmaßlichen Attentäters Chérif Chekatt, der bereits früher festgenommen worden war, sollte einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Börsen Schwarzer Tag für Einzelhändler trübt die Börsen-Laune

Frankfurt/Main (dpa) - Neue Hiobsbotschaften aus der Einzelhandelsbranche haben dem deutschen Aktienmarkt zugesetzt. Die trübe Stimmung erfasste den gesamten Markt. So verlor der Dax am Ende des Tages 0,86 Prozent auf 10 772 Punkte. Der Euro kostete zuletzt 1,1339 US-Dollar. Von dpa


76 - 100 von 40506 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region