Militär
Messerangriff auf Soldaten in Brüssel - Täter erschossen

Brüssel (dpa) - Ein 30-jähriger Mann hat am Abend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen und starb später an seinen Verletzungen. Nach belgischen Medienberichten soll er aus Somalia stammen und am Tatort «Allahu akbar» (Gott ist groß) gerufen haben. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte, die verletzten Soldaten seien nicht in Lebensgefahr. Der Hintergrund des Angriffs ist noch unklar. In Belgien herrscht die zweithöchste Terrorwarnstufe. Brüssel war im März 2016 Ziel schwerer islamistischer Anschläge.

Freitag, 25.08.2017, 23:06 Uhr aktualisiert: 25.08.2017, 23:12 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5102822?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nachrichten-Ticker