Weltwirtschaft
Oxfam: Tiefer Graben zwischen Arm und Reich

Davos (dpa) - Die Kluft zwischen Arm und Reich in der Welt hat laut der Organisation Oxfam im vergangenen Jahr gefährlich zugenommen. Das Vermögen der Milliardäre sei um durchschnittlich 2,5 Milliarden US-Dollar pro Tag gestiegen - ein Plus von 12 Prozent zum Vorjahr. Gleichzeitig habe die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung 11 Prozent - 500 Millionen Dollar pro Tag - verloren. Zu diesem Ergebnis kommt Oxfam in seinem Ungleichheitsbericht. Auch in Deutschland habe sich die Lage nicht verbessert. Nötig seien ein höherer Mindestlohn sowie eine stärkere Belastung von Vermögenden, Konzernen und Erbschaften.

Montag, 21.01.2019, 04:46 Uhr aktualisiert: 21.01.2019, 04:48 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6335875?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nachrichten-Ticker