Konflikte
Kabinett beschließt Verlängerung von vier Auslandseinsätzen

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat die Verlängerung von vier Auslandseinsätzen um ein weiteres Jahr beschlossen. Darunter war auch der Afghanistan-Einsatz «Resolute Support», der ungeachtet eines möglichen Teilabzugs von US-Soldaten zunächst praktisch unverändert fortgesetzt werden soll. Auf den Kabinettstisch kamen auch die Mandatsverlängerungen von drei Einsätzen, die öffentlich wenig beachtet werden: Die Nato-Operation «Sea Guardian» im Mittelmeer sowie die Beteiligung an den UN-Friedensmissionen im Südsudan und im Sudan. Das letzte Wort hat der Bundestag.

Mittwoch, 13.02.2019, 10:58 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 11:02 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6388184?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nachrichten-Ticker