Justiz
Hautfarbe und Alter: DNA-Fahndung soll erweitert werden

Berlin (dpa) - Die Polizei soll künftig per DNA-Analyse auch Hautfarbe und Alter von flüchtigen Tatverdächtigen analysieren dürfen. Das Bundesjustizministerium hat nach einem Bericht der Funke-Mediengruppe einen entsprechenden Gesetzentwurf auf den Weg gebracht. Der Referentenentwurf sei in der Ressortabstimmung. Die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit mögliche Bestimmung der Haar-, Augen- und Hautfarbe sowie des Alters des Spurenlegers solle erlaubt werden. Bisher ist Ermittlern nur die Erfassung des Geschlechts durch einen DNA-Test möglich und Spuren können abgeglichen werden.

Donnerstag, 01.08.2019, 01:47 Uhr aktualisiert: 01.08.2019, 01:50 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6819575?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nachrichten-Ticker