Gesellschaft
Umfrage: Sorgen bei Klimaschutz und Zuwanderung

Berlin (dpa) - Der Klimaschutz und die Zuwanderung von Flüchtlingen sind nach einer Umfrage für eine breite Mehrheit der Wahlberechtigten zurzeit die drängendsten Probleme. Das geht aus dem RTL-«Trendbarometer» des Meinungsforschungsinstituts Forsa hervor. Demnach nannten 37 Prozent der mehr als 5000 Befragten den Umwelt- und Klimaschutz als Problem Nummer eins, 29 Prozent die Auswirkungen der aktuellen Zuwanderungspolitik. 25 Prozent der Befragten sahen das Agieren von Politikern und Parteien als drängendes Problem. 13 Prozent sorgten sich um Armut und soziales Gefälle.

Montag, 19.08.2019, 12:51 Uhr aktualisiert: 19.08.2019, 12:56 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6859629?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nachrichten-Ticker