Verteidigung
Kramp-Karrenbauer setzt Reise im Irak fort

Bagdad (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihre erste Einsatzreise zu deutschen Soldaten fortgesetzt. Nach ihrem Besuch in Jordanien landete sie in der irakischen Hauptstadt Bagdad. Sie macht sich mit der Reise auch für eine Verlängerung des Anti-IS-Einsatzes der Bundeswehr stark. Deutsche Soldaten unterstützen von Jordanien aus den Kampf gegen die Terrormiliz IS in Syrien und dem Irak und beteiligen sich im Irak an der Ausbildung von Militär und Sicherheitskräften. Das Mandat läuft bis Ende Oktober. Über eine Fortsetzung ist sich die große Koalition uneinig.

Montag, 19.08.2019, 22:51 Uhr aktualisiert: 19.08.2019, 22:56 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6861077?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nachrichten-Ticker