Parteien
SPD bleibt vorerst in großer Koalition - Gespräche mit Union

Berlin (dpa) - Die SPD bleibt vorerst in der großen Koalition, will aber mit der Union über neue Akzente in der Regierungsarbeit sprechen. Anschließend soll der Parteivorstand entscheiden, ob diese Themen im bestehenden Regierungsbündnis umsetzbar sind. Das hat der SPD-Parteitag in Berlin entschieden. Damit folgten die Delegierten bei wenigen Gegenstimmen einem vorher mühsam ausgehandelten Vorschlag des Parteivorstands. Der Parteitag hatte das von der Basis nominierte Duo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans als Führungs-Duo gewählt.

Freitag, 06.12.2019, 18:33 Uhr aktualisiert: 06.12.2019, 18:36 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115499?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nachrichten-Ticker