Außenhandel
Exporte im Oktober gestiegen

Wiesbaden (dpa) - Deutschlands Exporteure haben trotz der Schwäche der Weltkonjunktur im Oktober mehr ausgeführt als im Vorjahresmonat. Ins Ausland gingen Waren im Wert von 119,5 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Das waren 1,9 Prozent mehr als im Oktober 2018. In den ersten zehn Monaten stiegen die Exporte um 1,0 Prozent auf 1116,4 Milliarden Euro. Die Einfuhren sanken im Oktober hingegen um 0,6 Prozent auf 98,0 Milliarden Euro. Handelskonflikte, die Abkühlung der Weltkonjunktur und die Unwägbarkeiten des Brexits belasten die Geschäfte der Exporteure.

Montag, 09.12.2019, 09:46 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 09:50 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7120199?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nachrichten-Ticker