Di., 08.05.2018

Eric Schneiderman räumt Posten Missbrauchsvorwürfe: New Yorks Staatsanwalt legt Amt nieder

New Yorks Staatsanwalt Eric Schneiderman räumt seinen Posten.

Nach einem Bericht des Magazins «New Yorker» werfen Frauen Schneiderman vor, sie geschlagen, gewürgt und bedroht zu haben. Schneiderman pflegte zu den vier Frauen intime Beziehungen. Zwei von ihnen äußerten sich anonym. Von dpa

Mo., 07.05.2018

Niederaula in Hessen Im Wald vermisste vierjährige Mädchen wohlauf wiederentdeckt

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr suchen in einem Waldstück bei Niederaula nach den vermissten Mädchen.

Das Hoffen und Bangen war groß: Hoffentlich ist ihnen nichts passiert. Stunden später die Entwarnung: Drei in einem Waldgebiet in Osthessen abhandengekommene Kindergarten-Kinder sind wohlbehalten wiedergefunden worden - rund fünf Kilometer entfernt. Von dpa


Mo., 07.05.2018

Eruption des Kilauea Mehrere Häuser nach Vulkanausbruch auf Hawaii zerstört

Ein Lavastrom wälzt sich über eine Straße auf Hawaiis größter Insel Big Island.

Stück für Stück schiebt sich die glühende Lava vor. Die Schäden nach dem Vulkanausbruch auf Hawaii halten sich in Grenzen, aber die Bilder sind spektakulär - selbst für Anwohner. Von dpa


Mo., 07.05.2018

Strafe bislang bei 20 Euro Parken in zweiter Reihe könnte teurer werden

Laut einem Medienbericht soll das Parken in zweiter Reihe künftig mit höheren Bußgeldern geahndet werden.

Für Autofahrer und Radler sind sie eine Zumutung, oft zwingen sie andere auch zu riskanten Fahrmanövern: Falschparker in der zweiten Reihe. Verkehrspolitiker wollen ihnen jetzt an den Kragen. Von dpa


Mo., 07.05.2018

Prozess in Freiburg Bundeswehr-Soldat wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

Es ist in Freiburg der zweite von mehreren Prozessen in dem Fall. Mitte April ist ein 41-Jähriger zu zehn Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden.

Ein Junge wird jahrelang von seiner Familie und Fremden sexuell missbraucht. Für die Vergewaltigungen wird er im Internet angeboten. Vor Gericht steht nun ein Stabsfeldwebel. Er hat sich laut Anklage gegen Geld an dem Jungen vergangen und die Taten gefilmt. Von dpa


Mo., 07.05.2018

Sexuelle Gewalt Zweite Jugendliche in Indien vergewaltigt und verbrannt

Mitte April in Neu Delhi: Bei einer Demonstration gegen Vergewaltigungen hält ein Mädchen ein Schild mit der Aufschrift «You should protect us not hurt us» (Ihr solltet uns beschützen, nicht uns wehtun).

Die Gruppenvergewaltigung und der Tod einer Studentin in Delhi lösten Ende 2012 in Indien tagelange Proteste aus. Doch noch immer wird das Land regelmäßig durch Berichte über brutale Mißbrauchsfälle erschüttert. Nun hat es erneut zwei sehr grausame Verbrechen gegeben. Von dpa


Mo., 07.05.2018

«Strafrechtliche Relevanz» Beziehungstat vermutet: Verletzte durch Reizgasaustritt

Die Polizei spricht von insgesamt 15 Verletzten, darunter auch fünf Kinder.

Im Morgengrauen verströmt in einem Mehrfamilienhaus plötzlich Reizgas. Viele Menschen haben Atemprobleme. Warum tut jemand sowas? Von dpa


Mo., 07.05.2018

Polizei sucht nach Erklärung Schwerer Unfall an Bushaltestelle: fünf Menschen verletzt

Die Umgebung der Bushaltestelle ist mit Markierungen der Unfallermittler der Polizei gekennzeichnet.

Ein Autofahrer schleudert in eine Haltestelle. Fünf Menschen werden verletzt, zwei von ihnen schwer. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Die Untersuchungen dauern an. Von dpa


So., 06.05.2018

Erlaubnis zum Fang erteilt Berliner Sumpfkrebs-Problem bald gegessen?

Die Roten Amerikanischen Sumpfkrebse (Procambarus clarkii) in Berlin stammen von ausgesetzten Exemplaren ab und sind schon zu Tausenden aufgetreten.

Sie gehören eigentlich nicht hierhin: In Berlin leben Amerikanische Sumpfkrebse. Und das in rauen Mengen. Sie werden nun einfach verspeist. Guten Appetit! Von dpa


So., 06.05.2018

Auslaufmodell Deutsche verschicken weniger SMS

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland nur noch 10 Milliarden Kurzmitteilungen verschickt. Fünf Jahre zuvor waren es noch sechs Mal so viele.

In Deutschland «simsen» immer weniger Menschen. Im vergangenen Jahr wurden nur noch 10 Milliarden Kurzmitteilungen verschickt. Fünf Jahre zuvor waren es noch sechs Mal so viele. Rasant aufwärts geht es dagegen bei einer anderen Nutzung. Von dpa


So., 06.05.2018

Ernährungsministerin Klöckner zweifelt Sinn einer Zuckersteuer an

«Eine ausgewogene Ernährung ist keine Frage des Geldbeutels», meint Ernährungsministerin Julia Klöckner.

In Deutschland kann sich jeder für wenig Geld gesund ernähren, wenn er denn will. Davon zumindest ist die Ernährungsministerin überzeugt. Politische Maßnahmen wie eine Zuckersteuer hält sie für unnötig. Ein großes Fachbündnis sieht das völlig anders. Von dpa


So., 06.05.2018

Inselkette in Angst Erdbeben und Vulkanausbruch treffen Hawaii

Nach dem Ausbruch des Kilauea auf Hawaii walzt sich ein Lavastrom über eine Straße. 1700 Anwohner waren zuvor auf den möglichen Ausbruch hingewiesen und vorsichtshalber zum Verlassen ihrer Wohnungen aufgefordert worden.

Auf Hawaii gibt die Erde keine Ruhe: Zuerst bricht einer der aktivsten Vulkane der Welt aus. Dann trifft das schwerste Beben seit 1975 die Pazifik-Inselkette. Ein Ende der Gefahr ist vorerst nicht in Sicht, sagen Experten. Von dpa


So., 06.05.2018

425 800 aktive Mitglieder DRK verzeichnet Rekordzahl ehrenamtlicher Helfer

Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer beim DRK ist im vergangenen Jahr um rund 11 000 auf 425 800 aktive Mitglieder gestiegen.

Berlin (dpa) - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) verzeichnet eine Rekordzahl ehrenamtlicher Helfer. Die Zahl sei allein im vergangenen Jahr um rund 11 000 auf 425 800 aktive Mitglieder gestiegen, sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Von dpa


So., 06.05.2018

«Ärztemonitor 2018» Jeder vierte Arzt war schon Opfer von Gewalt

Laut «Ärztemonitor 2018» wurden im vergangenen Jahr im Mittel 288 Mal täglich Ärzte körperlich attackiert und 2600 Mal beleidigt.

Berlin (dpa) - Jeder vierte Arzt in Deutschland war schon einmal Opfer von Gewalt. Das berichtet die «Bild am Sonntag» unter Berufung auf den «Ärztemonitor 2018». Von dpa


Sa., 05.05.2018

Bowling mit der Tram Team aus Schweden gewinnt Straßenbahn-Europameisterschaft

Beim Tram-Bowling versucht ein Teilnehmer, möglichst viele Pins umzuwerfen.

Punktgenau bremsen, das Tempo fühlen und mit der Tram dann auch noch kegeln: Europas beste Straßenbahnfahrer kommen in diesem Jahr aus Schweden. EM-Gastgeber Stuttgart hält sich bescheiden zurück. Von dpa


Sa., 05.05.2018

«Global Marijuana March» Menschen demonstrieren in 21 Städten für Cannabis-Freigabe

Teilnehmer an der Demonstration für die Legalisierung von Cannabis stehen an der Revaler Straße in Berlin zusammen.

Berlin (dpa) - Mehrere tausend Menschen in vielen deutschen Städten haben nach Veranstalterangaben beim «Global Marijuana March» für die Legalisierung von Cannabis demonstriert. Von dpa


Sa., 05.05.2018

Zum Sterben in die Schweiz Lebensmüder Professor wird auf Urteilsfähigkeit geprüft

Der lebensmüde australische Botaniker David Goodall (104) war von Australien nach Frankreich zu Verwandten geflogen und will kommende Woche in der Nähe von Basel sein Leben beenden.

Mit 104 Jahren reist ein Mann zum Sterben in die Schweiz. Der Fall löst weltweit eine Debatte über Sterbehilfe aus. Jetzt spricht die Gründerin des Vereins, der Goodall in den Tod begleiten will. Von dpa


Sa., 05.05.2018

Tausende Bewohner betroffen Vulkanausbruch und Beben erschüttern Hawaii

Nach einer Eruption des Kilauea strömt Lava über eine Straße bei Puna auf Big Island.

Es war das schwerste Beben seit 1975. Erst bricht auf Hawaii einer der aktivsten Vulkane der Welt aus, dann folgen Erdstöße in Serie. Und die Erde soll weiter aktiv bleiben. Von dpa


Sa., 05.05.2018

Weltwetterorganisation besorgt Viel Regen und 50 Grad Celsius: Extremwetter im April

Ein überschwemmtes Dorf im Tana River County in Kenia wird evakuiert. In Ostafrika wurden im April Zehntausende Menschen durch überdurchschnittliche Regenfälle in die Flucht getrieben.

Genf (dpa) - Der April hat weltweit extremes Wetter gebracht: Stürme in Indien, Überschwemmungen in Afrika und ganz außergewöhnliche Hitzerekorde in Pakistan. Von dpa


Sa., 05.05.2018

Tische für über 1000 Euro Wiesnwirte kämpfen gegen Wucher bei Reservierungs-Verkäufen

Besucher feiern in einem Festzelt auf dem Oktoberfest.

München (dpa) - Die Münchner Wiesnwirte wollen verschärft gegen den Wucher beim Weiterverkauf von Tischreservierungen einschreiten. Von dpa


Fr., 04.05.2018

Maritimer Esprit Chanel zeigt in Paris seine Kreuzfahrt-Kollektion

Nah am Wasser gebaut: Models auf der Modenschau Chanel Cruise.

Eine Riesenshow mit Luxusliner: Mit vielen Promis und Riesenaufwand präsentierte Karl Lagerfeld seine neuen Entwürfe. Von dpa


Fr., 04.05.2018

Zum Sterben nach Basel 104-jähriger Wissenschaftler macht Suizid-Wunsch publik

Letzte Reise: David Goodall, australischer Wissenschaftler und Professor, verabschiedet sich am Flughafen in Perth von seinem Enkel.

Mit 104 Jahren hat David Goodall sich auf seine letzte Reise gemacht: Der australische Botaniker ist um die halbe Welt geflogen. In Basel will er sich jetzt seinen letzten Wunsch erfüllen: zu sterben. Von dpa


Fr., 04.05.2018

Messerangriff auf Ex-Freundin Prozess um Mord in Kandel wird nach Jugendstrafrecht geführt

Messerangriff auf Ex-Freundin: Prozess um Mord in Kandel wird nach Jugendstrafrecht geführt

In dubio pro reo - Im Zweifel für den Angeklagten. Von diesem Grundsatz lässt sich das Landgericht Landau bei der Vorbereitung der Hauptverhandlung um das Gewaltverbrechen von Kandel leiten. Ein Termin für den Prozess steht noch nicht fest. Von dpa


Fr., 04.05.2018

Jeder Dritte scheitert Fahrschüler fallen immer öfter durch

Schlusslicht bei den Theorieprüfungen ist Sachsen-Anhalt mit einer Durchfallquote von 44,9 Prozent.

Glaubt man der Statistik des Bundeskraftfahrtamts, können Fahrschüler in Hamburg am schlechtesten Auto fahren und die in Sachsen-Anhalt am schlechtesten lernen - dort sind die Durchfallquoten am höchsten. Von dpa


Fr., 04.05.2018

10.000 Bewohner in Sicherheit Vulkanausbruch auf Hawaii bedroht Wohngebiet

Rauch steigt aus dem Vulkan Kilauea auf. Nach dem Vulkanausbruch auf Hawaii bedroht Lava ein Wohngebiet.

Giftige Gase und umherfliegende Gesteinsbrocken: Nach mehreren Erdbeben ist der Vulkan Kilauea auf Hawaii ausgebrochen. Etwa 10.000 Menschen sollen sich in Sicherheit bringen. Von dpa


4201 - 4225 von 7485 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung