Do., 29.06.2017

Regen extrem ungleich verteilt Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren

Spaß auf der Wasserrutsche: Der außergewöhnlich warme und sonnige Juni hat in Deutschland um 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel gelegen.

Offenbach (dpa) - Der außergewöhnlich warme und sonnige Juni hat in Deutschland um 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel gelegen. Insgesamt war der Monat der viertwärmste seit Beginn der regelmäßigen Temperaturmessungen im Jahr 1881. Von dpa

Do., 29.06.2017

Prozess in Berlin Opfer von Berliner U-Bahn-Attacke schildert Schockerlebnis

Der Angeklagte Swetoslaw S. vor dem Berliner Landgericht.

Berlin (dpa) - Die junge Frau, die in einem Berliner U-Bahnhof eine Treppe hinuntergetreten wurde, hat ihr Schockerlebnis vor Gericht geschildert. Mit «voller Wucht» sei sie auf den Bahnsteig gefallen, sagte die 26-jährige Studentin vor dem Landgericht. Von dpa


Do., 29.06.2017

Rechtschreibrat entscheidet Die deutsche Sprache hat jetzt auch ein großes Eszett

Links der kleingeschriebene Buchstabe «Eszett», rechts die Variante in Großschreibung: Das «scharfe S», gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben.

Mannheim - Als der Rat für deutsche Rechtschreibung 2004 antrat, den «Sprachfrieden» herzustellen, herrschte ein wahrer Rechtschreibkrieg. Der ist inzwischen vorbei - nun hat der Rat einige neue Änderungen beschlossen. Von dpa


Do., 29.06.2017

Videokameras am Körper Bahn will Mitarbeiter mit Bodycams ausstatten

Auf einem eingebauten Monitor sehen Angreifer ihr eigenes Verhalten.

Getestet hatte die Bahn es schon länger - nun sollen die Körperkameras bei der Bahn bundesweit kommen. Das Unternehmen will damit Angriffe auf seine Mitarbeiter verhindern. Von dpa


Do., 29.06.2017

Gesetzesvorhaben Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher

Für den Einbruch in eine «dauerhaft genutzte Privatwohnung» soll künftig eine Mindeststrafe von einem Jahr gelten.

Berlin (dpa) - Einbrecher und Raser sollen in Zukunft härtere Strafen zu spüren bekommen. Der Bundestag berät dazu abschließend über zwei Gesetzesvorhaben. Von dpa


Do., 29.06.2017

Neues aus der Szene Trendy in New York: Eis mit Zuckerwatte

Süß und lecker: Eis mit Zuckerwatte.

Wenn es ums Eis geht, dann ist man in New York scheinbar besonders kreativ. Auch wenn die Inspiration manchmal aus anderen Ländern stammt. Von dpa


Do., 29.06.2017

Bei Hainichen Drei Tote bei Unfall auf A4 in Sachsen

Ein Auto prallte auf einen in der Einfahrt zu einem Parkplatz stehenden Lkw.

Hainichen (dpa) - Bei einem Unfall auf der A4 bei Hainichen in Sachsen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei Menschen wurden verletzt, wie die Polizei in Chemnitz mitteilte. Von dpa


Do., 29.06.2017

LGBT-Community Große Parade: WorldPride-Festival in Madrid

In Madrid gibt es jetzt schwule und lesbische Ampellichter.

Madrid steht in diesen Tagen ganz im Zeichen des Regenbogens. In der spanischen Hauptstadt wird das WorldPride-Festival gefeiert. Höhepunkt für die LGBT-Community ist am Samstag eine große Parade. Von dpa


Do., 29.06.2017

JVA Regensburg Fliegerbombe führt zu Gefängnisräumung

Das Gefängnis soll am Samstag geräumt werden.

Regensburg (dpa) - Das Regensburger Gefängnis muss wegen einer Fliegerbombe evakuiert werden. Nach Informationen der «Mittelbayerischen Zeitung» sitzen in der JVA zurzeit 109 Gefangene ein. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Lotto 6 aus 49 Die Gewinnzahlen vom Mittwoch, 28. Juni

(ohne Gewähr) Von dpa


Mi., 28.06.2017

Großfirmen weltweit betroffen Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos

Der Erpressungstrojaner «Locky» hat in diesem Fall zugeschlagen - einziger wirklicher Schutz in solchen Fällen sind tägliche Backups.

Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner «WannaCry» an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr internationale Konzerne. Wieder war eine einst von der NSA genutzte Windows-Schwachstelle ein Einfallstor. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Wuppertaler Haus wird saniert Deutsche Behörden suchen nach gefährlichen Hochhäusern

Wuppertaler Haus wird saniert : Deutsche Behörden suchen nach gefährlichen Hochhäusern

Folge der britischen Katastrophe mit 80 Toten: Mieter eines geräumten Hochhauses in Wuppertal dürfen vorerst nicht zurück. Feuerwehren klagen, dass Gefahren von Dämmstoffen viel zu lange ignoriert wurden. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Schaben, Käfer, Haare Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien

Schaben, Käfer, Haare : Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien

München (dpa) - Schaben, Schimmel, Maden, Mäuse: Kontrolleure haben in bayerischen Bäckereien Hygienemängel entdeckt. Doch die Verbraucher erfuhren davon nichts, wie Foodwatch bei der Vorstellung des Reports kritisierte. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Konsequenzen noch offen Auch nur Menschen: Rückhalt für Berliner Party-Polizisten

Konsequenzen noch offen : Auch nur Menschen: Rückhalt für Berliner Party-Polizisten

Nach der wilden Feier von Berliner Polizisten in Hamburg gehen die Meinungen über ihr Verhalten auseinander. Ob die Heimkehrer mit Konsequenzen zu rechnen haben, ist noch unklar. Ermittlungen laufen. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Fahrgast im Schwitzkasten Polizei ermittelt nach eskalierter Fahrscheinkontrolle

Fahrgast im Schwitzkasten : Polizei ermittelt nach eskalierter Fahrscheinkontrolle

München (dpa) - Nach einer eskalierten Fahrscheinkontrolle in einer Münchner S-Bahn ermittelt die Bundespolizei - sowohl gegen den mutmaßlichen Schwarzfahrer als auch gegen Bahnmitarbeiter. Der Vorwurf lautet auf gefährliche Körperverletzung, wie die Bundespolizei mitteilte. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Ehe für alle Heiraten am anderen Ende der Welt

Dawn und Zephie aus Singapur im Jahr 2015 nach ihrer Hochzeit am Strand von Auckland (Neuseeland).

Eine Kehrtwende der Kanzlerin und eine gewitterte Chance der SPD lassen den Bundestag wohl noch diese Woche über die sogenannte Ehe für alle abstimmen. Bislang reiste manches Männer- oder Frauen-Paar - auch aus Deutschland - für eine echte Ehe bis nach Neuseeland. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Nach Katastrophe in London Feuerwehren fordern besseren Brandschutz

Ein Paar blickt zum ausgebrannten Grenfell Tower in London. Nach der katastrophe hat in mehreren Ländern die Debatte über besseren Brandschutz begonnen.

Erst brennt ein Hochhaus in London, viele Menschen sterben. Experten prüfen dort weitere Wohntürme, sehen Feuergefahr. Dann müssen auch Bewohner eines Hochhauses in Wuppertal ihre Wohnungen verlassen. Die Debatte um Fassadendämmungen wird schärfer. Von dpa


Di., 27.06.2017

Dutzende Leichtverletzte U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel

Etwa 300 Feuerwehrleute und Polizisten waren in der Nähe des Stadtteils Harlem im Einsatz.

New York (dpa) - Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. 34 Menschen würden wegen leichter Verletzungen behandelt, so Feuerwehrchef Dan Nigro nach dem Unfall. Von dpa


Di., 27.06.2017

Internetkriminalität Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

Erneut hat ein Cyberangriff Dutzende Unternehmen lahmgelegt.

Über einen Monat nach der aufsehenerregenden «WannaCry»-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der Ukraine - aber auch den «Milka»-Hersteller Mondelez und die Reederei Maersk. Von dpa


Di., 27.06.2017

Konsequenz aus London-Inferno Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei vor dem geräumten Gebäude in Wuppertal.

Nach der Londoner Brandkatastrophe schauen sich die Behörden auch in Deutschland die Hochhäuser genau an. Als erste Konsequenz wird nun in Wuppertal ein Hochhaus geräumt. Von dpa


Di., 27.06.2017

Großstadt-Studie Jedes dritte Kind vermisst Beachtung durch Eltern

Spielende Kinder in der Stadt: Laut Studie fühlen sich gerade Großstadtkinder von ihren Eltern zu wenig beachtet.

Wie war dein Tag? Nach einer Umfrage unter Kindern und Jugendlichen in drei deutschen Städten ist diese Frage von Mama und Papa nicht selbstverständlich - vieles andere auch nicht. Von dpa


Di., 27.06.2017

Rom Sprung in den berühmten Trevi-Brunnen wird teuer

Der Sprung ins Wasser wird künftig unter Strafe gestellt.

Er lockt Nackte genauso wie Tiere. Sein klares Wasser hat gerade im Sommer eine magische Anziehungskraft. Der Stadt Rom wird es nun zu viel. Sie will den Trevi-Brunnen besser schützen. Und nicht nur den. Von dpa


Di., 27.06.2017

Wetter Was ist dran am Siebenschläfertag?

Graue Wolken über dem Förderturm der Zeche Zollverein in Essen.

Nicht nur Meteorologen schauen am Dienstag ganz genau auf das Wetter. Denn der 27. Juni ist der sogenannte Siebenschläfertag, der einer alten Bauernregel zufolge das Wetter für die kommenden sieben Wochen bestimmen soll. Von dpa


Di., 27.06.2017

Nach Einbruch in Museum Berliner 100-Kilo-Goldmünze bleibt spurlos verschwunden

Die 100 Kilogramm schwere Goldmünze «Big Maple Leaf» wurde gestohlen.

Es war ein filmreifer Einbruch: Die Diebe der Zwei-Zentner-Goldmünze in Berlin gingen hochprofessionell vor. Ein Vierteljahr später gibt der Fall weiter Rätsel auf. Von dpa


Di., 27.06.2017

158 Menschen gerettet Schiffsunglück in Kolumbien: Weniger Opfer als befürchtet

Soldaten und Rettungskräfte am Ort des Unglücks: Ein mehrstöckiges Schiff sank auf dem Stausee Peñol-Guatapé.

Das Freizeitschiff «El Almirante» ist mit etwa 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Sieben Menschen ertrinken, zwei weitere werden noch vermisst. Von dpa


4376 - 4400 von 4951 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland