Sa., 16.02.2019

Studenten eingeschlossen Uni-Stockwerke in St. Petersburg zusammengebrochen

Ein Feuerwehrmann steigt durch ein Fenster in ein Gebäude der St. Petersburger Universität.

Deckenteile fallen, Stützwände klappen zusammen: In St. Petersburg stürzen Teile eines Uni-Gebäudes während des Unterrichts ein. Etliche Studenten und Mitarbeiter können nicht rechtzeitig fliehen. Dennoch geht der Notfall wohl glimpflich ab. Von dpa

Sa., 16.02.2019

Lotto 6 aus 49 Die Gewinnzahlen vom Samstag, 16. Februar

(ohne Gewähr) Von dpa


Sa., 16.02.2019

Schlumpf-Treffen Neuer schlumpfiger Weltrekord

Das größte Schlumpftreffen der Welt.

Aus Lauchringen ist für einen Tag Schlumpfhausen geworden. 2762 blau geschminkte Menschen haben einen neuen Weltrekord aufgestellt. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Unfall in Kreisverkehr Polizistin stirbt bei Einsatzfahrt in Saarbrücken

Der demolierte Streifenwagen steht an der Unfallstelle in Saarbrücken.

Die Einsatzfahrt eines Polizeiwagens endet in einem Kreisel in Saarbrücken tragisch. Eine junge Beamtin stirbt bei einem Unfall. Wie es dazu kommen konnte, ist noch völlig unklar. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Bis zu zwei Jahre Haft Polizei warnt vor Drohnenflügen bei Sicherheitskonferenz

Die Flugsicherung hat für die Dauer der Sicherheitskonferenz eine Flugverbotszone erlassen. Sie gilt auch für Drohnen.

München (dpa) - Die Münchner Polizei warnt vor Drohnenflügen während der Sicherheitskonferenz. Hobbypiloten handelten sich unnötigen Ärger ein, wenn sie Drohnen im Umkreis von 5,5 Kilometern um das Veranstaltungshotel aufsteigen lassen, sagte ein Sprecher. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Bis zu 15 Grad Hoch «Dorit» beschert Deutschland viel Sonne

Uferpark am Bodensee.

Offenbach (dpa) - Hoch «Dorit» lässt die Woche in weiten Teilen Deutschlands sehr sonnig ausklingen. Anschließend sagt sich zumindest im Norden und der Mitte wieder etwas wechselhafteres Wetter an, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mitteilte. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Auch Polizisten beschossen Sechs Tote bei Schießerei in einer Fabrik nahe Chicago

Der Täter kam beim Schusswechsel mit der Polizei ums Leben.

Er war gerade entlassen worden: Ein 45-Jähriger hat in einer Fabrik in der Nähe von Chicago um sich geschossen - zunächst auf Kollegen, dann auf eintreffende Polizisten. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Im Einsatz angegriffen Laserpointer-Attacke auf Rettungswagen

Im Einsatz angegriffen: Laserpointer-Attacke auf Rettungswagen

Immer wieder gibt es Laserpointer-Angriffe auf Piloten, Autofahrer und Lokführer. Nun ist ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes an den Augen verletzt worden. Der Angriff brachte auch einen Patienten in Gefahr. Von dpa


Fr., 15.02.2019

Aus Ärger über Falschparker Rentner mit Rollator zerkratzt 80 Autos

Eine älterer Mann mit Rollator. In Siegburg bei Köln hat ein Rentner mit einem Rollator rund 80 Autos zerkratzt.

Sein Ärger über vollgeparkte Straßen und Gehwege muss immens gewesen sein: Ein Rentner soll auf Spaziergängen mit seinem Rollator etwa 80 Autos zerkratzt haben. Die Polizei schätzt den Schaden auf 40 000 Euro. Von dpa


Fr., 15.02.2019

Tagelang Sonnenschein Ein Hauch von Frühling: Raus aus der Winterjacke

Bayern kann sich am Wochenende auf Bilderbuch-Wetter freuen. Die Temperaturen kraxeln tagsüber auf bis zu 15 Grad. Hier ein Blick in einen Biergarten am Ammersee.

Früher als erwartet zeigt sich der Frühling in Deutschland. Hoch «Dorit» machts möglich. Mancherorts können die Menschen in Deutschland schon in T-Shirts ihre Vitamin-D-Produktion ankurbeln. Von dpa


Fr., 15.02.2019

Mit seinem Fuß erwürgt Jogger überlebt Puma-Attacke in Colorado

Travis Kauffman beantwortet Fragen während einer Pressekonferenz über seine Begegnung mit einem Berglöwen.

Denver (dpa) - Ein Jogger ist im US-Staat Colorado beim Joggen von einem Puma angegriffen worden und hat die Attacke nach einem Kampf mit der Raubkatze überlebt. Von dpa


Fr., 15.02.2019

Bislang 31 Opfer identifiziert Missbrauch in Lügde: Ermittler prüfen Datenlöschung

Blick auf das Gebäude auf dem Campingplatz Eichwald, in dem der sexuelle Missbrauch Minderjähriger stattgefunden haben soll.

Im Missbrauchsfall von Lügde ist noch vieles unklar. Aktueller Stand: Gegen sechs Menschen wird ermittelt, drei von ihnen sind dringend tatverdächtig. Wurden auch noch schnell Daten gelöscht? Von dpa


Fr., 15.02.2019

Staus, volle Züge, kein Chaos Stillstand in Berlin wegen Warnstreik im Nahverkehr

Anzeigetafel am U-Bahnhof Berliner Straße: BVG-Arbeitnehmer haben am Freitag bis 12 Uhr ihre Arbeit nieder gelegt.

Es ist der erste größere Warnstreik bei den Berliner Verkehrsbetrieben seit sieben Jahren. Er dauert ungewöhnlich lang. Und auch danach wird es nicht gleich wieder rund laufen. Von dpa


Fr., 15.02.2019

«Uns Sproch es Heimat» Merkel schreddert sich im Kölner Karneval

Nach dem Unfall 2018: Ein Pferd macht es sich in einer Kutsche bequem, gezogen von Karnevalisten. Entwurf: Dirk Schmitt/Repro: Berg

Soviel steht jetzt schon fest: Am Rosenmontag wird es in Köln wieder ziemlich bunt zugehen. Von dpa


Fr., 15.02.2019

Neues Risikogebiet im Norden Zecken breiten sich aus: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

Zecken-Warnschild in einem Wald bei Wilkenburg. Das niedersächsische Gesundheitsamt hat in den vergangenen Jahren eine Zunahme der hauptsächlich von Zecken übertragenen Hirnhautentzündung FSME beobachtet.

Sie lauern in Wäldern, hohem Gras und Büschen: Zecken sind als Krankheitserreger gefürchtet. In Deutschland gelten jetzt weitere Regionen als FSME-Risikogebiet. Von dpa


Fr., 15.02.2019

Messerattacke auf Ex-Freundin Mutter und Kind ermordet - Lebenslang für Bluttat in Hamburg

Blumen erinnern im April 2018 in einer Hamburger S-Bahnstation an den tödlichen Messerangriff.

Mitten in der Hamburger Innenstadt sticht ein 34-Jähriger auf eine Mutter und ihre kleine Tochter ein. Zahlreiche Fahrgäste auf dem S-Bahngleis müssen das schreckliche Verbrechen mitansehen. Nun hat das Hamburger Landgericht sein Urteil gesprochen. Von dpa


Fr., 15.02.2019

Schwerer Unfall bei Köthen Ersthelfer rettet Säugling aus brennendem Auto

Feuerwehr und Rettungskräfte an der Unfallstelle auf einer Landstraße bei Köthen.

Köthen (dpa) - Bei einem Autounfall nahe Köthen sind drei Menschen, darunter ein Kind, verbrannt. Ein Säugling wurde aus dem Wrack gerettet. Von dpa


Do., 14.02.2019

Vorwürfe gegen Behörden Missbrauchsfall Lügde: Kreis der Verdächtigen wird größer

Tatort auf dem Campingplatz Eichwald. Bislang sind 31 minderjährige Opfer identifiziert.

Der erschütternde Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs in Lügde zieht weitere Kreise. Die Haupttatverdächtigen sollen Beihelfer gehabt haben. Von dpa


Do., 14.02.2019

200 Bewohner betroffen Schwere Brandschutzmängel: Hochhäuser in Duisburg geräumt

Diese beiden Hochhäuser in Duisburg wurden auf Grund von Brandschutzmängeln evakuiert. Mehr als 200 Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen.

Duisburg (dpa) - Wegen Brandschutzmängeln sollten in Duisburg noch am Donnerstag mehr als 200 Bewohner von zwei Hochhäusern ihre Wohnungen verlassen. Die Stadtverwaltung untersagte die Nutzung der zwölfgeschossigen Häuser nach einer Begehung mit sofortiger Wirkung. Von dpa


Do., 14.02.2019

«Grundaussage bleibt» Feinstaub: Lungenärzte räumen Fehler in Stellungnahme ein

Autos und Lastwagen fahren an einer Luft-Messstation für Feinstaub und Stickoxide am Stuttgarter Neckartor vorbei.

Berlin - Vor gut drei Wochen hatten einige Lungenärzte mit einer Stellungnahme eine lebhafte Diskussion um Sinn und Unsinn von Grenzwerten für Luftschadstoffe wie Stickoxide und Feinstaub ausgelöst. Nun kommt heraus: In ihren zugrundegelegten Berechnungen stecken Fehler. Von dpa


Do., 14.02.2019

Tragödie in Arnsberg Drei Tote bei Feuer: Ermittler vermuten Fahrlässigkeit

Ein Feuerwehrfahrzeug am Mittwoch vor dem brennenden Haus in Arnsberg.

Drei Männer sterben in einem brennenden Wohnhaus in Nordrhein-Westfalen. Hat eine glimmende Zigarette das verheerende Feuer ausgelöst? Von dpa


Do., 14.02.2019

Landesminister will Bergung Hunderttausende Tonnen Kriegsmunition in Nord- und Ostsee

Zwei Wasserbomben aus dem Zweiten Weltkrieg werden in der Ostsee gezielt gesprengt. Hunderttausende Tonnen konventionelle und chemische Kampfstoffe liegen nach Schätzungen auf dem Boden der Nord- und der Ostsee.

Tödliche Gefahr im Meer: Fast zwei Millionen Tonnen Kriegsmunition liegen in deutschen Gewässern auf dem Grund. Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz fordert ein Konzept zu ihrer Beseitigung. Der Kieler Ressortchef Grote sieht eine Aufgabe von nationaler Bedeutung. Von dpa


Do., 14.02.2019

Präsident will neuen Namen Heißen die Philippinen bald Maharlika?

Rodrigo Duterte ist seit Mitte 2016 Präsident der Philippinen. Nun hat er sich die Umbebennung des Landes auf die Fahnen geschrieben.

Der Präsident der Philippinen hat schon öfters für Schlagzeilen gesorgt. Der neue Vorschlag von Rodrigo Duterte dürfte nun erneut zu vielen Diskussionen in dem südostasiatischen Land führen. Von dpa


Do., 14.02.2019

Futtersuche in Siedlungen Eisbären-Alarm: Gefährliche Gäste am Nordpolarmeer

Ein Eisbär im Nordpolarmeer auf einer Eisscholle.

Am Polarkreis gibt es in diesem Winter weniger Eis. Die Eisbären suchen deshalb an Land nach Futter. Die Menschen im Norden Russlands sind verängstigt. Doch was steckt hinter dem Eisbären-Alarm? Von dpa


Do., 14.02.2019

Terrorvorwürfe Prozess gegen Kölner Adil Demirci in der Türkei geht weiter

In Köln demonstrieren die Menschen für eine Freilassung Demirci's.

Istanbul (dpa) - Der Prozess gegen den Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci wegen Terrorvorwürfen in der Türkei geht heute (09.00 Uhr MEZ) weiter. Von dpa


1 - 25 von 5701 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region