Bis minus 10 Grad
Kältewelle kommt auf das Münsterland zu

Zum Ende der Woche wird es bitterkalt. Bis zu minus 20 Grad werden in Deutschland erwartet. Ganz so hart trifft es das Münsterland zwar nicht - doch  auch hier sinken die Temperaturen weit unter den Gefrierpunkt.

Mittwoch, 21.02.2018, 17:12 Uhr aktualisiert: 21.02.2018, 19:48 Uhr
Zugefroren ist ein kleines Gewässer im brandenburgischen Jacobsdorf.
Eine Kältewelle bringt Eis und Frost ins Münsterland. (Symbolbild) Foto: dpa

Temperaturen wie am Polarkreis, dazu ein schneidender Nordostwind: Deutschland steht zum Wochenende ein kräftiger Kälteeinbruch bevor.

Grund für die bevorstehende Kältewelle ist eine starke Strömung aus Nord und Nordost, die bitterkalte Luft aus Finnland, Schweden und Russland - dort wurden am Mittwochvormittag Temperaturen zwischen minus zehn und minus 20 Grad gemessen - nach Deutschland bringt. "Diese Luft macht sich gerade auf den Weg nach Mitteleuropa und kommt am Wochenende an", sagte ein DWD-Meteorologe am Mittwoch.

Aussichten für das Münsterland

Laut Wetterdienst "Wetterkontor" erreicht die Kältewelle das Münsterland Ende dieser beziehungsweise Anfang nächster Woche. Dauerfrost, Minus-Temperaturen am Tag und klirrend kalte Nächte bei minus 8 bis minus 10 Grad sind dann auch hierzulande möglich. "Vor allem wenn Wind dazu kommt, liegt die gefühlte Temperatur sogar noch etwas tiefer", prognostiziert ein "Wetterkontor"-Sprecher. Dick anziehen und vorsichtig fahren, heißt es also dann auch im nordwestlichen Westfalen.

Ob die Kälte im Münsterland nächste Woche von Sonnenschein und blauem Himmel begleitet wird, ist derzeit laut Wetterexperten noch unklar. Es sei aber nicht unwahrscheinlich, dass die Kälteperiode auch über die nächste Woche hinaus andauere. 

Stabile Wetterlage in Europa

Manche Modelle gehen gar von einer Kälteperiode bis in den März hinein aus. Grund dafür ist die derzeitige vergleichsweise stabile Wetterlage über Europa, erklärte ein Wetterexperte vom DWD. 2013 habe es ein vergleichbares Phänomen gegeben - mit der Folge, dass es bis in den März hinein in Deutschland frostig kalt blieb.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5540599?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686186%2F
Nachrichten-Ticker