Mi., 05.09.2018

Bauprojekt beendet Zugspitze wieder Deutschlands höchster Punkt

Demontage des Baukrans auf der Zugspitze.

Demontage des Baukrans auf der Zugspitze. Foto: Angelika Warmuth

Drei Jahre lang ragte ein riesiger Baukran auf der Zugspitze in den Himmel. Jetzt bekommt Deutschlands höchster Berg seine Ursprünglichkeit zurück.

Von dpa

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Die Baustelle mit Kran auf Deutschlands höchstem Berg wird aufgelöst - damit ist das Gipfelkreuz auf der Zugspitze wieder Deutschlands höchster Punkt.

Der Abtransport des Krans, der seit drei Jahren auf Deutschlands höchstem Gipfel stand, habe am Mittwochmorgen begonnen, teilte eine Sprecherin der Bayerischen Zugspitzbahn mit. «Die Zugspitze ist jetzt endlich wieder Deutschlands höchster Punkt, der Kran hat ja das Gipfelkreuz um dreizehn Meter überragt. Da freuen wir uns natürlich sehr darüber», sagte die Sprecherin.

Ursprünglich war die Demontage für Dienstag geplant gewesen. Starker Nebel hatte das jedoch verhindert. Ein russischer Schwerlast-Hubschrauber vom Typ Kamov fliegt die Einzelteile des Krans ins Tal, wo sie in den nächsten Tagen über einen Forstweg abtransportiert werden sollen.

Obwohl die Seilbahn, für die der Kran ursprünglich errichtet wurde, bereits im Dezember fertiggestellt wurde, stand der Kran bis jetzt. Grund dafür seien weitere Restarbeiten gewesen, unter anderem für ein neues Gipfelrestaurant.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6028869?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686186%2F