In englischem Dorf
Auto rast in Menschengruppe - Polizei vermutet Absicht

In einem englischen Dorf ist ein Kleintransporter in eine Gruppe wartender Menschen gefahren. Die Polizei meldet mehrere Verletzte und vermutet Absicht.

Freitag, 05.07.2019, 16:45 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 16:48 Uhr
Ein Blaulicht an einem Polizeifahrzeug.
Ein Blaulicht an einem Polizeifahrzeug. Foto: Lino Mirgeler

Kirk Hallam (dpa) - In einem mittelenglischen Dorf ist am Freitag ein Kleintransporter in eine Menschengruppe gerast, die auf die Essensausgabe einer Tafel wartete. Wie die Polizei mitteilte, wurden drei Menschen verletzt, zwei davon schwer.

In Lebensgefahr sei aber niemand. Später berichteten Medien von einer vierten Person, die im Krankenhaus behandelt werde.

Ein 37 Jahre alter Mann wurde wegen des Verdachts auf einen absichtlichen Angriff mit schwerer Körperverletzung festgenommen. Das mögliche Motiv war zunächst nicht klar. Der Vorfall ereignete sich vor einem Gemeindezentrum in dem Dorf Kirk Hallam in der Grafschaft Derbyshire, wo Menschen vor einem Gemeindezentrum auf das Öffnen der örtlichen Tafel warteten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751186?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686186%2F
Nachrichten-Ticker