Di., 15.01.2019

Sorge vor «Freilichtmuseen» Wohin mit den Touristen? Städte sorgen sich um Authentizität

So groß für eine so kleine Stadt? Das Kreuzfahrtschiff «MSC Preziosa» navigiert im Canale della Giudecca in Venedig.

Im Kampf gegen Touristenströme will Venedig künftig Eintrittsgelder verlangen. Die deutschen Metropolen feilen an Ideen, damit es erst gar nicht soweit kommt. Von dpa

Di., 15.01.2019

Hunderte Flüge ausgefallen Sicherheitsleute legen deutschen Flugverkehr weitgehend lahm

Frankfurter Flughafen: Verdi und DBB haben das Sicherheitspersonal aufgerufen, in der Zeit von 2.00 Uhr bis 20.00 Uhr ihre Arbeit niederzulegen.

Erneut haben die privaten Luftsicherheitsleute ihre Streikmacht demonstriert. Mit Warnstreiks an acht Flughäfen legten sie große Teile des Flugverkehrs lahm. Ihre Gewerkschaft droht mit weiteren Arbeitsniederlegungen. Von dpa


Di., 15.01.2019

Börse in Frankfurt US-Börsen stützen den Dax vor der Brexit-Abstimmung

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach einem schwungvollen Start am Dienstag hat der Dax am Ende nur einen kleinen Teil seiner Gewinne retten können. Zu verdanken hatte er den zum Handelsschluss verbliebenen Aufschlag von 0,33 Prozent auf 10.891,79 Punkte vor allem der Wall Street. Von dpa


Di., 15.01.2019

Bei leichten Nutzfahrzeuge VW und Ford verkünden Allianz

Ford-Chef Jim Hackett (l) und Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender von VW unterhalten sich auf dem Messestand von VW auf der Automesse in Detroit.

Um die großen Herausforderungen im Wandel hin zu E-Mobilität und Digitalisierung zu meistern, braucht es vor allem viel Geld. Volkswagen arbeitet jetzt zumindest bei den leichten Nutzfahrzeugen mit Ford zusammen - hofft aber wohl auf mehr. Von dpa


Di., 15.01.2019

Zuverlässige Milliardenquelle Bund behält Lkw-Maut-Betreiber Toll Collect

Zuverlässige Milliardenquelle: Bund behält Lkw-Maut-Betreiber Toll Collect

Die Lkw-Maut ist eine zuverlässige Milliardenquelle für Investitionen in die Straßen und sollte eigentlich wieder von Privaten kassiert werden. Nun hat der Bund nachgerechnet - und macht es lieber selbst. Von dpa


Di., 15.01.2019

80 Cent pro Standardbrief Post: Briefporto wird voraussichtlich am 1. April teurer

Möglicherweise soll zum 1. April die Portopreise angehoben werden.

Die Bundesnetzagentur will der Post bei Briefsendungen bis 1000 Gramm Preiserhöhungen im Gesamtvolumen von 4,8 Prozent erlauben. Es ist weniger als das Unternehmen erwartet hat und das hat Folgen. Von dpa


Di., 15.01.2019

Unwägbarkeiten Deutsche Wirtschaft schaltet einen Gang zurück

Blick in die Montagehalle des Siemens-Turbinenwerks in Leipzig.

Schwarzmaler hatten schon eine Rezession prophezeit. Doch daran ist die deutsche Wirtschaft zum Jahresende 2018 vorbeigeschrammt. Der Gegenwind nimmt allerdings zu. Von dpa


Di., 15.01.2019

Lohnsteuerhilfe Bayern rät Finanzamt an Kosten für den Winterdienst beteiligen

Die Kosten für den Winterdienst können teilweise auf die Einkommenssteuer angerechnet werden.

Gerade bei lang anhaltendem Schneefall ist das Räumen der Gehwege für viele Hausbesitzer eine große Last. Mit einem Winterdienst können sie sich den Aufwand jedoch ersparen. Die Ausgaben sind sogar absetzbar. Von dpa


Di., 15.01.2019

Kostenvorteile Opel rettet Verkäufe von Peugeot-Hersteller PSA

Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete PSA einen Plus von 6,8 Prozent, teilte das Unternehmen in Rueil-Malmaison bei Paris mit.

Frankreichs Autobauer PSA mit den Marken Peugeot und Citroën kämpft in mehreren Regionen der Welt mit rückläufigen Absätzen. In Europa läuft es hingegen besser - dazu trägt eine deutsche Traditionsmarke bei. Von dpa


Di., 15.01.2019

BGH-Urteil Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

BGH-Urteil: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich. Von dpa


Di., 15.01.2019

Urteil Jobcenter kann Leistung bei verpasstem Erbe zurückfordern

Wer das Erbe zu schnell ausgibt, kann nicht auf das Jobcenter zählen.

Als Bezieher sozialer Leistungen sollte man mit einem größeren Erbe sorgsam umgehen. Denn das Jobcenter darf später Leistungen zurückfordern, wenn jemand das Geld zu schnell ausgibt. Von dpa


Di., 15.01.2019

Anklage in Tojio Gericht lehnt Freilassung von Ghosn auf Kaution ab

Anklage in Tojio: Gericht lehnt Freilassung von Ghosn auf Kaution ab

Tokio (dpa) - Der in Japan angeklagte Ex-Topmanager des Renault-Partners Nissan, Carlos Ghosn, bleibt weiter in Untersuchungshaft. Von dpa


Di., 15.01.2019

Spitzentreffen Scheuer: Neues Krisentreffen zur Bahn am Donnerstag

Andreas Scheuer (CSU), Bundesverkehrsminister (l), und Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG.

Sie lässt Kunden zu oft warten, zu häufig gibt es Servicemängel: Die Bahn soll dem Bund als Eigentümer Vorschläge auf den Tisch legen, wie sie wieder in die Spur kommen kann - nur wie schnell ist das möglich? Von dpa


Di., 15.01.2019

Allianz-Studie Stillstand und Hacker größte Sorge der Unternehmen

Hackerangriffe und sonstige IT-Unfälle belegen in dem neuen «Risikobarometer» der Allianz sogar erstmals gemeinsam mit Betriebsunterbrechungen den Spitzenplatz.

Hackerangriffe machen wöchentlich Schlagzeilen. In der Gefahreneinschätzung von Unternehmen stehen Cyberrisiken in einer neuen Umfrage der Allianz mit an erster Stelle. Doch der erwartete Run auf die Cyberversicherung ist bislang ausgeblieben. Von dpa


Di., 15.01.2019

Umfrage Vier von fünf Bürgern beklagen überlastete Gerichte

Laut Allensbach-Umfrage halten 79 Prozent der Deutschen die Justiz für überlastet.

Wenn man viele Bürger, Richter und Staatsanwälte fragt, steht die Justiz kurz vor dem Kollaps. Die Unzufriedenheit erreicht neue Höchstwerte - doch die Politik verspricht Besserung. Von dpa


Mo., 14.01.2019

VW steckt Millionen in US-Werk Stimmungstief in Detroit: Autobranche bangt vor Strafzöllen

Was steckt drunter? Noch verhüllt ist der VW Jetta am Stand von Volkswagen.

Sei es die maue US-Autokonjunktur oder die Furcht vor Strafzöllen - zum Auftakt der Detroiter Autoshow ist die Stimmung eher gedrückt. Immerhin: VW steckt Hunderte von Millionen in den Bau von E-Autos in den USA. Der Konzern könnte noch für weitere Neuigkeiten sorgen. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Jahresbilanz weniger trüb Chinas Außenhandel bricht zum Jahresende ein

Ein chinesisches Containerschiff legt im Hafen von Hamburg an.

Der Handelskonflikt mit den USA hinterlässt in der chinesischen Wirtschaft seine Spuren. Der Außenhandel entwickelte sich im Dezember so schlecht wie seit etwa zwei Jahren nicht mehr. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Ex-Top-Manager in U-Haft Nissan will nach Ghosn-Affäre an Allianz festhalten

Carlos Ghosn, ehemaliger Verwaltungsratschef von Nissan, sitzt in Japan in Untersuchungshaft.

Seit Wochen sitzt Carlos Ghosn in japanischer Untersuchungshaft - nun meldet sich Nissan-Direktor Saikawa zu Wort. Er setzt weiter auf die Allianz mit den Franzosen, macht dem ehemaligen Top-Manager allerdings schwere Vorwürfe. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Vier Milliarden für Arriva? Bahn könnte für Trendwende Tafelsilber verkaufen

Metronom-Zug der Bahn-Tochter Arriva: Bahn-Chef Lutz demnach, dass der Arriva-Verkauf dem hoch verschuldeten Staatsbetrieb rund vier Milliarden Euro in die Kassen spült.

Verspätungen, Zugausfälle, Sanierungsstau: Es läuft nicht gut bei der Bahn. An diesem Dienstag muss der Vorstandschef erklären, wie es besser werden kann. Er hat einige tiefgreifende Vorschläge. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Gleiches Geld gefordert Warnstreiks an Flughäfen treffen Zehntausende Passagiere

Fluggäste in der Abflugebene A des Flughafens Hannover. Wegen eines angekündigten Warnstreiks fallen hier am Dienstag mehr als ein Drittel der Verbindungen aus.

Im Tarifstreit des Sicherheitspersonals erhöht die Gewerkschaft Verdi den Druck: Gleich an acht deutschen Flughäfen sind Warnstreiks angekündigt - auch am größten deutschen Airport in Frankfurt. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Einstimmig angenommen Gewerkschaft EVG stimmt Tarifabschluss mit Bahn zu

Die Zentrale der Bahn-Gewerkschaft EVG. Die Bahn und die EVG hatten sich bereits im Dezember 2018 auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Tarifabschluss zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft EVG ist in trockenen Tüchern. Der Bundesvorstand der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft habe der im Dezember erzielten Einigung nun zugestimmt, teilte die EVG in Frankfurt mit. Der Beschluss sei einstimmig gefallen. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Experten überrascht Citigroup enttäuscht trotz Milliardengewinns

Unter dem Strich stand bei der Citigroup ein Gewinn von 18 Milliarden Dollar - nach einem Minus von rund 7 Milliarden Dollar im Jahr 2017.

New York (dpa) - Die amerikanische Großbank Citigroup hat im vergangenen Jahr dank guter Geschäfte mit Firmen- und Privatkunden operativ etwas mehr verdient. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Experten Bezahlbare Seniorenwohnungen werden Mangelware

Ein Rollator und ein Elektromobil stehen vor einer Seniorenwohnung.

Für viele künftige Senioren wird es eng: Weniger Rente, weiter steigende Mieten, kein Geld für altersgerechte Umbauten. Experten sehen eine neue soziale Frage in Deutschland: die «graue Wohnungsnot». Von dpa


Mo., 14.01.2019

Dieselkrise kein Thema Caravan-Branche sieht kein Ende des Booms

Ein Besucher geht am ersten Tag der Reisemesse CMT an einem einem Detlefs e.home coco!, einem elektrisch angetriebenen Caravan vorbei.

Gelsenkirchener Barock war gestern - die Caravan-Branche hat eine Verjüngungskur hinter sich. Das kommt offenbar an. Von dpa


Mo., 14.01.2019

150.000 Besucher erwartet Möbelmesse IMM gestartet

Die internationale Möbelmesse IMM in Köln ist von Freitag an auch für das breite Publikum geöffnet.

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM ist in Köln gestartet. Bis Sonntag erwarten die Veranstalter rund 150 000 Besucher. Bei der nach Angaben der Veranstalter weltgrößten Möbelschau präsentieren die Hersteller bis Sonntag neue Trends. Von dpa


1 - 25 von 7217 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland