Mo., 05.02.2018

Börse in Frankfurt Angst vor Billiggeldentzug trübt Anleger-Laune weiter

Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug "DAX".

Frankfurt/Main (dpa) - Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt ist nach dem jüngsten Rückschlag zum Wochenstart trüb geblieben. Der Dax schloss heute mit einem Minus von 0,76 Prozent bei 12 687,49 Punkten. Von dpa

Mo., 05.02.2018

Bewegung im Tarifkonflikt IG-Metall: Neue Verhandlungsrunde soll Abschluss bringen

Ganztägige Warnstreiks der Metall- und Elektroindustrie fanden in ganz Baden-Württemberg statt.

Hinter verschlossenen Türen konstruktive Stimmung: Erneut versuchen die Tarifparteien im Südwesten, einen Abschluss für die Metall- und Elektrobranche auszuhandeln. Diesmal möglicherweise mit Erfolg. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Tarifvertrag gebilligt Thyssenkrupp auf Kurs zur Stahlfusion mit Tata

Ein Mountainbiker blickt auf die Industrieanlagen von ThyssenKrupp in Duisburg.

Thyssenkrupp-Chef Hiesinger hat eine weitere Hürde zur geplanten Stahlfusion genommen: 92,2 Prozent der befragten Stahlkocher stimmten einem Tarifvertrag zu. Auch die Gewerkschaft hatte am Ende dafür geworben. Doch noch ist das Vorhaben nicht in trockenen Tüchern. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Teuerster Tech-Deal Broadcom erhöht Gebot für Qualcomm auf 146 Milliarden Dollar

Der Chipkonzern Qualcomm ist begehrt. Broadcom bietet nun 146 Milliarden Dollar für den Konkurrenten.

Schon das erste Gebot würde die Übernahme des Chip-Riesen Qualcomm durch den Konkurrenten Broadcom zum teuersten Tech-Deal der Geschichte machen. Jetzt legt Broadcom noch eine Schippe drauf. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Energieverbrauch gestiegen EU entfernt sich vom Energiespar-Ziel 2020

Wasserdampfschwaden steigen aus den Kühltürmen eines Braunkohlekraftwerkes auf. Die EU hat sich vorgenommen, bis 2020 ihren Energieverbrauch um 20 Prozent zu senken.

Luxemburg (dpa) - Die Länder der Europäischen Union haben zuletzt wieder mehr Energie verbraucht und sich von ihrem Einsparziel für 2020 entfernt. Dies meldete die Statistikbehörde Eurostat unter Berufung auf die Zahlen zum Energieverbrauch 2016. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Arbeitskämpfe an Ostern Ryanair macht sich auf weitere Pilotenstreiks gefasst

Der Umsatz des größten europäischen Billigfliegers kletterte bis Ende Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf 1,4 Milliarden Euro.

Der Konflikt zwischen der Fluggesellschaft Ryanair und ihren Piloten ist keineswegs beigelegt. Jetzt nennt Airline-Chef O'Leary sogar einen möglichen Streiktermin, ohne dass es konkrete Drohungen gebe. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Attraktive Fonds Anleihen aus Schwellenländern können Rendite bringen

In Anleihen von Schwellenländern zu investieren, kann dem Anleger hohe Renditen bescheren.

Anleger, die in den letzten Jahren in Anleihen bestimmter Schwellenländer investiert haben, durften sich über hohe Renditen freuen. Ob der Kurs zukünftig stabil bleibt oder weiter wächst, ist nicht sicher. Sparer sollten daher nur einen Teil ihres Vermögens investieren. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Frist läuft am 12.2. ab Betrugsopfer können Geld von Western Union zurückfordern

Die Verbraucherzentrale rät Betrugsopfern, die Geld über Western Union überwiesen haben, Schadensersatz einzufordern. Die Frist dafür endet am 31. Mai.

In den USA haben sich die Behörden nach einer Reihe von Betrügereien, deren Bezahlung über Western Union erfolgte, mit dem Anbieter auf mögliche Schadensersatzzahlungen geeinigt. Auch deutsche Opfer haben einen Anspruch auf Entschädigung. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Umbgang mit Blüten Fühlen, Sehen, Kippen - So erkennen Verbraucher Falschgeld

Falschgeld lässt sich durchaus erkennen, unter anderem am Wasserzeichen im unteren Bereich des Scheinw. Dafür muss man ihn gegen das Licht halten.

Falschgeld ist für Verbraucher gefährlich: Geben sie die Blüten unbewusst weiter, machen sie sich strafbar. Doch wie stellt man fest, ob eine Banknote echt ist oder nicht? Von dpa


Mo., 05.02.2018

Korruptionsaffäre Berufungsgericht mildert Strafe gegen Samsung-Erben ab

Lee Jae Yong hatte fast ein Jahr im Gefängnis verbracht.

Die Samsung-Gruppe ist in die Korruptionsaffäre um Südkoreas Ex-Präsidentin Park Geun Hye verwickelt. Der inoffizielle Konzernchef Lee Jae Yong musste dafür zunächst ins Gefängnis. Doch in der Berufungsinstanz erzielt der Samsung-Erbe einen Teilerfolg. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Späte Bilanz Ackermann: Deutsche Bank war zur Übergabe gut aufgestellt

Der ehemalige Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, hat nach eigener Einschätzung Mitte 2012 eine gut aufgestellte Bank an seine Nachfolger übergeben.

Die Deutsche Bank kehrt zehn Jahre nach der Finanzkrise noch immer die Scherben zusammen. Hat der langjährige Konzernchef Ackermann das Haus 2012 doch nicht so «besenrein» verlassen, wie zu seinem Abschied bekundet hatte? Zu seinem 70. Geburtstag zieht der Schweizer Bilanz. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Pastelltöne gefragt Auslandsgeschäft stützt Spielwarenhersteller Steiff

Steiif hofft, mit eigenen Läden den Absatz weiter steigern zu können.

Giegen an der Brenz (dpa) - Eine starke Nachfrage aus dem Ausland hat im vergangenen Jahr das Geschäft vom Spielwarenhersteller Steiff beflügelt. Der Umsatz stieg um 8 Prozent auf mehr als 44 Millionen Euro, wie Geschäftsführer Daniel Barth der «Heilbronner Stimme» sagte. Von dpa


Mo., 05.02.2018

«Reihenmittelhaus-Effekt» Manche Bio-Eierproduzenten halten Zehntausende Legehennen

Nach Angaben des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft ist derzeit etwa jedes zehnte Ei ein Bio-Ei.

Der Gedanke an idyllische Hühnerhöfe, wo Bio-Eier im Stroh liegen, ist nicht aus der Welt zu kriegen. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Auch Bio-Hennen müssen mit 3000 Artgenossinnen in einem Raum klarkommen. Wenigstens haben sie mehr Platz in Stall und Auslauf. Von dpa


So., 04.02.2018

Nach massiven Warnstreiks Metaller steuern auf Verhandlungen zu

Seit Mittwoch beteiligten sich laut IG Metall bundesweit rund 500.000 Beschäftigte an Warnstreiks.

Mit neuartigen Tagesstreiks hat die IG Metall ihre Macht demonstriert - es sollte die «letzte Gelbphase vor der Rotphase eines Flächenstreiks» sein. Möglicherweise mit Erfolg: Die Tarifparteien dürften sich bald wieder an den Verhandlungstisch setzen. Von dpa


So., 04.02.2018

Vorwurf der Diskriminierung Kritik an Schufa-Eintrag nach Ende des Insolvenzverfahrens

Der Schufa-Eintrag sollte unmittelbar nach dem Erlass der Restschuld gelöscht werden.

Frankfurt/Main (dpa) - Rechtsexperten kritisieren die Schufa-Einträge drei Jahre nach dem Ende von Privat-Insolvenzverfahren als diskriminierend. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Abbau in der Kraftwerkssparte Görlitz-Werk: Siemens-Chef rückt weiter von Schließung ab

Siemens Mitarbeiter protestieren bei einer Demonstration im November 2017 gegen die Schließung des Werkes in Görlitz:

Im sächsischen Görlitz wackeln nicht nur Siemens-Jobs. Auch im dortigen Bombardier-Werk laufen Umstrukturierungen. Zusätzlich beunruhigt die Lausitz das Zurückfahren der Braunkohleverstromung. Zumindest für die Siemens-Beschäftigten keimt nun neue Hoffnung. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Existenzsicherung DGB fordert höheren Mindestlohn wegen guter Wirtschaftslage

Ein Zimmermädchen richtet in einem Hotel die Betten. Die Gewerkschaften fordern eine deutliche Steigerung des Mindestlohns.

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaften fordern eine deutliche Steigerung des Mindestlohns. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Energieverbrauch Milder Winter sorgt für geringere Heizkosten

Heizung und Warmwasser machen mit knapp 75 Prozent den Löwenanteil der Energiekosten im Haushalt aus (Symbolbild).

München (dpa) - Die deutschen Haushalte sparen aufgrund des milden Winters Geld für die Heizung. Von Oktober bis Ende Januar hätten die Kunden 12 Prozent weniger geheizt, teilte der Gas- und Stromversorger Eon in München mit. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Wachstumsstopp verhängt US-Aufseher greifen gegen Skandalbank Wells Fargo durch

Geldautomat der Bank Wells Fargo in Charlotte (USA). Gegen die Großbank wird ein Wachstumsstopp verhängt.

Washington (dpa) - Die Aufseher der US-Notenbank Federal Reserve haben nach einem Skandal um Scheinkonten und andere dubiose Geschäftspraktiken empfindliche Strafen gegen den Kreditriesen Wells Fargo verhängt. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Abgas-Skandal VW will US-Prozesse wegen Nazi-Vergleichs verschieben lassen

Das verwitterte Logo von VW: Der Autobauer will US-Gerichtsprozesse verschieben lassen.

Im «Dieselgate»-Skandal hat VW den Großteil der Verfahren mit Milliarden-Vergleichen abgeräumt. Dennoch streitet der Autobauer immer noch mit vielen Kunden, die aus der Sammelklage ausscherten und auf eigene Faust Entschädigung erstreiten wollen. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Tata-Fusion Thyssenkrupp: Abstimmung über Tarifvertrag beendet

Ein Mitarbeiter von Thyssenkrupp zieht am Hochofen im Stahlwerk eine Probe (Archivbild).

Das Abstimmungs-Ergebnis wird mit Spannung erwartet: Sollten die Stahlkocher grünes Licht für einen Tarifvertrag zur Fusion mit Tata geben, wäre ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Neuordnung der Stahlsparte von Thyssenkrupp geschafft. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Sechs Milliarden Euro Porsche verdoppelt Mittel für E-Mobilität

Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, setzt auf Elektromobilität.

Ende 2019 kommt der erste reine Elektro-Porsche auf den Markt. Bei dem einen soll es aber nicht bleiben. Vorstandschef Blume hat schon Pläne und kann nun auch deutlich mehr Geld dafür ausgeben. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Mogeleien im Gastgewerbe Schummelei mit Sternen: Dehoga erwischt mehr als 2000 Hotels

Ein Messingschild mit den Sternen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes hängt an der Fassade eines Hotels.

Sterne sollen Reisenden Orientierung bei der Auswahl der Unterkunft geben. Hunderte Hotels schmücken sich jedoch mit Sternen, die sie nicht verdient haben. Das will sich die Branche nicht bieten lassen. Von dpa


Sa., 03.02.2018

Mehr Scheine und Münzen Das Bargeld stirbt nicht aus - im Gegenteil

Euro Münzen liegen auf Euro-Banknoten: Bargeld stirbt nicht aus(Symbolbild).

In Zeiten der Digitalisierung kursieren bei manchen Bürgern Ängste vor dem Verschwinden des Bargelds. Doch Scheine und Münzen sind keineswegs vom Aussterben bedroht - im Gegenteil, sagt einer, der es wissen muss. Von dpa


Sa., 03.02.2018

«Focus»-Bestseller Charts der Ratgeberbücher: «Bonusjahre» wieder top

«Bonusjahre» ist erneut Spitzenreiter.

Ein Konzept für ein langes Leben wünschen sich viele Menschen. Frank Elstner und Prof. Dr. Gerd Schnack wollen es gefunden haben. Das kommt an. Ihr Buch schafft den Wiedereinsteig direkt auf Platz eins der Charts. Gesundheit spielt auch sonst eine große Rolle. Von dpa


10751 - 10775 von 13957 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland