Mo., 13.11.2017

Stellenstreichungspläne ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Der ADAC muss ohnehin sparen: Bis 2020 will die Chefetage möglichst sozialverträglich und ohne Kündigungen 400 Stellen abbauen.

München (dpa) - Der Wechsel des zuständigen Finanzamts hat für den ADAC teure Folgen: Der Verein musste für die Jahre 2014 und 2015 knapp 90 Millionen Euro Versicherungssteuern nachzahlen, wie die «Süddeutsche Zeitung» (Montag) berichtete. Von dpa

Mo., 13.11.2017

Über 100 Euro Ersparnis Stromkunden wechseln häufiger den Versorger

Wer mit seinem Stromanbieter einen neuen Tarif vereinbart oder zum Konkurrenten wechselt, kann viel Geld sparen. Immer mehr Kunden ergreifen diese Chance.

Mit einem Wechsel des Stromversorgers lässt sich viel Geld sparen - 100 Euro und mehr im Jahr. Das spricht sich zunehmend rum. Es wird häufiger gewechselt, auch auf einen günstigeren Vertrag beim selben Versorger. Von dpa


Mo., 13.11.2017

Nicht nur EU-Länder IWF sieht Wirtschaftswachstum in Europa auf Kurs

Die Skyline von Frankfurt am Main: Die IWF bleibt optimistisch für die Wirtschaft in Europa.

In Europas Wirtschaft läuft es derzeit insgesamt rund - von einigen Problemen vor allem auf dem Arbeitsmarkt einmal abgesehen. Der Internationale Währungsfonds erwartet weiter eine gute Entwicklung. Aber es gibt auch mahnende Töne. Von dpa


Mo., 13.11.2017

Nach Naturkatastrophen Talanx will nach Sturmschäden 2018 wieder mehr Gewinn machen

Für das Gesamtjahr peilt Talanx ein Konzernergebnis von rund 650 Millionen Euro an, nach zuvor rund 850 Millionen Euro.

«Harvey», «Irma» und «Maria»: Die drei Tropenstürme hatten auch für Talanx massive Folgen. 2018 soll der Gewinn aber wieder auf dem alten Stand sein - wenn nicht zu viele neue Naturkatastrophen zuschlagen. Von dpa


Mo., 13.11.2017

Auch Audi holt auf BMW-Rückstand auf Mercedes-Benz wächst weiter

Immerhin kann BMW die VW-Tochter Audi weiter auf Distanz halten.

München (dpa) - Der Autobauer BMW kämpft mit einem schwächelnden Absatz. Im Oktober stieg der Abstand zum Erzrivalen Mercedes-Benz weiter. Von dpa


Mo., 13.11.2017

Bundesnetzagentur Geld zurück für Telekom-Kunden nach überhöhten Rechnungen

Bundesnetzagentur: Geld zurück für Telekom-Kunden nach überhöhten Rechnungen

Ein Festnetz-Telefonat für über 30 Euro pro Minute? Solche Rechnungen konnten manche Telekom-Kunden an öffentlichen Geräten bis vor kurzem bekommen - wobei die Kreditkarten-Tarife teils nicht klar erkennbar waren. Inzwischen sollen die «Fehlfunktionen» aufgearbeitet sein. Von dpa


Mo., 13.11.2017

Kosten im Vergleich «Finanztest»: Oft hohe Gebühren für ein Basiskonto

Menschen, die keinen regelmäßigen Geldeingang zusichern können, müssen laut Test für ein Basiskonto oft mehr zahlen als für ein Gehaltskonto.

Überweisungen, Daueraufträge oder Kartenzahlungen - ohne Girokonto sind solche Transaktionen kaum möglich. Deshalb hat jeder Verbraucher das Recht auf ein Konto. Ein Test zeigt aber: Ein solches Basiskonto kann ganz schön ins Geld gehen. Von dpa


Mo., 13.11.2017

Bar- oder Sachlohn Wann die Steuerfreigrenze von 44 Euro gilt

Erhalten Arbeitnehmer statt Lohn eine Guthabenkarte, gilt eine Steuerfreigrenze von 44 Euro.

Tankgutscheine, Guthabenkarten oder ein Geschenkkorb - mit solchen Sachbezügen können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun. Bleibt der Wert des Vorteils in einer bestimmten Grenze, bleibt das Ganze steuerfrei. Allerdings sind nicht alle Sachbezüge vergünstigt. Von dpa


So., 12.11.2017

Ultimatum nach Krisentreffen Sparkassenpräsident soll bis Dienstag zurücktreten

Der Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon.

Die regionalen Sparkassenverbände machen Druck: Ihr oberster Chef soll die Konsequenzen aus seiner Steueraffäre ziehen und freiwillig gehen. Und das möglichst schnell. Von dpa


So., 12.11.2017

Branche optimistisch Weltleitmesse Agritechnica startet mit über 2800 Ausstellern

Besucher betrachten auf der Agritechnica in Hannover eine sogenannte Lademaus für Zuckerrüben.

Nach dem Preistief vor allem bei Milch und Schweinefleisch tanken die Bauern Optimismus - entsprechend gut gelaunt trifft sich die Branche auf der weltweit größten Branchenmesse Agritechnica. Aber es geht auch um gesellschaftliche Akzeptanz der modernen Landwirtschaft. Von dpa


So., 12.11.2017

Über 100 Euro sind drin Stromkunden wechseln häufiger den Versorger

Über 100 Euro sind drin: Stromkunden wechseln häufiger den Versorger

Mit einem Wechsel des Stromversorgers lässt sich viel Geld sparen - 100 Euro und mehr im Jahr. Das spricht sich zunehmend rum. Es wird häufiger gewechselt, auch auf einen günstigeren Vertrag beim selben Versorger. Von dpa


So., 12.11.2017

Gleiches Geld, weniger Stunden Das Ringen um die Arbeitszeit: Metall-Tarifrunde beginnt

Fachkräfte arbeiten in einer Gießerei in Waren (Mecklenburg).

Erstmals seit Mitte der 90er-Jahre will die IG Metall wieder kürzere Arbeitszeiten durchsetzen. Der dafür geforderte Teil-Lohnausgleich bringt die Arbeitgeber schon vor Beginn der Verhandlungen auf die Palme. Mehr Flexibilität wollen sie zwar auch - aber anders. Von dpa


Sa., 11.11.2017

Milliarden-Umsätze Singles Day beschert Chinas Onlinehandel Verkaufsrekorde

Ein Besucher der Zentrale des Internethändlers «JD.com» in Peking steht neben einer digitalen Karte, die Lieferungen in China darstellt.

Eine neue Mikrowelle, ein Jahresvorrat Duschgel oder doch lieber eine Alkohol-Flatrate auf Lebenszeit? An Chinas wichtigstem Online-Verkaufstag bleiben wenige Wünsche unerfüllt. Von dpa


Sa., 11.11.2017

Bregier fordert Staatshilfe Airbus-Vize: Korruptionsvorwürfe müssen aufgeklärt werden

Fabrice Bregier, einer der Spitzenmanager des Airbus-Konzerns, fordert mehr staatliche Unterstützung und verweist dabei auf die USA.

München (dpa) - Fabrice Bregier, einer der Spitzenmanager des Airbus-Konzerns, fordert mehr staatliche Unterstützung - und bestreitet, dass er Airbus-Chef Tom Enders ablösen möchte. Von dpa


Sa., 11.11.2017

Ruhrgebiet erscheint lohnend Taxi-Konkurrent Uber will in Deutschland expandieren

Zahlreiche Taxifahrer nehmen an einer Kundgebung gegen den umstrittenen Fahrdienst Uber in München teil

Essen (dpa) - Der Taxi-Konkurrent Uber will in Deutschland seine Geschäfte ausweiten. Uber-Deutschlandchef Christoph Weigler sagte der in Essen erscheinenden «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung»: «Wir sondieren gerade die Märkte und wollen in den nächsten Monaten entscheiden.» Von dpa


Sa., 11.11.2017

Versicherer bereiten sich vor Neue Betriebsrente: «Das Geschäft erfordert langen Atem»

Versicherer bereiten sich vor: Neue Betriebsrente: «Das Geschäft erfordert langen Atem»

Die gesetzliche Rente reicht oft nicht mehr für ein auskömmliches Leben im Alter. Im Sommer wurde das Gesetz zur Stärkung der Betriebsrente verabschiedet. Wie groß ist das Interesse wenige Wochen vor dem Start? Von dpa


Sa., 11.11.2017

Top Ten der Ratgeber «Focus»-Bestseller: Stefanie Stahl jetzt zweimal dabei

Top Ten der Ratgeber: «Focus»-Bestseller: Stefanie Stahl jetzt zweimal dabei

Neu im Ratgeber Ranking des «Focus»-Magazins ist das Werk: «Jeder ist beziehungsfähig» von Stefanie Stahl. Bindungsängste sind oft ein Beziehungskiller und verhindern das Liebesglück. Stahl beschreibt, wie Betroffene dennoch eine romantische Partnerschaft führen können Von dpa


Fr., 10.11.2017

Quartalszahlen enttäuschen Disney bringt neue «Star Wars»-Trilogie

Quartalszahlen enttäuschen: Disney bringt neue «Star Wars»-Trilogie

Der nächste Teil der «Star Wars»-Reihe ist noch nicht mal in den Kinos angelaufen, da kündigt Disney bereits eine neue Trilogie an. Die Aussicht auf weitere Sternenkrieger-Blockbuster vertreibt an der Börse die Ernüchterung über durchwachsene Quartalsergebnisse. Von dpa


Fr., 10.11.2017

Umstrittene Deals Zeitung: Commerzbank wegen Cum-Ex-Geschäften durchsucht

Die Commerzbank erklärte, mit den Behörden zu kooperieren.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Commerzbank wird das Thema Cum-Ex-Geschäfte nicht los: Beamte der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt und der hessischen Steuerfahndung durchsuchten in dieser Woche Geschäftsräume des Instituts, wie das «Handelsblatt» berichtete. Von dpa


Fr., 10.11.2017

Rückgang auch in Metropolen Immobilienverband: Mieten wachsen langsamer als im Vorjahr

Zu vermieten: Die Wohnkosten steigen weiter, aber nicht mehr so stark.

Berlin (dpa) - Das rasante Wachstum der Mieten in Deutschland hat sich teilweise verlangsamt. Die Mieten stiegen immer noch, aber in Bestandswohnungen langsamer als in den Jahren zuvor, wie der Immobilienverband Deutschland (IVD) berichtete. Von dpa


Fr., 10.11.2017

Senkung vertretbar Beitragsdiskussion durch Rücklagen-Plus der Arbeitsagentur

Die Bundesagentur rechnet damit, dass ihre Rücklagen zum Ende dieses Jahres auf 16,1 Milliarden Euro steigen.

Die Bundesagentur für Arbeit hat erneut einen hohen Überschuss erzielt - und rechnet angesichts der guten Konjunktur auch 2018 mit einem Plus. Forderungen nach einer Beitragssenkung werden lauter. Von dpa


Fr., 10.11.2017

Vier Standorte sind Kandidaten Berliner Betriebsräte warnen Siemens vor Werksschließungen

Siemens-Gasturbinenwerk in Berlin: Die Bundeshauptstadt ist mit 11 600 Mitarbeitern der größte Produktionsstandort des Konzerns.

Berlin (dpa) - Berliner Siemens-Betriebsräte sowie die IG Metall haben das Management aufgefordert, keine Werke in Berlin zu schließen oder Teile zu verlagern. Sollte die Unternehmensführung dies tatsächlich vorhaben, würden sich die Arbeitnehmer energisch dagegen wehren. Von dpa


Fr., 10.11.2017

Trump pocht auf Marktzugang China öffnet Tore zum Finanzsektor

US-Präsident Donald Trump sagte, er habe in Peking direkt mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping über «unfaire Handelspraktiken» gesprochen.

Die Reformen sind schon lange in Arbeit. China nutzt den Abschluss des Besuches von US-Präsident Trump, um eine größere Öffnung seines Finanzmarkes in Aussicht zu stellen. Erste Reaktionen sind positiv, wenn auch vorsichtig. Vieles hängt von der Umsetzung ab. Von dpa


Fr., 10.11.2017

Nicht nur Privatkunden VW-Chef Müller: Umtauschprämie für alte Diesel verlängern

VW-Chef Müller regte an, die Mittel für den Mobilitätsfonds schnell verfügbar zu machen.

Wolfsburg (dpa) - Volkswagen-Konzernchef Matthias Müller hat von den Betreibern öffentlicher Fahrzeugflotten eine Vorreiterrolle beim Umstieg auf emissionsarme Mobilität gefordert. Von dpa


Fr., 10.11.2017

Zinsversprechen der EZB EZB-Rat Nowotny: Erst 2019 können Zinsen wieder steigen

Zinsversprechen der EZB: EZB-Rat Nowotny: Erst 2019 können Zinsen wieder steigen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihre Leitzinsen nach Einschätzung eines ranghohen Notenbankmitglieds wohl nicht vor dem Jahr 2019 anheben. Von dpa


15526 - 15550 von 17677 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland