Di., 06.11.2018

Umfrage Deutsche Firmen sind nicht auf No-Deal-Brexit vorbereitet

Noch ist das Reisen einfach: Grenzbeamte am Londoner Flughafen Heathrow unter einem Grenzschild.

Köln (dpa) - Die Mehrheit der deutschen Unternehmen ist einer Studie zufolge nicht auf einen ungeordneten Brexit vorbereitet. Fünf Monate vor dem geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU haben 60 Prozent der Firmen hierzulande keine Vorkehrungen für ein No-Deal-Szenario getroffen. Von dpa

Di., 06.11.2018

Kosten sollen weiter sinken VW-Kernmarke liegt bei Stellenabbau über Plan

Produktion im Wolfsburger VW-Stammwerk.

Wolfsburg/London (dpa) - Die Kernmarke von Volkswagen liegt beim Stellenabbau weiter über den Plänen ihres laufenden Sparprogramms. Bisher gebe es netto mehr als 5600 Streichungen, teilte das Unternehmen zu einer Investoren-Veranstaltung in London mit. Von dpa


Di., 06.11.2018

Absatzprobleme Zalando schwächelt im Sommer

Zalando-Finanzvorstand Rubin Ritter ist «ganz klar nicht zufrieden».

Berlin (dpa) - Der lange Sommer und höhere Kosten für Retouren haben den Online-Modehändler Zalando in die roten Zahlen gedrückt. Kunden begannen später als üblich, Herbst- und Wintermode zu bestellen. Von dpa


Di., 06.11.2018

Schwacher Yen treibt Toyota hebt Jahresprognose an

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres konnte die Toyota-Gruppe ihren Gewinn um 16 Prozent steigern.

Der VW-Rivale Toyota bekommt Rückenwind durch den schwachen Yen. Der Gewinn der Japaner dürfte am Ende des Geschäftsjahres höher sein als erwartet. Doch auf die Währung allein will man sich nicht verlassen. Von dpa


Di., 06.11.2018

Städte stehen Schlange Zeitung: Amazon will zwei weitere Hauptsitze eröffnen

Ein Grund für die Entscheidung ist das Problem, ausreichend qualifiziertes Technik-Personal zu finden.

Mit der Suche nach einem zweiten Hauptquartier hat der Internetriese Amazon in Nordamerika Städte, Gemeinden und Bundesstaaten in Aufruhr versetzt. Nun ist das Auswahlverfahren auf der Zielgeraden - und statt eines neuen Standorts könnte es offensichtlich zwei geben. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Haushaltsstreit mit Italien Euro-Finanzminister pochen auf neuen Haushaltsplan aus Rom

Sieht keinen Grund Änderungen an dem Etat vorzunehmen: Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte.

Mit ihren bisherigen Budgetplänen für 2019 stellt sich die rechts-populistische Regierung in Rom offen gegen europäische Vereinbarungen. Die Euro-Finanzminister setzen nun ein klares Zeichen. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Börse in Frankfurt Dax nach starker Vorwoche leicht im Minus

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts der Hängepartie im internationalen Handelsstreit haben sich die Dax-Anleger zu Wochenbeginn zurückgehalten. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Ausschluss vom globalen System Swift kappt Irans Banken Zugang zu Zahlungsverkehrssystem

Hinter dem Feld BIC verbirgt sich der Swift-Code - auf einem Formular für Auslandsüberweisungen.

Brüssel (dpa) - Die Zahlungsverkehrsorganisation Swift hat wegen der neuen US-Sanktionen gegen den Iran bestimmten iranischen Banken den Zugang zu seinem Datenaustausch-System gesperrt. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Umfrage Gut jeder fünfte Deutsche kauft Weihnachtsgeschenke online

Die Verbraucher in Deutschland kaufen laut einer aktuellen Umfrage ihre Weihnachtsgeschenke immer öfter im Internet.

Immer mehr Verbraucher wollen sich vor dem Fest den Einkaufstrubel in den überfüllten Innenstädten ersparen. Das könnten viele stationäre Händler in diesem Jahr zu spüren bekommen. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Verbraucherzentralen warnen Kryptowährungen bleiben riskant

Die Mehrheit der Verbraucher in Deutschland steht Bitcoin und Co. trotz des Hypes um Digitalwährungen skeptisch gegenüber.

Rasante Kursgewinne bei Bitcoin und Co. haben bei Anlegern Hoffnungen auf schnellen Reichtum geweckt. Doch nicht nur Kursabstürze in diesem Jahr, sondern auch zweifelhafte Anbieter können Digitalwährungen zu einem riskanten Geschäft machen. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Großbritannien heiß begehrt Immobilien-Profis: Deutsche Städte inzwischen überteuert

«Nahe am Gipfel», «weit fortgeschritten» oder «überteuert», lautet häufig das Urteil von Finanzexperten über deutsche Immobilien.

Internationale Investoren haben Milliarden in Immobilien hierzulande gesteckt - und so die Preise hoch getrieben. Doch nach Jahren des Booms finden sie deutsche Städte mittlerweile zu teuer, zeigt eine neue Studie. Schwindet nun der Druck auf Mieter und Häuslebauer? Von dpa


Mo., 05.11.2018

Nach 40 Jahren Reform Chinas Xi setzt auf Staat, nicht Markt

Nach 40 Jahren Reform: Chinas Xi setzt auf Staat, nicht Markt

Im Handelskrieg mit den USA kontert Chinas Präsident Xi mit einer großen Importmesse, die Marktöffnung demonstrieren soll. Zwei Systeme konkurrieren: Freier Kapitalismus und Staatswirtschaft. Steuern beide Rivalen zwangsläufig auf eine Konfrontation zu? Von dpa


Mo., 05.11.2018

Meistens fest eingeplant Längst nicht alle Beschäftigten bekommen Weihnachtsgeld

So oder ähnlich dürften die meisten Mitarbeiter in Deutschland denken: Dieser Weihnachtsmann aus Schokolade stand bei einer Verdi-Aktion für mehr Weihnachtsgeld für Saisonbeschäftigte.

Am Ende des Jahres türmen sich Rechnungen und kostspielige Wünsche. Für Entspannung sorgt da ein schönes Weihnachtsgeld. Darauf kann aber nicht jeder Mitarbeiter hoffen. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Konferenz in Berlin Überfüllte Orte machen sich Tourismus-Geschäft kaputt

Dubrovnik hat bereits bei den ausufernden Besucherzahlen die Notbremse gezogen. Ab 2019 dürfen dort höchstens zwei Kreuzfahrtschiffe pro Tag anlegen.

Berlin (dpa) - Die Tourismusindustrie muss sich nach Ansicht des Branchenverbandes BTW mehr Gedanken machen, wie viele Urlauber eine Region verträgt. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Studie der Förderbank KfW Zahl der Start-up-Gründer steigt deutlich

Post-its in den Räumen eines Start-up Unternehmens. Laut einer Studie gibt es in Deutschland immer mehr Start-Ups.

Frankfurt/Main (dpa) - In Deutschland wurden im vergangenen Jahr deutlich mehr Start-ups gegründet. 2017 riefen 108.000 Gründer rund 60.000 junge Firmen ins Leben, zeigt eine Studie der Förderbank KfW. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Zum 1. Januar 2022 HSH Nordbank wechselt in Einlagensicherung der Privatbanken

Das Gebäude der HSH Nordbank in Kiel. Bis Ende 2021 wird das Institut Mitglied im Haftungsverbund des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) bleiben.

Frankfurt/Main (dpa) - Eine der letzten Hürden auf dem Weg zur Privatisierung der HSH Nordbank ist endgültig aus dem Weg geräumt. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Pilatus Bank Geldwäsche-Vorwürfe: EZB entzieht maltesischer Bank Lizenz

Die maltesische Finanzaufsichtsbehörde MFSA hatte die EZB in Frankfurt um Mitwirkung gebeten.

Valletta (dpa) - Nach Geldwäsche-Vorwürfen hat die Europäische Zentralbank (EZB) der maltesischen Pilatus Bank die Lizenz entzogen. Von dpa


Mo., 05.11.2018

September-Zahlen Schwächelnde Nachfrage nach Maschinen «Made in Germany»

Die Maschinenbauer spüren die Verunsicherung der Kunden aufgrund der vielen weltpolitischen Baustellen.

In den vergangenen Monaten trotzte der exportorientierte Maschinenbau den Handelsstreitigkeiten. Doch allmählich wächst die Verunsicherung der Kunden. Das schlägt sich in den Auftragsbüchern nieder. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Lira-Kursverluste belasten Türkei: Inflation erstmals seit 15 Jahren über 25 Prozent

Die Lira-Krise treibt die Inflation in der Türkei immer weiter in die Höhe.

Ankara (dpa) - Der Absturz der türkischen Landeswährung Lira hat die Inflation in der Türkei weiter steigen lassen. Wie das nationale Statistikamt mitteilte, lagen die Verbraucherpreise im Oktober 25,24 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Statt Einkaufstrubel Deutsche kaufen Weihnachtsgeschenke immer öfter im Internet

Weihnachtsgeschenke liegen unter einem geschmücktem Christbaum. Die Verbraucher in Deutschland kaufen laut einer aktuellen Umfrage ihre Weihnachtsgeschenke immer öfter im Internet.

Immer mehr Verbraucher wollen sich vor dem Fest den Einkaufstrubel in den überfüllten Innenstädten ersparen. Das könnten viele stationäre Händler in diesem Jahr zu spüren bekommen. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Details bleibt er schuldig Chinas Präsident sagt Marktöffnung zu

Vor dem Hintergrund des Handelskrieges mit den USA spricht sich Chinas Staats- und Parteichef, Xi Jinping, gegen Protektionismus aus und will sich für ein freies weltweites Handelssystem einsetzen.

Im Handelskrieg mit den USA steht China unter Druck. Präsident Xi verspricht vage, die Einfuhren zu erhöhen und Markthürden abzubauen. Im Poker mit Trump will er seine Karten wohl nicht aufdecken. Von dpa


So., 04.11.2018

Bitcoin und Co. Verbraucherzentralen warnen: Kryptowährungen bleiben riskant

Ein Bitcoin-Logo hängt im Schaufenster einer Bitcoin-Kneipe im Kreuzberger Graefekiez.

Rasante Kursgewinne bei Bitcoin und Co. haben bei einigen Anlegern Hoffnungen auf schnellen Reichtum geweckt. Doch nicht nur Kursabstürze in diesem Jahr, sondern auch zweifelhafte Anbieter können Digitalwährungen zu einem riskanten Geschäft machen. Von dpa


So., 04.11.2018

Beschäftigungsprognose Kein Ende des deutschen Beschäftigungsbooms in Sicht

Ein Koch kocht in einer Küche. Die Industrie- und Handelskammern rechnen im kommenden Jahr mit einer halben Million neuer Stellen in Deutschland.

Seit Jahren eilt der deutsche Arbeitsmarkt von einem Beschäftigungsrekord zum nächsten. Nach Prognosen aus Wirtschaft und Politik bleibt das auch erstmal so. Auf längere Sicht drohen aber auch Risiken. Von dpa


So., 04.11.2018

Blaues «Regionalfenster» Logo für regionale Lebensmittel schon bei 4200 Produkten

Das «Regionalfenster» auf einer Packung mit Äpfeln.

Äpfel, Gemüse, Milch: Viele Verbraucher kaufen gern regional. Doch was genau bedeutet das? Ein Kennzeichen, das vor fünf Jahren an den Start ging, soll Transparenz schaffen. Kritikern reicht das nicht. Von dpa


So., 04.11.2018

Fachkräfte gesucht Bewerbermangel im Mittelstand verschärft sich

Arbeit in einer Gießerei. Der Fachkräftemangel bringt Deutschlands Mittelständler einer Studie zufolge zunehmend in Bedrängnis.

Die Konjunktur läuft rund, doch es gibt oft nicht mehr genügend qualifizierte Arbeitskräfte. Das bekommen kleinere und mittlere Unternehmen besonders zu spüren. Von dpa


176 - 200 von 6588 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung