Fr., 01.02.2019

Mehr Sonderangeebote Erdbeben im Lebensmittelhandel: Aldi ändert Preisstrategie

Die Initiative von Aldi könnte den Preiskampf im Lebensmittelhandel anheizen.

Aldi ändert seine Preisstrategie und setzt stärker auf Sonderangebote. Das könnte den Preiskampf im Lebensmittelhandel anheizen. Doch die Sache hat einen Haken. Von dpa

Fr., 01.02.2019

Tipp für die Rente Zuschuss in betrieblicher Altersvorsorge nicht verschenken

Neue Anreize entstehen bei der betrieblichen Altersvorsorge. Bei Neuverträgen müssen sich Arbeitgeber mit 15 Prozent des umgewandelten Entgelts beteiligen.

Keine Frage: Private Altersvorsorge ist wichtig. Für die betriebliche Altersvorsorge gibt es jetzt neue Anreize. Wer einen Vertrag abschließt, kann einen 15-prozentigen Zuschuss vom Chef einfordern. Was Verbraucher wissen sollten: Von dpa


Fr., 01.02.2019

Noch viele Baustellen Deutsche-Bank-Chef: «Wir haben es selbst in der Hand»

Für das laufende Jahr wagte Vorstandschef Christian Sewing keine konkrete Gewinnprognose.

Hat die Deutsche Bank ihre Schwäche überwunden? Oder hilft am Ende doch nur ein Zusammenschluss mit der Commerzbank? Deutsche-Bank-Chef Sewing will das Heft des Handelns nicht aus der Hand geben. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Testergebnis Schnellere Passagierkontrollen an Flughäfen möglich

Die neuartigen Passagier- und Handgepäckkontrollen am Frankfurter Flughafen sind nach Einschätzung der Bundespolizei deutlich effizienter als die bisherigen.

Ein simpler Kniff könnte bei Flugreisen zu wesentlich schnelleren Passagierkontrollen führen. Das haben Tests in Hamburg und Frankfurt ergeben. Weitere Verbesserungen sind technisch bereits möglich. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Ein Fall für den Schlichter Bankkunden beschweren sich über Gebührenerhöhungen

Geldverdienen ist in der Zinsflaute nicht einfach für Banken und Sparkassen. Die Zeche zahlen oft die Kunden - etwa durch hohe Gebühren beim Zahlungsverkehr.

Über steigende Gebühren wollen viele Privatbanken ihre Verluste durch den Niedrigzins ausgleichen. Das sorgt bei den Bankkunden oft für Unmut, wie die Beschwerdezahlen zeigen. Von dpa


Fr., 01.02.2019

EU-Japan-Abkommen gilt USA und China suchen weiter Handelseinigung

US-Präsident Donald Trump sieht Grund zu Optimismus bei dem Versuch der Schlichtung des Handelskrieges zwischen China und den USA.

Die zwei größten Volkswirtschaften der Welt ringen nach wie vor um ein Ende ihres seit Monaten dauernden Handelskonflikts, zwei andere Top-Wirtschaftsblöcke setzen schon auf Kooperation für mehr Wachstum. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Smartphone-Problem wird größer Sony hebt Gewinnprognose an

Smartphone-Problem wird größer: Sony hebt Gewinnprognose an

Nach harten Verlustjahren und der Sanierung des Elektronik-Geschäfts ist Sony inzwischen eine profitable Unterhaltungsmaschine. Aber die Playstation 4 als zentraler Gewinnbringer zeigt Alterserscheinungen. Und die Smartphone-Sparte wird zu einem akuteren Problem. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Leichter Rückgang Bankkunden beschweren sich über Gebührenerhöhungen

Knapp 4000 mal wandten sich Kunden an die Schlichter, 1600 mal ging es um Ärger im Zahlungsverkehr, besonders oft wegen der Gebühren, wie der Bundesverband deutscher Banken mitteilte.

Berlin (dpa) - Gebührenerhöhungen haben im vergangenen Jahr zu zahlreichen Beschwerden bei den Ombudsleuten der privaten Banken geführt. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Anleger trotzdem unzufrieden Amazon mit erneutem Rekordgewinn

Amazon profitierte rund um die Weihnachtszeit insbesondere in Nordamerika stark vom florierenden Onlinehandel, der die Einnahmen kräftig steigen ließ.

Der Onlinehandels-Gigant Amazon liefert das dritte Quartal in Serie ein Rekordergebnis, doch Anleger überzeugt der Finanzbericht trotzdem nicht. Die Aktie gerät nachbörslich deutlich ins Minus. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Immer mehr Handytickets Bahn verkauft fast jedes zweite Ticket online

Der Online-Verkauf ist inzwischen mit Abstand der größte Vertriebszweig.

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr im Fernverkehr fast jeden zweiten Fahrschein online verkauft. Mit einem Anteil von 45 Prozent sei der Online-Verkauf inzwischen mit Abstand der größte Vertriebszweig, teilte das Unternehmen mit. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Weltgrößte Freihandelszone Freihandelsabkommen der EU-Staaten mit Japan tritt in Kraft

Container stapeln sich im Hafen der japanischen Metropole Tokio. Die EU und Japan bilden von diesem Freitag an die größte Freihandelszone der Welt.

Es verbindet Märkte mit 635 Millionen Menschen und steht für knapp ein Drittel der weltweiten Wirtschaftsleistung. Das Partnerschaftsabkommen der Europäer mit der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt hat aber auch eine politische Signalwirkung. Von dpa


Do., 31.01.2019

Glänzender Jahresabschluss Amazon mit Gewinnsprung dank Weihnachtsgeschäft

Amazon hat im vierten Quartal Erlöse in Höhe von 72,4 Milliarden Dollar erwirtschaftet.

Seattle (dpa) - Ein starkes Weihnachtsgeschäft und boomende Cloud-Services haben Amazon einen glänzenden Jahresabschluss beschert. Von dpa


Do., 31.01.2019

Emirates will wechseln Kreise: Erneuter Rückschlag für Airbus A380

Ein A380 des europäischen Flugzeugherstellers Airbus auf der Farnborough International Airshow.

Dubai/Toulouse (dpa) - Die Zukunft des weltgrößten Passagierjets Airbus A380 steht ein Jahr nach der vorläufigen Rettung laut Insidern wieder auf der Kippe. Von dpa


Do., 31.01.2019

Sportwagen 911 betroffen Fehlerhafte Verbrauchswerte: Porsche zeigt sich selbst an

Modelle des Sportwagens 911 aus den Baujahren 2016 und 2017 sollen von den möglicherweise fehlerhaften Verbrauchswerten betroffen sein.

Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Porsche hat bei seinem Sportwagen 911 möglicherweise fehlerhafte Verbrauchswerte angegeben und den Fall daher beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angezeigt. Das berichtete «Spiegel Online» am Donnerstagabend. Von dpa


Do., 31.01.2019

Problem Innenstadt Einzelhandel erwartet zehntes Wachstumsjahr

Weihnachtseinkauf in Köln.

Die Kauflust der Verbraucher treibt die Geschäfte im Einzelhandel an. Allerdings profitieren nicht alle Händler davon - vor allem in den Innenstädten hat sich die Lage verschärft. Von dpa


Do., 31.01.2019

Neue Züge und Akutprogramme Bahn kämpft um erste Verbesserungen

Bahnchef Lutz will den Kampf gegen Verspätungen verstärken.

Zugausfälle, Verspätungen, Qualitätsmängel: Diese Ärgernisse sollen Schritt für Schritt weniger werden, verspricht die Bahn. Auf große Fortschritte müssen die Fahrgäste aber vermutlich noch etwas warten. Von dpa


Do., 31.01.2019

Höchste Werte in Stuttgart Diesel-Abgas-Belastung bleibt in vielen Städten zu hoch

Autos fahren an der Feinstaub-Messstation an der Hohenheimer Straße in Stuttgart vorbei.

Diese Zahlen sind wichtig für Millionen Diesel-Besitzer und Stadtbewohner: Das Umweltbundesamt hat eine erste Bilanz der Luftqualität 2018 vorgelegt. Zum Aufatmen ist es zu früh. Von dpa


Do., 31.01.2019

Bitcom-Umfrage Jeder Dritte zahlt schon mit seinem Handy

Fast jeder Dritte hat der Bitcom-Umfrage zufolge schon mindestens einmal mit dem Handy oder einer Computeruhr bezahlt.

In deutschen Supermärkten klingelt weniger Kleingeld in den Kassen - doch so richtig trauen sich die Verbraucher noch nicht an neue Bezahlmethoden ran. Sie fürchten um ihre Daten. Zu recht? Von dpa


Do., 31.01.2019

BEV-Pleite Stromanbieter insolvent - Grundversorger springt ein

Geht ein Energieversorger Pleite, bleiben die Kunden nicht im Dunkeln sitzen. In diesem Fall springt der örtliche Grundversorger ein, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen.

Energieversorger sind den Risiken der Wirtschaft ausgesetzt und können wie jedes andere Unternehmen insolvent gehen. Doch was bedeutet das für den Verbraucher? Von dpa


Do., 31.01.2019

2,406 Millionen ohne Job Januar-Arbeitslosigkeit auf Rekordtief

Wegen des kalten Winterwetters ruht vor allem in den Außenberufen, wie im Bau, in Gärtnereien oder in der Landwirtschaft häufig die Arbeit.

Typisch Januar: Die Zahl der Arbeitslosen ist zum Jahresauftakt wieder deutlich gestiegen. Grund dafür ist das kalte Winterwetter, bei dem die Arbeit im Freien oft ruht. Die Aussichten für das Jahr bleiben aber positiv - trotz internationaler Unsicherheiten. Von dpa


Do., 31.01.2019

Düstere Aussichten Brexit versetzt britische Autobauer in «Alarmstufe Rot»

Produktion von Mini-Fahrzeugen im Werk Oxford in Großbritannien.

Der Großteil der in Großbritannien produzierten Autos ist für den Export bestimmt. Ein Brexit ohne Handelsabkommen wäre daher für die Branche besonders fatal. Neue Zahlen belegen das. Von dpa


Do., 31.01.2019

Lohnerhöhung um 18 Prozent Streik im Audi-Motorenwerk Györ beendet

Gewerkschaftsmitglieder demonstrieren auf dem Audi-Werksgelände in Györ für mehr Lohn.

Bei Porsche und VW in Leipzig und Bratislava fallen Schichten aus, und im Audi-Stammwerk Ingolstadt geht bis Montag nichts mehr. Aber aus Ungarn kommen jetzt gute Nachrichten für alle Beschäftigten. Von dpa


Do., 31.01.2019

Abzocke mit Anlagen Warnzeichen für unseriöse Geldanlagen

Falls man sich mit einem Angebot für eine Geldanlage unsicher ist, bietet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen eine Warnseite im Internet.

«Kapitalverlust völlig ausgeschlossen» und «100 prozentige Risikostreuung» - mit solchen und ähnlichen Sprüchen versuchen unseriöse Firmen Anlegern ihr Geld abzuzocken. Und sie haben oft Erfolg. Wie erkennen Verbraucher, welche Anlagen seriös sind? Von dpa


Do., 31.01.2019

Nummr drei der Eurozone Sorgenkind Italien rutscht in Rezession

Italiens Premierminister Giuseppe Conte: In Italien hat sich der Abschwung der Wirtschaft im Schlussquartal 2018 fortgesetzt.

Eben erst hatte Italiens Regierung ihren Haushaltsstreit mit der EU entschärft. Nun kommt die nächste Hiobsbotschaft. Sie könnte alle Pläne, die Staatsverschuldung zu beschränken, zur Makulatur machen. Von dpa


Do., 31.01.2019

Zuwächse Nutzer kehren Facebook trotz Skandalserie nicht den Rücken

Insgesamt greifen jetzt schätzungsweise rund 2,7 Milliarden Menschen auf zumindest eine App des Konzerns Facebook zurück, zu dem auch WhatsApp und Instagram gehören.

Facebooks Geldmaschine zeigt sich immun gegen die andauernden Negativ-Schlagzeilen rund um das Online-Netzwerk. Im vergangenen Quartal gab es Zuwächse bei Umsatz und Nutzerzahl sowie einen Rekord-Milliardengewinn. Die Börse ist sichtbar erleichtert. Von dpa


176 - 200 von 7609 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region