Fr., 02.11.2018

Keine Absatzprobleme Gutes Honigjahr dank regenarmem Sommer

Deutsche Verbraucher sind mit 1,1 Kilogramm pro Kopf und Jahr Weltmeister im Honigkonsum.

Frankfurt (Oder) (dpa) - Für die deutschen Imker war es ein gutes Honigjahr. Es habe eine große Ausbeute und gute Erträge gegeben, bilanzierte stellvertretend der Sprecher des Landesverbandes Brandenburgischer Imker, Holger Ackermann. Von dpa

Fr., 02.11.2018

Mieten statt kaufen Immer mehr Händler verleihen ihre Ware

Bei Media Markt und anderen Händlern können Kunden diverse Geräte und Gebrauchsgegenstände mieten.

Vom Hightech-Fernseher fürs Wohnzimmer bis zum Holzspielzeug für Kleinkinder: Immer öfter mieten Verbraucher Konsumgüter, statt sie zu kaufen. Verbraucherschützer sehen das nicht ohne Sorge. Von dpa


Fr., 02.11.2018

Viel Wind, viel Sonne Ökostrom-Anteil klettert auf 38 Prozent

Windräder des Windparks Schöneseiffen.

Mehr Strom aus Sonne, Wind und Biomasse, weniger Strom aus Kohle - für den Klimaschutz sind das erst mal gute Nachrichten. Trotzdem bleibt in der Energiewende viel zu tun. Von dpa


Do., 01.11.2018

Umsatzprognose Apple enttäuscht Anleger mit Prognose für Weihnachtsgeschäft

Tim Cook, Konzernchef von Apple, während einer Vorstellung neuer Produkte.

Weihnachten ist traditionell die wichtigste Zeit für das Apple-Geschäft. Im diesem Jahr zeigt sich der Konzern jedoch vorsichtig bei seiner Umsatzprognose, obwohl mehr teure Geräte im Angebot sind. Die Börsianer sind alarmiert. Von dpa


Do., 01.11.2018

Fast eine Milliarde Dollar Weltbank hilft Argentinien mit Krediten

Argentinien erhält von der Weltbank zwei Hilfskredite im Gesamtvolumen von knapp einer Milliarde Dollar.

Washington/Buenos Aires (dpa) - Die Weltbank hat dem krisengeschüttelten Argentinien zwei Hilfskredite im Gesamtvolumen von knapp einer Milliarde Dollar bewilligt, wie die Organisation mitteilte. Von dpa


Do., 01.11.2018

Aktie legt kräftig zu Starbucks übertrifft Erwartungen

Verglichen mit dem Vorjahreswert stiegen die Erlöse auf 6,3 Milliarden Dollar.

Seattle (dpa) - Bei der Kaffeerestaurant-Kette Starbucks sind die Geschäfte im Sommer überraschend rund gelaufen. Im US-Heimatmarkt legten die Verkäufe deutlich zu und auch in China, wo es im Vorquartal einen Rückgang gegeben hatte, schaffte Starbucks einen leichten Zuwachs. Von dpa


Do., 01.11.2018

#GoogleWalkout Google-Mitarbeiter protestieren gegen Sexismus im Konzern

Protest gegen Sexismus: Google-Mitarbeiter vor der Europazentrale in Dublin.

Google gibt sich in Sachen Firmenkultur gern fortschrittlich und vorbildlich. Doch Berichte über sexuelle Belästigungen haben den Konzern erschüttert. Tausende Mitarbeiter gehen aus Protest gegen den Umgang des Unternehmens mit solchen Vorwürfen auf die Straße. Von dpa


Do., 01.11.2018

SUV-Boom US-Automarkt: VW mit deutlichem Zuwachs

Die Wolfsburger wurden im vergangenen Monat insgesamt 29.000 Neuwagen mit dem VW-Logo bei der US-Kundschaft los.

Die US-Wirtschaft brummt, davon profitieren auch die Geschäfte der Autokonzerne. Vor allem Geländewagen und Trucks stehen bei den Kunden hoch im Kurs. Dennoch fielen die Verkaufszahlen der Hersteller im Oktober gemischt aus - VW zählte indes zu den Gewinnern. Von dpa


Do., 01.11.2018

Zahlen für den Oktober Daimler in den USA nur dank starker Van-Verkäufe im Plus

Daimler brachte 0,9 Prozent mehr Autos an die Kunden gebracht als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Atlanta (dpa) - Daimler hat auf dem wichtigen US-Markt im Oktober nur wegen eines Rekordverkaufs von Vans einen Absatzrückgang verhindern können. Von dpa


Do., 01.11.2018

Zahlen für den Oktober BMW-Absatz in den USA stagniert im Oktober fast

BMW erreicht nur ein Plus von 0,2 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Woodcliff Lake (dpa) - BMW hat seinen Absatz in den USA im Oktober kaum erhöhen können. Es seien in dem Monat insgesamt 23.262 Fahrzeuge der Kernmarke BMW verkauft worden, teilte das Unternehmen mit. Von dpa


Do., 01.11.2018

Kursschwäche genutzt US-Hedgefonds kauft sich bei Deutscher Bank ein

Ein US-Hedgefonds hat die Kursschwäche der Deutschen Bank zum Einstieg bei dem Frankfurter Dax-Konzern genutzt.

Die Deutsche Bank hat einen neuen Großaktionär. Der amerikanische Hedgefonds Hudson Executive nutzte den niedrigen Aktienkurs zum Einstieg bei Deutschlands größtem Geldhaus. Offizielle Begründung für den Schritt: Vertrauen in Konzernchef Sewing. Von dpa


Do., 01.11.2018

Kampf um Schadenersatz Erboste Dieselfahrer verbünden sich mit einer Klage gegen VW

Das VW-Logo auf einer Motorabdeckung. 2015 hatte VW Manipulationen an Dieselmotoren einräumen müssen.

246 Seiten, eingereicht per Fax: Die erste Musterfeststellungsklage soll Volkswagen das Fürchten lehren. Dieselfahrer kämpfen gemeinsam um Schadenersatz. Sie werden einen langen Atem brauchen. Von dpa


Do., 01.11.2018

Ehegattentestament Im letzten Willen gemeinsam verbunden

Der gemeinsam verfasste letzte Wille ist ein Zeichen des Vertrauens unter Eheleuten.

Der gemeinsam verfasste letzte Wille ist ein Zeichen des Vertrauens unter Eheleuten. Ehegattentestamente, zu denen auch das beliebte Berliner Testament gehört, können aber auch eine Fessel für den überlebenden Partner sein. Von dpa


Do., 01.11.2018

Online oder auf dem Flohmarkt Megatrend Second Hand? Der Handel mit Gebrauchtwaren

Liegt Second Hand ganz groß im Trend oder wird es immer ein Nischenmarkt bleiben?

Nachhaltig, individuell und günstig: Second Hand ist auf dem Vormarsch - heißt es seit Jahren. Entsprechende Kaufhäuser, Flohmärkte und Online-Plattformen gibt es wie Sand am Meer. Doch hält der Trend, was er verspricht? Von dpa


Do., 01.11.2018

Billigflieger wehrt sich Italiens Kartellbehörde stoppt Handgepäck-Regel bei Ryanair

Ein Riegel vorgeschoben: Die italienische Kartellbehörde hat die Billigflieger Ryanair und Wizz Air daran gehindert, von diesem Donnerstag an neue Gebühren für Handgepäck einzuführen.

Billigflieger wie Ryanair wollen die typischen Rollkoffer nur noch gegen eine Extra-Gebühr als Handgepäck transportieren. Zumindest in Italien hat die Kartellbehörde das Vorhaben vorläufig gestoppt. Von dpa


Do., 01.11.2018

Airbag-Probleme Toyota ruft über eine Million Fahrzeuge zurück

Toyota muss damit bereits zum dritten Mal in diesem Jahr eine größere Zahl von Fahrzeugen zurückrufen.

Tokio (dpa) - Der Autobauer Toyota ruft weltweit über eine Million Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Bei 1,06 Millionen Autos bestehe die Möglichkeit, dass Airbags durch einen Fehler im Airbag-Steuergerät deaktiviert oder während der Fahrt ausgelöst würden. Dies teilte Toyota Deutschland in Köln mit. Von dpa


Do., 01.11.2018

Gegen Bayer Glyphosat-Kläger akzeptiert millionenschweres Urteil

Bayer bekräftigte, gegen das Urteil vorgehen zu wollen.

San Francisco (dpa) - Im ersten US-Prozess um angeblich verschleierte Krebsrisiken von Bayers Unkrautvernichter Glyphosat hat der Kläger einen vom Gericht festgesetzten millionenschweren Schadensersatz akzeptiert. Von dpa


Do., 01.11.2018

Aktienrückkäufe geplant Shell profitiert von hohen Öl- und Gaspreisen

Analysten hatten eine noch etwas höhere Gewinnsteigerung von Shell erwartet.

Des einen Freud, des anderen Leid: Autofahrer bekommen die hohen Rohstoffpreise zum Beispiel an der Tankstelle zu spüren. Bei Shell machen sie sich in der Quartalsbilanz ganz anders bemerkbar. Von dpa


Do., 01.11.2018

Kooperation in der Autobranche Zusammenarbeit von VW und Ford bekommt größere Dimension

Im Juni hatten VW und Ford grundsätzlich beschlossen, eine strategische Partnerschaft zu prüfen.

Mit Volkswagen und Ford wollen zwei Schwergewichte der Autobranche die Kräfte bündeln. Bislang ging es bei der geplanten Allianz vor allem um Nutzfahrzeuge. Doch das scheint nur der Anfang zu sein. Von dpa


Do., 01.11.2018

Andere wollen kürzer treten Millionen Erwerbstätige in Deutschland wollen mehr arbeiten

Viele Menschen in Deutschland wollen länger arbeiten als sie es ohnehin tun.

Wiesbaden (dpa) - Millionen Bundesbürger würden gerne mehr arbeiten. Rund 2,4 Millionen Erwerbstätige wollten im vergangenen Jahr mehr tun und wünschten sich im Schnitt eine um 10,9 Stunden längere Wochenarbeitszeit. Von dpa


Do., 01.11.2018

Urteil Spaziergänger dürfen freilaufende Hunde abwehren

Halter sollten ihren Hund an die Leine nehmen, wenn sich bei einem Waldspaziergang Spaziergänger nähern.

Hunde müssen außerhalb bebauter Ortsanlagen umgehend angeleint werden, wenn sich andere Personen nähern oder sichtbar werden. Schäden, die durch freilaufende Hunde verursacht werden, sind vom Halter zu tragen. Von dpa


Do., 01.11.2018

Studie Ohne Solaranlagen-Förderung mehr Selbstversorger

Der Wegfall der staatlichen Förderung für Solaranlagen bringt Bewegung in den Strommarkt.

In den nächsten Jahren wird für viele Solaranlagen die staatliche Förderung auslaufen. Was bedeutet das für Solaranlagenbesitzer und Stromverbraucher? Von dpa


Do., 01.11.2018

Sondergeschichten gefahren Heißer Sommer kurbelte Bierabsatz an

Deutschlands Brauer haben von dem Super-Sommer und der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 profitiert.

Wiesbaden (dpa) - Deutschlands Brauer haben von dem Super-Sommer und der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 profitiert. Von dpa


Do., 01.11.2018

Keine Entlastung für Fahrer Benzin und Diesel bleiben teuer

Zapfhahn an einer Tankstelle. Treibstoff bleibt weiter teuer.

Für Autofahrer ist 2018 ein schlechtes Jahr, auch jenseits von Dieselskandal und Fahrverboten. Sprit ist im Laufe des Jahres deutlich teurer geworden. Das liegt nicht nur am Rohölpreis und am Dollarkurs, sondern auch am Wetter. Von dpa


Mi., 31.10.2018

Krisen-Airline Bindende Angebote für Alitalia - Easyjet weiter interessiert

Für die marode italienische Alitalia gibt es mehrere ernsthafte Interessenten.

Rom (dpa) - Für die marode italienische Airline Alitalia liegen zwei bindende Angebote vor. In den kommenden Tagen würden die Sonderverwalter diese prüfen und ihre Entscheidung an das zuständige Ministerium übermitteln, teilte die Fluggesellschaft mit. Von dpa


201 - 225 von 6572 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland