So., 18.11.2018

Zu niedriger Rheinpegel Benzin-Knappheit: Tanklaster sollen auch an Sonntagen fahren

An einer freien Tankstelle sind mehrere Zapfsäulen gesperrt. Das extreme Niedrigwasser des Rheins führt zu Engpässen.

Der niedrige Rheinpegel gilt als Hauptursache dafür, dass mancherorts Tankstellen leer laufen. Viele Tankschiffe können nur noch halb so viel Diesel und Benzin transportieren. Es kommt nun immer mehr auf Tanklaster auf der Straße an. Von dpa

So., 18.11.2018

ICE immer unpünktlicher Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus

Hinweise für Bahnreisende im Magdeburger Hauptbahnhof.

Berlin (dpa) - Die vielen Verspätungen bei der Deutschen Bahn haben personelle Konsequenzen. Künftig soll Philipp Nagl als Vorstand Produktion bei der zuständigen Tochter DB Fernverkehr dafür sorgen, die ICE nach der Instandsetzung schneller wieder auf die Schienen zu bekommen. Von dpa


Sa., 17.11.2018

Verstöße kaum zu kontrollieren Städtebund: Fahrverbot auf Autobahn «verheerendes Signal»

Die Autobahn 40 ist eine der wichtigsten Verkehrsschlagadern des Ruhrgebiets.

Immer mehr Gerichte ordnen Fahrverbote für alte Diesel in Innenstädten an. Doch wie sollen diese Anordnungen technisch umgesetzt werden? Die Opposition fürchtet einen Ausbau der staatlichen Überwachung. Von dpa


Sa., 17.11.2018

7,5 Prozent mehr gefordert Fortschritte in Bahn-Tarifverhandlungen mit der EVG

«Mehr für Alle»: Protest von EVG-Mitgliedern vor dem Berliner Maritim Hotel, wo die Tarifverhandlungen stattfinden.

Landsberg (dpa) - In den Tarifverhandlungen für rund 160.000 Beschäftigte der Deutschen Bahn gibt es in ersten Punkten Einigungen. Von dpa


Sa., 17.11.2018

Verbraucherschützer zweifeln Strompreise steigen - Versorger geben höhere Kosten weiter

Zum Jahreswechsel haben viele Energieversorger Preiserhöhungen angekündigt.

Für die Haushalte herrschte beim Strompreis zuletzt Ruhe. Doch diese Phase ist vorbei. Zum Jahreswechsel haben viele Versorger Erhöhungen angekündigt. Verbraucherschützer kritisieren die Begründung. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Entscheidung über Investition Volkswagen bringt die Stromer in Fahrt - mit 44 Milliarden

«Wir brauchen höhere Gewinne, um unsere Zukunft finanzieren zu können», sagt VW-Chef Diess

Der Diesel-Skandal hat Volkswagen Milliarden gekostet - gleichzeitig steht in der Branche alles auf dem Prüfstand und das Auto wird elektrisch. All das wird teuer. VW macht jetzt klar, wie entschlossen der Autogigant seine Elektropläne vorantreibt. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Polizei sieht Probleme Fahrverbotszonen nur schwer zu kontrollieren

Von der Fahrverbotszone in Essen ist auch die Autobahn A40 betroffen.

Das Diesel-Fahrverbot für Essen und Teile der Autobahn 40 im Ruhrgebiet hat viele aufgeschreckt. Auch die Polizei hat Fragen. Die Deutsche Umwelthilfe bereitet schon die nächste Klage vor. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Trotz Schuldenkrise Italiens EZB-Präsident dämpft Wachstumssorgen

Einmal mehr mahnte Mario Draghi einheitliche Regeln für Banken und Kapitalmärkte an.

Der Aufschwung in Deutschland gerät ins Stocken. Nicht nur internationale Handelskonflikte belasten die Konjunktur der größten Wirtschaft Europas. Muss sich der Euroraum auf dunkle Wolken einstellen? Von dpa


Fr., 16.11.2018

Nord Stream 2 in der Ostsee Bau umstrittener Gaspipeline kommt zügig voran

Die Verlegearbeit erfolgt an mehreren Stellen gleichzeitig, insgesamt beteiligen sich den Angaben zufolge aktuell rund 30 Schiffe an den Bauarbeiten in der Ostsee, wie hier das Verlegeschiff «Audacia».

Lubmin (dpa) - Ungeachtet der internationalen politischen Querelen geht der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 zügig voran. Inzwischen sind laut Unternehmenssprecher Steffen Ebert alleine im deutschen Teil der Ostsee rund 100 Kilometer der insgesamt 1230 Kilometer langen Pipeline verlegt worden. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Impressum prüfen Woran sind seriöse Online-Trading-Anbieter zu erkennen?

Einige Online-Trading-Plattformen werben mit hohen Gewinnchancen. Anleger sollten aber vorsichtig sein.

Im Internet werben Trading-Plattformen zum Teil mit hohen Gewinnchancen. Doch nach Angaben von Verbraucherschützern sind nicht alle Anbieter seriös. Worauf sollten Geldanleger achten? Von dpa


Fr., 16.11.2018

Kampf um den Ruf Skandal um Staatsfonds: Goldman Sachs in Erklärungsnot

Das Logo der Investmentbank Goldman Sachs ist auf dem Parkett der New Yorker Börse zu sehen. Die Aktie steht seit Tagen unter Druck.

New York/Kuala Lumpur (dpa) - Die Wall-Street-Bank Goldman Sachs kämpft wegen des milliardenschweren Skandals beim malaysischen Staatsfonds 1MDB um ihren Ruf. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Baubeginn noch dieses Jahr Eon baut Windkraft aus: Projekt in Schweden startet

Eon hat nach eigenen Angaben in diesem Jahr Windprojekte mit einer Gesamtleistung von rund 1000 Megawatt ans Netz gebracht.

Essen (dpa) - Eon baut sein Engagement in der Windkraft aus. In Schweden will der Essener Energieversorger einen der größten Windparks auf dem europäischen Festland bauen, wie das Unternehmen mitteilte. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Weniger Fahrscheine auf Papier Immer mehr Bahnfahrer steigen aufs Handyticket um

Im Zeitraum Januar bis Oktober buchten Reisende rund 22 Millionen Handytickets.

Berlin (dpa) - Bei der Bahn wird der Fahrscheinkauf per Mobiltelefon immer beliebter. Von Januar bis Oktober buchten Reisende rund 22 Millionen Handytickets, das sind 73 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Rabatte zum Weihnachtsgeschäft Black Friday, Cyber Monday & Co.: Die Schnäppchentage kommen

«Aktionstage wie der Black Friday oder der Cyber Monday werden immer wichtiger für den Handel. Wir haben gesättigte Märkte in Deutschland. Da braucht man solche Anlässe, damit die Leute mehr kaufen», sagt Marketingexperte Martin Fassnacht.

Neue Aktionstage verändern den Handel: Rabatte gibt es nicht mehr erst am Ende des Weihnachtsgeschäfts, sondern schon ganz am Anfang. Für den Handel ist das nicht ungefährlich. Ein Experten warnt: «Rabatte sind eine starke Droge.» Von dpa


Fr., 16.11.2018

Versandhandel Ende einer Ära: Das Internet ersetzt den Otto-Katalog

Der Otto-Katalog für Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte Otto-Katalog in gedruckter Form sein.

Jahrzehntelang sind die kiloschweren Kataloge der Versandhändler Otto, Neckermann und Quelle Einkaufsführer, Trendsetter und Schaufenster in die Warenwelt des Westens. Doch Kunden greifen immer seltener zu und sorgen so für das Aus der Wälzer. Von dpa


Do., 15.11.2018

Börse in Frankfurt Brexit-Unsicherheit lastet auf dem Dax

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Brexit-Unsicherheit und schwächelnde US-Börsen haben den Dax am Donnerstag unter Druck gesetzt. Der deutsche Leitindex verlor 0,52 Prozent auf 11.353,67 Punkte. Von dpa


Do., 15.11.2018

Revierschlagader betroffen Erstmals Fahrverbot auch für Autobahn

Die Autobahn 40 ist eine der wichtigsten Verkehrsschlagadern des Ruhrgebiets.

Paukenschlag des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen. Es verhängt ein großflächiges Diesel-Fahrverbot für Essen - und bezieht auch den Ruhrschnellweg mit ein. Die Landesregierung von NRW will jedoch in Berufung gehen. Von dpa


Do., 15.11.2018

Voller Preis nach zwei Stunden EU-Parlament für höhere Entschädigung bei verspäteten Zügen

Hinweise für Bahnreisende im Magdeburger Hauptbahnhof.

Mehr als zwei Stunden zu spät, weil der Zug nicht kam? Bislang gibt es bei solchen Verspätungen in Deutschland höchstens die Hälfte des Ticketpreises zurück. Das EU-Parlament will europaweit deutlich mehr für Bahnreisende rausholen. Von dpa


Do., 15.11.2018

Der Countdown läuft Wie sich die Steuerlast bis Jahresende senken lässt

Steuerzahler können bis Jahresende Geld sparen. Dafür müssen sie aber noch mal aktiv werden.

Nicht mehr lange, und 2018 ist Geschichte. Bis dahin können Steuerzahler noch einiges für ihren Geldbeutel tun. Denn wer bis zum Jahresende seine Unterlagen ordnet, die richtigen Bescheinigungen besorgt und wichtige Anträge stellt, kann Steuern sparen. Von dpa


Do., 15.11.2018

Bis zum nächsten Sommer Opel will 2000 Ingenieure an Dienstleister abgeben

Der Autobauer Opel trennt sich von Teilen seines Rüsselsheimer Entwicklungszentrums.

Dem Opel-Entwicklungszentrum geht die Arbeit aus. Der neue Eigentümer PSA will daher 2000 Ingenieure an einen Dienstleister abgeben. Doch die Betroffenen und ihre Gewerkschaft sehen den Deal kritisch. Von dpa


Do., 15.11.2018

Verzögerungen bei «AIDAnova» Meyer-Werft kämpft mit Terminschwierigkeiten

«Bei allen Schiffprojekten und Bereichen der Werft haben wir erhebliche Verzögerungen», wird die Geschäftsführung zitiert.

Die Meyer Werft war immer stolz darauf, ihre großen Kreuzfahrtschiffe pünktlich abzuliefern - egal wie anspruchsvoll der Auftrag auch immer war. Beim jüngsten Auftrag, der «AIDAnova», kommt es aber zu Verzögerungen. Ein Einzelfall? Von dpa


Do., 15.11.2018

Umfrage Altersvorsorge ist wichtigstes Sparziel

Die Deutschen sorgen für ein gutes Leben im Alter vor. 57 Prozent der Befragten legen regelmäßig Geld für die Altersvorsorge beiseite.

Die Altersvorsorge ist das wichtigste Sparziel der Deutschen. Eine Umfrage von Kantar TNS zeigt, für was die Bundesbürger regelmäßig Geld zur Seite legen. Dabei spielen auch Konsumwünsche und Wohneigentum eine Rolle. Von dpa


Do., 15.11.2018

Zäher Tarifkonflikt Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor

Die Gewerkschaft Verdi fordert von Eurowings verlässliche Dienstpläne, Arbeits- und Bereitschaftszeiten.

Frankfurt/Berlin (dpa) - Im Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft Verdi und der Lufthansa-Tochter Eurowings für rund 1000 Kabinenbeschäftigte stehen die Zeichen auf Eskalation. Die Arbeitnehmervertreter drohen mit Streiks. Von dpa


Do., 15.11.2018

Klage gegen Germanwings Flugpreise dürfen nicht in jeder Währung angegeben werden

Germanwings hatte den Preis für einen Flug von London nach Stuttgart auf seiner Homepage ausschließlich in britischen Pfund angegeben.

Darf der Preis für einen Flug von London nach Stuttgart in Pfund angegeben werden? Das höchste EU-Gericht hat geurteilt - und Verbraucherschützer enttäuscht. Von dpa


Do., 15.11.2018

24.000 neue Kollegen Bahn stellt tausende Mitarbeiter zusätzlich ein

Bei der Bahn gehen in den nächsten Jahren Zehntausende Mitarbeiter in Rente.

Berlin (dpa) - Lokführer, Ingenieure, Reinigungskräfte: Für ein besseres Angebot stellt die Deutsche Bahn in diesem Jahr mehr Mitarbeiter ein als ursprünglich geplant. Statt 19.000 sollen in Deutschland 24.000 Kollegen hinzukommen, wie in Aufsichtsratskreisen zu hören war. Von dpa


51 - 75 von 6621 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland