Di., 11.06.2019

Auflagen für Online-Händler Umweltministerium erstellt Regeln zur Neuwaren-Vernichtung

Untersuchungen zufolge schicken die Bundesbürger bei Bestellungen im Internet jedes sechste Paket wieder zurück. 2018 sind das demnach 280 Millionen Pakete und 487 Millionen Artikel gewesen.

Berlin (dpa) - Das Bundesumweltministerium will per Gesetz die Vernichtung zurückgegebener Neuwaren etwa durch Online-Händler einschränken. Von dpa

Di., 11.06.2019

Börse in Frankfurt Dax legt weiter zu - Abwärtstrend geknackt

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Erholung am deutschen Aktienmarkt geht weiter. Am Dienstag nach dem langen Pfingstwochenende schloss der Dax 0,92 Prozent im Plus bei 12.155,81 Punkten. Damit befreite er sich aus dem seit Anfang Mai vorherrschenden Abwärtstrend. Von dpa


Di., 11.06.2019

Zu hohe Gehälter genehmigt? Beihilfe-Verdacht gegen VW-Betriebsratschef Osterloh

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sind «die im Raum stehenden Vorwürfe gegen den VW-Betriebsratschef von untergeordneter Bedeutung und wiegen rechtlich weniger schwer».

Von den Untreue-Ermittlungen gegen frühere VW-Topmanager schien Betriebsratsboss Osterloh lange nicht betroffen. Bei der Prüfung von möglicherweise zu hoher Bezahlung von Betriebsräten steht nun doch der Verdacht der Beihilfe im Raum. Von dpa


Di., 11.06.2019

Strafverfahren möglich Defizitstreit mit Italien: EU-Staaten stützen die Kommission

Die Flaggen der Europäischen Union (r) und Italiens wehen in Rom. Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte will sich in den nächsten Monaten darum bemühen, ein Strafverfahren abzuwenden.

Brüssel (dpa) - Für das Strafverfahren gegen Italien wegen seiner Haushaltslöcher hat die EU-Kommission Rückendeckung der EU-Staaten bekommen. Von dpa


Di., 11.06.2019

Ein Cent pro Stück Aldi verlangt für dünne Plastikbeutel künftig Geld

Der Discounter Aldi schafft die kostenlosen Obst- und Gemüsebeutel aus dünnem Plastik ab. Vom Sommer an müssen Kunden einen Cent pro Stück zahlen.

Der Discounter Aldi will eine Vorreiterrolle im Kampf gegen die Plastiktütenflut übernehmen. Doch bei Umweltschützern und Wettbewerbern stößt der Vorstoß auf überraschend wenig Gegenliebe. Von dpa


Di., 11.06.2019

Fehlerhaft verschweißt Lieferstopp für ICE4 - Bahn muss umdisponieren

Ein ICE der vierten Generation steht im Bahnbetriebswerk in Berlin.

Für den Fernverkehr der Deutschen Bahn soll der neue Zug das «Rückgrat» werden. Doch unter den Wagen sind Stahlträger fehlerhaft verschweißt - und es fehlt noch eine Lösung für das Problem. Von dpa


Di., 11.06.2019

Konkurrenz wenig begeistert «Symbolischer Cent»: Aldi nimmt Geld für dünne Plastiktüten

Der Discounter Aldi schafft die kostenlosen Obst- und Gemüsebeutel aus dünnem Plastik ab.

Der Discounter Aldi will eine Vorreiterrolle im Kampf gegen die Plastiktütenflut übernehmen. Doch bei Umweltschützern und Wettbewerbern stößt der Vorstoß auf überraschend wenig Gegenliebe. Von dpa


Di., 11.06.2019

Auch Bürokratie belastet Fachkräftemangel größtes Problem im deutschen Mittelstand

Gesucht: Ein Schild weist auf freie Stellen für Fachkräfte in einer Baufirma hin.

Der Arbeitsmarkt ist leergefegt, die deutschen Mittelständler suchen verzweifelt Fachkräfte. Die fehlen insbesondere, um eine zweite große Belastung für die Unternehmen abzufedern. Von dpa


Di., 11.06.2019

Scharfer Twitter-Angriff Trump attackiert Notenbank: US-Leitzins «viel zu hoch»

Unter Druck von Trump: Die US-amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) in Washington.

Die US-Notenbanker? Haben laut Donald Trump «keine Ahnung». Warum? Weil sie seiner Ansicht nach für einen Ansturm amerikanischer Touristen auf Europa gesorgt haben. Von dpa


Di., 11.06.2019

Ausländische Rentenanrechte Bei Scheidung kann Versorgungsausgleich aufgeschoben werden

Bei einer Scheidung muss der Versorgungsausgleich nicht immer sofort erfolgen. Wurden Rentenansprüche im Ausland erworben, deren Höhe noch ungeklärt ist, wird ein Aufschub gewährt.

Trennt sich ein Ehepaar, wird in der Regel bei der Scheidung ein Versorgungsausgleich vorgenommen. Es kann aber Fälle geben, wo ein späterer Ausgleich von Vorteil ist, etwa wenn ein Partner auch Rentenansprüche aus dem Ausland besitzt. Von dpa


Di., 11.06.2019

Gewaltige Gehaltsschere Dax-Vorstände verdienen 52 Mal so viel wie ihre Angestellten

Spitzenverdiener war erneut SAP-Chef Bill McDermott mit einer Gesamtvergütung von 10,8 Millionen Euro.

Das Gehaltsgefälle in der ersten deutschen Börsenliga ist in manchen Unternehmen gewaltig. Aktionärsvertreter fordern Wachsamkeit von den Aufsichtsräten, damit Vorstandsgehälter nicht aus dem Ruder laufen. Allerdings sind die Dimensionen in anderen Staaten noch ganz andere. Von dpa


Di., 11.06.2019

Nachhaltige Fleischproduktion Niederlande erwarten Boom bei Insekten-Produktion

König Willem-Alexander bei der Eröffnung der modernsten Insektenfarm Europas. In der Anlage des Unternehmens Protix sollen Insekten nach neuesten Verfahren als Tierfutter gezüchtet werden.

Heuschrecken-Salat und Wurm-Burger? Noch nichts für den täglichen Mittagstisch - aber beim Tierfutter werden Insekten wichtiger und lukrativer. In den Niederlanden steht nun eine der größten Farmen. Von dpa


Di., 11.06.2019

Handelskonflikte schaden Studie: Deutsche Topkonzerne Schlusslicht beim Wachstum

Volkswagen kam als bester deutscher Konzern mit knapp 14 Milliarden Euro auf Platz 25.

Deutsche Unternehmen sind sehr international - Handelskonflikte schlagen daher besonders stark auf die Geschäfte durch. Konzerne aus anderen Ländern wachsen deutlich stärker als die heimischen. Von dpa


Di., 11.06.2019

Google-Updates gefährdet Huawei: US-Blockade drückt Smartphone-Absatz

Huawei will spätestens im kommenden Frühjahr ein eigenes Betriebssystem zur Marktreife bringen.

Düsseldorf (dpa) - Der chinesische Huawei-Konzern hat eingeräumt, dass die US-Sanktionen den Verkauf seiner Smartphones in Deutschland bremsen. Von dpa


Di., 11.06.2019

Auswirkungen sind schon immens Ökonomen sehen Welthandel durch USA-China-Konflikt bedroht

Container im Hafen Virginia International Terminal. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China könnte nach Einschätzung von Volkswirten die internationalen Wirtschaftsbeziehungen dauerhaft beschädigen.

Längst ist vom «Handelskrieg» die Rede. Die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt schaukeln sich gegenseitig hoch. Schon jetzt sind die Auswirkungen für die Weltkonjunktur immens. Von dpa


Di., 11.06.2019

Diese Firmen wurden abgehängt Studie: Amazon jetzt wertvollste Marke der Welt

Amazon soll einem Marktforschungsinstitut zufolge rund 315,5 Milliarden Dollar wert sein. Das wäre ein Sprung von 52 Prozent binnen eines Jahres.

Frankfurt/Main (dpa) - Amazon ist erstmals auf den ersten Platz in einer jährlichen Rangliste der wertvollsten Marken der Welt vorgestoßen und hat die langjährigen Spitzenreiter Apple und Google hinter sich gelassen. Von dpa


Mo., 10.06.2019

Warnung auch an Peking Trump stößt nach Einigung mit Mexiko erneut Drohungen aus

US-Präsident Donald Trump droht dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping.

Mit Mexiko hat es eine Einigung gegeben - das hält Donald Trump jedoch nicht davon ab, weitere Drohungen im Handelskrieg auszustoßen. Wenn Chinas Staatschef Xi nicht mit ihm reden sollte, werde er die ganz große Zoll-Keule schwingen. Von dpa


Mo., 10.06.2019

Forderung an Onlinehändler Grüne wollen Vernichtung von Retouren verbieten

Katrin Göring-Eckardt: «Wir erleben eine Perversion der Wegwerfgesellschaft.»

Passt nicht, gefällt nicht - fast 500 Millionen Produkte schicken die Deutschen jedes Jahr an Onlinehändler zurück. Die wollen oder können einiges davon nicht erneut verkaufen und so kommt es in den Müll. Dagegen regt sich schon länger Widerstand. Von dpa


Mo., 10.06.2019

Treffen in Japan G20-Länder wollen gerechtere Besteuerung von Google und Co.

G20-Finanzminister stehen für ein Gruppenfoto zusammen.

Die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer wollen das globale Steuersystem modernisieren. Der Steuervermeidung von Internetriesen wie Google oder Facebook soll ein Riegel vorgeschoben werden. Zudem sehen die G20 Reformbedarf bei der Welthandelsorganisation WTO. Von dpa


Mo., 10.06.2019

Genehmigung des Aufsichtsrats Zeitung: Bahn zieht erste Konsequenzen bei Beraterverträgen

Die Zentrale der Deutschen Bahn am Potsdamer Platz in Berlin: Die Bahn prüft derzeit Beraterverträge mit früheren Managern.

Berlin (dpa) - Nach möglichen Ungereimtheiten bei Beraterverträgen hat die Deutsche Bahn erste Konsequenzen gezogen. Demnach dürfen frühere Konzernvorstände die Bahn nur noch gegen Geld beraten, wenn der Aufsichtsrat das vorher genehmigt, berichtete die «Bild am Sonntag». Von dpa


Mo., 10.06.2019

Aus Flugplan gesrichen American Airlines: Keine Boeing-737-Max-Flüge bis September

American Airlines hat 24 Maschinen des Typs in der Flotte und weitere 76 bestellt.

Washington (dpa) - Die US-Fluggesellschaft American Airlines streicht den nach zwei Abstürzen mit einem Startverbot belegten Flugzeugtyp Boeing 737 Max länger als bislang geplant aus ihrem Flugplan. Von dpa


Mo., 10.06.2019

Exporte erholt Chinas Handelsüberschuss im Mai größer als erwartet

Experten hatten für den Monat Mai eigentlich mit einem deutlichen Rückgang der Exporte gerechnet.

Peking (dpa) - Chinas Exporte haben sich im Mai unerwartet wieder erholt. Zugleich gingen die Importe unvorhergesehen stark zurück. Von dpa


Mo., 10.06.2019

Urteil Gebühren für Bankauskünfte sind zulässig

Geldinstitute verlangen für Auskünfte meist Gebühren. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hält diese Praxis für rechtmäßig.

Für was darf ein Geldinstitut zusätzlich Geld verlangen? Darüber streiten sich immer wieder Banken, Kunden und Verbraucherschützer. Ein neues Urteil zeigt: Manche Extraleistungen dürfen auch etwas kosten. Von dpa


So., 09.06.2019

Einigung mit den USA Mexiko feiert Einigung im Zoll-Streit mit den USA

Andres Manuel Lopez Obrador (l), Präsident von Mexiko, spricht auf einer Kundgebung.

Ursprünglich hatte Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador eine Protestkundgebung gegen die Strafzölle in Tijuana angekündigt, nach der überraschenden Einigung widmete er sie kurzerhand zu einer Freudenfeier um. Von dpa


So., 09.06.2019

Handelsministertreffen G20-Minister sehen Reformbedarf bei Welthandelsorganisation

Minister nehmen an einer Konferenz bei einem Ministertreffen der G20-Staaten in der japanischen Forschungsstadt Tsukuba teil.

Die Spannungen im Welthandel haben die Verhandlungen der Handelsminister der Top-Wirtschaftsmächte überlagert. Trotzdem können sie sich vor dem G20-Gipfel in Japan zu einem Kompromiss durchringen. Eine Lösung der derzeitigen Handelskonflikte ist das aber noch nicht. Von dpa


51 - 75 von 9054 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region