Do., 25.01.2018

Bei hartem Brexit Briten nennen Finanzmetropole Frankfurt eine «Fantasie»

Bankenskyline von Frankfurt am Main. Internationale Banken haben bislang einen großen Teil ihres Geschäfts in Europa über London abgewickelt. Dieser Weg droht versperrt zu werden, wenn es zu einem «harten» Brexit kommt.

Davos (dpa) - Der britische Schatzkanzler warnt vor einer Abwanderung der Finanzindustrie nach Übersee, sollten sich Briten und Kontinentaleuropäer beim Brexit nicht einigen können. Von dpa

Do., 25.01.2018

Kaufen wir Autos bald online? Volkswagen-Kernmarke verringert Händlernetz in Deutschland

Neuwagen an einem Volkswagen-Autohaus in Hannover. Das Händlernetz in Deutschland soll etwas abgespeckt werden.

Digitalisierung heißt das Zauberwort in der Industrie - und im Handel sowieso. Die Menschen kaufen immer mehr im Internet. Gehören künftig auch Autos dazu? VW will das eigene Händlernetz zukunftssicher machen - aber davon profitieren nicht alle. Von dpa


Do., 25.01.2018

Geldanlage Mischfonds bringen mehr Rendite als Tagesgeldkonten

Die Kurse an der Börse schwanken immer. Brechen sie ein, verlieren Aktien-Anleger viel Geld. Mischfonds verringern jedoch das Risiko und versprechen derzeit die größte Rendite.

Die Zinsentwicklung ist in Deutschland noch immer sehr schwach. Das stellt Anleger vor große Herausforderung. Am lukrativsten erscheinen derzeit die Mischfonds, wie Erfahrungswerte deutlich machen. Von dpa


Do., 25.01.2018

Konjunktur in Topform Deutsche Verbraucher zum Jahresauftakt in Kauflaune

Konsumforscher sehen trotz der anhaltenden Hochstimmung der Verbraucher das Ende der Fahnenstange beim Konsumklima noch nicht erreicht.

Die boomende Wirtschaft versetzt die Bundesbürger in Hochstimmung - sie wollen mehr Geld für Autos, Möbel oder Reisen ausgeben. Ein Grund für die Zuversicht: Millionen Beschäftigte dürften 2018 höhere Tarifgehälter bekommen. Von dpa


Do., 25.01.2018

Weltwirtschaftsforum in Davos Ukraines Präsident wirbt mit Steuer-Freiheit um Investoren

Im schweizerischen Davos treffen sich derzeit insgesamt mehr als 3000 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft unter dem Motto «Für eine gemeinsame Zukunft in einer zerrütteten Welt».

Davos (dpa) - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat auf dem Weltwirtschaftsforum mit Nachdruck um ausländisches Kapital geworben. Dazu kündigte Poroschenko in Davos Steuerreformen an. Die Einkommenssteuer solle ersetzt werden. Von dpa


Do., 25.01.2018

Rund 2500 Ermittlungsverfahren Bußgelder in Millionenhöhe für Mindestlohn-Verstöße

Im vergangenen Jahr leitete der Zoll rund 2500 Ermittlungsverfahren ein, weil Arbeitgeber gegen das Mindestlohngesetz verstießen.

Material vom Lohn abziehen, Bereitschaft nicht bezahlen: Solche Tricksereien beim gesetzlichen Mindestlohn flogen 2017 häufiger auf. Doch Kritiker warnen: Es ist nur die Spitze des Eisbergs. Von dpa


Do., 25.01.2018

Gute Auftragslage Baubranche erhält weiterhin viele Aufträge

Baukräne soweit das Auge reicht. Die Auftragsbücher der Baubranche bleiben auch weiterhin gut gefüllt.

Wiesbaden (dpa) - Die Bauunternehmen in Deutschland erhalten weiterhin viele Aufträge. Der Wert der Bestellungen aus dem November 2017 übertraf den Vorjahresmonat um 10,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete. Von dpa


Do., 25.01.2018

Schwächelnder US-Dollar Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit Mitte 2016

Goldbarren lagern in einem Tresor der Deutschen Börse AG in Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Goldpreis ist auf den höchsten Stand seit August 2016 gestiegen. Ein wichtiger Grund ist der schwächelnde US-Dollar. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Tarifkonflikt IG Metall und Arbeitgeber ringen um Annäherung

Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld für die bundesweit 3,9 Millionen Branchenbeschäftigten.

Die Tarifverhandlungen der Metall- und Elektroindustrie gehen in die entscheidende Phase: Arbeitet man weiter an Lösungen oder eskaliert der Konflikt? Von dpa


Mi., 24.01.2018

Insolvente Fluggesellschaft Kunden und Staat verlieren durch Air-Berlin-Pleite Millionen

Air-Berlin-Kunden können voraussichtlich nicht mit einer Erstattung von verfallenen Flugticket rechnen.

200 Gläubiger haben sich in Berlin getroffen, Kunden, Lieferanten und Anwälte. Sie alle fordern Geld von Air Berlin. Der Insolvenzverwalter machte ihnen wenig Hoffnung. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Prozess in Düsseldorf Umwelthilfe scheitert mit Klage gegen VW-Schummel-Diesel

Autos stauen sich in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs.

Die Deutsche Umwelthilfe will die VW-Diesel mit Schummel-Software stilllegen lassen und hat dazu zehn Städte verklagt. Im ersten Verfahren am Düsseldorfer Verwaltungsgericht sind sie nun aber krachend gescheitert. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Analyse Hälfte aktiver Fonds schlägt 2017 den Vergleichsindex

Für aktive Fonds war 2017 ein gutes Jahr.

2017 war für aktive Fonds ein Erfolgsjahr. Der Hälfte gelang es, den eigenen Vergleichsindex zu schlagen. Eine ganz bestimmte Sorte entwickelte sich besonders stark. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Wünsche über den Tod hinaus Was Erblasser bei Auflagen im Testament beachten müssen

In einem Testament können Erblasser den Hinterbliebenen Auflagen machen. Ob diese eingehalten werden, wird aber nicht automatisch überprüft.

In einem Testament können den Erben bestimmte Auflagen gemacht werden. Deren Einhaltung ist aber nicht immer gewährleistet. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Riskante Beteiligung Geschlossene Fonds können gefährlich werden

Geschlossene Fonds investieren oft in Immobilien. Gefährlich kann es für Anleger werden, wenn das Investitionsobjekt nicht die erhoffte Rendite abwirft.

Ein Flugzeug besitzen - oder ein Schiff? Das ist durchaus auch für kleinere Geldbeutel drin. Denn über geschlossene Fonds können sich Anleger an entsprechenden Investitionen beteiligen. Das hat aber seine Tücken. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Reaktion auf Trumps Strafzölle China erneuert Freihandels-Versprechen in Davos

Kongresszentrum in Davos in dem das Weltwirtschaftstreffen abgehalten wird. Vom 23. bis 26. Januar treffen sich hier mehr als 3000 Teilnehmer, darunter etwa 70 Staats- und Regierungschefs.

Mit neuen Zöllen hat US-Präsident Trump den Handelsstreit mit China weiter verschärft, sein Wirtschaftsminister Ross spart auf dem Weltwirtschaftsforum nicht mit deutlichen Worten. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Werbungskosten Vermieter können Winterdienst steuerlich geltend machen

Vermieter können Ausgaben für den Winterdienst als Werbungskosten steuerlich absetzen.

Vermieter können ausgaben Ausgaben als Werbungskosten steuerlich absetzen. Dazu zählen auch die Aufwendungen für den Winterdienst. Wer sie geltend machen möchte, muss auf die richtige Anlage der Einkommenssteuererklärung achten. Von dpa


Mi., 24.01.2018

«Mindestens Status Quo» Lauda wirbt um Niki-Belegschaft

Niki Lauda wirbt als Käufer der insolventen Airlinie Niki um das Personal und sicherte Beschäftigten reguläre Anstellungsverträge zu.

Jetzt beginnt für Niki Lauda harte Arbeit - auch Überzeugungsarbeit. Denn die Niki-Belegschaft ist gegenüber ihrem einstigen Chef skeptisch. Zumindest rechtlich geht ab sofort alles seinen Gang. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Sattes Plus in Wintersaison Alltours rechnet in diesem Jahr mit kräftigem Wachstum

Für das laufende Jahr rechnet Alltours mit einer Steigerung der Gästezahl um drei Prozent und einem Umsatzplus von fünf Prozent.

Düsseldorf (dpa) - Der Reiseveranstalter Alltours rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem kräftigen Wachstum. «Die laufende Wintersaison übertrifft alle Erwartungen und auch für den kommenden Sommer liegen die Buchungen derzeit weit über Plan», teilte das Unternehmen in Düsseldorf mit. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Kleinere Packungen Marktführer Philip Morris erhöht Zigarettenpreise

Der Zigarettenriese Philip Morris verkleinert die Packungen bei gleich bleibendem Preis.

München (dpa) - Viele Raucher in Deutschland müssen ab März mehr für ihre Zigaretten bezahlen: Der Zigarettenriese Philip Morris teilte den Händlern nun mit, dass die Preise erhöht oder die Packungen verkleinert würden. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Bundesagentur für Arbeit Auch Ungelernte haben von Jobaufschwung profitiert

Agentur für Arbeit in Nürnberg. Das Arbeitslosigkeitsrisiko von Ungelernten war 2017 fünf Mal so hoch wie bei Ausgebildeten.

Nürnberg (dpa) - Vom Jobaufschwung im Vorjahr haben nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit (BA) auch Ungelernte profitiert. Trotzdem seien sie weiter überdurchschnittlich stark von Arbeitslosigkeit betroffen, berichtete die unter Berufung auf neueste Statistiken. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Übernahmehunger aus Fernost Chinesen investieren Rekordsumme in deutsche Firmen

Chinesische Flagge vor blauem Himmel. Investoren aus Fernost investierten 2017 knapp 13,7 Milliarden Dollar (knapp 11,2 Mrd Euro) in 54 deutsche Firmenkäufe oder Beteiligungen.

Firmenkäufe in Deutschland durch chinesische Investoren stoßen auf Gegenwind - die weltgrößte Diktatur will den Weg zur wirtschaftlichen Führung mit strategischen Übernahmen ebnen. Auch 2017 ist der Übernahmehunger aus Fernost gewachsen. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Notenbank US-Senat bestätigt Powell als neuen Fed-Vorsitzenden

Der US-Senat hat Jerome Powell als neuen Vorsitzenden der Notenbank Federal Reserve bestätigt.

Washington (dpa) - Der US-Senat hat Jerome Powell als neuen Vorsitzenden der Notenbank Federal Reserve bestätigt. 85 Senatoren stimmten am Dienstagabend (Ortszeit) für den 64-Jährigen, 12 votierten gegen die Personalie. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Steuer-Rat Vermietung möblierter Räume jetzt ohne Umsatzsteuer

Wird die Wohnung oder Gewerbeeinheit steuerfrei vermietet, so gilt das auch für das Möbiliar.

Gute Nachricht für Mieter möblierter Räume: Möbel können nun auch umsatzsteuerfrei mitvermietet werden. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Für die Rente Jahresmeldung zur Sozialversicherung prüfen

Die Angaben in der Jahresmeldung zur Sozialversicherung sind wichtig für die spätere Rente.

Arbeitnehmer können dazu beitragen, dass sich bei der Rentenberechnung keine Fehler einschleichen: Sie sollten stets die Angaben auf der Jahresmeldung zur Sozialversicherung überprüfen. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Familiäre Gefälligkeit Keine Versicherungspflicht bei Hausbau-Hilfe durch Verwandte

Für familiäre Gefälligkeiten, zum Beispiel Hilfe beim Hausbau, gibt es keine starren Stundengrenzen, befand das Sozialgericht Heilbronn.

Ein Hausbau ist eine teure Angelegenheit. Da ist es gut, wenn Verwandte ihre Hilfe anbieten und kräftig mit anpacken. Für diese familiäre Gefälligkeit muss man auch nicht in die Unfallversicherung einzahlen, wie ein Fall beim Sozialgericht Heilbronn zeigt. Von dpa


5376 - 5400 von 8457 Beiträgen

Meistgelesene Artikel

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung