Di., 23.01.2018

Medienbericht Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden

Demnächst unter einem Dach mit DriveNow? Ein Smart des Carsharing-Unternehmens Car2go.

München/Stuttgart (dpa) - Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Töchter nach einem Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» in Kürze zusammenlegen. Die Verhandlungen seien auf der Zielgeraden, die Fusion von Car2Go und DriveNow könnte schon im Februar bekanntgegeben werden. Von dpa

Di., 23.01.2018

Botschaften an Donald Trump WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen

Der indische Premierminister Narendra Modi stellte sich deutlich gegen die Politik von US-Präsident Trump, dessen Regierung neue Strafzölle bekanntgegeben hatte.

US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem Weltwirtschaftsforum. Von dpa


Di., 23.01.2018

«America First» Trump macht Drohungen wahr: Hohe Strafzölle gegen China

Mit der Entscheidung gehen die USA vor allem auf Konfrontationskurs mit China und Südkorea, von wo viele der mit Zöllen belegten Produkte stammen.

In Europa hielt sich lange die These, Donald Trumps Bedrohung des Welthandels sei nur heiße Luft. Nun schrecken Experten und Politiker auf: Die USA erheben Zölle auf Waschmaschinen und Solarpaneele. Trumps Auftritt am Freitag in Davos dürfte unterhaltsam werden. Von dpa


Di., 23.01.2018

Debatte um Handelsüberschüsse EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen

Debatte um Handelsüberschüsse: EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen

Wirtschaftliche Ungleichgewichte, Steueroasen, Griechenland: Die EU-Finanzminister haben bei ihrem Treffen in Brüssel eine Reihe von Dauerbaustellen abgearbeitet. Die Ergebnisse lösten teils heftige Kritik aus. Von dpa


Di., 23.01.2018

DIW-Report Viel Vermögen in der Hand weniger Superreicher

DIW-Report: Viel Vermögen in der Hand weniger Superreicher

Anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos weisen Forscher auf die weltweit ungleiche Vermögensverteilung hin. Sie sortieren dabei bekannte Zahlen neu. Das ruft bei Kollegen Widerspruch hervor. Von dpa


Di., 23.01.2018

Unmut über Sondierungsergebnis Stromkonzerne kritisieren Energiepolitik: «Tut endlich was»

Wind und Kohle: Die deutschen Stromkonzerne fordern Planungssicherheit von der Politik.

In den Koalitionsverhandlungen wird die Energiepolitik eine wichtige Rolle spielen. Eon-Chef Teyssen kritisiert die bisherigen Ankündigung als unzureichend. Seine Forderung nach einem CO2-Mindestpreis trifft in der Branche allerdings auch auf Widerspruch. Von dpa


Di., 23.01.2018

Kein Arbeitgeber-Angebot Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent

Briefverteilzentrum in Waiblingen: Die Tarifverhandlungen für die Deutsche Post starten.

Der Deutschen Post geht es gut, auch dank des Paketbooms im Online-Handel. Also bezahlt die Beschäftigten doch endlich deutlich besser, fordert die Gewerkschaft Verdi. Heute war der Auftakt für einen neuen Haustarifvertrag. Von dpa


Di., 23.01.2018

Fünf Jahre Rechtsstreit Nach Schulprojekt im Rollstuhl - Versicherung muss zahlen

Nach dem Videodreh für ein Schulprojekt war Jochen Knoop auf den Kopf gestürzt und sitzt seitdem im Rollstuhl.

Seit einem Unfall bei einem Schulprojekt sitzt Jochen Knoop im Rollstuhl. Doch die gesetzliche Versicherung der Schule weigerte sich zu zahlen. Nach fünf Jahren Rechtsstreit fiel das endgültige Urteil. Von dpa


Di., 23.01.2018

Dax mit neuer Bestmarke Warum Börsenrekorde Anleger nicht nervös machen sollten

Der deutsche Aktienmarkt sorgt mit weiteren Rekorden für Aufsehen.

Börsenindizes geben die Stimmungen an den Finanzmärkten wieder. Und die ist derzeit blendend. Einige Experten warnen allerdings schon wieder vor zu viel Euphorie. Was sollten Anleger nun beachten? Von dpa


Di., 23.01.2018

Stärkere Regulierung gefordert Deutsche Finanzbranche sieht Gefahren durch Bitcoin

Vertreter der deutschen Finanzbranche fordern mehrheitlich eine stärkere Regulierung des Bitcoin.

Frankfurt/Main (dpa) - Vertreter der deutschen Finanzbranche sehen laut einer Umfrage mehrheitlich Gefahren durch die Kryptowährung Bitcoin und fordern eine strengere Regulierung. Von dpa


Di., 23.01.2018

2.400 Stellen sollen wegfallen Carrefour plant Strategieschwenk

Beim französischen Handelsriesen Carrefour sollen 2.400 Stellen wegfallen.

Paris (dpa) - Der erst seit gut einem halben Jahr amtierende neue Chef des französischen Handelsriesen Carrefour, Alexandre Bompard, verordnet dem Konzern einen radikalen Umbau. Bis 2020 will der Manager jährlich 2 Milliarden Euro sparen, wie Carrefour am Dienstag ankündigte. Von dpa


Di., 23.01.2018

Arbeitslosengeld von Anfang an Frau kündigt und zieht zu Freund: Keine Sperre vom Jobcenter

Arbeitslosengeldsperre nach einem Umzug zum Partner? Damit mussten Paare ohne Trauschein bislang rechnen.

Den Job kündigen, um zum Freund zu ziehen - bisher folgte darauf eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld. Das Landessozialgericht in Celle hat dieser Regelung nun widersprochen und damit Paare ohne Trauschein mit Ehepaaren gleichgestellt. Von dpa


Di., 23.01.2018

Bundeswirtschaftsministerin Zypries warnt wegen US-Einfuhrzöllen vor Handelskonflikten

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) warnt vor Handelskonflikten.

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat nach der Entscheidung der USA über hohe Einfuhrzölle auf Solarpaneele und Waschmaschinen vor Handelskonflikten gewarnt. Von dpa


Di., 23.01.2018

Negative Folgen befürchtet KfW: Mittelstand vor einer Welle des Generationswechsels

Für KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner muss der Generationenwechsel eines der Top-Themen in den Chefetagen des Mittelstands sein.

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Mittelstand steht vor dem Umbruch zu einer neuen Generation an der Firmenspitze. Von dpa


Di., 23.01.2018

Ambitionierte Ziele Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef

Elon Musk wird für weitere zehn Jahre Tesla-CEO bleiben.

Seit Monaten wurde spekuliert, Elon Musk könnte die Führung von Tesla abgeben und sich stattdessen in seine Pläne zur Mars-Besiedelung vertiefen. Doch jetzt hat er einen neuen Zehn-Jahres-Vertrag bei dem Elektro-Autobauer in der Hand. Von dpa


Di., 23.01.2018

Mit 15 Fliegern Lauda: Niki geht Ende März wieder an den Start

Mit 15 Fliegern soll die Fluglinie Niki Ende März wieder an den Start gehen.

Frankfurt/Wien (dpa) - Der neue Käufer der insolventen Fluglinie Niki, Niki Lauda, will den Flugbetrieb Ende März mit 15 Flugzeugen wieder aufnehmen. Von dpa


Di., 23.01.2018

Grundsatzentscheidung BGH setzt Rabatthunger des Handelsriesen Edeka Grenzen

Im Zuge der Übernahme der Plus-Discount-Filialen durch Edeka gibt es Streit um Rabatte.

Karlsruhe (dpa) - Im Streit um Lieferantenrabatte nach der Übernahme der Plus-Discount-Filialen durch Edeka hat das Bundeskartellamt vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Erfolg erzielt. Von dpa


Di., 23.01.2018

Weltwirtschaftsforum Blackstone-Chef Schwarzman verteidigt US-Strafzölle

Stephen Schwarzman, der Chef der Investmentgesellschaft Blackstone.

Davos (dpa) - Im sich verschärfenden Handelsstreit zwischen den USA und China hat ein führender US-Manager die Politik von Präsident Donald Trump verteidigt. Von dpa


Di., 23.01.2018

Mehr Passagiere Billigflieger Easyjet mit Umsatzplus

Easyjet hat seinen Umsatz im vergangenen Quartal um 14,4 Prozent gesteigert.

Luton (dpa) - Steigende Passagierzahlen haben beim britischen Billigflieger Easyjet für einen guten Start ins neue Geschäftsjahr gesorgt. Zudem profitierte Easyjet im ersten Quartal vom Aus von Air Berlin und der britischen Airline Monarch sowie Problemen bei Alitalia und abgesagten Flügen bei Ryanair. Von dpa


Di., 23.01.2018

Hohe SUV-Nachfrage VW rechnet in China mit kräftigem Wachstum

VW-China-Chef Jochem Heizmann rechnet mit kräftigem Wachstum.

Mit mehr als vier Millionen verkauften Autos hat Volkswagen in China das beste Jahr aller Zeiten hinter sich. Mit kompakten Geländewagen und E-Autos wollen die Wolfsburger auch 2018 wieder zulegen. Von dpa


Mo., 22.01.2018

WEF-Treffen in Davos Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?

Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht 2018 und 2019 von einem weltweiten Wachstum von jeweils 3,9 Prozent aus.

Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den ohnehin schon Reichen? Von dpa


Mo., 22.01.2018

Fast alle Reformen umgesetzt Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen

Die Überprüfung des griechischen Reformprogramms solle laut dem Eurogruppen-Vorsitzenden Mario Centeno jetzt abgeschlossen werden.

Nach Jahren der Krise nähert sich Griechenland dem Ende des internationalen Hilfsprogramms. Im Sommer soll dies endgültig Geschichte sein - doch es gibt noch Fragezeichen. Die Euro-Finanzminister ermöglichten nun zumindest einen Schritt dorthin. Von dpa


Mo., 22.01.2018

Insolvenzverfahren Letztes Angebot: Gläubiger beraten über Niki-Verkauf

Die Frage ist, ob es bei dem geplanten Verkauf von Niki an den britisch-spanischen IAG-Konzern bleibt oder ob ein anderer Bieter den Zuschlag erhält.

Niki war die Perle im Reich der insolventen Air Berlin. Am Montag stand im zweiten Insolvenzverfahren die Entscheidung über den künftigen Besitzer der Airline an. Es war der zweite Anlauf. Von dpa


Mo., 22.01.2018

Steuern sparen Gültigkeit der Nichtveranlagungsbescheinigung prüfen

Steuern sparen: Gültigkeit der Nichtveranlagungsbescheinigung prüfen

Wegen eines zu geringen Verdienstes sind viele Bundesbürger von der Einkommenssteuer befreit. Das Gehalt wird mit vorhandenen Kapitalerträgen addiert. Bleibt man trotzdem unter dem Grundfreibetrag, lohnt es sich eine NV-Bescheinigung zu beantragen. Von dpa


Mo., 22.01.2018

IG Metall bleibt hart Ohne Arbeitsverkürzung kein Tarifabschluss

Jürgen Wechsler schließt eine Einigung im Tarifstreit aus, falls die Arbeitgeber nicht auf die Hauptforderung der Gewerkschaft eingehen.

Im Tarifstreit der Metallindustrie steht eine entscheidende Woche bevor - die Augen richten sich auf Baden-Württemberg. Derzeit sind die Fronten verhärtet, sogar ein Streik scheint nicht ausgeschlossen. Von dpa


5401 - 5425 von 8457 Beiträgen

Meistgelesene Artikel

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung