Do., 14.03.2019

Dieselskandal drückt Gewinn Audi will Personal abbauen und mit Elektroautos punkten

Audi-Chef Bram Schot stellt das Produktionsnetz, Schichten, Zulagen, Modell- und Motorvarianten auf den Prüfstand und will das mittlere Management ausdünnen.

Audi will bald ein Drittel seiner Autos als Hybrid- oder Elektroauto verkaufen, das benötigt viele Milliarden. Dafür soll an anderer Stelle gespart werden - auch durch Stellenstreichungen. Von dpa

Do., 14.03.2019

Brexit EU-Vorsteuervergütung zügig stellen

Selbstständige und Freiberufler, die ihre Umsatzsteuer im EU-Ausland gezahlt haben, können das Geld wiederbekommen. Anträge für in Großbritannien gezahlte Beiträge sollten bis Mitte März gestellt sein.

Noch lässt der geplante Brexit viele Fragen offen. Ungeklärt ist auch, welche steuerrechtlichen Folgen der Austritt haben wird. Selbstständige und Freiberufler, die Umsatzsteuer in Großbritannien gezahlt haben, sollten Anträge zur Rückerstattung daher rasch einsenden. Von dpa


Do., 14.03.2019

Weiter Interesse an Condor Kaum noch Wachstum für Lufthansa - Eurowings im Fokus

Eine Boeing 747-8 der Lufthansa steht auf dem Helmut-Schmidt-Flughafen in Hamburg.

Von der Boeing-Krise ist Lufthansa nicht betroffen. Zu neuen Gewinnhöhen kann sich der Kranich-Konzern aus eigener Kraft aber nicht aufschwingen. Wachstum könnte vor allem durch Zukäufe kommen. Von dpa


Do., 14.03.2019

Druck auf Chef wächst Kaliproduzent K+S blickt nach enttäuschendem Jahr nach vorn

Ein Lader kippt im Großbunker der Schachtanlage Hattorf des Kali- und Salzproduzenten K+S Rohsalz in ein Rollloch, von wo aus es mit einer Förderanlage weitertransportiert wird.

Der neue K+S-Chef Burkhard Lohr baut den Kali- und Salzkonzern um. Nach einem Übergangsjahr soll das Unternehmen bei den Geschäftszahlen 2018 durchstarten. Doch eine Rekorddürre macht K+S einen Strich durch die Rechnung. Der Druck auf Lohr wächst. Von dpa


Do., 14.03.2019

Vorübergehende Flaute Ifo und DIW senken Konjunkturprognose für Deutschland

Blick in eine Produktionshalle. Das Ifo-Institut rechnet damit, dass die deutsche «Industrie 2019 als Konjunkturmotor weitgehend ausfallen» wird.

Immer mehr Ökonomen erwarten dieses Jahr weniger Wachstum in Deutschland. Am Arbeitsmarkt rechnen sie aber mit guten Nachrichten. Historische Marken könnten fallen. Von dpa


Do., 14.03.2019

Konsum stützt die Konjunktur DIW: Wirtschaft zieht nächstes Jahr wieder kräftig an

Die Deutschen geben weiter kräftig Geld aus und stützen damit die schwächelnde Konjunktur.

Berlin (dpa) - Weniger Arbeitslose, stabile Preise, mehr Wirtschaftskraft: Die Konjunkturaussichten für Deutschland sind aus Sicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) besser, als viele meinen. Von dpa


Do., 14.03.2019

Zunächst mit drei Modellen Opel konkretisiert Pläne für Rückkehr nach Russland

Opel hatte sich unter dem vorherigen Mutterkonzern General Motors 2015 wegen einer Absatzkrise aus Russland zurückgezogen.

Rüsselsheim (dpa) - Der Autobauer Opel will noch in diesem Jahr mit zunächst drei Modellen auf den russischen Markt zurückkehren. Zum Start im vierten Quartal werden 15 bis 20 Händler in den größten Städten des Landes Opel-Partner sein, wie der Rüsselsheimer Hersteller mitteilte. Von dpa


Do., 14.03.2019

Neue Daten Schrumpft die Gehaltslücke zwischen Mann und Frau?

An der Gehaltslücke zwischen Männern und Frauen hat sich in den vergangenen Jahren nur wenig geändert.

Wiesbaden (dpa) - Frauen verdienen in Deutschland im Schnitt gut ein Fünftel weniger als Männer. An dieser Gehaltslücke hat sich in den vergangenen Jahren nur wenig geändert. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Börse in Frankfurt Dax profitiert von guten US-Konjunkturdaten

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Positive Konjunkturdaten aus den USA haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch gestützt. So schloss der Leitindex Dax 0,42 Prozent höher bei 11.572,41 Punkten. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Zweifel der EU-Kommission Kein Verständnis in Brüssel für Scheuers Grenzwert-Zweifel

Um die Stickoxid-Grenzwerte ist ein Streit zwischen Bundesverkehrsminister Scheuer und der EU-Kommission entbrannt.

Um Diesel-Fahrverbote abzuwenden, wollen einige Politiker an den seit Jahren geltenden Grenzwerten für Luftverschmutzung rütteln. Verkehrsminister Scheuer hat in Brüssel eine Überprüfung der EU-weiten Vorgaben gefordert - die Antwort fällt eindeutig aus. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Bis zu 90 Cent möglich Bund ermöglicht deutliche Erhöhung des Briefportos

Die Pläne für eine kräftige Porto-Erhöhung für Briefe der Deutschen Post stoßen weiter auf scharfe Kritik.

Wer Briefe verschickt, wird bald tiefer in die Tasche greifen müssen. Doch wer verschickt im Internetzeitalter überhaupt noch Briefe? Die Briefmenge sinkt Jahr für Jahr. Nun darf sich die Deutsche Post immerhin über die Aussicht auf höheres Porto freuen. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Begründung beilegen Wann lohnt sich der Einspruch gegen die Steuererklärung?

Wer nicht zufrieden ist mit seinem Steuerbescheid, sollte Einspruch einlegen. Begründet werden muss er im Prinzip nicht. Allerdings ist es hilfreich, das zu tun.

Nicht einverstanden mit dem Steuerbescheid? Kein Problem: Grundsätzlich kann jeder Steuerzahler Einspruch einlegen. Allerdings bleibt dafür nicht ewig Zeit. Und: Wer dem Finanzamt eine Begründung gibt, hat bessere Aussichten auf Erfolg. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Mehr Ausschüttung an Aktionäre Eon erwartet nach Innogy-Übernahme Wachstumssprung

Eon-Chef Johannes Teyssen (l) und Finanzvorstand Marc Spieker bei der Bilanzpressekonferenz in Essen.

Fast zwölf Millionen Verbraucher in Deutschland könnten ihren Strom demnächst von Eon beziehen. Noch weit mehr werden nach der Innogy-Übernahme an Netze des Energieriesen angeschlossen sein. Was bedeutet das für den Wettbewerb und die Verbraucher? Von dpa


Mi., 13.03.2019

Abbau in nächsten fünf Jahren VW verschärft Sparkurs: Bis zu 7000 Stellen sollen wegfallen

Im Herbst 2016 hatte das Unternehmen mit der Arbeitnehmerseite bereits ein großes Sparprogramm verabredet, das bis Ende 2020 läuft. Es sieht den weltweiten Abbau von 30.000 Stellen vor, 23.000 davon in Deutschland.

Europas größter Autobauer arbeitet bereits ein Sparprogramm ab. Nun kündigt der Konzern weitere Schritte an, um «auch in der Zeit nach 2020» zu bestehen - und das Milliarden-Investitionsprogramm stemmen zu können. Vom mächtigen Betriebsrat kommen bereits Warnungen. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Mitten im Brexit-Chaos Britische Regierung senkt Wachstumsprognose

Der geschlossene Eingang des Honda-Werks in Swindon: Der japanische Autobauer Honda schließt sein Werk in Großbritannien.

London (dpa) - Mitten im festgefahrenen Brexit-Prozess sieht sich die britische Regierung mit einem schwächeren Wachstumsausblick konfrontiert. Schatzkanzler Philip Hammond sagte im Unterhaus, in diesem Jahr sei mit einem Wirtschaftswachstum von 1,2 Prozent zu rechnen. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Glänzend verdient Adidas drosselt nach Gewinnsprung für 2019 das Tempo

Adidas hatte seine Ergebnisprognose nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal angehoben.

2018 lief mehr als rund für Adidas. Das lag vor allem am guten Geschäft in Asien und Nordamerika, wo die Shirts mit den drei Streifen sehr gefragt sind. In Europa konnte der Nike-Rivale dagegen nicht punkten. Das soll sich wieder ändern. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Deutsche Bank und Commerzbank Widerstand gegen Idee einer Großbanken-Fusion wächst

Hinter den Kulissen brodelt es: Die Bankenskyline von Frankfurt am Main.

Die Dauerspekulationen über eine mögliche Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank rufen Kritiker auf den Plan. Hauptsorge: Ein Zusammenschluss würde Zehntausende Arbeitsplätze kosten. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Söder sieht schwierige Zeiten Internationale Handwerksmesse: Brexit bereitet Branche Sorge

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder spricht bei der Eröffnung der Internationalen Handwerksmesse in München.

Der anstehende Brexit bereitet dem Handwerk Sorgen. Zum Auftakt der Internationalen Handwerksmesse mahnten Politiker vor den Folgen und vor wirtschaftlich schwierigeren Zeiten. Auch fehlender Nachwuchs macht der Branche zu schaffen. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Trotz Konjunkturflaute Engpässe bei Fachkräften nehmen weiter zu

Die Bauwirtschaft ist besonders stark vom Fachkräftemangel betroffen.

Fast jede zweite Firma hat Probleme, offene Stellen zu besetzen - obwohl die Konjunkturaussichten schlechter werden. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sieht aber ein strukturelles Problem. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Wer, wann, wie? Checkliste für die Steuererklärung 2018

Zugegeben, der Papierkram macht eine Steuererklärung für viele lästig. Die Aussicht auf die Erstattung kann aber wiederum für Freude sorgen.

Vor dem Aufwand einer Steuererklärung schrecken viele zurück. Doch damit verschenken sie unter Umständen Geld. Denn in der Regel bekommen Steuerzahler etwas vom Finanzamt zurück. Die gute Nachricht: Für die Steuererklärung bleibt ab jetzt mehr Zeit. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Von 1,8 auf 1,0 Prozent IfW senkt Wachstumsprognose für Deutschland drastisch

Als einen der Gründe für die niedrigeren Erwartungen nennt das IfW den schwachen Jahresauftakt der Industrie.

Die deutsche Wirtschaft schwächelt, aber sie wächst noch. Wie schon andere Experten und Organisationen erwarten auch die Forscher des Instituts für Weltwirtschaft, dass die Konjunktur an Fahrt verliert. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Jedes zehnte Ei Immer mehr Eier aus ökologischer Haltung

Jedes zehnte Ei kommt aus ökologischer Erzeugung.

Wiesbaden (dpa) - Landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland setzen zunehmend auf ökologische Hühnerhaltung. Zwar stammen nach wie vor die weitaus meisten der gut 12,3 Milliarden Eier, die im vergangenen Jahr in deutschen Ställen erzeugt wurden, aus konventioneller Haltung. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Urteil zum Nachlass Testament weg? - Erbschein kann trotzdem ausgestellt werden

Ein nicht mehr vorhandenes Testament ist nicht allein wegen seiner Unauffindbarkeit ungültig, erklärte das Gericht.

Grundlage für die Aufteilung des Nachlasses ist das Testament. Doch was passiert, wenn dieses verschwunden ist? Es muss jedenfalls nicht bedeuten, dass es ungültig ist. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Berufskleidung Ist auch der schwarze Anzug steuerlich absetzbar?

Dürfen Kellner ihr schwarze Berufskleidung von der Steuer absetzen?

Bestatter, Kellner, Trauerredner: In einigen Berufen ist das Tragen schwarzer Kleidung Pflicht. Lassen sich die Kosten dafür von der Steuer absetzen? Von dpa


Di., 12.03.2019

Konzern-Krise spitzt sich zu EU-Luftraum für Boeing 737 Max 8 nach Absturz gesperrt

Das Boeing-Logo ist auf einem Bildschirm über dem Tradingfloor der New Yorker Börse zu sehen. Gut die Hälfte der seit 2017 ausgelieferten rund 350 Flugzeuge vom Typ 737 Max 8 sind inzwischen aus dem Verkehr gezogen worden.

Nach zwei tödlichen Flugzeugabstürzen innerhalb weniger Monate wird Boeings 737-Max-Serie vom Verkaufsschlager zum Krisenfall. Der Luftraum über Europa ist für die Maschinen ab sofort gesperrt. Auch weltweit ziehen Airlines bereits Konsequenzen. Von dpa


5601 - 5625 von 13541 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region