So., 23.07.2017

Kostenlos-Kultur Verbraucherschützer gegen zweifelhafte neue Bankgebühren

Kontoführungsgebühren verschiedener Banken werden auf einem Handydisplay angezeigt.

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen haben Banken und Sparkassen vor zweifelhaften neuen Gebühren als Reaktion auf niedrige Zinsen gewarnt. In der Branche gebe es hierbei verbreitet einen Wildwuchs, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, der Deutschen Presse-Agentur. Von dpa

Sa., 22.07.2017

FTI-Chef: Kunden ganz gelassen Verschärfter Türkei-Reisehinweis hat kaum Auswirkungen

Weitgehend leer: die Einkaufsstraße «Liman Caddesi» in Kemer an der türkischen Riviera in der Provinz Antalya.

Meiden die deutschen Urlauber nach der politischen Eskalation jetzt wieder die Türkei? Zumindest der Reiseveranstalter FTI sieht dafür keine Anzeichen. Die Reisebranche zeigt sich gelassen. Von dpa


Sa., 22.07.2017

Exodus der Großbanken Brexit treibt Bank of America von London nach Dublin

Durch den Brexit-Beschluss vor einer ungewissen Zukunft: Londons Finanz- und Bankendistrikt "Canary Wharf" in London.

London (dpa) - Umzug wegen Brexit: Die Bank of America will die Europa-Zentrale ihres Investmentbankings von London nach Dublin verlagern. Das sagte Vorstandschef Brian Moynihan der «Financial Times» bei einem Besuch in der irischen HHauptstadt. Von dpa


Sa., 22.07.2017

Vor dem «Diesel-Gipfel» Maas: Autokäufer dürfen nicht für Abgas-Nachrüstung zahlen

Vor dem «Diesel-Gipfel» : Maas: Autokäufer dürfen nicht für Abgas-Nachrüstung zahlen

Politik und Konzerne ringen darum, wie der Schadstoffausstoß bei Diesel-Fahrzeugen gesenkt werden kann - und wer die Kosten trägt. Der Verbraucherminister warnt, auch die Kunden zu belasten. Worüber genau sprechen die Vertreter beim «Diesel-Gipfel» übernächste Woche? Von dpa


Sa., 22.07.2017

«Focus»-Bestseller Ratgeber-Charts: Neueinstieg für John Strelecky

Mit «Was nützt der schönste Ausblick, wenn du nicht aus dem Fenster schaust» teilt John Streleckky seine Eingebungen und Erkenntnisse, die er auf Reisen und im Alltag gesammelt hat.

Mit «Am Arsch vorbei geht auch ein Weg» lässt sich Alexandra Reinwarth in dieser Woche nicht von Platz eins verdrängen. Auch nicht von John Strelecky, der als Neueinsteiger die Ratgeber-Charts stürmt. Die Besteller-Liste im Überblick: Von dpa


Fr., 21.07.2017

Hauptversammlung in Nürnberg Marktforscher GfK vor Börsenausstieg

Hauptsitz des Marktforschungsunternehmens Gfk (Gesellschaft für Konsumforschung) in Nürnberg.

Zeitenwende bei der GfK: Der Marktforscher hat die Kleinanleger aus dem Spiel genommen - und damit den Weg für einen Ausstieg von der Börse frei gemacht. Von dem Schritt erhofft sich das angeschlagene Unternehmen einen Schub. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Produktionsmängel Bayer hinkt bei Aspirin-Lieferungen hinterher

Der Schiftzug "Aspirin" in der Bayer Bitterfeld GmbH. Der Pharmakonzern Bayer hat einen Engpass in der Auslieferung von flüssigem Aspirin.

Wegen Mängeln in der Produktion kommt es bei Bayer zu Lieferengpässen bei flüssigem Aspirin. Das Medikament wird häufig bei Herzinfarkten eingesetzt. Von dpa


Fr., 21.07.2017

«Spiegel»-Bericht Große deutsche Autobauer unter Kartellverdacht

Besucher auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt 2015.

Dieselskandal, Abgasbetrug, Milliarden-Entschädigungen in den USA - war das alles am Ende nur die Spitze des Eisbergs? Laut «Spiegel» werden gegen die deutsche Autobranche massive Kartellvorwürfe erhoben. Es geht auch nicht mehr nur um Volkswagen. Von dpa


Fr., 21.07.2017

1,6 Milliarden Euro IWF will Griechenland mit weiterer Milliardenspritze helfen

Griechische Flagge und und eine EU-Fahne vor dem Parlament in Athen. Der IWF hat sich klar für einen griechischen Schuldenschnitt ausgesprochen.

Das Ringen um die finanzielle Zukunft Griechenlands bleibt zäh. Der IWF stimmt im Grundsatz einer weiteren Milliardenzahlung zu - legt aber Wert auf die Vorläufigkeit der Entscheidung und sagt: Die Schulden müssen runter. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Softwareupdate Audi will europaweit 850 000 Diesel sauberer machen

Über ein Softwareupdate soll das «Emissionsverhalten» von Sechs- und Achtzylinder-Dieselmotoren der Abgasnormen Euro-5 und Euro-6 verbessert werden.

Die Autoindustrie steht unter politischem Druck, Dieselabgase zu reduzieren. Nach Mercedes will nun auch Audi europaweit Motoren nachbessern. Ein Pflicht-Rückruf bei VW soll bald abgeschlossen sein. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Volksentscheid im September Dobrindt legt im Streit um Flughafen Tegel nach

Die Berliner befinden am 24. September in einem Volksentscheid darüber, ob der Senat einen Weiterbetrieb Tegels veranlassen soll.

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat im Streit um den Weiterbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel nachgelegt. Die Bundeshauptstadt brauche zwei Flughäfen, sagte Dobrindt dem Magazin «Focus». Von dpa


Fr., 21.07.2017

Studie Jedes zweite Unternehmen Opfer von digitalen Attacken

Mehr als die Hälfte der Unternehmen (53 Prozent) seien bereits einmal Opfer von Spionage, Sabotage oder Diebstahl geworden, teilte der Digitalverband Bitkom mit.

Kein Unternehmen ist vor Spionage oder Datendiebstahl mehr gefeit. Und Industrie 4.0 bietet eine noch größere Angriffsfläche. Den Schaden, der pro Jahr zuletzt in Deutschland entstand, beziffert der Bitkom fast auf die Höhe des Staatshaushalt des Freistaats Bayern. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Verbotene Scheine Falschgeld: Mehr Euro-Blüten in Deutschland

Smaragdzahl und Hologramm: Mit neuen Sicherheitsmerkmalen versuchen die Notenbanken Geldfälschern das Handwerk zu erschweren.

Der runderneuerte 50-Euro-Schein soll Geldfälschern das Handwerk erschweren. Noch bringen Kriminelle vor allem Blüten alter Fünfziger in Umlauf. Das treibt die Falschgeldzahlen in Deutschland nach oben. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Für ausgewogene Diskussion VW-Chef Müller beklagt «Kampagne» gegen Dieselmotor

Volkswagen-Konzernchef Matthias Müller.

Zürich (dpa) - Volkswagen-Konzernchef Matthias Müller sieht in der Diskussion um Fahrverbote und den Schadstoffausstoß von Dieselfahrzeugen eine Kampagne. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Brexit-Turbulenzen Ryanair droht mit Abzug der England-Flotte ab 2019

Ryanair-Chef Michael O'Leary hatte bereits angekündigt, die für das laufende Geschäftsjahr erwarteten 50 neuen Boeing-Jets außerhalb Großbritanniens zu stationieren.

München/Dublin (dpa) - Der irische Billigflieger Ryanair will für den Fall eines harten Brexit den Rest der EU mit zig zusätzlichen Flugzeugen fluten. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Rückgang bei 50-Euro-Scheinen Weltweit weniger Euro-Falschgeld: Mehr Blüten in Deutschland

Im vergangenen Jahr hatten Banken, Handel und Polizei in Deutschland 82 150 Euro-Blüten aus dem Verkehr gezogen, das waren 14 Prozent weniger als 2015.

Der runderneuerte 50-Euro-Schein soll Geldfälschern das Handwerk erschweren. Noch bringen Kriminelle vor allem Blüten alter Fünfziger in Umlauf. Das treibt die Falschgeldzahlen in Deutschland nach oben. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Cloud-Geschäft als Treiber Microsoft übertrifft mit Quartalszahlen Analystenprognosen

Vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass Microsoft mehrere tausend Jobs im Vertrieb streicht, weil die Organisation stärker auf das Cloud-Geschäft ausgerichtet wird.

Noch vor wenigen Jahren schien Microsoft zu sehr vom Geschäft mit seinem Windows-System abzuhängen, das mit dem PC-Markt unter Druck geriet. Inzwischen hat sich aber das Cloud-Geschäft zu einem zukunftsträchtigen Wachstumstreiber entwickelt. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Kostet Zeit und Nerven Studie: Bürokratie macht Existenzgründern das Leben schwer

Mann mit Gründerkoffer: Bürokratie ist aus Sicht von Unternehmensgründern in Deutschland eine größte Belastung.

Frankfurt/Main (dpa) - Bürokratie ist aus Sicht von Unternehmensgründern in Deutschland die größte Belastung, allerdings nicht der wichtigste Grund für ein Scheitern der Pläne. Von dpa


Fr., 21.07.2017

Täuschung an der Haustür Betrüger erfragen persönliche Daten von Rentnern

Der Trick: die Betrüger klingeln bei Rentnern und erzählen von einem Renten-Vordruck, der nicht zurückgesandt wurde.

Gerade ältere Menschen werden oft Opfer von Betrügern. So auch bei dieser Masche: Die Betrüger geben sich als Vertreter der Rentenversicherung aus und treffen damit häufig einen wunden Punkt. Von dpa


Do., 20.07.2017

«Risiken und Chancen» Krombacher verschiebt Preiserhöhung für Flaschenbier

Ursprünglich sollte die Preiserhöhung alle in Flaschen abgefüllten Biersorten der Brauerei sowie Krombacher’s Fassbrause, Rolinck, Eichener und die Cab-Produkte betreffen.

Rückzieher von Krombacher: Das Flaschenbier der Siegerländer Brauerei wird nun doch nicht im Herbst teurer. Die Geschäfte laufen gut, und ob dafür ein anderer großer Bierhersteller vorprescht, ist fraglich. Von dpa


Do., 20.07.2017

Rettung in letzter Sekunde Coburger Investor übernimmt Fahrradhersteller Mifa

Anfang des Jahres hatte der Fahrradbauer Mifa mit der 110-jährigen Tradition am Standort Sangerhausen Insolvenz angemeldet und die Belegschaft seither auf ein Viertel geschrumpft.

Sangerhausen (dpa) - Der Coburger Manager Stefan Zubcic hat den insolventen Fahrradbauer Mifa aus dem Süden Sachsen-Anhalts gekauft. Von dpa


Do., 20.07.2017

Zinsen bleiben auf Rekordtief Währungshüter wollen im Herbst über Kurs berate

Wie erwartet hat der Herr über das Zinsniveau, EZB-Chef Mario Draghi nicht an der Schraube gedreht.

Europas Währungshüter halten trotz wachsender Kritik an ihrem Kurs fest. Einen weiteren Hinweis, wann die EZB den Geldhahn wieder zudrehen wird, gibt es vorerst nicht. Im Herbst soll das Thema aber auf die Agenda kommen. Von dpa


Do., 20.07.2017

Umwelthilfe sieht Mängel Kritik nach 12 Monaten Elektroschrott-Rücknahmepflicht

Ausgediente Elektrogeräte bei der Firma Electrocycling in Goslar.

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach Einführung der Rücknahmepflicht für Elektrogeräte im Handel kritisiert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) Mängel bei der Umsetzung. Von dpa


Do., 20.07.2017

Starke Nachfrage Chemiebranche erwartet bessere Geschäfte für 2017

Deutschlands drittgrößter Industriezweig profitiert von der anziehenden Konjunktur und höheren Ölpreisen.

Hunderttausende Menschen arbeiten in Deutschlands Chemiebranche. Dort läuft es derzeit gut - der Konjunkturaufschwung beflügelt die Nachfrage nach chemischen Produkten. Die Zuversicht wächst von Quartal zu Quartal. Von dpa


Do., 20.07.2017

Marktnische Fairer Handel legt weiter zu

Das meiste Geld gaben die Kunden für Waren mit dem «Fairtrade»-Siegel aus: gut eine Milliarde Euro.

Berlin (dpa) - Von Kaffee bis Kleidung: Für Produkte aus dem sogenannten fairen Handel geben die Deutschen immer mehr Geld aus. Von dpa


5601 - 5625 von 6556 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region