Di., 16.05.2017

Ticketpreise sinken weiter 518 Strecken von Deutschland aus: Billigflieger expandieren

Ryanair-Jet auf dem Frankfurter Flughafen, dessen Kapazität jetzt ausgebaut werden soll. 2016.

Köln (dpa) - Deutsche und europäische Billigflieger bauen ihre Streckennetze angesichts eines verschärften Preiskampfs laut einer Studie immer weiter aus. So habe das Netz der Low-Cost-Fluggesellschaften im Winterhalbjahr mit 518 Strecken von Deutschland aus einen neuen Höchstwert erreicht. Von dpa

Di., 16.05.2017

43,7 Millionen Menschen Zahl der Erwerbstätigen steigt zum Jahresauftakt auf Rekord

43,7 Millionen Menschen : Zahl der Erwerbstätigen steigt zum Jahresauftakt auf Rekord

Im Wirtschaftsboom steigt die Zahl der Erwerbstätigen. Doch das reicht nicht aus, um die vorhandene Arbeit zu erledigen. In der Folge müssen die Job-Inhaber länger schaffen. Von dpa


Di., 16.05.2017

Ticketpreise verfallen Easyjet leidet an der Abwertung des Pfund

Easyjet leidet wie viele britische Unternehmen zunehmend unter den Folgen des geplanten EU-Austritts.

Der britische Billigflieger landet tief in den roten Zahlen. Grund dafür ist auch der Brexit: Durch die Schwäche der britischen Währung hinterlässt er tiefe Spuren in der Bilanz. Von dpa


Di., 16.05.2017

Auch Extras vergleichen Große Preisunterschiede bei Krankenkassen

Bei den gesetzlichen Krankenkassen variieren die Beitragssätze zwischen 14,9 und 16,4 Prozent. Auch bei den Extraleistungen gibt es deutliche Unterschiede.

Arztbesuche und Medikamente kosten eine Menge Geld. Gut, wenn die Krankenkasse nicht nur die Standardbehandlungen übernimmt. Ein Vergleich zeigt: Ein Kassenwechsel kann sich lohnen. Von dpa


Di., 16.05.2017

Stiftung Warentest Risikolebensversicherungen: Was beim Abschluss wichtig ist

Stiftung Warentest : Risikolebensversicherungen: Was beim Abschluss wichtig ist

Wer Angehörige für den Fall seines Todes finanziell absichern möchte, kann eine Risikolebensversicherung abschließen. Sinnvoll ist diese Police etwa für Familien, Immobilienkäufer oder Alleinerziehende. Bei der Suche nach dem richtigen Anbieter ist aber Einiges zu beachten. Von dpa


Di., 16.05.2017

Protest gegen Rentenkürzungen Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland

Eine Fähre liegt im Hafen von Piräus bei Athen.

Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt heute in einen 48-stündigen Streik getreten. Von dpa


Di., 16.05.2017

Rund zehn Prozent «Wall Street Journal»: Ford plant massiven Personalabbau

Ford-Logo.

New York (dpa) - Der zweitgrößte US-Autobauer Ford plant laut einem Zeitungsbericht massiven Personalabbau. Von dpa


Di., 16.05.2017

Steuerfrei Schadenersatz wegen Diskriminierung ist kein Arbeitslohn

Eine Entschädigungszahlung auf Grund von Diskriminierung muss nicht versteuert werden.

Wenn der Arbeitgeber einem Beschäftigten eine Entschädigung zahlt, ist diese nicht immer steuerpflichtig. Bekommen Arbeitnehmer eine solche Zahlung, weil sie Opfer von Mobbing, Diskriminierung oder sexueller Belästigung wurden, zählt das Geld nicht als Arbeitslohn. Von dpa


Mo., 15.05.2017

Preise steigen Opec könnte Förderkürzung verlängern

Am 25. Mai treffen sich die Vertreter des Opec-Ölkartells mit weiteren Förderländern.

Hohes Angebot, volle Lager - um den Ölpreis wieder nach oben zu treiben, wollen die Opec und Russland weniger fördern. Doch die US-Konzerne pumpen so viel Öl wie lange nicht. Von dpa


Mo., 15.05.2017

Pleite wegen einer Lastschrift Ex-Finanzchef: Schlecker-Insolvenz war fast vermeidbar

Anton Schlecker neben seinem Anwalt Maximilian Heiß: Die Familie Schlecker steht wegen des Vorwurfs des vorsätzlichen Bankrotts und möglicher Beihilfe vor Gericht.

Drohte Schlecker schon vor 2012 die Zahlungsunfähigkeit? Das ist eine entscheidende Frage im Prozess gegen den ehemaligen Drogeriebetreiber. Das Topmanagement sah die Lage bis zuletzt ähnlich optimistisch wie Anton Schlecker. Von dpa


Mo., 15.05.2017

Privatkunden können nur leasen Opels Elektroauto Ampera-E lässt auf sich warten

Opels Elektroauto Ampera-E: Kaufwillige Privatkunden müssen sich voraussichtlich bis Ende 2018 oder Anfang 2019 gedulden.

Rüsselsheim (dpa) - Das für dieses Jahr angekündigte Elektroauto von Opel kommt zunächst nur in sehr kleinen Stückzahlen auf den europäischen Markt. In Deutschland erhalten von den rund 2400 Opel-Händlern nur 40 speziell geschulte Kommissionsagenten Fahjrzeuge des Modells Ampera-E. Von dpa


Mo., 15.05.2017

Warnung vor Armutsrisiken IWF: Deutschland muss Löhne erhöhen und Steuern senken

Sechs Prozent mehr Lohn: Hohe Lohnforderungen hält der IWF in Deutschland für richtig.

Jedes Jahr legt der Weltwährungsfonds Empfehlungen für Deutschland vor. Auch diesmal kritisieren die Experten die hohen Handelsbilanzüberschüsse und verlangen mehr Investitionen. Die Liste der Vorschläge und Warnungen ist aber durchaus länger. Von dpa


Mo., 15.05.2017

RWE profitiert von Innogy Abgestürzte Strompreise drücken Bilanzen von RWE und EnBW

Die RWE-Ökostromtochter Innogy macht dem Energieversorger Freude.

Die Energiewende drückt weiter auf die Bilanzen der Stromriesen. RWE verdient mit Braunkohle und Atom kaum noch Geld und hängt am Tropf der Ökostromtochter Innogy. Bei EnBW sieht es kaum besser aus. Die Branche hofft weiter auf Geld für das Bereithalten von Strom. Von dpa


Mo., 15.05.2017

Middelhoff-Prozess Frühere Arcandor-Aufsichtsräte weisen Untreuevorwurf zurück

Middelhoff-Prozess : Frühere Arcandor-Aufsichtsräte weisen Untreuevorwurf zurück

Essen (dpa) - Im Essener Prozess gegen den früheren Top-Manager Thomas Middelhoff und sechs ehemalige Arcandor-Aufsichtsräte haben zwei weitere Angeklagte den Vorwurf der Untreue zurückgewiesen. Von dpa


Mo., 15.05.2017

Kreuzfahrten bringen Geld Ärger um Massen-Krankmeldungen bei Tuifly belastet Tui

Leerer Check-In-Schalter: Der Ferienflieger Tuifly bekam Anfang Oktober 2016 wegen fehlender Crews kaum noch Flugzeuge in die Luft.

Kreuzfahrten werden immer beliebter - davon profitiert auch der weltgrößte Reisekonzern Tui. Neue Schiffe sollen dafür sorgen, dass das Wachstum weitergeht. Aber Tui muss sich auch mit einer Altlast vom Herbst herumschlagen. Von dpa


Mo., 15.05.2017

EU-Schutzzölle bremsen China Stahlkonzern Salzgitter erholt sich deutlich

Salzgitter profitierte von höheren Stahlpreisen und verbuchte das beste Quartalsergebnis seit 2008.

Der Stahlmarkt wird angesichts der EU-Schutzzölle wieder stabiler. Auch Deutschlands zweitgrößter Stahlkocher kann davon profitieren. Und die Salzgitter AG bleibt optimistisch. Von dpa


Mo., 15.05.2017

Quartalszahlen Talanx macht hohe Katastrophenschäden wett

Wirbelsturm «Debbie» erreichte Windgeschwindigkeiten bis zu 260 Stundenkilometern.

Hannover (dpa) - Beim Versicherungskonzern Talanx hat der eingeleitete Sanierungskurs Belastungen durch Zyklon «Debbie» und andere Katastrophen zum Jahresstart mehr als wettgemacht. Von dpa


Mo., 15.05.2017

«Und» oder «oder»? Was Paare bei Gemeinschaftskonten beachten sollten

Wollen Paare ein gemeinsames Konto führen, können sie hierfür zwischen zwei unterschiedlichen Kontoarten wählen.

Sich für ein gemeinsames Konto zu entscheiden, kann einen großen Schritt für Paare bedeuten. Praktisch ist es etwa, wenn man einen gemeinsamen Haushalt führt. Ein paar Rahmenbedingungen sollten Paare dabei beachten. Von dpa


So., 14.05.2017

Berliner Regelung bundesweit Einzelhandel will mehr verkaufsoffene Sonntage

Einkaufsstraße Königsallee in Düsseldorf. Der Einzelhandel fordert mehr verkaufoffene Sonntage.

Berlin (dpa) - Der Einzelhandel will eine Initiative für mehr verkaufoffene Sonntage starten. «Wir plädieren für Runde Tische auf der Ebene der Landesregierungen, an denen sich Politik, Kirchen, Gewerkschaften, Kommunen und Handel beteiligen», sagte der Handelsverband-Chef Stefan Genth, der «Welt am Sonntag». Von dpa


So., 14.05.2017

Stufenweise in Kraft treten Neues griechisches Sparpaket dem Parlament vorgelegt

Das Spar- und Reformpaket soll ein Volumen von bis zu 4,9 Milliarden Euro haben.

Die Billigung der neuen Sparmaßnahmen ist Voraussetzung für weitere Hilfen seitens der Gläubiger des Landes. Griechenland braucht im Juli mehr als sieben Milliarden Euro, um nicht pleite zu gehen. Von dpa


So., 14.05.2017

Neue Zukunftsstrategie Neuer K+S-Chef sucht Großaktionär für den Bergbaukonzern

Firmensitz des Kaliproduzenten K+S in Kassel. Der Bergbaukonzern sucht zur Stabilisierung des Unternehmens nach einem Großaktionär.

Seit Jahren ist K+S im Clinch mit Umweltschützern und Behörden wegen der Abwässer aus dem Kalibergbau. Das schlägt auch negativ auf den Gewinn durch. Der neue Chef will nun einiges besser machen. Von dpa


So., 14.05.2017

Dienstleister Aeroground Air Berlin widerspricht: Probleme in Tegel nicht gelöst

«Nach wie vor ist zu wenig Personal vor Ort, so dass unsere Passagiere noch immer mit Verspätungen rechnen müssen», sagt ein Air-Berlin-Sprecher.

Aeroground, ein Tochterunternehmen des Münchner Flughafens, hatte erklärt, die Abfertigung in Tegel laufe mittlerweile weitgehend stabil. Verspätungen würden «in den allermeisten Fällen nicht durch Probleme bei der Flugzeugabfertigung verursacht». Von dpa


So., 14.05.2017

Kein klassisches Ticket mehr Bahnchef kündigt Ende der Fahrkarte an

Die Bahn plant, das digitale Ticketing einzuführen.

Auch die Deutsche Bahn wird zunehmend digital, muss aber auch immer mehr auf den Schutz ihrer Systeme achten. Und es bleiben die alten Hausaufgaben: Pünktlichkeit, Sauberkeit, Sicherheit. Von dpa


So., 14.05.2017

Nach und nach abgebaut Einige Telefonhäuschen trotzen noch Handy, WhatsApp & Co.

Komplett verschwunden sind sie noch nicht: Die Deutsche Telekom betreibt noch knapp 20 000 Telefonhäuschen und -säulen.

Viele Bundesbürger könnten darüber lange Geschichten erzählen: Die Telefonzelle als ein besonderer Ort, an dem Gespräche in Vertrautheit geführt, über Lebenswege und Vieles mehr gesprochen wurde. Doch das Digitale hat die Fernsprecher längst eingeholt. Von dpa


Sa., 13.05.2017

USA blockieren Freihandel Auch G7-Länder nur mit Minimal-Kompromiss zum Handel

Die G7-Finanzminister und -Notenbankchefs im italienischen Bari.

Die USA bleiben stur. Wie schon im Kreis der größten Industrie- und Schwellenländer verhindert Washington auch im westlichen G7-Bündnis ein Votum für den Freihandel. Den Streit entschärfen sollen nun die Staats- und Regierungschefs - spätestens beim G20-Gipfel Anfang Juli. Von dpa


5701 - 5725 von 5897 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung