Mi., 10.05.2017

Für stärkere Lohnsteigerungen IWF fordert höhere Vermögensabgaben in Deutschland

Das Logo des Internationalen Währungsfonds (IWF) an dessen Hauptsitz in Washington.

Berlin (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert nach einem Bericht des «Handelsblatts» höhere Abgaben auf Vermögen in Deutschland. Von dpa

Mi., 10.05.2017

Gewinn bricht deutlich ein VW-Rivale Toyota leidet unter dem starken Yen

Der Nettogewinn sank zum Bilanzstichtag am 31. März um 21 Prozent.

Der erfolgsverwöhnte japanische Autoriese Toyota bekommt Gegenwind: Der relativ starke Yen drosselt die Einnahmen, hinzu kommen hohe Kosten. Für die nächste Zukunft sieht es nicht besser aus. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Starkes erstes Quartal Chemieindustrie hat neue Hoffnung für 2017

«Total»- Erdölraffinerie in Leuna.

Die deutsche Chemiebranche erholt sich nach einer Durststrecke zum Jahresauftakt. Dank der anziehenden Konjunktur und steigender Ölpreise schöpft sie neue Hoffnung für das Gesamtjahr. Doch es bleiben viele Risiken. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Mehr Katastrophenschäden Trotz «Debbie»: Hannover Rück erwartet Milliarden-Gewinn

Wirbelsturm Debbie erreichte Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern.

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer musste zum Jahresstart für zahlreiche Großschäden aufkommen. Der Gewinn im ersten Quartal ging deshalb zurück. An den zuversichtlichen Erwartungen für das Gesamtjahr rührt das aber nicht, heißt es vom Konzern. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Weniger Übernachtungen Spätes Osterfest bringt Einbußen für Deutschland-Tourismus

Spaziergänger im Ostseebad Warnemünde: 2016 hatte der Deutschland-Tourismus das siebte Rekordjahr in Folge verzeichnet.

Im vergangenen Jahr waren die Feiertage in den März gefallen, 2017 hingegen in den April. Die reisestarke Zeit der Osterferien fiel damit in diesem Jahr nicht ins erste Quartal. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Handel mit Wertpapieren Director Dealings: Wenn der Chef die eigenen Aktien kauft

Wer auf einzelene Aktien setzt, kann sich auch an den Käufen und Verkäufen des Managements orientieren.

Wenn Manager mit den Aktien des eigenen Unternehmens handeln, wird gern über die Bedeutung dieser An- und Verkäufe spekuliert. Aber wie wichtig ist die Information tatsächlich? Von dpa


Mi., 10.05.2017

Ombudsmann einschalten Wenn die Rechtsschutzversicherung dem Kunden kündigt

Wer seine Rechtsschutzversicherung zu oft in Anspruch nimmt, riskiert die Kündigung. Eine neue Police zu bekommen, kann danach unter Umständen mühsam werden.

Wenn die Rechtsschutzversicherung von sich aus den Vertrag kündigt, kann dies für Kunden ungünstige Konsequenzen haben. Doch die Kündigung sollte der Kunde nicht einfach so hinnehmen. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Streit ums Erbe Eltern können Kinder im Erbprozess nicht immer vertreten

Kinder können unabhängig von den Eltern erben. Gibt es Streit ums Erbe müssen sogenannte Ergänzungspfleger bestellt werden.

Eltern sind in der Regel die gesetzlichen Vertreter ihres minderjährigen Kindes. Doch nicht immer handeln sie in seinem Interesse. Geht es vor Gericht etwa um ein Erbe, können die Richter die elterliche Sorge durch Dritte ersetzen. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Nicht gesondert feststellen Versteuerung von privaten Solaranlagen-Einkünften

Nicht gesondert feststellen : Versteuerung von privaten Solaranlagen-Einkünften

Wer Strom aus der eigenen Solaranlage verkauft, muss in der Regel Einkommens- und Umsatzsteuer zahlen. Ein Urteil des Finanzgerichts Niedersachsen zeigt, das dabei auf eine gesonderte Feststellungserklärung verzichtet werden kann. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Nur mit Zulassung Wie Verbraucher seriöse Inkassounternehmen finden

Wer eine Mahnung vom Inkassobüro bekommt, kann über das Rechtsdienstleistungsregister prüfen, ob das Unternehmen dort eingetragen ist.

Wer eine Rechnung nicht bezahlt hat, bekommt schon mal Post von einem Inkassounternehmen. In der Regel fällt neben der eigentlichen Forderung auch noch eine Gebühr an. Doch es gibt auch unseriöse Dienstleister. Worauf Verbraucher achten sollten: Von dpa


Mi., 10.05.2017

Schwerwiegende soziale Gründe Familie zerrüttet: Amt muss Umzugskosten für Azubi tragen

Falls aus sozialen Gründen ein Umzug notwendig wird, hat ein Azubi Anspruch auf finanzielle Unterstützung.

Auszubildende können finanzielle Unterstützung erhalten, wenn es zwingende Gründe für sie gibt, von zu Hause auszuziehen. Doch ist dann das Jobcenter oder das Sozialamt zuständig? Darüber hatte das Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen zu entscheiden. Von dpa


Di., 09.05.2017

Börse in Frankfurt Dax erreicht weitere Bestmarken

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Erleichterung über Macrons Sieg in Frankreich: Begeisterungsstürme löst das Ergebnis der Präsidentenwahl aber nicht aus - weder an den Börsen noch bei Volkswirten. Europas Probleme sind noch lange nicht gelöst. Von dpa


Di., 09.05.2017

BGH-Urteil Kontogebühr für Bauspardarlehen nicht zulässig

Immer mehr Bausparer bleiben wegen der zugesicherten Zinsen in der Sparphase. Bausparkassen wollen sich daher Einnahmen durch Gebühren sichern.

Den Bausparkassen ging es schon mal besser. Niedrige Zinsen bedrohen ihr Geschäftsmodell. Sie versuchen es daher mit Nebeneinnahmen. Der Bundesgerichtshof setzt dem nun wieder eine Grenze. Von dpa


Di., 09.05.2017

Ex-Minister im Aufsichtsrat Türkei-Geschäfte: Proteste bei Rheinmetall-Hauptversammlung

Mit einem augemusterten Leopard-Panzer protestieren Friedensaktivisten in Berlin gegen die Rüstungsgeschäfte des Rheinmetall-Konzerns.

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall will seine Geschäfte in der Türkei ausweiten - das sorgte vor der Hauptversammlung des Konzerns für Proteste. Drinnen zog derweil Ex-Verteidigungsminister Jung in den Aufsichtsrat. Von dpa


Di., 09.05.2017

Unangemessen Bundesgerichtshof kippt Kontogebühr für Bauspardarlehen

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat ein Urteil zugunsten von Bausparern gefällt.

In Zeiten niedriger Zinsen werden Nebeneinnahmen für Bausparkassen immer wichtiger. Mit einer jahrzehntealten Gebühr scheiterten sie jetzt in Karlsruhe - und die Verbraucherschützer haben schon das nächste Entgelt im Visier. Von dpa


Di., 09.05.2017

Jugenndliche im Visier Bahn lockt mit Billigtickets und Bahncard-Varianten

Im Fernverkehr strebt die Bahn an, 143 Millionen Passagiere zu befördern - das wären vier Millionen oder drei Prozent mehr als 2016.

Mit mehreren Angeboten greift die Bahn im Sommer die Konkurrenz an. Dabei hat sie vor allem eine Zielgruppe im Blick. Von dpa


Di., 09.05.2017

Bankgewerbe Commerzbank dämpft trotz guten Jahresstarts Euphorie

Die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt am Main leuchtet im Abendlicht.

Das erste Quartal macht der Commerzbank Hoffnung: Der Gewinn ist höher ausgefallen als erwartet. Doch Konzernchef Zielke macht keinen Hehl daraus, dass der Umbau noch lange nicht beendet ist. Von dpa


Di., 09.05.2017

Schwacher Start ins neue Jahr Eon und EnBW kämpfen mit Energiewende

Der Nettogewinn des Energiekonzerns Eon halbierte sich im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahr nahezu auf 628 Millionen Euro.

Die großen Energiekonzerne tun sich weiter schwer mit dem Umsteuern: Gas- und Kohlekraftwerke verdienen kaum noch Geld, bei «grünen» Kraftwerken wächst die Konkurrenz. Der Start in das Jahr verlief für die Konzerne schwach bis durchwachsen. Von dpa


Di., 09.05.2017

Neue Zeiten für Verbraucher Bafin: Ende der Gratiskultur bei Banken

Deutschlands Bankkunden müssen sich nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin in der Zinsflaute an Gebühren für bisher kostenlose Leistungen gewöhnen.

Gebühren für bisher kostenlose Bankdienstleistungen sorgen für Unmut der Verbraucher. Doch Bankkunden werden sich in der Zinsflaute daran gewöhnen müssen, meint die Finanzaufsicht. Anders sieht das bei Ärger mit dem Basiskonto aus. Von dpa


Di., 09.05.2017

Gefahren lauern Deutscher Exportboom: Außenhandel mit Rekordzahlen

Die deutsche Exportwirtschaft profitiert von der anziehenden Weltkonjunktur und vom vergleichsweise schwachen Euro.

Die deutsche Exportstärke ist manchem Handelspartner ein Dorn im Auge. Die jüngsten Zahlen dürften die Kritiker bestärken. Allerdings muss auch Europas größte Volkswirtschaft mit Gegenwind kämpfen. Von dpa


Di., 09.05.2017

Probleme mit Basiskonten Bafin verkündet Ende der Gratiskultur bei Banken

Bald nicht mehr zum Nulltarif? Viele Bankkunden werden sich wohl an Gebühren für bisher kostenlose Leistungen gewöhnen müssen.

Gebühren für bisher kostenlose Bankdienstleistungen sorgen für Unmut der Verbraucher. Doch Bankkunden werden sich in der Zinsflaute daran gewöhnen müssen, meint die Finanzaufsicht. Von dpa


Di., 09.05.2017

Vor allem Fachkräfte gesucht Zahl der offenen Stellen auf Höchststand

Es mangelt in Deutschland derzeit nicht an Stellenangeboten.

Nürnberg (dpa) - Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat einen Höchststand erreicht. Wie das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mitteilte, gab es im ersten Quartal 2017 bundesweit 1,064 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Von dpa


Di., 09.05.2017

Beschäftigungsverhältnis Bereitschaftsbetreuung für Jugendamt ist Selbstständigkeit

Das Urteil ist gefallen: Laut Sozialgericht Dresden gilt eine Bereitschaftsbetreuung für das Jugendamt als selbstständige Tätigkeit.

Manche Menschen arbeiten beim Jugendamt als Bereitschaftsbetreuer. Ihnen ist aber oft unklar, ob es sich dabei um eine abhängige Beschäftigung oder um eine selbstständige Tätigkeit handelt. Eine Antwort darauf gibt das Sozialgericht in Dresden. Von dpa


Di., 09.05.2017

Das Erbe regeln Testament hinterlegen: Zwei Wege zur amtlichen Verwahrung

Das Erbe regeln : Testament hinterlegen: Zwei Wege zur amtlichen Verwahrung

Manche Menschen sorgen gerne vor. Das gilt insbesondere beim Erbe. Doch zuvor müssen sie das Testament schreiben und es amtlich verfahren. Dafür gibt es nicht nur eine Möglichkeit. Von dpa


Di., 09.05.2017

Anlagemythen Börsenweisheiten sind keine Hilfe beim Sparen

Wer mit Geldanlagen Gewinne erzielen möchte, sollte Börsenweisheiten nicht beachten.

Viele Anlage-Tipps richten sich nach der Jahreszeit. Allerdings ist es nicht ratsam, sich an der Saison zu orientieren. Größere Auswirkungen auf Börsengewinne haben politische Ereignisse. Von dpa


5726 - 5750 von 5849 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung