Mi., 14.03.2018

Was steckt im Nachlass? Wie Erben eine Übersicht bekommen

Paul Grötsch ist Fachanwalt für Erbrecht und Geschäftsführer des Deutschen Forums für Erbrecht in München.

Erben haben oft ein Problem: Sie wissen nicht genau, was ihnen der Erblasser hinterlassen hat. Das herauszufinden, ist ihre Aufgabe. Hilfe von offiziellen Stellen bekommen sie dabei nicht unbedingt. Von dpa

Mi., 14.03.2018

Firmen zeigen sich robust Firmenpleiten in Deutschland auf tiefstem Stand seit 1999

Den letzten Anstieg der Firmenpleiten gab es im Jahr der Wirtschaftskrise 2009.

Wiesbaden (dpa) - Dank boomender Konjunktur und Rekordbeschäftigung sind 2017 erneut weniger Unternehmen in die Pleite gerutscht als ein Jahr zuvor. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Erbrechts-Tipp Feststellungsklage muss gegen richtige Person erhoben werden

Erbrechts-Tipp: Feststellungsklage muss gegen richtige Person erhoben werden

Ein Erbstreit führt oft zu einer Feststellungsklage. Das Gericht muss dann ermitteln, wer der rechtmäßige Erbe ist. Die Klage kann jedoch nur gegen denjenigen erhoben werden, der das Erbe ebenfalls beansprucht. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Urteil der Woche Hartz IV: Anspruch auf Erstausstattung auch bei zweitem Kind

Liegen außergewöhnliche Umstände vor, muss das Jobcenter auch beim zweiten Kind für die Erstausstattung aufkommen.

Bekommen Hartz-IV-Bezieherinnen ihr erstes Kind, muss das Jobcenter die Kosten für die Babyausstattung übernehmen. Beim zweiten Kind besteht dieser Anspruch meist nicht mehr. Es sei denn, es liegen außergewöhnliche Umstände vor. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Entlastung für Familien Was Eltern von der Steuer absetzen können

Die Anlage Kind der Steuererklärung ist für Familien wichtig. Denn bestimmte Ausgaben für den Nachwuchs können sich steuermindernd auswirken.

Kita-Gebühren, Essen, Kleidung oder Semesterbeiträge: Eltern müssen für ihre Kinder mitunter tief in die Tasche greifen. Allerdings können Familien auch bei der Steuer sparen. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Bei Konfirmation und Co. Geldgeschenke für Herzenswünsche und ein schönes Fest

Wer Jugendlichen zur Konfirmation oder Jugendweihe Geld schenkt, kann damit auch Verantwortung übertragen.

Wenn Erstkommunion, Konfirmation und Jugendweihe gefeiert werden, liegen bei vielen Jugendlichen Umschläge mit Geldscheinen auf dem Gabentisch. Das muss kein gedankenloses Geschenk sein, sondern ist durchaus sinnvoll. Zudem kann es persönlich aufgewertet werden. Von dpa


Di., 13.03.2018

Großzügige Dividende geplant Adidas beschließt Aktienrückkauf über 3 Milliarden Euro

Großzügige Dividende geplant: Adidas beschließt Aktienrückkauf über 3 Milliarden Euro

Herzogenaurach (dpa) - Der Sportartikelhersteller Adidas will in den kommenden Jahren erneut Aktien im großen Stil zurückkaufen. Der Aufsichtsrat habe grünes Licht für ein weiteres Rückkaufprogramm über bis zu 3 Milliarden Euro gegeben, teilte der Dax-Konzern am Dienstagabend mit. Von dpa


Di., 13.03.2018

Neue EU-Regeln Päckchen ins Ausland sollen billiger werden

Laut EU-Verordnung müssen Paketdienstleister in den Mitgliedstaaten künftig ihre Preise für Auslandssendungen weitgehend offenlegen.

Online shoppen bei ausländischen Händlern? Viele Kunden fürchten die hohen Versandkosten. Eine neue EU-Verordnung soll die Preise im internationalen Paketgeschäft drücken - ohne Zwang. Von dpa


Di., 13.03.2018

Neue Aufsicht EU will mobile Arbeitnehmer besser schützen

Arbeiter errichten am Vatikan in Rom ein Gerüst. Brüssel will die Zügel für den europäischen Arbeitsmarkt strenger führen.

Rund 17 Millionen Europäer arbeiten jenseits der eigenen Grenzen in einem anderen EU-Land. So viel Mobilität braucht Regeln - und eine neue Behörde, glaubt die EU-Kommission. Von dpa


Di., 13.03.2018

Handelskonflikt Juncker zu US-Zöllen: «Werden unsere Industrie verteidigen»

Juncker sagte, gelinge es nicht, dass die EU von den Zöllen ausgenommen wird, werde man sich mit einer Dreifach-Strategie wehren.

Wie geht es weiter im drohenden Handelskonflikt zwischen den USA und der EU? Die EU-Kommission hat mögliche Gegenmaßnahmen in der Schublade. Hinter den Kulissen ist man aber optimistisch, dass es zu einer Verhandlungslösung kommen kann. Von dpa


Di., 13.03.2018

Wettbewerb ankurbeln EU-Verordnung soll Päckchen ins Ausland billiger machen

Pakete und Päckchen auf Transportwagen in einem Paketzentrum. Die EU will das Versenden von Päckchen ins Ausland günstiger machen.

Online shoppen bei ausländischen Händlern? Viele Kunden fürchten die hohen Versandkosten. Eine neue EU-Verordnung soll die Preise im internationalen Paketgeschäft drücken - ohne Zwang. Von dpa


Di., 13.03.2018

Detaillierte Jahreszahlen VW-Konzern will bei Diesel «Teil der Lösung» sein

Detaillierte Jahreszahlen: VW-Konzern will bei Diesel «Teil der Lösung» sein

Den lange befürchteten Totalschaden hat VW durch die Dieselkrise nicht erlitten. Zumindest in finanzieller Sicht strotzt der Konzern wieder vor Kraft. Die Altlasten wirken aber weiter – und auch beim viel beschworenen «Kulturwandel» bleibt einiges zu tun. Von dpa


Di., 13.03.2018

Neu statt alt Wechsel der Hausratversicherung kann sich lohnen

Nimmt der Wert des Hausrats mit der Zeit zu, kann sich ein Versicherungswechsel auszahlen. Zeitschrift «Finanztest» hat bei den Anbietern große Preisunterschiede ausgemacht.

Kunden mit einer alten Hausratversicherung sind nach einem Wechsel oft besser versichert. Denn die Bedingungen der Anbieter haben sich verbessert. Eine Prüfung bestehender Policen kann sich daher lohnen. Von dpa


Di., 13.03.2018

Umfrage DIHK: Fachkräftemangel belastet Unternehmen immer stärker

Fachkräfte verzweifelt gesucht: Viele Firmen haben Schwierigkeiten, offene Stellen mit Fachpersonal zu besetzen.

Der deutschen Wirtschaft geht es gut, doch ein Problem ist in den vergangenen Jahren größer geworden. Daran wird auch ein geplantes Gesetz der neuen Bundesregierung so schnell nichts ändern. Von dpa


Di., 13.03.2018

Neordnung des Energiemarktes Eon und RWE teilen Geschäfte auf

Neordnung des Energiemarktes: Eon und RWE teilen Geschäfte auf

Der Konkurrenzkampf zwischen Eon und RWE soll künftig vorbei sein. Die beiden Energieriesen wollen sich aus dem Weg gehen. Ein Deal, der nur Gewinner kenne, versichert RWE-Chef Schmitz. Doch auf die Beschäftigten kommen Einschnitte zu. Von dpa


Di., 13.03.2018

Bargeldloser Zahlungsverkehr Was Kreditkartenanbieter verlangen dürfen

Die Verbraucherschützer bemängeln Gebühren, die zum Beispiel bei fehlgeschlagenen Zahlungsvorgängen fällig werden.

Kreditkartenanbieter locken mit preiswerten Angeboten. Doch gibt es oftmals versteckte Kosten. Die Verbraucherzentrale Sachsen hat die Gebührengestaltung unter die Lupe genommen. Von dpa


Di., 13.03.2018

Aktienverkäufe Hannover Rück setzt nach Katastrophenjahr 2017 auf die Wende

Großschäden - darunter vor allem durch die Wirbelstürme «Irma» und «Maria» in den USA und der Karibik - kosteten den Konzern Hannover Rück 2017 rund 1,1 Milliarden Euro.

Nach dem schlimmsten Katastrophenjahr der Geschichte mit Schäden in Milliardenhöhe sortiert sich der Rückversicherer Hannover Rück neu. Aktienverkäufe sorgten dennoch für soliden Gewinn. Von dpa


Di., 13.03.2018

Stabile Jahresüberschüsse Genossenschaftsbanken stemmen sich gegen Zinstief

Um im Zinstief ihre Ergebnisse zu stabilisieren, mussten viele Genossenschaftsbanken die Gebühren erhöhen.

Mit Gebühren und Einsparungen stemmen sich die Volks- und Raiffeisenbanken gegen die Niedrigzinsphase. Wie lange leisten sich die Institute in der digitalen Welt noch Tausende Filialen? Von dpa


Di., 13.03.2018

Wachstum setzt sich fort Fraport glänzt mit starken Passagierzahlen

Im Februar nutzten 4,4 Millionen Passagiere den größten deutschen Flughafen in Frankfurt, was eine Steigerung von 8,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat bedeutet.

Frankfurt/Main (dpa) - Unmittelbar vor der Bilanz für das vergangene Jahr glänzt der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport mit starken Passagierzahlen an seinem Heimatdrehkreuz. Von dpa


Di., 13.03.2018

Ungewöhnlicher Schritt Trump blockiert Mega-Übernahme des Chipkonzerns Qualcomm

Hock Tan, Vorstandsvorsitzender von Broadcom, spricht auf einer Veranstaltung im Weißen Haus, US-Präsident Donald Trump hört zu.

Der Chipkonzern Qualcomm wehrte sich gegen einen Übernahmeversuch des Rivalen Broadcom - und fand einen Verbündeten in Donald Trump. Der US-Präsident verbot den bisher teuersten Tech-Deal unter Hinweis auf Sicherheitsbedenken. Auch der 5G-Mobilfunk könnte ein Rolle spielen. Von dpa


Di., 13.03.2018

Niederlande ING-Bank streicht deutliche Gehaltserhöhung für Chef

Während der Bankenkrise 2008 hatte der niederländische Staat die ING mit zehn Milliarden Euro vor dem Umfallen gerettet.

Amsterdam (dpa) - Nach starkem öffentlichen Protest hat die niederländische Großbank ING die geplante Gehaltserhöhung von 50 Prozent für ihren Chef zurückgenommen. Von dpa


Mo., 12.03.2018

Gewerkschaften kritisch Gemeinschaftsbetrieb: Post baut Einsatz ihrer Paketboten um

Seit einigen Jahren sind Paketzusteller bei der Post in unterschiedlichen Firmen beschäftigt.

Die Paketbranche wächst und wächst, dem Online-Handel sei dank. Um ihre nach unterschiedlichen Tarifen bezahlten Paketboten besser einsetzen zu können, greift die Deutsche Post nun nach einem Mittel aus dem Betriebsverfassungsgesetz. Von dpa


Mo., 12.03.2018

Aufteilung kostet 5000 Jobs Aufsichtsräte billigen Innogy-Zerschlagung

Innogy stellte den Geschäftsbericht für das Jahr 2017 vor - möglicherweise nun den letzten.

Für die Neuordnung ihres Energiegeschäfts wollen Eon und RWE das bisherige Ökostrom- und Netz-Unternehmen Innogy zerschlagen. Die Aufsichtsräte sagen ja. Aber was passiert mit den Strompreisen, wenn die Konzentration im Energiemarkt steigt? Von dpa


Mo., 12.03.2018

Schwierige Kompromissuche Euro-Finanzminister ringen um drängende Währungsreformen

Die Euro-Finanzminister kommen in Brüssel zusammen, um über drängende Reformen im Banken- und Wirtschaftssektor zu beraten.

Nach Jahren der Finanzkrise erlebt Europa eine Entspannungsphase. Nur vorübergehend, heißt es vielerorts. Zum Schutz vor künftigen Krisen sollen daher bis Sommer umfassende Reformen her. Bei denen gibt es aber etliche Probleme. Von dpa


Mo., 12.03.2018

Viel Spielzeug dabei Verbraucherschützer melden mehr als 2200 riskante Produkte

Dieser Teddybär hat ein Auge verloren und wird deshalb von der Verbraucherbehörde als gefährlich eingestuft.

Seit 2004 alarmieren sich europäische Behörden gegenseitig über gefährliche Produkte im Handel. Besonders häufig wird Spielzeug beanstandet. Manchmal trifft es auch völlig angesagte Produkte. Von dpa


5851 - 5875 von 9510 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region