Hauptsache sicher
Sparbuch bleibt beliebte Anlageform

Obwohl es seit einigen Jahren nur wenige Zinsen auf Erstpartes gibt, ist das klassische Sparbuch immer noch sehr beliebt. Aber woran liegt das?

Donnerstag, 28.03.2019, 12:22 Uhr aktualisiert: 28.03.2019, 12:26 Uhr
Immer noch sehr beliebt: Sparen mit dem klassischen Sparbuch.
Immer noch sehr beliebt: Sparen mit dem klassischen Sparbuch. Foto: Daniel Karmann

Berlin (dpa/tmn) - Sicherheit oder Rendite? Wenn es um diese Frage geht, ist die Antwort bei den meisten Bundesbürgern: Sicherheit. Anders lässt es sich nicht erklären, dass das Sparbuch bei den bevorzugten Geldanlagen immer wieder auf dem Spitzenplatz landet.

Laut einer Umfrage von KantarTNS im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen nutzen 45 Prozent der Befragten Spareinlagen, 40 Prozent sparen auf ihrem Girokonto, und 29 Prozent sparen über eine Renten- oder Lebensversicherung.

Auf Platz vier landet der Bausparvertrag (28 Prozent). Dahinter folgen mit je 22 Prozent Immobilien, renditestärkere Investmentfonds und Tagesgeldkonten. Die Riester-Rente (20 Prozent) liegt noch vor Aktien (15 Prozent). Auf Platz zehn landen festverzinsliche Wertpapiere (5 Prozent).

Kantar TNS befragte dazu im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen mehr als 2000 Bundesbürger im Alter von über 14 Jahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6502239?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686169%2F
Nachrichten-Ticker