Mate 30-Premiere in München
Huawei stellt neues Smartphone am 19. September vor

Berlin (dpa) - Huawei wird sein neues Top-Smartphone am 19. September in München vorstellen. Es dürfte allerdings wegen der US-Blockade nur ohne vorinstallierte Google-Apps erscheinen dürfen, was schlecht für die Verkaufschancen in Europa wäre.

Montag, 02.09.2019, 12:16 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 12:24 Uhr
Kommt das neue Smartphone Mate 30 mit dem Huawei-Betriebssystem Harmony OS?
Kommt das neue Smartphone Mate 30 mit dem Huawei-Betriebssystem Harmony OS? Foto: -

Huawei bestätigte den schon seit einiger Zeit kolportierten Termin zur Vorstellung des Modells Mate 30 mit einem wenige Sekunden langen Video bei Twitter ohne weitere Details.

Die US-Regierung hatte Huawei Mitte Mai unter Hinweis auf Sicherheitsbedenken auf eine schwarze Liste gesetzt. Damit dürfen amerikanische Unternehmen - auch etwa Google und Chip-Zulieferer - nur mit spezieller Erlaubnis Geschäfte mit Huawei machen. Die Blockade wurde zwar allerdings ausgesetzt - aktuell bis Mitte November. Google darf aber nur bereits im Markt eingeführte Modelle weiter mit Updates versorgen - das Mate 30 dürfte als neues Gerät gelten, für das der Aufschub der Blockade nicht gilt.

Zu den Google-Apps gehört neben Karten und Gmail auch die Download-Plattform Play Store, über die die Geräte mit Apps versorgt werden. Huawei hat bereits eine eigene App-Plattform, aber in Europa greifen die meisten Nutzer auf Google-Dienste zurück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6894668?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686169%2F
Nachrichten-Ticker