Mo., 30.11.2020

Impfung rückt näher Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen

Eine Krankenschwester bereitet eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff der US-Biotech-Firma Moderna gegen Covid-19 vor.

Der Wettlauf um den ersten Corona-Impfstoff geht im Rekordtempo weiter. Der US-Konzern Moderna will eine Zulassung in der EU beantragen. Eine Impfung noch in diesem Jahr rückt damit näher. Von dpa

Mo., 30.11.2020

Wegen Corona-Pandemie WHO erwartet Tausende zusätzliche Malaria-Tote

Eine Mücke der Gattung «Anopheles gambiae», ein bekannter Verbreiter der Malaria-Erkrankung saugt Blut aus dem Arm. Die Zahl der Malaria-Fälle ist von 238 Millionen im Jahr 2000 auf 229 Millionen 2019 leicht gesunken.

Sind die Mediziner mit dem Corona-Virus beschäftigt, fehlt Hilfe im Kampf gegen die Malaria. Die Weltgesundheitsorganisation befürchtet, dass die Zahl der Malaria-Toten stark steigen könnte. Von dpa


So., 29.11.2020

Astronomie Feuerkugel über Deutschland gesichtet

Das Archivfoto zeigt Sternegucker mit einem Teleskop.

Vor allem im Westen und Südwesten haben Sternegucker in der Nacht ein bislang unbestimmtes helles Objekt am Himmel gesehen. Ursache war höchstwahrscheinlich ein Relikt aus der Planetenentstehung. Von dpa


So., 29.11.2020

Titel verteidigt Zauneidechse ist erneut «Reptil des Jahres»

Durch die Corona-Krise wird die Zauneidechse, erneut als «Reptil des Jahres» ausgezeichnet.

Corona ist schuld an vielen Phänomenen. Auch in der Welt der tierischen Titelträger hinterlässt das Virus seine ungewöhnlichen Spuren. Denn so verteidigt nun ein «Reptil des Jahres» seinen Titel. Von dpa


Sa., 28.11.2020

Klimawandel Studie: Strömung im Nordatlantik ist stabil

Ein Orca vor der Küste Nordnorwegens.

Forscher unter anderem aus Kiel haben sich die Meeresströmungen im Nordatlantik auch vor dem Hintergrund des Klimawandels angeschaut. Die Bewegungen haben sich demnach nicht verändert, wohl aber die Wassereigenschaften. Von dpa


Sa., 28.11.2020

Digital einsehbar «Haderbücher» geben Einblick ins Dorfleben vor 500 Jahren

«Haderbücher» des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit aus dem Stadtarchiv Ingelheim - einzigartig in Deutschland.

Welche Schmach: Im Sommer 1521 klagte der Ingelheimer Henne Pfeffer, dass er öffentlich als «Lecker» beschimpft worden sei. Einzigartige Gerichtsprotokolle haben diesen und anderen Zoff festgehalten. Von dpa


Fr., 27.11.2020

Aussichtsreicher Impfkandidat Corona-Impfstoff von Astrazeneca kommt auf den Prüfstand

Eine Ampulle mit Corona-Impfstoff, der von AstraZeneca und der Universität Oxford entwickelt wurde.

Der vom Pharmakonzern Astrazeneca entwickelte Corona-Impfstoff zählt zu den aussichtsreichen Kandidaten im Kampf gegen die Pandemie. Doch es kommt zunehmend Kritik auf. Nun kommt das Mittel auf den Prüfstand. Von dpa


Fr., 27.11.2020

Älter als Dinosaurier Insekt des Jahres: Ein Jahr für die Eintagsfliege

Eine Dänische Eintagsfliege (Ephemera danica) hängt an einem Ast. Sie sind älter als Dinosaurier - nun wird die Dänische Eintagsfliege als Insekt des Jahres besonders gewürdigt.

Sie fliegen nur ein paar Tage, dann ist das Leben der Eintagsfliegen auch schon wieder vorbei. Immerhin: Als «Insekt des Jahres» erhalten sie 2021 ein Jahr lang eine besondere Aufmerksamkeit. Von dpa


Fr., 27.11.2020

«Chang'e 5» Chinas Flug zum Mond: «Ein echtes Wunschziel» für Geologen

Der Supermond erhebt sich über einem Logo für ein chinesisches Staatsunternehmen.

Schon zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren ist China auf dem Weg zum Mond. Als größte Herausforderungen sehen Experten dieses Mal nicht die Landung, sondern die Rückkehr mit Gesteinsproben an. Von dpa


Do., 26.11.2020

Corona ein Problem Aids-Experten: HIV-Infektionen müssen früher erkannt werden

Aktivisten stellen auf einer Veranstaltung im Vorfeld des Welt-Aids-Tags Kerzen auf, die eine rote Schleife formen - ein weltweit anerkanntes Symbol für die Solidarität mit HIV-Infizierten.

Bei richtiger Therapie können HIV-Infizierte weitgehend normal leben. Aber es hapert mit der Früherkennung, nicht nur in armen Ländern, auch in Deutschland. Die Corona-Pandemie ist ein weiteres Problem. Von dpa


Do., 26.11.2020

«Indiz der Klimaerhitzung» Wanderlibelle ist Libelle des Jahres

Eine weibliche Wanderlibelle hält sich mit ausgebreiteten Flügeln an einer Pflanze fest.

Die wenig spektakulär aussehende Wanderlibelle ist zur Libelle des Jahres gekürt worden. Grund für die Auszeichnung ist ihre Anpassung an die voranschreitende Klimakrise. Von dpa


Do., 26.11.2020

Für Technik und Innovation Preis an Entwickler von Fertigungstechnik für Mikrochips

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l.) ehrt das Gewinnerteam Michael Kösters (v.l.n.r.), Peter Kürz und Sergiy Yulin für die Entwicklung der EUV-Lithographie.

Wärmedämmung für Gebäude, leistungsfähige Mikrochips und Roboter für die Mikrochirurgie: Drei Projekte waren für den Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten nominiert. Jetzt hat eine Jury entschieden. Von dpa


Mi., 25.11.2020

Kann Hirnentzündung auslösen Seltenes Borna-Virus: Zwei weitere Todesfälle in Bayern

Ein Patient liegt auf der Intensivstation eines Krankenhauses. An einer Infektion mit dem sogenannten Borna-Virus sind in Bayern in diesem Jahr zwei weitere Menschen gestorben.

Lange war die Bornasche Krankheit nur von Nutztieren bekannt. Doch Nachweise seit 2018 bestätigen: Auch beim Menschen sorgt das Virus in Deutschland für Todesfälle - wenn auch sehr selten. In diesem Jahr sind weitere dazu gekommen. Von dpa


Di., 24.11.2020

BVL-Präsident: «Unerhört» Corona: Experten warnen vor vermeintlichen Wundermitteln

Verbraucherschützer sind unter anderem gegen ein Unternehmen vorgegangen, das damit warb, Hanföl (im Bild) könne die Empfänglichkeit gegenüber allen Arten von Virusinfektionen verringern.

Berlin (dpa) - Experten warnen vor dubiosen Corona-Schutz-Versprechen bei Anbietern von Mitteln wie Ingwerextrakt und Hanföl. Von dpa


Di., 24.11.2020

Forscher hoffen auf Gestein China auf dem Weg zum Mond

Die Rakete vom Typ «Langer Marsch 5» startet vom Wenchang Space Launch Center Richtung Mond.

Die junge Raumfahrtnation China will mit den USA und der Sowjetunion gleichziehen und Gestein vom Mond holen. Forscher setzen große Hoffnungen auf die Proben. Wie riskant ist der Flug? Von dpa


Di., 24.11.2020

Lüften hilft erst mal Lufthygiene-Experten für langfristige Lösungen an Schulen

Fenster einer Schule sind zum Lüften geöffnet.

Lüftungsanlagen, Geräte mit Filtern oder UV-Licht - was sollte in Corona-Zeiten in Schulen zum Einsatz kommen? Die beste Akut-Lösung sei eine, die für manchen vielleicht «übersimpel und steinzeitlich» klinge, heißt es dazu vom Umweltbundesamt. Von dpa


Mo., 23.11.2020

Weniger Tote durch Schadstoffe Luftqualität in Europa bessert sich

Unter einer Dunstglocke liegt der Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz.

Wer in Europa einen tiefen Atemzug nimmt, bei dem strömen weniger Schadstoffe in die Lungen als noch vor gut zehn Jahren. Trotzdem sterben immer noch Hunderttausende Europäer in Folge der Belastung mit Feinstaub und anderen Schadstoffen vorzeitig. Von dpa


So., 22.11.2020

Zur Ozeanbeobachtung Satellit «Sentinel 6» ins All gestartet

Der Satellit «Sentinel 6 Michael Freilich», der die Ozeane der Erde beobachten und kartieren soll, ist erfolgreich ins All gestartet.

Schmelzende Polkappen, Anstieg des Meeresspiegels: Im Zuge des Klimawandels drohen für Mensch und Umwelt große Gefahren. Ein neuer Satellit soll nun die Ozeane beobachten. Von dpa


So., 22.11.2020

Mögliche Nebenwirkungen Drohen nach Corona mehr andere Infektionen?

Der Wegfall der Corona-Maßnahmen könnte sich laut den Forschern auf die saisonalen Erreger auswirken - unter anderem auf die Grippeviren vom Typ Influenza-A (IAV).

Die Corona-Maßnahmen schützen nicht nur vor Sars-CoV-2, sondern auch vor anderen Krankheitserregern. Einer Simulation zufolge könnten die Menschen nach dem Wegfall der Corona-Regeln anfälliger für andere Infektionskrankheiten sein. Experten halten das für Spekulation. Von dpa


Sa., 21.11.2020

Spektakulär Pompeji: Alltagsdetails von Vulkan-Opfern erforscht

Die Überreste der zwei Männer, die vermutlich vom Ausbruch des Vesuvs am 25. Oktober 79 nach Christus überrascht wurden, sind bei Grabungen im Bereich einer Vorstadtvilla in Civita Giulina, rund 700 Meter nordwestlich von Pompeji, entdeckt worden.

Der Vulkanausbruch begrub am Golf von Neapel eine ganze Stadt. Nun finden Archäologen in Pompeji zwei Opfer und können zahlreiche Details rekonstruieren. Von dpa


Fr., 20.11.2020

Biontech und Pfizer Zulassungsantrag für Corona-Impfstoff in den USA eingereicht

Biontech-Mitarbeiter im Labor. Das Mainzer Unternehmen hat bei der US-Arzneimittelbehörde eine Notfallzulassung für seinen Corona-Impfstoff beantragt.

Gerade erst haben sie beeindruckende Daten zu ihrem Corona-Impfstoff vorgelegt. Nun gehen Biontech und Pfizer den nächsten Schritt - und beantragen eine Zulassung in den USA. Die Produktion des Wirkstoffs könnte sofort nach Genehmigung beginnen. Von dpa


Fr., 20.11.2020

Zweifel an der Wirksamkeit WHO rät von Remdesivir bei Covid-19 ab

Wegen Zweifeln an der Wirksamkeit rät die WHO vom Remdesivir-Gebrauch ab.

Einst galt das Ebola-Medikament Remdesivir als Hoffnungsträger gegen Corona-Erkrankungen. Auch US-Präsident Donald Trump wurde damit behandelt. Nach Zweifeln an der Wirksamkeit rät die WHO nun aber von seinem Gebrauch ab. Von dpa


Fr., 20.11.2020

In über 8400 Metern Höhe Mikroplastik in der Todeszone des Mount Everest

Forscher fanden selbst in der Todeszone des Mount Everest noch Mikroplastik.

Einmal ganz nach oben, auf den höchsten Berg der Welt - den Mount Everest. Diesen Traum erfüllen sich mehr und mehr Menschen. Das hinterlässt Spuren in der einst unberührten Natur. Von dpa


Fr., 20.11.2020

Weltgesundheitsorganisation Kampf gegen Antibiotika-Resistenz: Aktionsbündnis gestartet

Eine Packung eines Antibiotikums liegt auf einem Tisch einer Apotheke. Die WHO hat im Kampf gegen Antibiotika-Resistenz ein Aktionsbündnis gestartet.

Genf (dpa) - Die weltweit wachsende Antibiotika-Resistenz ist nach Einschätzung der Vereinten Nationen eine der größten Bedrohungen für die Gesundheit von Menschen, Tieren, Pflanzen und der Umwelt. Von dpa


Do., 19.11.2020

Behandlungsversagen WHO warnt vor Resistenzen gegen Malaria-Medikamente

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor Resistenzen von Malaria-Erregern gegen Medikamente in einigen asiatischen Ländern.

Im Kampf gegen Malaria gibt es ein großes Problem: Bei einigen Erregern schlagen die Medikamente nicht mehr an. Von dpa


1 - 25 von 4030 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland